Enttäuscht von Canton LE 103

+A -A
Autor
Beitrag
Stupper
Neuling
#1 erstellt: 24. Mai 2004, 12:17
Hallo zusammen,

nach längerer Recherche hab ich mir vor 2 Wochen ein Paar Canton LE 103 (Regallautsprecher) für mein 16qm-Zimmer gekauft. Mein Receiver ist der YAMAHA RX-496RDS. Vom Klang der Boxen war ich anfangs sehr begeistert ...

... bis ich kürzlich mit nem Bass-Synthesizer meiner Musiksoftware einen Ton entdeckte bei welchem die Boxen, scheinbar in Resonanz gerieten und fürchterlich ratterten (das Wort "Sägen" beschreibt es vielleicht noch besser).

Es liegt nicht an der Entkopplung. Hab die Dinger auch mal angehoben. Das Rattern ist im Inneren der Box.

Da es Vorführmodelle waren, brannte ich den Sound auf CD und probierte im SATURN noch 2 andere Paare aus - leider mit demselben Ergebnis. Auch CD-Stücke mit markanter Basslinie (bei gehobener Lautstärke) führen zum gleichen Effekt.

Nun meine Frage: Ist das einfach so in der Preisklasse, oder sind die Boxen schon irgendwie im Eimer. Was gäbe es für Alternativen zur LE 103?

Wer's selbst mal austesten möchte, hier das Sample:
http://www.tunex.de/Synthbass.mp3
(bei gehobener Lautstärke)

Danke im Voraus.
Stupper
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2004, 12:35
Hi!
Vermutlich Strömungsgeräusche des BR-Tunnels.
Das sind doch 2Wege-Boxen? Bei starken Bässen helfen nur 3Wege-Boxen.
DschingisCane
Stammgast
#3 erstellt: 24. Mai 2004, 12:38
Da haste dir aber auch was fieses ausgesucht, bekomme Angst um meine Lautsprecher

Aber wiedergabe Fehler kann ich so nicht feststellen...


Könnte es sein das der Tieftöner angeschlagen ist ?

Die 103 ist nun mal ein Kompakt Lautsprecher und da darfst du dir vorallem im Bassbereich keine Wunder erwarten, aber auch mit anderen Regal LS wirst du hier vielleicht Probleme bekommen.


Hast du schonmal über einen Aktiv-Subwoofer nachgedacht um deine LS im Tiefbass zu entlasten ?

Oder du müsstest dich mal an LS mit einfach mehr Treiberfläche probieren wenns dir wirklich so auf Pegel ankommt.

Konsti
MeThAnOl
Stammgast
#4 erstellt: 24. Mai 2004, 12:41
Hallo

ich habs bei meinen auch gehört, allerdings musste ich dafür schon ziemlich aufdrehen. ein rattern oder sägen ist es jedoch nicht, es hört sich vielmehr so an als wenn beispielsweise ein blumentopf auf dem gehäuse stehen würde. irgendwas im gehäuse scheint also locker zu sein und in eigenresonanz zu geraten. vielleicht die frequenzweiche?
ich halte es jedoch nicht für dramatisch, denn es ist kaum hörbar und mit bestimmten testtönen kann man jede box ans limit bringen. bei musik auch in großen lautstärken höre ich übrigens nichts davon....
außerdem handelt es sich bei der 103 um eine kompaktbox, die wie ich finde, für ihre größe sehr pegelfest ist. aber wenn man sie mit basstarker musik füttert und dann auch noch richtig aufdreht.....
meine LE109 machen das geräusch bei diesem testton übrigens nciht, egal bei welcher lautstärke.
Stupper
Neuling
#5 erstellt: 24. Mai 2004, 12:54
Jo, danke für Eure Einschätzungen. Hab ich in etwa so erwartet. Werd mir jetzt also mal in Ruhe überlegen, ob ich damit leben kann, oder mich evtl. doch noch nach etwas Anderem umschauen.
Ich bin auch nicht so der Lauthörer, aber für ne kleine WG-Party sollte es schon reichen.
Grüße.
Stupper
Amerigo
Inventar
#6 erstellt: 24. Mai 2004, 13:08
Die LE 103 ist halt auch ein seeeeeehr günstige Box. Da gibt's halt schon Grenzen. Ein teurer, hochwertiger Regal-LS klingt da schon ganz anders.
MeThAnOl
Stammgast
#7 erstellt: 24. Mai 2004, 13:09

aber für ne kleine WG-Party sollte es schon reichen.
Grüße.


glaub mir das tuen sie. auf unserer abschlussparty mit zelten von der schule aus hab ich die anlage gestellt. freies feld, stromgenerator. die leute haben sich gewundert was die 103er leisten konnten. du entlastest deine boxen enorm indem du die klangregler auf neutralstellung belässt, dann können sie wirklich laut!
MeThAnOl
Stammgast
#8 erstellt: 24. Mai 2004, 13:12

Die LE 103 ist halt auch ein seeeeeehr günstige Box. Da gibt's halt schon Grenzen. Ein teurer, hochwertiger Regal-LS klingt da schon ganz anders.


auch ein teurer kompakt lautsprecher kann nicht die physik überlisten. wer mehr will braucht halt ein größeres gehäuse sowie größere membranen. das ein teurer lautsprecher meist auch besser klingt ist klar.


[Beitrag von MeThAnOl am 24. Mai 2004, 13:14 bearbeitet]
Bernd
Stammgast
#9 erstellt: 24. Mai 2004, 19:38
hallo, das Einschwinggeräusch ist wirklich fies. Aber sowohl meine "Großen" als auch meine kleinen Breitbänder (10 € Stückpreis) von Philips haben auch ohrenbetäubende Lautstärke ohne Anschlaggeräusche überstanden.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Mai 2004, 21:36


nach längerer Recherche hab ich mir vor 2 Wochen ein Paar Canton LE 103 (Regallautsprecher) für mein 16qm-Zimmer gekauft. Mein Receiver ist der YAMAHA RX-496RDS. Vom Klang der Boxen war ich anfangs sehr begeistert ...


Hallo,

aktive Recherche? Also initiativ geworden oder passive Internetrecherche. Letzere kann oft in einer Entäuschung enden!

Markus
raw
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Mai 2004, 23:05

Letzere kann oft in einer Entäuschung enden!


Stimmt echt! Damals war ich so überdimensional fasziniert, als ich meine Heco Spirit 200 das erste Mal in meinem Raum gehört habe. Noch nie habe ich so viele Details wahrgenommen und der Bass war so tief und unglaublich... Ich hatte zwei Tage ein Grinsen auf dem Gesicht.

Nach nicht mal einem halben Jahr habe ich die Dinger gehasst... wegen diesem beschissenem Klang. Der Bass war so schlecht. Akustische Bassläufe konnte die Box überhaupt nicht abbilden. Die Höhen... war da was? Die Mitten waren wie dreckiges Putzwasser.
Dann nuBox400: Ich war nun zufrieden, hatte anfangs kein Grinsen ...aber im Nachhinein:
Und jetzt habe ich meine Zufriedenheit immer noch und das Grinsen wird immer stärker.

...nur so ne kleine Anekdote.

____________________________________


Liegt es nur an dieser einen Frequenz, dass der Klang für dich so schlecht ist?
Falls du die Box nicht haben willst, ist die nuBox310 eine gute Alternatve, bei der rattert auch nichts und ist klanglich anscheinend ein kleines Bisschen besser, aber doch ähnlich. (Da läuft so ein Thread im nuForum darüber)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Le 103
Simius am 21.12.2002  –  Letzte Antwort am 25.12.2002  –  7 Beiträge
Canton LE 103 / 130
Balou84 am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  7 Beiträge
Canton LE 103 Empfehlung
Iche am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  7 Beiträge
Canton LE 103 defekt
Addinator am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  7 Beiträge
ABL Modul für Canton LE 103 ?
hcire am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  4 Beiträge
canton le 103 zu Pioneer VSX-C100?
kevin_muenchen am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  4 Beiträge
Canton LE 103 Wandmontage
ronker am 01.05.2003  –  Letzte Antwort am 01.05.2003  –  4 Beiträge
Canton Le 103 brauchbar?
_Reaper_ am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  4 Beiträge
Unterschied Canton LE 103/130
Lecce am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  4 Beiträge
Canton LE 103 Hochtöner tauschen?
mklang05 am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.645 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedBASTAKITN
  • Gesamtzahl an Themen1.368.580
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.282