Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue Sicken

+A -A
Autor
Beitrag
ruschde
Neuling
#1 erstellt: 12. Sep 2004, 10:21
Suche nach Erfahrungen und Adressen für das erneuern
von Lautsprechersicken.

Habe dies bei einem Basschassis an meinen Quadral erfolgreich durchführen lassen.
Habe die Adresse aber nicht mehr.
Kann jemand helfen?
ntfs
Stammgast
#2 erstellt: 12. Sep 2004, 10:45
Moin Moin,

ganz einfach:

www.klangmeister.de

Das ist die Seite von Fricke, u.a repariert
der auch recht preiswert Lautsprecher auch
wenn's nicht seine eigenen (Equton) sind.
Hab für 2 Sicken (Mitteltöner) meiner BM14
so ca. 120,- € bezahlt.
Da war die Abstimmung nach den Originalwerten
aber auch schon mit drin, was auch nötig war
da die brüchigen Schaumstoffsicken gegen
Gummisicken ausgetauscht worden sind...

Mit freundlichen Grüßen
erich_kunzel
Neuling
#3 erstellt: 12. Sep 2004, 11:58
Hallo,

hatte auch bei Klangmeister/Fricke aufgrund einer Empfehlung meine MT WHD u. TT McFarlow mit neuen Sicken ausstatten lassen, da die alten Schaumstoffsicken sich nach 14 Jahren (und das ist schließlich schon lang) auflösten. Das Ergebnis war aber leider eine Katastrophe: der Klang der bearbeiteten Töner war eine Zumutung: durch die erheblich stärkeren Gummisicken bewegten sich die Membranen viel weniger, es kamen kaum Töne heraus. Außerdem war der Hochtöner dadurch jetzt um etliches lauter. Selbstverständlich waren die LS vorher aufeinander abgestimmt. Außerdem brummten/ klapperten die Tieftöner wegen verschobenem Magneten. Das wurde einmal behoben, Porto mußte aber ich selbst tragen. Als diese erneut "repariert" ankamen, funktionierten sie nur zwei Tage, dann kam das Klappern wieder. Eine weitere Reparatur lehnte Fricke ab (genauso wie die Erstattung der Kosten wegen Schlechterfüllung). Meine Befürchtung, es würde zu einer Klangveränderung kommen können, wurde durch Hrn. Fricke im Vorfeld nicht geteilt, Fakt ist es aber leider. Er bot zwar letztendlich noch an, dass ich zu ihm kommen könne und er sich das Ergebnis einmal anhört, aber vier Stunden für eine Strecke ohne konkreten Lösungsansatz war mir zu aufwendig. Das Ergebnis: Kernsanierung der Boxen mit neuen Tönern (da es die alten schon seit Jahren nicht mehr gab) inkl. neuer Frequenzweiche, Kosten um EUR 1.000,00 (inkl. Holz-/Lackierarbeiten, da es nicht gleichgroße Töner gab). Dazu noch das Lehrgeld an Klangmeister i.H.v. EUR 150,00, was ich aber hätte sparen können. Aber vielleicht hat ja jemand bessere Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße

EK


[Beitrag von erich_kunzel am 12. Sep 2004, 12:06 bearbeitet]
Andilo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2004, 18:10
Hallo ruschde!

Also ich kann hier nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber mein Vater hat bei der Erneuerung der Sicken seiner Tieftöner ganz gute Erfahrungen mit der Firma Newfoam (www.newfoam.com) gemacht.
LG Andi
Strobelix
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Sep 2004, 20:40
Hallo,

ich kann speziell für Infinity Boxen das Infinity-Forum wärmstens empfehlen. Ich habe selbst erst mit dem Jörg Trümper telefoniert, der die Reparaturen an den Lautsprechern durchführt und muss sagen, der weiss wovon er spricht.
Ich habe bezüglich der Reparatur meiner Infinity RS eben auch wegen eines Wechsels auf Gummisicken angefragt.
Die Schaumstoffsicken der Lautsprecher sind mit dem Magneten/Schwingspule abgestimmt, jede Veränderung der Sickeneigenschaften wirkt sich auf das Schwingungsverhalten und damit den Klang der Lautsprecher aus. Eine Gummisicke mit gleichen Eigenschaften wie eine Schaumstoffsicke zu finden, ist also eher unwahrscheinlich und nicht unbedingt zu empfehlen.

Die Adresse lautet www.infinity-forum.de, einfach auch mal in das Gästebuch schauen und die positiven Referenzen anschauen.


Gruss Hagen
markusred
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2004, 21:19
http://www.speakerboerse.de/recone.htm

Hier hab ich alle 4 Tiefmitteltöner meiner ACR Isostatic RP400 mit neuen Sicken versehen lassen. Klasse und saubere Arbeit mit genau angepassten Sicken. Meiner Meinung nach auch der günstigste Reconer. Und erledigt die Arbeit innerhalb einer Woche.
M8-Enzo
Stammgast
#8 erstellt: 18. Sep 2004, 08:58
Hallo Ruschde,

schau mal unter www.lautsprecher-team.de

Du kannst dort auch anrufen und mit Herrn Hoffmeier selbst sprechen. Ich kann ihn bzw. seine Arbeit nur 100%ig weiter empfehlen. Schnell, korrekt, zuverlässig und preiswert.

Er repariert neben Quadral und Infinity auch andere Systeme. Und dabei verwendet er keine Gummisicken! Es sei denn, im original wurden diese eingebaut.
Die Gummisicke ist zwar langlebiger, hält jedoch, auch wenn sie noch so weich ist, die Membrane fester. Dieses merkst Du insb. bei leiser Musik. Wie Erich_Kunzel schon geschrieben hat erscheint der Baß dann viel leiser da die Membrane nicht so frei schwingen kann.
Ich würde immer nur die Originalsicke einbauen lassen - bei den meisten Quadral-Bässen waren es nun mal Schaumstoffsicken.

Solltest Du interessiert sein richte Herrn Hoffmeier doch einfach mal einen Gruß von Herrn Kulka aus.
Ich bin weder ein Verwandter oder sonst noch was von Herrn Hoffmeier, kann ihn bzw. seine Dienstleistung aufgrund der wiederholten positiven Erfahrungen nur weiter empfehlen. Auch preislich dürfte er mit zu den günstigsten Anbietern zählen.

Gruß aus Werne

Guido
ice1704
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Sep 2004, 19:05
Hallo Ruschde,

was haste denn für einen Quadral-Lautsprecher ? Bei älteren und höherwertigen Schallwandlern dieser Marke (z.B. Quadral Titan oder Vulkan) sind oft ISOPHON - Tieftonchassis verbaut worden. Wenn das der Fall ist kann ich dir folgende excellente Adresse empfehlen: www.lup-berlin.de
Schau mal rein, habe mit dieser Firma beste Erfahrungen gemacht !

Gruß Lutz
X!Max
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Okt 2004, 16:29
Hallo,
ich schreibe meinen ersten Kommentar hier im Forum und hoffe, dass das auch funktioniert.

Bezüglich der Diskussion über Sickenreparaturen möchte ich etwas über die Technik eines Sickenringes sagen.

Sickenringe, ob Schaum oder Gummi, werden nach gewissen Parametern produziert. Ein sehr wichtiger Wert ist die sog. Shorehärte. In diesem Wert zusammengefasst ist die Härte, Dichte, Zugfestigkeit, Bruchdehnung und Rückprallelastizität. Insbesondere die Dichte und somit die Härte des Materiales sind verantwortlich für die Einhaltung der ursprünglichen Resonanzfrequenz des Lautsprechers. Dabei ist es m. E. egal, aus welchem Material die Sicke besteht. Ich wage sogar zu behaupten, dass durch einen Gummiring manche Eigenschaften gar verbessert werden, da Gummi eine höhere innere Dämpfung aufweist. Somit ist das Partilschwingungsverhalten verbesssert, da die in der Membran hochlaufenden Schwingungen vom Gummi besser bedämpft, und somit unschädlicher gemacht werden als bei Schäumen.

Zum Schluss eine Frage an uns. Warum werden seit vielen Jahren nahezu alle Lautsprecher mit Gummis ausgestattet? Liegt es an den Herstellern, die uns was gutes tun wollen? Die Garantiezeit endet nach 5 Jahren und so lange hält Schaum sicherlich. Oder liegt es an den Herstellungskosten? Hier ist Schaum billiger als Gummi, da Schaum gepresst wird und Gummi gespritzt werden muss.

Da es offenbar sehr viele Mitglieder gibt, die ihre Lautsprecher haben unbefriedigend reparieren liessen, sollte in Zukunft vor der Reparatur angefragt werden, ob der Anbieter Sicken mit der Shorehärte 2006 hat. Denn diese weiche Sicke wird in den allermeisten fällen für Hifi-Speaker benötigt.

Grüße

Dirk
uherby
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2004, 01:28
Also meine Quadral Vulkan MK5 haben inzwischen 12 Jahre auf dem Buckel. Die Sicken sind trotz des Alters nach wie vor in tadellosem Zustand.

Der größte Fehler, den wohl viele von uns machen, ist, die Stoffabdeckungen bei den Standboxen runterzunehmen. Zweitens, die Boxen evtl. noch so aufstellen, daß das Tageslicht (sprich Sonne) darauf fallen kann.

UV-Strahlung zersetzt nämlich die Sicken und dies um so schneller, je stärker die Boxen der Strahlung ausgesetzt sind.

Ich habe keinen so eklatanten Unterschied feststellen können, ob ich meine Boxen mit oder ohne Abdeckung betreibe. Der Hersteller wird sich schon was dabei gedacht haben, warum er Boxen mit Abdeckungen baut.
X!Max
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Nov 2004, 22:05
Zum Thema Gummi- gegen Schaumstoffsicken möchte ich eines hinzufügen. Ich habe vor 2 Tagen zwei Infinity 12" Tieftöner der Kappa 8 bei mir gehabt. Der Kunde brachte einen, der noch sehr o.k. war und einen, der nun völlig aufgelöst war. Ich habe diesen mit einer Gummisicke meiner speziellen Shorehärte versehen und die Resonanzfrequenz ermittelt. Sie ist exakt so, wie das Original !!!!
Dieses zum Thema Voodoo der Schaumsicken.

Seit langer Zeit reparieren wir über 2000 Chassis pro Jahr mit 99% zufriedener Kunden und deutlich wachsender Tendenz. Viele Hifi-Händler im Bundesgebiet gehören zu unseren Kunden. Unsere Reparaturzeit liegt zwischen 2 bis 4 Tagen.

Sorry, dieses ist zwar kommerziell, aber vielleicht kann ich vielen Mitgliedern dadurch schlechte Erfahrungen ersparen. Qualität hat sich immer durchgesetzt und das wird auch so bleiben.

Grüße Dirk
lens2310
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2004, 19:47
Kann die Angaben bezüglich Klangmeister nur bestätigen.
Auf eine Mail kam keine Antwort und auf eine tel. Anfrage
wurde äußerst unfreundlich geantwortet.
Habe das Chassis (JBL D130) dann woanders hingeschickt.
Die Arbeit war zufriedenstellend.
Mittlerweile tausche ich Sicken selber aus.

Eckhard
AR9-lover
Stammgast
#14 erstellt: 18. Nov 2004, 11:06
Hi,

@lens2310

Hast Du evtl eine Quelle, wo man in Deutschland Sicken bestellen/kaufen kann. Diese ewige Bestellerei in USA (simplyspeakers.com / newfoam.com) nervt einfach.

Danke für Deine kurze Antwort.

Gruß
AR9-lover

Ach ja, brauche aktuell 2x25 cm Sicken aus Schaumstoff - wenn jemand noch welche rumliegen hat - her zu mir !
lens2310
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2004, 20:01
Hi AR9,

Wie ich aus deinem Namen vermute, brauchst Du Sicken für eine Acoustic Research(?).
Nein, kann Dir leider nicht weiterhelfen, habe meine Sicken (JBL LE10A) auch von einem Forumteilhaber.
Die Sicken passen hervorragend.
Nenn mir den Chassistyp (Modellnummer).
Vieleicht kann er ja passende Sicken besorgen.

Eckhard
detegg
Administrator
#16 erstellt: 18. Nov 2004, 20:38
Hallo Eckhard und die Anderen,

ich hänge mich mal rein....

Suche Sicken für 12"-er:

4x CORAL 12L70
6x Yamaha (Typ aus NS-690 III)

Jemand eine Ahnung ....?

Gruß - Detlef
lens2310
Inventar
#17 erstellt: 18. Nov 2004, 20:54
Hallo,

Habe eine Anfrage an meinen "Sickenlieferanten" gestellt.
Bitte warten.

Eckhard
AR9-lover
Stammgast
#18 erstellt: 18. Nov 2004, 22:41
Hi Eckhard,

danke für die Antwort - nee, die AR´s sind bereits alle gemacht (6x) - brauche zwei Sicken für 10" Zoll Chassis (Korb außen 250mm X Konus innen 190mm / Fabrikat umbekannt / schätze aus Mitte der 70er) - für meine Winterbastelarbeit - wäre schön wenn Du da was machen könntest.

Danke und Gruß
Marc
lens2310
Inventar
#19 erstellt: 19. Nov 2004, 20:30
Hallo Marc,

Werde sehen was sich machen läßt.Habe noch keine Antwort.
Fabrikat unbekannt, lohnt sich das denn ??
Ein Paar neue Sicken sind auch nicht gerade billig.

Eckhard
lens2310
Inventar
#20 erstellt: 20. Nov 2004, 16:50
Brauche folgende Durchmesser :
-Innenduchmesser (Innenrand Sicke zu Innenrand Sicke, bzw.
Außendurchmesser der Pappmembran).
- Außendurchmesser (Außenrand Sicke zu Außenrand Sicke),
bedeutet Außenrand Sicke minus Innenrand Sicke ist gleich Breite der Wulst.
-Äußerer Durchmesser (Auflagedurchmesser des Sickenrandes am Korb).

Eckhard
AR9-lover
Stammgast
#21 erstellt: 22. Nov 2004, 11:54
Hi,

danke für Deine Antwort und Deine Mühe bezüglich der Sicken.


Fabrikat unbekannt, lohnt sich das denn ??


Gute Frage, werde ich wohl erst wissen, wenn ich sie gemacht habe.

Ich bastel halt gerne und hatte mir für ein paar Euronen ein Paar uralte, amerikanische Hybrid-Elektrostaten besorgt - und da ich keinerlei Infos über die Bestückung gefunden habe (habe die einschlägigen US-Foren alle durch), werde ich die alten Chassis refoamen und dann mal weiter sehen.

Die genauen Maße muß ich heute abend nachmessen - melde mich dann nochmal.

Vorab vielen Dank und viele Grüße
Marc
lens2310
Inventar
#22 erstellt: 25. Nov 2004, 17:38
Hallo,

Warte noch auf die Masse der Sicken.
Ist notwendig um passgenaue Stücke zu bekommen.

Eckhard
AR9-lover
Stammgast
#23 erstellt: 26. Nov 2004, 09:31
Hallo Eckhard,


Warte noch auf die Masse der Sicken.
Ist notwendig um passgenaue Stücke zu bekommen.


Ist auch nicht vergessen - leider liegen die Chassis bei meiner Freundin im Keller und ich komme erst am WE zu Ihr - melde mich auf jeden Fall - und Danke nochmal wegen der Nachfrage.

Gruss und Schönes WE
Marc
Don_Giovanni
Neuling
#24 erstellt: 26. Nov 2004, 13:45
Hallo

Ich auf diesem Gebiet relativ unerfahren, daher wollte ich mal fragen, ob mir jemand ein paar Tips geben kann, wie ich meine Magnat-Boxen (hier scheinbar nicht erwähnenswert, aber neu immerhin 200€ wert gewesen...) wieder instand setzen kann. Ich habe sie von meinem Nachbar bekommen und die Sicken sowohl vom Woofer als auch vom Mitteltöner sind komplett draußen, zerbröselt. Beide Tweeter funzen noch, Die Weichen tun erledigen ihren Job ebenfalls. Ich habe im ett-Katalog ( www.ett-online.de ) einen passenden Basslautsprecher für 15€ gefunden, der aber scheinbar nichts taugt, es sind weder Angaben zur Sicke noch zu der Membran, Magneten oder ähnlichem zu finden.... Aber 120€ für 2 neue Sicken (wären ja 4 in meinem Fall) zu bezahlen, ist mir eindeutig zu viel.
Würde mich freuen, wenn sich jemand meiner annimmt und einen Ratschlag postet

MfG und Dank im Vorraus Giovanni
lens2310
Inventar
#25 erstellt: 26. Nov 2004, 16:13
Alte Sicken zu ersetzen lohnt sich eigentlich nur bei "wertigen" Chassis, was auch immer man darunter verstehen will. Wenn mans richtig macht gehen schon ein paar Stunden ins Land, daher auch der Preis.
Einen 200 Euro Bass schmeißt man nicht weg, nur weil die Sicke kaputt ist.
Will sagen, einen 20 Euro Blechkorbbass kann man getrost in die Tonne werfen.
Bei "Billigmassenware" kann man eigentlich gleich neue Chassis kaufen oder am besten neue Boxen.

Eckhard
Don_Giovanni
Neuling
#26 erstellt: 26. Nov 2004, 22:44
ich will mich nich von denen trennen, ich habs nich so im überfluss, daher hab ich auch keine lust, so viel geld für neue boxen auszugeben. Gibts sonst noch ne möglichkeit, billig an Basslautsprecher und Mitteltöner zu kommen?
AR9-lover
Stammgast
#27 erstellt: 01. Dez 2004, 21:05
Hallo lens2310,

sorry das ich mich jetzt erst melden kann - habe durch einen Zufall am Wochenende jemanden gefunden, der noch passende, originale Schaumstoffsicken zu Hause hat - trotzdem vielen Dank für Deine Mühe - ich hoffe, das ich mich nochmal an Dich wenden kann, wenn die nächsten Reparaturen (und Alteisensammler wie ich haben immer viele davon ) anstehen.

Vielen Dank nochamls und Grüße
Marc
lens2310
Inventar
#28 erstellt: 01. Dez 2004, 21:09
Ja, super,

Kannst Du sie selbst anbringen ?
Wenn nicht, melden.
Ist nicht ganz so einfach wie oft beschrieben (Zentrierung).

Eckhard
AR9-lover
Stammgast
#29 erstellt: 01. Dez 2004, 21:19
Hi,

er ist so nett und macht sie gleich mit - für einen Freundschafttarif von Kasten Bier.

Habe es zwar auch schon mal selbst gemacht (weiß was Du meinst) - habe aber z.Zt. nicht so die Muße bzw. Zeit - Jahresendgeschäft halt.

Danke trotzdem für´s Angebot und Grüsse
Marc
lens2310
Inventar
#30 erstellt: 01. Dez 2004, 21:38
OK !

Eckhard
lens2310
Inventar
#31 erstellt: 02. Dez 2004, 18:33
Xmax, übrigens sehr interessanter Beitrag.
Kannst Du mir helfen bezüglich meines alten K145 ?
In den Konus eingepresste Sicke, dreckig, leicht beschädigt. Möchte sie mit diesem schwarzen (Bitumen?)Kleber wieder herrichten.

Eckhard
Don_Giovanni
Neuling
#32 erstellt: 09. Dez 2004, 12:54
Ihr könnt die Lautsprecher tatsächlich selbst neu einsicken??? Vielleicht könnte mir jemand ein kleines how-to schreiben, wäre euch extrem dankbar
MfG Johannes
lens2310
Inventar
#33 erstellt: 09. Dez 2004, 15:53
Ist aber nicht ganz so einfach wie manche glauben.
Gibt einen Beitrag in der Lansingheritage unter Technical Help - Refoam oder so ähnlich.
Die Reste entfernen ist eine Sauarbeit. Immer schön auf die Zentrierung achten.

Eckhard
detegg
Administrator
#34 erstellt: 09. Dez 2004, 16:08
Hallo Johannes,

hier mal eine detailierte Beschreibung mit Bildern eines reconing-Vorgangs. http://www.kolb-audio.de/audio/knowhow/reconing.htm Wenn Du Dir das zutraust oder einen kennst, der das für Dich macht, dann gibt es z.B. hier http://www.newfoam.com/kits_ge.asp die benötigten Sicken. Ist keine Hexerei, etwas geschickt sollte man aber doch sein ...

Gruß - Detlef
Don_Giovanni
Neuling
#35 erstellt: 11. Dez 2004, 01:08
vielen Dank, ich werd mir das ganze mal durchlesen und sehen, was sich machen lässt =) danke danke danke
MfG Jo
Louis
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Jan 2005, 23:03
Das Problem mit den Sicken war auch bei meinen MC Farlows
Genau die gleichen Tieftöner und Mitteltöner gab es Bei conrad unter dem Hersteller Tonsil (MC Farlow) , habe beide tt und mt getauscht, Klang wie vorher . Bezeichnung nicht mer GT-- sondern GTC--

Gruß
Louis
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL L150 Sicken erneuern.
gbf am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  3 Beiträge
Lautsprechersicken gealtert und mürbe
Jürgen32 am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  6 Beiträge
Quadral Amun MkII - Sicken zerbröselt
Charly15 am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  7 Beiträge
Wo kann mann am besten Sicken erneuern für Quadral Titan!
HiFi_OPA am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  10 Beiträge
Lautsprechersicken-Pflege
mampet45 am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  3 Beiträge
Neue Sicken? Woher?
d4rkf am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  8 Beiträge
Quadral Montan
AMD_Mann am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  7 Beiträge
Defekte Sicken selber austauschen
tuna1080 am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  7 Beiträge
Quadral Montan Sicken
AMD_Mann am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  4 Beiträge
Boxengehäuse erneuern?????
impact am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.441