Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TEVION FLS 292 Funklautsprecher PROBLEM

+A -A
Autor
Beitrag
Soundy73
Inventar
#1 erstellt: 10. Mrz 2015, 11:32
Guten Tag liebe hilfsbereite Forumsmitglieder!

Ich habe mir über den Versandhandel Funklautsprecher Typ: Tevion FLS 292 zugelegt und bin mittelschwer verärgert.
Ich hatte am vorgesehenen Einsatzort bereits, je Box eine geschaltete Steckdose installiert und nun hilft das alles nichts, da jedes Mal, wenn man die Lautsprecher "zünden" möchte die Leiter geholt werden muss (Lautsprecher stehen auf Hochschränken) und die Lautsprecher einzeln eingeschaltet werden müssen, mittels der Gnubbeltaste auf dem Oberdeck

Somit stellen sich mir zwei Fragen und eine Feststellung:

  1. Wo bekomme ich für die China-Plaste-Kisten schaltungsunterlagen her, um dem Missstand Herr werden zu können (Nachrüstung).
  2. Oder gibt es eine in der BDA nicht genannte Funktion, die Boxen bei anlegen der Betriebsspannung einzuschalten?
  3. Es hilft mir nur peripher, dass es vielleicht andere ähnlich geartete Gerätschaften gibt, die die Funktionalität erfüllen. Wenn jedoch schon jemand die gleiche Problematik wirtschaftlich günstig umschifft hat, so ist der Tipp hier ggf. richtig.


Ich danke somit für die Mühe, die ich mache und verbleibe vorerst...
Soundy73
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2015, 15:18
Gerade mal die ooginool BDA in Vollversion (lag nicht in diesem Umfang bei!) heruntergeladen.
Das war aufschlussreich aber ebenfalls in der falschen Richtung:

  1. Nach ca. 15 Minuten im Standby-Modus (grüne LED leuchtet) schalten sich die Boxen automatisch aus.
  2. Durch Drücken der Taste STANDBY auf der Fernbedienung schalten sie die Lautsprecher einzeln in den Standby-Modus - ABER NICHT EIN! kruzifix
  3. Die Station schaltet sich automatisch auf Standby, wenn sie ca. 4 Minuten kein Tonsignal erhalten hat - Na klasse (s.o.) => kein Signal => Boxen AUS


Somit ist ein umweltfrevelnder Dauer-Standby-Betrieb, der das Leiter-Problem umschiffen lassen hätte, auch nicht möglich
Nun muss ich also irgendwie die Intelligenz dieser Dinger bekämpfen
Soundy73
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2015, 12:35
Na da hat wohl sonst keiner ein Problem mit der Funktionalität der günstigen kleinen Scheißerchen?
Somit werde ich gelegentlich mal von der Sektion der Kisten berichten, denn ich lasse mich von solchen Kisten nicht vereimern.

Leider befürchte ich, dass man wohl zur Erlangung der Schaltungsunterlagen/des Servicemanuals, malaiisch oder chinesisch sprechen können sollte
Soundy73
Inventar
#4 erstellt: 11. Mrz 2015, 14:58
Aufgrund fehlender Sprachkenntnisse habe ich mich vertrauensvoll an den Importeur gewendet
Soundy73
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2015, 22:26
Die (vermutlich!) automatische Antwort kam noch heute:


Sehr geehrter Herr Dingens,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne können Sie das Gerät auf Ihre Kosten an folgende Adresse einsenden. Darauf erhalten Sie dann einen Kostenvoranschlag für die Reparatur.

Service Center...


Fand das nicht wirklich witzig, da ich nicht beabsichtige, das "Jugend forscht"-Team im Reparaturbetrieb mit Forschungsgeldern zu versorgen. Diesem meinem Unmut habe ich mit, wie ich meine, moderaten Worten Ausdruck verliehen. Mal kucken, was nun passiert.
Soundy73
Inventar
#6 erstellt: 12. Mrz 2015, 14:51
Antwort von Radio Eriwan - ähhh dem besagten Servicecenter (heute 9:55 Uhr):


Sehr geehrter Herr Dingens,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und entschuldigen Sie bitte die vorausgegangene email.

Sie haben vollkommen Recht, dass ein Einsenden der Funklautsprecher hierzu nichts bringen würde, da wir keine Modifikationen an diesen Geräten vornehmen.

Ein Schaltplan hierzu gibt es nicht, die Boxen und etwaige Ersatzteile wurden direkt getauscht. Wir bitten um Verständnis.


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne weiter zur Verfügung.


Also Eigeninitiative gefragt - Hatte sowas befürchtet.

Positiv zu bewerten: Man hat sich gekümmert!
Aber man sieht auch die Grenzen dieser Wegwerf-Produktionen. Da weint das Technikerherz denn doch ein wenig, denn so übel klingen die Dinger nicht, dass man beim kleinsten Fehler gleich die "Wertstoffannahmestelle" anlaufen müsste.
pelowski
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2015, 15:05
Hallo,

ich verstehe nicht ganz warum du dich weiterhin mit diesen Fehlkonstruktionen herumärgern willst.

Sende den Müll zurück und vergiss ihn.

Wenn du das nicht willst, dann wünsche ich dir frohes Basteln.

Grüße - Manfred
Soundy73
Inventar
#8 erstellt: 12. Mrz 2015, 15:39
Hallo Manfred!

Leider habe ich da nur "Mitspracherecht", da die so gut ins Küchendesign passen.

Also werde ich basteln müssen. Sind rauschfrei und klingen nicht so übel, wie bereits oben verortet, zudem sind sie neu. War ein wenig entsetzt, als ich zu lesen bekam, dass es die Dinger anno 2009 (!) bei Feinkost-Albrecht gegeben haben soll.
Bei der Preislage (~45€uronen) kann selbst ich ja nicht so großen Schaden machen

Leid-/WAF-geplagter Elektrokomiker sagt danke für's Mitgefühl.
Soundy73
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2015, 11:15
So, mal wieder diese Baustelle, aber nur kurz, der Garten wartet auf Doing.

Ich wollte von der "Sektion" berichten und Quincy war tätig. Alles fing damit los, dass ein normaler Kreuzschlitz-Schraubendreher viel zu kurz ist, die Köpfchen in den tiefen Schlünden zu erreichen. Einbrecherschutz - Aber das hält natürlich mich nicht ab. Einen langen Justierschraubendreher etwas abgeschliffen und ran ans Interieur. Nun gibt's Bilder:

Übersicht Tevion

Blitzsauber aufgebaut, für die Preislage, alles steckbar, der Hochtöner über einen Hochpass 2. Ordnung, der "Bass" über Spule (1.Ordnung) an einem TDA2005 angebuchselt. Aufgrund Spritzwasserschutz das vorgeformte und vorgestanzte Bassreflexrohr verschlossen. Die umlaufende Dichtung aus Silikonmaterial nicht verklebt aber vermutlich wasserdicht.. Gehäuse stabil (für so'n Plasteteil) und als Trapezoid ausgeformt. Ich fand sogar etwas Dämm-Material vor. Soweit nix zu meckern und erklärt den annehmbaren Klang.

Nun zum "Eingemachten":

Tevion von innen

Der Elektronikprint auf einem Kuststoffträger ins Gehäuse eingeschraubt, alles steckbar. Schonmal gute Voraussetzunegn für einen Eingriff.
Zum Print selbst, fand ich im weltweiten Orakel keine näheren Details, aber so schlimm wird's ja nicht sein. TDA2005 mit Kühlkörperchen dürfte wohl so bummelig 5W an die LS-Kombi liefern. Darauf sind auch die Spulen in der Weiche maximal ausgelegt, wenn ich so kucke. Zwecks Fernbedienung werkelt ein PT2249AHN, dem ich ein Datenblatt abringen konnte. Damit müsste sich eigentlich die Funktionalität ergründen und Abhilfe zur künstlichen "Intelligenz" schaffen lassen. Doch nun ist gutes Wetter, mal sehen, ob heute neben Garten und Training, noch 'was geht. Muss erstmal dann studieren und messen, bevor ich 'was kaputt mache. Also bitte Geduld, falls es überhaupt irgendjemanden interessiert.

Nur noch kurz ein Blick auf die Lautsprechermimik:

Tevion von innen

Die Spulen kann man erkennen, der (3µF) Elko vor dem Hochtöner ist mit auf'm Print. Das Platinchen dient nur der Betriebszustandsanzeige und beherrbergt LEDs.

(Edit musste mal wieder die Schlampigkeit meiner Vorderfüße glätten.)


[Beitrag von Soundy73 am 18. Mrz 2015, 11:17 bearbeitet]
Soundy73
Inventar
#10 erstellt: 19. Mrz 2015, 19:10
"Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!" - Der Drops ist gelutscht.

Nachdem ich hochtechnisch sinnuliert hatte, wie man denn am FB-Interfatze einen Einschaltbefehl generieren könne und mir da nicht recht etwas dazu einfallen wollte, da der verwendete Befehlsumfang ja recht rudimentär ist. Dachte ich mir: "think simple!" - manchmal echt die beste Lösung. Denn was brauchen die Biester um eingeschaltet zu werden? - Einen längeren (~5/6 sec.) Tastendruck auf <EIN>. Na dann wollen wir mal...

Tevion Umbau


kurz gekuckt (öhmsch), wo denn die EIN-Taste sich den Weg durchs Leitungsgewirr bahnt und dort angedockt.

Tevion Umbau

Auf Lochraster mit soda-Teilen (soda, weil sie sowieso gerade da waren) schnell eine Einschaltverzögerung gebaut und ab damit in die Dose...
Betriebsspannungs-Erscheinen startet die Einschaltverzögerung, Wechsler am Relais benutzt, d.h. nach der Einschaltverzögerung öffnet der parallele EIN-Schalter - Und siehe da, funzt, wie mein' Mann seiner.

Tevion Umbau

Ausprobiert und nächstes Problem: Zu laut und keine kleinere Startlautstärke wählbar, vermutlich ~50%.

Also den Sender geöffnet und ganz rustikal die Cinch-Buchsen kastriert. Poti dazwischen (100 kOhm Tandem) und schon ist sie einstellbar die Grundlautstärke - denn die Dinger hängen ja an der "Tape-Schleife"
Auf dem Bild sieht man den Anfang meines frevelhaften Tuns:

Tevion Umbau

..einfach durchgeknipst, die Innenleiterkontakte
Die Moral von der Geschicht...

niemals aufgeben

Und was kommt jetzt?
Thread geschlossen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tevion FLS 600 Funklautsprecher - defekter Sender?
Maryleen am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  5 Beiträge
Kann man diese Tevion FLS 600 Funklautsprecher auch einzeln kaufen?
Bob76 am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  4 Beiträge
Funklautsprecher
Wolle789 am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  3 Beiträge
Funklautsprecher
reinwald am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  6 Beiträge
Funklautsprecher
rollwald am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  16 Beiträge
Funklautsprecher
LZG am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  2 Beiträge
Funklautsprecher direkt an LS Ausgang
schlussi am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  2 Beiträge
Funklautsprecher schwach
sat-ecki am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  2 Beiträge
Lexfield Funklautsprecher
hansfischi am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  3 Beiträge
Funklautsprecher für einen Feuchtraum
Manfred_H. am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.10.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedufish
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.465