Betasub 38A - Omega 20A - Quantum 753 - Blaupunkt LAB 305

+A -A
Autor
Beitrag
Otis_Sloan
Inventar
#1 erstellt: 17. Jul 2020, 21:43
Hallo Leute,

Ich wollte Mal eine Rezension über ein paar Lautsprecher schreiben, die ich in Betrieb habe.
Es geht um folgende Modelle:

Magnat Quantum 753 Kompaktbox
Blaupunkt LAB 305
Magnat Omega 20A Sub
Magnat Betasub 38A

Die Magnat Quantum 753 Kompaktbox hat ein sehr klares und analytisches Klangbild.
Hier kann ich deutlich mehr Details raushören als mit vielen anderen Boxen.
Meine Eltern habe die nuBox 513, bei welcher ich die Sprachverständlichkeit nicht so gut einschätzen würde als bei der Quantum 753.
Die Quantum 753 klingt gerade in den oberen Mitten deutlich heller, die nuBox 513 ist in den Mitten generell etwas zurückhaltender.
Ein Vergleich im Bassbereich ist sinnlos, da die nuBox eine Standbox ist und die Quantum 753 nicht.
Die Hochtonauflösung der Quantum 753 ist ein Traum.

Komme nun mal zu den technischen Daten:
Auf dem Datenblatt vor mir steht 30-50000 Hz.
Habe gerade drei Basstest durchlaufen lassen.
Bei 32 Hz kann ich hören, dass die Box was von sich gibt, einen ordentlichen Pegel bekomme ich aber erst ab 64 Hz. Für ne Kompaktbox normal. Kein Problem für mich.

Nun zu was Besonderem, die
Blaupunkt LAB 305

Ja richtig, die wurde so um 1970 rum gebaut.
Sie spielt unaufdringlich, die Hochtonauflösung ok, aber kein Vergleich zur Quantum 753.
Einen analytischen Charakter hat sie definitiv nicht. Sie klingt in den unteren Mitte kräftiger als die meisten Kompaktboxen die heute verkauft werden. Zum Fernsehen ist sie recht angenehm, da sie niemals forsch auftritt.

Auf der Rückseite ist ein Aufkleber.
Laut Hersteller 40-20000Hz.
Habe wieder die Basstests durchlaufen lassen.
Bei 58Hz erhalte ich noch einen guten Pegel, weiter unten wird´s dann schon sehr dünn.
Damit kommt sie ein bischen weiter runter als die Quantum 753.
Zudem fällt auf, dass die Blaupunkt nicht so abrupt ins Bassloch fällt.


Nun die Subwoofer:

Der Magnat Betasub 38A polarisiert stark.

Er gehört ganz klar nicht in eine Kategorie eines SVS. Egal welcher davon.
Aber: Er bringt ordentlich Druck, dröhnt bei mir kein bischen, und ist trotz gegenteiliger Meinungen nicht nur für Filme geeignet.
Ich habe gerade die Dixie Chicks laufen, und der Bass wird klar und trocken wiedergegeben.
Abgeriegelt habe ich ihn bei 70 Hz, da übernehmen die Quantum 753 oder die LAB 305.
Nun ein bischen mehr Energie drauf mit Avril Lavigne´s "Hello Kitty".
Hier treiben die elektronischen Beats und der synthetische Bass ordentlich.
Dass der Betasub 38A sehr unpräzise spielen soll könnte ich jetzt nicht sagen.
Klar er ist kein Rel S/510, aber da liegen auch 1500€ dazwischen.

Technische Daten:
Laut Datenblatt vor mir 18-200Hz.
Habe wieder die Basstests durchlaufen lassen.
Ab 24 Hz bemerke ich dass der Sub arbeitet, einen starken Pegel bekomme ich aber
erst ab 29 Hz.

Dachte mir schon, dass 18 Hz sehr optimistisch sind.


Nun eine Ecke kleiner.
Magnat Omega 20A.
Er wirkt geradezu dürr gegen den Betasub 38A.
Bei Rock und Metal macht er einen ganz guten Eindruck.
Kein Wunder, Frequenzen unterhalb von 40 Hz sind in diesen Stilen nicht sehr üppig gesät.
Bei tiefen Bässen merkt man schon, dass das nicht sein Aufgabengebiet ist.
Er spielt zwar ungefähr so tief wie der Beta, aber der Druck ist geringer.
Für 200€ aber klingt er recht präzise. Die Wucht eines großen Subs erreicht er natürlich nicht.
Dafür gibts Klipsch.

Technische Daten:
Laut Datenblatt vor mir 24-200Hz.
Habe wieder die Basstest durchlaufen lassen.
Ab 29 Hz kommt der Pegel in Fahrt, darunter ist bei mir im Hörraum nicht viel wahrzunehmen.
Für Musik im nicht zu großen Hörraum ist er ganz ok.

Interessant ist aber:
In meinem Hörraum liegen die tiefsten Frequenzen des Omega 20A und die des Betasub 38A, praktisch gleich auf. Doch der Betasub 38A hört sich viel mächtiger an.
Die 38cm Membran des Betas ist dann doch ausschlaggebend.

Wenn Jemand, der auch einen dieser Lautsprecher hat, seine Erfahrung schreiben möchte, würde ich mich sehr freuen.
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2020, 22:11
Guten Abend Otis_Sloan,

vielen Dank für Deine Rezensionen.

Die LAB305 ist ein geschlossener Lautsprecher, deshalb fällt der Pegel im Bass nur mit 12dB pro Oktave (halbe Frequenz) ab.

Bei Bassreflex sind es 24dB/Oktave.

Zudem fällt auf, dass die Blaupunkt nicht so abrupt ins Bassloch fällt.

Daran dürfte das liegen.

Da kann mit dem Roomgain ein ordentlicher Bass drin sein, der nicht dröhnt.
Soweit mir bekannt ist, sind in dem Lautsprecher zwei ovale Konushochtöner pro Seite verbaut und die sind natürlich kein Auflösungswunder.

Beim Tiefgang wird gerne übertrieben.
Es macht einen Riesen Unterschied, ob die 30Hz bei -10dB (halbe Lautheit) oder bei -3dB (etwas leiser wahrnehmbar) angegeben sind.
Außerdem spuckt der Roomgain in die Suppe.
Zu den Subs kann ich deshalb nichts sagen.

Viele Grüße
Rainer
Otis_Sloan
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2020, 22:37
Hallo Rainer,

danke für die Erklärung.
War mir nicht klar, dass das geschlossenes Gehäuse der 305 diesen Effekt verursacht.

Werde beim nächsten Boxenkauf definitiv drauf achten.

MfG
Otis_Sloan
Inventar
#4 erstellt: 22. Jul 2020, 12:28
Bin gerade dazu gekommen zu testen wie weit die Nubert nuBox 513 bei mir zuhause runter kommt.

Laut Hersteller 36 – 22.000 Hz

Basstest bei mir:
28 Hz bemerkbar
ab 33 Hz guter Pegel

Jetzt ist mir klar was Nubert mit „ehrlichen“ Boxen meint.
Das ist die erste Box, die ich bei mir zuhause teste, die tatsächlich so tief runter kommt wie der Hersteller angibt.

Find ich gut.

MfG


[Beitrag von Otis_Sloan am 22. Jul 2020, 12:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Omega 300 oder Alpha 38A
bernhardkantner am 20.05.2003  –  Letzte Antwort am 30.05.2003  –  15 Beiträge
Magnat Omega oder Alpha?
FireD am 14.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2003  –  4 Beiträge
Mission 753
primus1111 am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  3 Beiträge
omega
Lukas.Prieler am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  2 Beiträge
suche günstige Mission 753
Klinty am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  5 Beiträge
Alternative zu Mission 753 ?
mc_mac am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  5 Beiträge
Omega Speaker
Peter_Hofstetter am 14.02.2020  –  Letzte Antwort am 16.02.2020  –  9 Beiträge
Mission 753 auf 5.1 aufrüsten
Tassenstößel am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  3 Beiträge
Magnat Quantum 655.
thejumo am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  2 Beiträge
Magnat Omega 530
Magnat_Omega_380 am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.279 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMischiko
  • Gesamtzahl an Themen1.535.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.187

Hersteller in diesem Thread Widget schließen