Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherständer für Schreibtisch gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Flügelhornist
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jun 2011, 11:00
Hi,

ich bin schon eine Ganze Weile auf der Suche nach Lautsprecherständern für meine Karat 720.2, welche Raum bedingt auf meinem Schreibtisch Platz finden müssen.

Leider scheint es für diese Art der Aufstellung nur relativ wenige Ständer zu geben. Mir sind bis jetzt als einzige halbwegs attraktive Möglichkeit die Dynaudio Sf1 ins Auge gefallen. Leider kann ich diese Ständer von den klanglichen Eigenschaften kaum einschätzen, habe jedoch meine Bedenken, da es sich nur um ein gebogenes Blech handelt.

http://www.hifi-regl...f_1-100002895-si.php

Alternativ habe ich an Wandhalterungen gedacht, da ich dadurch deutlich mehr Platz auf dem Schreibtisch hätte, aus akustischer Sicht dürften diese jedoch ausscheiden. Ich hatte mal versucht, wie die Karat klingen, wenn ich diese nah an die Wand schiebe (1-2 cm Luft) und war sehr enttäuscht. Für diese Aufstellung würden mir, wenn die Vogels VLB 200 gefallen, da ich bei diesen meine Lautsprecher nicht anbohren muss.

http://www.hifi-regler.de/shop/vogels/vogels_vlb_200.php

Zu dem Thema Anbohren sind mir noch zwei Schrauben an der Unterseite meiner Lautsprecher aufgefallen. Weiß jemand, ob die Bauteile im Lautsprecher festhalten oder zur Montage auf Ständern gedacht sind?

Ich hoffe jemand kann mir einen guten Ständer empfehlen oder etwas zu den vorgestellten Produkten sagen. Mir ist das Aussehen der Ständer sehr wichtig, da ich eine Wohnliche Atmosphäre haben will und kein Studio. Preislich wäre mir etwas in der Region um 50€ das Paar sehr recht. Falls jemand etwas gutes gebrauchtes hat oder gesehen hat, wäre ich dem auch nicht abgeneigt.

Grüße Sven
Flügelhornist
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jun 2011, 12:41
Es war mir klar, dass ich mit dieser Frage kein großes Interesse erwecke. Aber, dass keiner Erfahrungen mit einer Ähnlichen Aufstellung gesammelt hat, kann ich mir nicht vorstellen.

Als günstigere Alternative habe ich noch die Desktopständer für die Adam A5 gefunden, wobei diese optisch für mich schon sehr grenzwertig sind.
kadioram
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2011, 10:53
Hi,

zu den Karat gibt es doch passende Ständer von Canton (deshalb auch die Bohrungen unen an deinen Karats).#
Hast du nicht die Möglichkeit, die LS unmittelbar neben oder hinter deinem Schreibtisch zu platzieren? Mehr Platz als ein DIN A4-Blatt brauchen die nicht.


Grüße
Flügelhornist
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jun 2011, 10:16
Hi,

leider habe ich nicht den Platz für normale Lautsprecherständer, da ich rechts und links von dem Schreibtisch nur 20cm Platz habe und die Lautsprecher sonst zu weit auseinander stehen würden. Die einzige Möglichkeit mit Ständern wäre den Schreibtisch etwa 40cm in den Raum zu ziehen und selbst dann bräuchte ich sehr hohe Ständer, was die originalen nicht erfüllen.

Aber es ist schon einmal gut zu wissen, dass die Schrauben wirklich für eine Ständermontage vorgesehen sind.

Grüße Sven
Flügelhornist
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jun 2011, 15:35
Ich wollte nur nochmal posten, wie die Suche ausgegangen ist, falls jemand ein ähnliches Problem hat.

Ich habe mir die Dynaudio SF1 gekauft. Der Straßenpreis beträgt etwa 60€ das Paar. Als Student habe ich diese sogar noch einmal etwas günstiger bekommen.

Ich kann diese Ständer ohne Wenn und Aber empfehlen. Die Ständer sind sehr massiv und für die geringen Ausmaße sehr schwer. Dadurch, dass auf der Oberseite Gummipuffer sind und an die Unterseite ebenfalls Gummiteile geklemmt werden, haben sich die Vibrationen meines Schreibtisches sehr stark verringert. Insgesamt ist der Klang deutlich sauberer und detailreicher geworden, vor allem in den Tiefen. Leider hat der Bass aber an Volumen verloren, was wohl daran liegt, dass der Schreibtisch nicht mehr als Resonanzkörper fungiert.

Was mir noch aufgefallen ist, dass manche Instrumente, obwohl diese auf beiden Lautsprechern gespielt werden dennoch eindeutig den Lautsprechern zugeordnet werden können, während hingegen die meisten Stimmen und Instrumente schön sauber Positionen zwischen den Lautsprechern einnehmen. Liegt das eventuell an einer schlechten Aufstellung, bei der Töne gewisser Frequenzen (wäre eine Erklärung, die mir in den Sinn gekommen ist, aber noch nicht näher verfolgt wurde) eventuell nicht sauber abgestrahlt werden oder haben die Beim Produzieren der CD Murks gemacht? Aso, das Ganze ist mir bei mehreren CDs aufgefallen.

Für das am Schluss von mir angesprochene Phänomen sollte ich eventuell einen neuen passenderen Threat aufmachen, da dies nichts mit den Ständern zu tun haben dürfte. Die Frage ist nur, wo das genau hingehört.

Grüße Sven
m2catter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Jun 2011, 09:44
Hi Swen,
moeglicherweise ist der Abstand zwischen den Boxen wie auch Dein Abstand zu den Boxen der Grund dafuer. Am Schreibtisch wirst Du wohl immer einen Kompromiss eingehen muessen.
Ein anderer Hersteller hoeherwertiger Staender(auch Wand) waere Target England gewesen,
liebe Gruesse Michael
Flügelhornist
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jun 2011, 10:48
Hi,

die Target Ständer hatte ich mir auch angeschaut, aber da war nichts für mich dabei. (oh Mann, ist das ein toller Satz für mutwillige Fehlinterpretatonen )

Ich hatte gestern noch ein wenig mit den Lautsprechern herumgespielt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass die Ständer auf keinen Fall an der Erscheinung Schuld sind. Mir ist nur durch das genauere Hinhören, nachdem ich die Lautsprecher auf die Ständer gestellt habe, das Ganze aufgefallen. Auch ist mir aufgefallen, dass die Ortbarkeit unabhängig von Frequenzen ist. Manchmal tritt das ganze bei tiefen Frequenzen (z.B E-Bass) an anderen Stellen bei hohen auf. Einen Teil der Erscheinungen, die ich nach dem ersten Hören noch gefunden habe konnte ich wieder ausschließen, da z.B.die Lead-Gitarre und die Rhytmus-Gitarre auf die Verschiedenen Lautsprecher gelegt sind, aber das Gleiche spielen.

Ich werde heute Abend, wenn ich etwas mehr Zeit habe, noch mit der Lautsprecheraufstellung und Hörentfernung experimentieren. Aber momentan habe ich ein ideales Stereodreieck, weshalb es wenn eher am Raum liegen wird. Aber da lasse ich mich vom Ergebnis überraschen.

@Michael: Bitte schreib mich mit "v" diese eingedeutschte Schreibweise mit "w" ist meiner Meinung nach einfach nur abartig

Grüße Sven
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherständer Gesucht!
-Musikfreak- am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  9 Beiträge
gute Lautsprecherständer gesucht
Alexxa am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecherständer
hannes2004 am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecherständer
rebel32 am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecherständer
gulli am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  11 Beiträge
lautsprecherständer
isabär am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  2 Beiträge
lautsprecherständer ?
fresh_m am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  2 Beiträge
Konstruktionsfragen für Lautsprecherständer
freezor am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  5 Beiträge
Lautsprecherständer für Behringer Truth B2031P
Domskibus am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecherständer
sondermodell am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.327