Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

LG55EG9109 "Ruckelt"?

+A -A
Autor
Beitrag
mathias.97
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Nov 2016, 15:29
Guten Tag!

Ich habe mir diese Woche den LG55EG9109 TV gekauft. Soweit bin ich von dem Bild auch sehr positiv überrascht, jedoch musste ich leider feststellen, dass das Bild manchmal "Ruckelt". Am besten kann man dies an der Laufschrift bei N24 HD sehen! Es ist jedoch auch bei anderen Kanälen sichtbar.
Welche Parameter haben Einfluss auf das Ruckeln?
Die Bildeinstellungen habe ich (noch) nicht gravierend verändert, da ich bis auf das Ruckeln sehr zufrieden damit bin.

Bildmodus: Standard
OLED-Licht: 54
Kontrast: 89
Helligkeit: 53
Schärfe: 25
Farbtiefe: 55
Farbton: 0
Farbtemperatur:K20

Erweiterte Steuerung:
Dyn. Kontrast: Niedrig
Farberweiterungsmodul: Niedrig
Farbumfang: Breit
Super Resolution: Niedrig
Gamma: Mittel

Bildoptionen:
Rauschunterdrückung: Niedrig
MPEG-Rauschunterdrückung: Automatisch
Schwarzwert: grau Hinterlegt
Echtes Kino: grau Hinterlegt
Auto. Helligkeitsregelung: Aus
TruMotion: Flüssig

Ich würde sehr dankbar sein, wenn mir jemand dabei helfen könnte, damit ich das Ruckeln wegbekomme!
Natürlich würde ich Verbesserungen bezüglich Bildeinstellungen auch entgegennehmen!

Mit freundlichen Grüßen
Mathias
Schnipo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Nov 2016, 16:00
Hallo,
evtl. mal TruMotion auf aus stellen und dann testen.


[Beitrag von Schnipo am 15. Nov 2016, 16:01 bearbeitet]
mathias.97
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Nov 2016, 19:00
Hallo,
Ich habe die TruMotion-Funktion soeben auf "Aus" gestellt. Leider kann ich keine Verbesserungen feststellen (Auch nicht mit "Flüssig oder "Klar")!
Ist das Ruckeln von anderen Einstellmöglichkeiten abhängig oder ist es nicht möglich dies wegzubekommen?

Mit freundlichen Grüßen,
Mathias
Schnipo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Nov 2016, 09:39
Hallo,
ich habe den 65EF9509 und nicht Deinen.
Habe mal die Bedienungsanleitung angesehen.

bild

Vielleicht hilft Dir das weiter.

Man kann aber auch mal direkt bei der Hotline von LG anrufen und das "Problem" schildern.
Die müssten ja eigentlich helfen können.

LG-Mitarbeiter :

Montag bis Freitag von: 08:00 bis 20:00 Uhr, Samstag von: 10:00 bis 16:00 Uhr. An bundesweiten Feiertagen ist unsere Hotline nicht erreichbar. *€ 0,20/pro Anruf aus dem Festnetz der DTAG; Mobilfunk max. 0,60 €/pro Anruf.

01806-115411

Konsumer-Geräte, Mobil-Telefone, Monitore, CD-Laufwerke, Kühlgeräte, TV, HiFi, Waschgeräte, Mikrowellen, Beamer und Staubsauger.

01806-807020
Montag bis Freitag von: 08:30 bis 17:30,
Commercial TV, Informations-Displays.

Bitte dann mal berichten, ob Problem gelöst werden konnte.


[Beitrag von Schnipo am 16. Nov 2016, 10:55 bearbeitet]
aw812
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Nov 2016, 13:40
dieses leichte ruckeln dann und wann ist der LG OLED Technik geschuldet.
gibts hier auch nen ganzen Thread über die Bewegungsdarstellung bei den OLEDs.

das kriegst du nicht komplett weg.
ich habe es nachh langem rumprobieren einfach auf Flüssig gelassen.
damit fahre ich am besten.ruckelt nur hin und wieder.
Auf aus ruckelt es nur noch.
Teste mal TM Benutzer auf 8/8.

hast du die neueste FW drauf ?


[Beitrag von aw812 am 16. Nov 2016, 13:41 bearbeitet]
fondo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Dez 2016, 13:38
Ich besitze seit einer Woche ebenfalls den 55EG9109. Bei mir ruckelt es leider nicht nur hin und wieder, sondern im 1-Sekunden - Takt regelmäßig, wenn es gut läuft, sonst in noch schnelleremTakt.

Das trübt die Freude extrem, egal welche Einstellungen ich vornehme (selbst irgendelche Einstellungen erstellt oder aus diesem Forum verschiedene eingestellt). Ich achte nur noch auf das Ruckeln und bekomme vom Film oder der Serie nichts mehr mit.

Bei folgenden Quellen ruckeln die Bewegungen/´Laufschriften bzw. sind die Bilder so "unruhig":

- Wenn ich die TV - interne Amazon Prime - VideoApp nutze, ist neben dem heftigen Ruckeln auch noch eine derart unschöne Doppelkontur bei sich bewegenden Objekten / Menschen, dass schon fast 2 Personen anstelle einer angezeigt werden (nennt sich das HALO-Effekt?).

- Bei der internen Youtube-App ruckelt es auch, nicht so stark wie bei der Amazon-App oder Airplay (s. nächsten Punkt), aber immer noch genug, um zu nerven.

- Falls ich per Airplay an meine AppleTV 4 streame, egal ob Youtube, Amazon Prime oder Wuaki, ruckelt es ebenfalls regelmäßig; öfter als einmal die Sekunde.

- Wenn ich mit der TV - internen App Google Play - Videos oder Wuaki - Videos streame, ist das Bild leider nicht in so guter Qualität, wie man es sich wünschen würde, aber man liest ja oft, dass die Streamingdienste nicht in wirklich guter Quali streamen. Mein alter 40" - Sony LCD ließ das natürlich nie merken, hier spielt neben der Technik auch die Größe natürlich eine Rolle. Ein 55" OLED lässt alles gnadenlos erkennen. Damit kann ich ja noch leben, aber ES RUCKELT!!! Leider auch hier, auch, wenn es nicht so schlimm wie per Airplay ist und schon gar nicht so herbe wie die interne Amazon App.

- HD-Kanäle (interner Tuner) ruckeln ebenfalls, ähnlich wie die interne Youtube-App, nur etwas leichter aber im regelmäßigen Takt (ca. 1-Sekunden - Takt).

- SD-Kanäle (interner Tuner): Hier bekommt man dann nur noch Augenkrebs, nicht nur die sauschlechte Bildqualität, sondern auch das Ruckeln ist so stark wie bei Airplay, wenn nicht stärker.

- Wenn ich mir mit dem AppleTV per interner iTunes - App Trailer anschaue, sehe sie grandios aus und es ruckelt nichts. Hab aber per iTunes sonst noch keinen vollständigen Film ausgeliehen.

Ich würde ja im Falle Airplay vielleicht noch auf ein neues HDMI-Kabel setzen, aber das löst noch lange nicht das Ruckeln bei SD und HD - Kanälen (sehr hochwertiges Antennenkabel mit sehr guter Abschirmung (SommerCable 110db)) oder den internen Apps (WLAN zu schwach? Fritz! 7490, hab nie Verbindungsabbrüche gehabt, auch nicht mit dem TV und auch nie Stocken/Aussetzen der Video-Streams). Außerdem wären doch die iTunes - eigenen Filme ebenfalls am Ruckeln, wenn es am Kabel liegen würde.

So viele Probleme lese ich sonst von keinem, auch ja hier nicht von dem Threadersteller; zumindest nicht, was das Dauerruckeln oder ein fast schon zitterndes, unruhiges Bild angeht. Kann es sein, dass mein TV somit einen Defekt hat? Hoffentlich nicht, denn mit dem Panel bin ich zufrieden, keine Pixelfehler oder sonstige unschöne Darstellungsfehler.

Oder ist auch DAS normal?


[Beitrag von fondo am 05. Dez 2016, 14:18 bearbeitet]
aw812
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Dez 2016, 14:42
hmmm,
stell mal auf Werkseinstellungen, spiel die neueste FW auf.
(Version 04.05.45)
dann stell mal TM auf Flüssig oder 8/8.

wenns dann immer noch nur ruckelt, weg damit.
bei meinem ruckelts echt nur selten.


[Beitrag von aw812 am 05. Dez 2016, 14:44 bearbeitet]
fondo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Dez 2016, 16:17
Alles klar, so werde ich es machen, vielen Dank für die Tipps.

Ich hoffe, danach ist alles gut
aw812
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Dez 2016, 19:00
trenn ihn vllt. mal für 10min vom Strom.
soll ma ja nicht wegen des Algorithmus.

aber versuch isses wert
owujike
Stammgast
#10 erstellt: 05. Dez 2016, 20:07
Ja, Firmeware und Resett.
Dann TM Entruckeln auf 4 und Schärfe auf 0. Dann sollte es auch geschmeidig laufen.
Alternativ E3/S4 oder E4/S5.
Habe schon alle Einstellungen durch (10 hoch 10 möglichkeiten )
aw812
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Dez 2016, 23:32
ob es unterschiede bei den TVs einer Baureihe gibt ?
ich habe bei TM 4/0 deutliches ruckeln.
selbst bei 6/0. ab 8/0 ist es weg.

habe eine Squenz (FHD) mit seitlichem schwenk genommen
und zwischen TM Aus/Flüssig/Benutzer hin und her geschaltet.
ich lasse es auf 8/8.
da habe ich subjektiv das beste Bild bei mir.
owujike
Stammgast
#12 erstellt: 06. Dez 2016, 23:28
Wenn sich TM immer wieder in kurzen Abständen verschluckt
unbedingt folgende Punkte einstellen:

echtes Kino = An
Bildformat = original (nicht just scan)

TM 4/5 (schärfe 1 Stelle mehr als Entruckeln)

8/8 macht mir zu viele Artefakte
Und Laufschrift ist mir egal, der Film muß flüssig sein!

aw812
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Dez 2016, 00:44
dann sind die Geräte tatsächlich unterschiedlich !!
ich habe bei TM 8/8 null Artefakte...
fondo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Dez 2016, 11:06
Leider komme ich noch nicht dazu, den Fernseher zu resetten, die Firmware zu aktualisieren und Eure Einstelltipps zu testen, da ich momentan die Tage immer sehr spät nach Hause komme und morgens wieder ganz früh los muss. Bin Euch auf jeden Fall sehr dankbar für die Tipps und werde es spätestens am WE endlich angehen können.

Ich werde berichten.

HJayS78
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Dez 2016, 12:15
Hallo in die Runde. Möchte mich jetzt auch mal zu der Theamtik "Ruckeln" einbringen bzw. eine Fragw loswerden.

Ich habe den 55EF9509 und bin eigentlich rundum zufrieden bis auf diese Ruckler, die ich vor allem bei den HD+Sendern nicht vollständig wegbekommen. Aufgrund de intensiven Recherchen auch hier im Forum bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das Problem wirklich mit der UHD-Technik in Verbindung steht.

Daher hatte ich überlegt, auf den 55EG9109 zu wechseln, der ja auch OLED ist, aber nur FullHD (obwohl ich nicht auf Curved stehe). In einem Thread hier dazu wird allerdings auch von Rucklern berichtet, sodass ich nun davon ausgehe, dass das Problem generell bei der OLED-Technik von LG auftritt.

War gerade im MM und habe mir dort den 9109 angesehen. Leider liefen dort nur die Öffentlich-Rechtlichen in HD und die Privaten in SD. Da gibt es das Problem meines Erachtens ja nicht. Nun war ich von der Aussage des Beraters etwas verunsichert. Er war sich sicher, dass die Probleme von dem originalen CI+ Modul von Sky kommt, welches ich in dem aktuellen TV verwende. Er meinte, mein Problem ließe sich lösen, indem ich entweder den UHD-Receiver von Sky verwende oder das Original-CI+ Mudul von HD Plus. Bei letzterem würde aber Sky die Freischaltung verweigern und da ich keine zwei PCMCIA-Slots habe, hat sich das erledigt.

Lange Reder kurzer Sinn: Sind die Ruckler definitiv auch bei einem FullHD-OLED normal und ändert auch ein UHD-Receiver nichts daran? Vielleicht ist zu dem Thema auch abschließend schon alles gesagt. Ich bin aber total unsicher, was ich machen soll. Für mein EF9509 besteht nämlich noch Widerrufsrecht.

Herzlichen Dank!


[Beitrag von HJayS78 am 08. Dez 2016, 12:18 bearbeitet]
aw812
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Dez 2016, 22:34
ich habe das Sky CI+ Modul in nem HD Receiver stecken.
da ruckelt nix.

habe mir mal die Mühe gemacht und das Sky Modul in den TV gesteckt.
(musste erst mal alles einstellen, war noch nie im TV das Ding)
Sendersuchlauf gemacht, Sky HD sender eingeschaltet.
da ruckelt auch nix !!!

extra ne Sendung mit vielen schwenks rausgesucht.

so ne Labertasche im MM da...


[Beitrag von aw812 am 08. Dez 2016, 22:36 bearbeitet]
HJayS78
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Dez 2016, 11:41
@aw812

Danke für deine Mühe! Ich habe diese Ruckler auch nur bei den Privaten in HD von HD Plus (Kabel1, Pro7, RTL, Sat.1 u.s.w.). Es ist auch auffällig, dass beim Abendprogramm deutlich weniger Ruckler auftreten - kurios.
McInner
Stammgast
#18 erstellt: 09. Dez 2016, 12:11
Weil ich hier in diesem Thread lese, dass das Ruckeln "der OLED Technologie geschuldet ist", möchte ich hier von meinem Loewe Bild7.65 berichten:
Da ruckelt bei der Laufschrift gar nix! Und es ist ein LG-Panel.
Hier ein mit dem iPhone abgefilmter Ausschnitt:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/38085313/bild7.65-sample.mp4

Die N24 Laufschrift ruckelt bei mir auch nicht, sieht aber nicht so gut aus - ich hab N24 nur in SD:
https://dl.dropboxus...ld7.65-sampleN24.mp4

Es ist nicht mein Ziel, Loewe anzupreisen, sondern ich meine, das Ruckeln hat nix mit der OLED-Technik an sich zu tun...


[Beitrag von McInner am 09. Dez 2016, 13:10 bearbeitet]
willwaswissen
Inventar
#19 erstellt: 09. Dez 2016, 19:16
Im Vergleich zu meinem Samsung 65HU8590 mit der VU 4k schaut das Video auf N24 in SD etwas bescheiden aus! Der erste Link erscheint mir dagegen recht gut.
Woran es genau liegen könnte, kann ich natürlich nicht beurteilen, ob an der schlechten Aufnahme, oder an der internen TV-Signalverarbeitung oder an der Displayausgabe.
Die Laufschrift hat zu wenig Schärfe, daher viel zu fett-gezogen. Normal ist die Laufschrift nicht fetter als die statische Schrift oben drüber.


[Beitrag von willwaswissen am 10. Dez 2016, 05:14 bearbeitet]
fondo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Dez 2016, 22:54
Leider hat Reset und FW-Update nichts gebracht.
Ich dreh noch durch.

Letztens per Amazon Video App den Film 'The Equalizer' geschaut.
Wie durch ein Wunder hat es keine Sekunde geruckelt. Es war echt traumhaft.
Am nächsten Tag den Film erneut gestartet. Ich war am verzweifeln, ohne das auch nur ein Punkt an den TV-Einstellungen umgestellt war, hat es von der 1. Sekunde an nur geruckelt.

Kann es sein, dass wenn man eine Zeit lang fern sieht oder die internen Apps startet, es irgendwann anfängt zu ruckeln, weil der TV warm gelaufen ist oder vielleicht der Speicher voll / überfordert ist? Auch die Menüs ruckeln unerträglich und der TV reagiert extrem träge auf die Ferndbedienung. Es fühlt sich wie bei einem PC mit zu wenig RAM-Speicher oder CPU-Leistung an.

Weiß nicht mehr weiter.
HJayS78
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Dez 2016, 23:21
Hab zwar den EF9509 und bei mir ist es andersrum. Wenn ich den TV anschalte, dann hab ich viele Ruckler. Sobald ich aber ein paar Sender einfach durchgezappt habe, läuft alles flüssig, zumindest ohne True Motion. Mit True Motion läuft Sky prima, vor allem die Film-Kanäle. Die HD Plus-Sender ruckeln sb und zu, ist aber erträglich. Gar nicht ansehen kann ich Nickelodeon HD, wenn kein Trickfilm läuft.
fondo
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Jan 2017, 10:34
So, ein Update an dieser Stelle, ich möchte Euch von unseren Erfahrungen mit dem LG-Kundendienst berichten:

Diese "Fachmänner" (nennt man sie so?) waren heute bei uns, weil wir die Probleme mit unserem Gerät an LG gemeldet hatten (Geisterbilder, Ruckler).
Da ich auf der Arbeit bin, musste sich meine Frau darum kümmern.

Meine Frau hat denen die Probleme mit unserem Gerät gezeigt, Filme abgespielt, bei denen man die Geisterbilder und Ruckler auf anhieb und ohne Schwierigkeiten sieht etc. (z. B. Fast & Furios 7 oder Big Bang Theorie über Amazon Prime, Sat - HD-Kanäle usw.)

Zuerst behaupteten diese "Fachleute", sie würden nichts erkennen.
Dann sagten sie, es wäre normal und an der Art der Produktionen heutiger Filmer liegen.
Zu guter letzt behaupteten sie, nachdem sie wohl etwas an den Einstellungen rumgeschaut und gespielt hatten, es würde an dem ausgeschalteten Helligkeitssensor liegen, haben daraufhin diesen wohl eingeschaltet, es auf einen Wisch geschrieben, Unterschrift eingeholt und sind abgezicht.

Diese "Fachmänner" hatten, nachdem ich mich bei LG beschwert hatte, warum denn verdammt nochmal trotz mehrerer vergangener Wochen sich die "Servicetechniker" nicht wie versprochen gemeldet hätten, um einen Termin mit uns zu machen, zuvor in Richtung LG auch behauptet, sie hätten uns nicht erreicht. So sind insgesamt ca. 3 Monate vergangen, bis sie heute endlich da waren und dann das.

Ganz ehrlich: Steht bei den EU-Modellen (EG910V), welche ebenfalls in Deutschland verkauft werden (z. B. durch Mediamarkt Online) explizit dabei, dass man bitteschön in Kauf nehmen muss, dass die Bilder Geistereffekte und Ruckler zeigen werden, weil diese keinen Helligkeitssensor besitzen?
Ist der Helligkeitssensor der heilige Gral?

Ganz zu schweigen, dass diese Einstellung bei uns je nach Bildmodus (Expert 1, Kino, Expert 2 usw.) mal eingeschaltet ist und mal ausgeschaltet ist.
Ich habe mich bei den Bildeinstellungen an dieses Forum gerichtet und bin bisher bis auf diese beiden Probleme sehr gut damit gefahren. Da man am Anfang ja noch soviel experimentiert, hatte ich die unterschiedlichen Einstellungen hinterlegt. Diese "Fachmänner" haben sich nicht einmal die Mühe gemacht, die Bildmodi durchzugehen, sonst hätten sie gesehen, dass es in allen erdenklichen Einstellungen - ob mit oder ohne eingeschaltetem Helligkeitssenost - die Probleme unverändert auftauchen.

Klar, haben eine Frau vorgefunden und sich wohl gedacht, dass man ihr alles erzählen kann. Was für "Experten", ich kotze gerade vor Wut!!!

Ganz ehrlich, schaut beim Kauf ZU ALLERERST in Foren und Erfahrungsthreads nach Berichten zum Kundendienst des jeweiligen Herstellers nach und kauft erst die entsprechende Marke. Von LG bin ich schon jetzt geheilt und kann sie keinem empfehlen.

Gruß
fondo
Raven-2000
Neuling
#23 erstellt: 03. Feb 2017, 09:40
Hast Du den Fernseher zurück gegeben, oder eine Lösung gefunden?
Nach anfänglicher Euphorie über das schöne Bild und das tolle 3D sind mir nun auch ruckler in allen Medien aufgefallen
fondo
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Feb 2017, 14:13
Nein, hab ihn noch. Eine Lösung habe ich auch nicht gefunden. Bin ständig mit den Eibstellungen am runspielen anstelle zu fernsehen
mastermike67
Stammgast
#25 erstellt: 23. Feb 2017, 21:35
Servus zusammen,

ich habe ebenfalls den 9109 und hatte diese ekelhaften Ruckler.
Bin in diesem Punkt ebenfalls sehr empfindlich.

Ich habe alle Bildverbesserer ausgeschaltet - aber wirklich alle !!! - auch TM komplett aus.
Siehe da, die Ruckler sind weg - absolut flüssiges, erste sahne mäßiges OLED-Bild, egal welche Quelle - habe ebenfalls HD+

Nur bei der Amazon App hatte ich ab und an noch Mikroruckler - da bin ich jetzt (nach einem Tipp hier im Forum) umgestiegen von W-Lan auf LAN-Verbindung - und voila auch da läuft es jetzt flüssig.

Probiert es mal aus, bei meinem hat es funktioniert.
Modell ist von 6/2016 mit der aktuellen FW.

Inzwischen stören mich nur noch die relativ langen Umschaltzeiten - aber das ist zu verschmerzen.

VG
Mike


[Beitrag von mastermike67 am 23. Feb 2017, 21:36 bearbeitet]
-dings-
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 26. Feb 2017, 17:24
Hey ho Community,

auch ich habe kürzlich den LG 55EG 9109 recht günstig bei MM erstanden. Der für einen OLED günstige Preis und die positiven Kundenbeiträge haben mich zu dem LG greifen lassen (da kannte ich diesen Thread noch nicht).
Diese Ruckler kommen bei mir auch vor und stören mich gewaltig. Sie kommen bei nahezu allen Quellen vor, SD, HD oder von Blu-Ray mit dem LG lp 420 (der übrigens sehr laut ist).
Bei den Blu-Rays habe ich jetzt einige getestet (Gravity, Equalizer, Start Trek: Into Darkness).

Bereits beim Intro zu Star Trek, wo die Paramount Sterne durchs Bild fliegen und vor allem danach, als die einzelnen Skydance Buchstaben vor der Sonne ins Bild kommen, macht sich diese unflüssige Bewegung bemerkbar. Eine zu hohe Anpassung im Menü Entruckeln/Schärfen führt bei manchen Szenen (Star Trek) zu einer Art Aura-Bildung um die Personen.

Bei Gravity fällt es weniger auf. Jedoch in den Eingangsszenen, wo man auf die sich drehende Erde blickt, ist die Bewegung auch spürbar abgehakt.

Beim Equalizer was es am auffälligsten, als er von einerr Bushaltestelle über die Straße gegangen ist. Ansonsten sind hier schnelle Hand/Armbewegungen unsauber.

Auch bei der Eingangssequenz von F&F 7, die im Laden eingespielt wurde, viel es schon auf. Schnelle Schnitte in Verbindung mit schnellen Szenen und der wackeligen Handkamera sind keine gute Kombination.

Die größten Probleme hat der TV bei Zeitlupen, dort wird das Ruckeln um einiges verstärkt.

Bildverbesserer habe ich ausgeschaltet. Bei Blue-Rays habe ich True-Motion E/S bei 5/3 als bisherigen Kompromiss (vollständige Deaktivierung brachte keinen Erfolg). Um Farbe und sonstige Einstellungen konnte ich mich noch garnicht kümmern.

Was meint ihr? Muss ich damit leben? Liegt es doch an den Einstellungen? Fährt der TV sich noch ein? Ein Reset brachte keine Verbesserung.

Verbindung PC-TV über HDMI klappt recht gut, wenn der Ton nicht 3-4s verzögert wäre. Die Toneinstellungen sind ja recht überschaubar, gibt es da brauchbare Lösungen? Habe auch schon gelesen, dass es prinzipiell an den "modernen" TVs liegen würde...


LG
Dings
aw812
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Feb 2017, 17:50
wie es aussieht gibt es hier eklatante Unterschiede zwischen den einzelnen TVs.
meiner macht mir TM Flüssig oder auch Benutzer 8 /8 ein zufrieden stellendes Bild.
nur gelegentliche mini ruckler.
kein großer soap-effekt.
alle verbesserer auf aus geht gar nicht.
da ruckelt es nur noch.


[Beitrag von aw812 am 26. Feb 2017, 17:54 bearbeitet]
Inlineskater
Stammgast
#28 erstellt: 27. Feb 2017, 10:06
Ich habe diese Ruckler von jeder Quelle auch.
Es ist nervend. Hatte deshalb schon 2 mal den Techniker im Haus. Er hat mir das Motherboard gewechselt aber leider ohne Erfolg. Meine Einstellung TM 5/0. Damit kann ich halbwegs leben. Manchmal habe ich bei Szenenwechsel Artefakte und manchmal den Soapeffekt. Eigentlich ist es schlimm was man so vorgesetzt bekommt. Ich bin davon ausgegangen das man für so eine Menge Geld auch einen sehr guten TV bekommt!
pit35
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Mai 2017, 15:18
moin...das thema beschäftigt mich jetzt auch die blöden ruckler bzw.
diese artefakte..gerade im zdf , ard , versteh ich überhaupt nicht ...spiele jetzt mit einem sat receiver smart vx 10 zu ...ruckler hab ich so gut wie keine mehr, habe dann auch noch mal nen neues hdmi kabel (Lindy) dazugeholt..
über nen dune mediaplayer spiele ich mkvs zu, das klappt auch soweit ruckelfrei, aber es war viel einstellerei dabei...aber jetzt nach einigen wochen ist es auch etwas besser geworden, bzw. einlaufphase ist da was dran ?
TM ist bei mir 4/4 5/0 6/0 immer am fummeln....bildmodi just scan, oder orginal...habt ihr noch tipps ? nach einigen monaten, hat sich bei euch noch was getan ....?....

Bildprozessor oder what ever irgendwie zu schlapp ausgelegt....?
aber Firmware-update mässig müsste da doch noch was zu machen sein...

Tja nen Löwe hätte ich mir auch geholt aber 5.000 is schon ne hausnummer für nen TV....hatte damals auch Löwe als Röhre ....gibt einfach nix besseres..

TM kommt einem so vor wie in 80zigern wo man am vhs noch am tracking-rädchen rumdreht ....und man nie so richtig zufrieden ist...
paschol.nahui
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Mai 2017, 12:06

aw812 (Beitrag #27) schrieb:

meiner macht mir TM Flüssig oder auch Benutzer 8 /8 ein zufrieden stellendes Bild.
nur gelegentliche mini ruckler.

Und das siehst du als positiv an? Miniruckler in einem ansonsten flüssigen Bild fallen ja noch viel stärker auf als Dauerruckeln.
Mich stört sowas ungemein.
Deswegen kann ich "TM Flüssig" vergessen, da das Bild dabei Sekunden lang total flüssig ist und dann immer wieder mal kurz anfängt zu ruckeln. Äquivalent zu einer Grafikkarte, die beim Spielen plötzlich hart an die VRAM Grenze stößt.
Stelle ich auf Klar oder Benutzerdefiniert 5, sehe ich immer noch Geisterbilder, die an den Konturen von schnell bewegten Bildern zu flimmern scheinen.
Am schlimmsten sind dabei BluRays und andere Inhalte, die mit 23,976 FPS laufen. Da greife ich auf KODI 15.2 Gotham zurück um die Videos an die 60Hz des Fernsehers anzupassen. Dadurch wird das Ruckeln und Ghosting enorm gemildert.
Ich dachte erst, mein LG 55EG910V (nahezu baugleich zum 9109) wäre für 999 € ein Schnäppchen gewesen. Jetzt wünschte ich, es wäre doch lieber ein LED Backlight Gerät für deutlich weniger Geld geworden.
aw812
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Mai 2017, 21:27

paschol.nahui (Beitrag #30) schrieb:

Und das siehst du als positiv an? Miniruckler in einem ansonsten flüssigen Bild fallen ja noch viel stärker auf als Dauerruckeln.


da hast du natürlich recht .

1 Ruckler bei 0 pro Min. fällt stärker auf
als 61 bei 60 pro Min.

is halt die Frage ob man die 60 Ruckler schöner findet.

Perfekt isses leider nicht.

wenn Du mit nem LED besser bedient bist, kauf dir einen.
ich bin ansonsten Happy mit dem Bild!


[Beitrag von aw812 am 11. Mai 2017, 21:29 bearbeitet]
paschol.nahui
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Mai 2017, 07:34

aw812 (Beitrag #31) schrieb:

is halt die Frage ob man die 60 Ruckler schöner findet.

Perfekt isses leider nicht.

ich bin ansonsten Happy mit dem Bild!

Bei einem Fernseher, der mehr als 1000 € kostet, habe ich aber nahezu Perfektion erwartet. Deine Ansprüche an die Bewegtbilddarstellung scheinen nicht so hoch zu sein wie meine.
Dass das Bild unglaublich gut ist bestreitet auch Keiner. Es darf sich eben nur nicht bewegen und um es nur als elektronischen Bilderrahmen zu nutzen war mir das Gerät dann doch zu teuer.

Es handelt sich bei mir nicht um frame drops oder skips, die 1 mal pro Minute auftauchen und dabei einen deutlichen Ruckler verursachen. Ich denke, es hat einfach mit der Reaktionszeit des OLED Panels zu tun. Bei LCD leuchten die Pixel nach und lassen den Bildlauf so geschmeidiger wirken. OLED wiederholt wohl in der Zeit einfach häufiger mal das Bild wodurch ich bei bewegten Konturen dieses Flimmern warnehme. Dem kann ich nur durch massive Zwischenbildberechnung entgegenwirken, weil so inder Zeit zwischen den echten Bildern noch Errechnete für einen sanfteren Übergang von Bild zu Bild sorgen.
Bei 25 fps Material reicht mir schon ein Wert von 4 bis 5 beim Entruckeln bis ich das Flimmern nicht mehr warnehme.
Bei 23,976 fps Material brauche ich dafür einen Wert von 10 , was aber Soap Effekt und Artefaktbildung überhand nehmen lässt.
Rechne ich das Bild vorher künstlich auf 60 fps hoch (wie gesagt mit den älteren KODI Versionen 15.2 und 16.1 ruckelfrei möglich) erreiche ich den gleichen Effekt mit einem Wert von 7, der für meinen Geschmack immer noch zu viel Soap und Artefakte liefert. Ich bleib jetzt beim Wert 5 und muss wohl lernen mit dem Flimmern zu leben. Den Zeitpunkt für eine mögliche Rückgabe habe ich leider verstreichen lassen, da ich zu sehr an die uneingeschränkete Überlegenheit von OLED glauben wollte.


[Beitrag von paschol.nahui am 12. Mai 2017, 14:24 bearbeitet]
pit35
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Mai 2017, 22:40
Achtung !

Neues Firmwareupdate SW File(Version 04.05.56)
http://www.lg.com/de/support/service-produkt/lg-55EG9109#

habe werksreset gemacht danach die FW aufgespielt und nochmal reset..
bin noch am testen aber es sieht schon etwas besser aus als vorher zumindest was die mikroruckler an geht
dieses leichte zittern in den Gesichtern bei langsamen bewegungen...


@aw812
check ma aus und berichte mal bitte was du meinst ?!
aw812
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Mai 2017, 21:52
wenn man sich den changelog so anguckt, weiß ich nicht ob an der Bildverarbeitung was geändert wurde.
wohl eher nicht.

seis drum, habe auch neue FW installiert und nen reset danach gemacht.

nachteiliges ist mir nicht aufgefllen, aber auch nix neues.

ich gehöre ja eh zu denen die zufrieden sind.

P.S.:

das ruckeln ist wohl auch sehr vom Material abhängig.
meistens ruckelt bei mir gar nix , bei manchen Dokus auf Sky dagegen schon mal.
egal , ich würde ihn wieder kaufen.


[Beitrag von aw812 am 14. Mai 2017, 21:52 bearbeitet]
pit35
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Mai 2017, 11:00
ja würd ich auch sagen, keine großen unterschiede..
naja ich komme von nem 42 zoll pana plasma, die hdmi ports waren defekt und eingebrannt war er an drei stellen auch, hat mich nachher auch nicht mehr gestört....
man muss sich auch erstma an die grösse und die sehgewohnheiten
anpassen....ruckeln ist es auch weniger sondern nur son leichtes zittern..
aber wie gesagt ne andere kiste anderes problem ....hundertprozentig
isses wirklich nie ....hab damals auch lange rumgefummelt, aber irgendwann wars dann ok ...

wieviel meter sitzt du den entfernt ?....


ansonsten bin ich auch begeistert.....
aw812
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 15. Mai 2017, 19:30
ca. 3m entfernt.

probier mal folgendes Setting:

Ausgangssetting- Sport

OLED- 55

Kontrast- 75

Helligkeit- 52

Schärfe- 15-18

Farbtiefe- 55

Farbton- R5

Farbtemp.- W5

Dynamischer Kontrast- aus

Farberweiterung- niedrig

Bevorzugte Farbe- Haut 1 , Grün 2 , Himmel 3

Farbumfang- Breit

Super Resolution- niedrig

Gamma- Mittel

Rauschunterdrückung- aus

MPEG- aus

Schwarzwert- Niedrig

Echtes Kino - Ein (ausgegraut)

Autom.Helligkeitsregulierung- aus
( nur statisch bei mir da ja kein Sensor )

TrueMotion- Flüssig oder klar (tendiere im M. zu klar)
(sehr schwieriges Thema, da is LG leider nicht gut)

Energiesparen – aus
paschol.nahui
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 16. Mai 2017, 13:02
Bei mir hat das Firmware Update in Sachen Bildverarbeitung rein gar nichts gebracht. Ist wohl auch nicht dafür gedacht gewesen. Meine Unzufriedenheit kann aber auch an einem Defekt an meinem Gerät liegen. Um das rauszufinden lasse ich Donnerstag mal den Reparaturservice vorbeischauen. Der sagt mir dann hoffentlich, dass da was nicht stimmt und Reparatur notwendig ist.
Ruckelnde SD- und teilweise auch HD-Sender, wowie Bewegungsunschärfe bei BluRays, die sich in flimmernden Konturen ausdrückt hätten schon viel mehr Nutzer hier im Forum aufschreien lassen müssen, wenn sowas normal für einen OLED TV sein sollte.

(Kopfschütteln musste ich letztens beim Media Markt. Die wollten mich dort meinen USB Stick mit meinen Testvideos nicht benutzen lassen, weil wohl angeblich Jemand von LG vor kurzem mit einer ähnlichen Anfrage alle Samsung Fernseher in der Filiale lahmgelegt hat. Der Konkurenzkampf der Hersteller kennt wohl keine Grenzen.)


[Beitrag von paschol.nahui am 16. Mai 2017, 13:08 bearbeitet]
pit35
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 16. Mai 2017, 23:33
@aw812
die einstellungen die du hast, sind wirklich fast die gleichen wie bei mir...
bin mit der Gamma BT.1886 bisschen am fummeln...den Farbumfang : Breit , find ich nen tuken zu kräftig...
aber ich glaube das einzige was leider nicht sooo perfekt ist, ist die Trumotion...schade...



@paschol.nahui
ja berichte mal, was der techniker so erzählt ...wahrscheinlich wird er eh gleich das panel tauschen..


[Beitrag von pit35 am 16. Mai 2017, 23:48 bearbeitet]
paschol.nahui
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 01. Jun 2017, 12:08
Techniker war da und hat das Problem anerkannt. Beim zweiten Besuch hat er dann gleich das Mainboard getauscht. Leider absolut keine Verbesserung. So soll die Bewegtbilddarstellung von LG OLED Fernsehern tatsächlich gewollt aussehen. Im Fachmarkt werden die immer schön mit tollen Bildern und ganz langsamen Kameraschwenks gefüttert, sodass der Betrachter kritisches Bildmaterial mit schnellen Bewegungen blos nicht zu Gesicht bekommt. Denn das können LG OLEDs überhaupt nicht, dessen bin ich mir jetzt absolut sicher.
Vor allem die Zwischenbildberechnung, die das Panel-bedingte Flimmern korrigieren soll arbeitet extrem mangelhaft.
Je höher man die Entrucklung einstellt, desto weniger flimmert es, aber gleichzeitig werden Mikroruckler, die alle paar Sekunden auftreten immer sichtbarer. Es wirkt dabei so als würde die TruMotion immer wieder versuchen damit eine Asynchronität auszugleichen, die sie selbst verursacht.

Zu guter Letzt hier noch ein Fehler, der bei mir gut reproduzierbar ist und den sich Jeder auf seinem eigenen Gerät auch mal anschauen kann.
Folgendes Video mal über einen USB Stick oder sonst wie am Fernseher abspielen und die TM Stufe "Flüssig" auswählen:

https://drive.google...UXc/view?usp=sharing

Wenn ich jetzt lange genug auf die oberen Balken achte, die sich am schnellsten bewegen, sehe ich nach spätestens 1 Minute, meist früher, dass diese in unregelmäßigen Abständen immer wieder kurz anfangen zu ruckeln. So als würde der Speicher für die Zwischenbildberechnung voll laufen und sich nicht rechtzeitig wieder leeren. Das hat der Techniker so ähnlich gesehen. Stellt man im Vergleich TM auf Benutzerdefiniert Stufe 10, passiert das nicht.

Aufgrund meiner Erfahrungen würde ich Niemandem einen LG OLED TV empfehlen. Vielleicht machen das andere Hersteller in Zukunft irgendwann besser oder ich habe Glück und LG bringt ein bahnbrechendes Firmware Update, das aus der Technik deutlich mehr rausholt.
pit35
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 03. Jun 2017, 00:16
also ich seh das langsam auch so die zwischenbildberechnung ist mist...mich nervt es jetzt auch wieder mehr, so zu deinem video ist wirklich super das zeigt wirklich ganz genau das ruckeln bzw. zittern nach einigen sekunden an, die mittlere und die unterste werden auch leicht mitgezogen...bin dann heute mal zu den eltern gefahren, die haben letzte woche auch nen neuen pana led 40 zoll bekommen... und das video natürlich gleich mit aufm stick....tja was soll ich sagen absolut flüssig, bei pana ist es ja der IFC der auf , niedrig-mitttel-hoch, einzustellen ist.. bei niedrig war das ruckeln zu sehn, aber bei mittel und hoch läuft es absolut sauber... war gestern aber auch bei meinem verkäufer des vertrauens habe ihm mein leid berichtet der will sich jetzt die tage mal mit LG in verbindung setzen, habe ihm das aber auch gesagt das es mit nem austausch nicht getan ist...das muss ne neue firmware her !!! ein anderes gerät wäre nicht das thema, aber in der preisklasse gibts im OLED bereich ja nich viel ....eigentlich ganix ...
so rückte dann der QLED in sichtweite bzw. der Samsung QE-49Q7F ist dann zwar bei 49 zoll aber das stört mich nicht besonders...und mein verkäufer sagte mir dann, komm den bring ich dir zum wochenende mit zum testen... .... da ich jetzt auch kein grosser freund von der Edge-LED bin, aber wat solls zum testen ist es doch voll ok...testberichte gibts ja auch noch nicht wirklich was, die dinger sind noch sehr frisch....
und diese demovideos sind doch eh fürn arsch, völlig überzogen....immer schön blenden den kunden !
http://www.thomas-electronic-online-shop.de/Samsung-49-Q7F-49Q7F

hmmm.... den eigentlich wäre mir die OLED technik lieber, das bild ist schon TOP !


[Beitrag von pit35 am 03. Jun 2017, 00:19 bearbeitet]
Ray-Blu
Inventar
#41 erstellt: 03. Jun 2017, 01:38
@paschol.nahui: Hast du mal über eine externe Zuspielung des TV Programms nachgedacht. Vielleicht liegt es einfach am internen Tuner.
Ich hatte lange Zeit den 55EC930V und bei Blu-Ray Zuspielung nie einen einzigen Microruckler und ich schaue mit TruMotion Entruckeln 7.
Wenn man davon liest geht es irgendwie immer um TV Programm oder komprimierter Kacke von Platte die vielleicht schon fehlerhaft ist !?
paschol.nahui
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 03. Jun 2017, 08:24
Jetzt auch noch Geld für nen Kabelreceiver auszugeben kann ja nicht die Lösung sein. Unsere Geräte oder zumindest die Firmwares scheinen sich da extrem zu unterscheiden. Ob nun komprimiert von der Festplatte oder direkt von der BluRay macht bei mir keinen Unterschied. Am Quellmaterial liegt es definitiv nicht. Das Ruckeln im Testvideo mit TM "Flüssig" ist nur ein Mangel von Vielen, der mich zur Annahme führt, dass bezüglich der Firmware bei LG gehörig geschlafen wurde und trotz Updates immer noch geschlafen wird.
Hab den Kundendiest diesbezüglich mal wieder kontaktiert, denen das Testvideo und eine Zeitlupenaufnahme vom Ruckeln geschickt. Hoffentlich bekommen die irgendwann mal eine Firmware hin, die eine ruckelfreie Zwischenbildberechnung abliefert. Bis dahin habe ich jetzt wohl ziemlich alle Möglichkeiten ausgeschöpft und werde mich mit dem Fehlkauf arangieren müssen.

Wenn's interessiert, hier die Zeitlupenaufnahme:
Zeitlupenaufnahme 120 fps


[Beitrag von paschol.nahui am 03. Jun 2017, 08:31 bearbeitet]
aw812
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Jun 2017, 13:06
so, das video auch mal laufen lassen.

gleiches ergebnis:
auf Klar nicht zu ertragen.
auf Flüssig ab und an leichtes ruckeln
auf Benutzer Entruckeln 10 einwandfrei.
Konnte auch keine Artefakte oder nen Schleier um die Personen festellen bei TM 10

bei dem Schärfen-Regler erkenne ich ehrlich gesagt null unterschied zw. 0-10.
habe einen Film mit sehr langem Seitwärtsschwenk immer wieder laufen lassen.
hatte weder Einfluß aufs Ruckeln noch wurde der Soap-Effekt besser oder schlechter.
paschol.nahui
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 03. Jun 2017, 14:05
Mit dem Schärfen hast du vollkommen recht. Egal in welcher Situation: Kein Unterschied zwischen 0 und 10 zu erkennen.
Seitenschwenks sind bei mir auch nicht das Problem, da diese meist sehr langsam sind und die TM kommt mit lansamen Bewegungen sogar ziemlich gut klar. Kritisch sind eher Bewegungen, die in ihrer Geschwindigkeit zwischen langsamen Schwenks und sehr schnellen Bewegungen liegen, in denen man sowieso nicht viel erkennen kann.
Sorry, aber dass du bei TM Entruckeln 10 echt keine Artefakte siehst, spricht irgendwie nicht für ein gutes Auge deinerseits. Jede Zwischenbildberechnung erzeugt Artefakte und erst recht auf der höchsten Stufe. Davon ist kein Fernseher oder Beamer ausgeschlossen. Manche sind ein bisschen besser als Andere, aber Artefakte sieht man auf höchster Stufe immer.
aw812
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 03. Jun 2017, 15:15
wir reden hier doch von sowas , oder?
original
also so ne art verschwommene Corona um die Personen ?

ehlich gesagt , ich sehe bei TM auf 10, echt keine Artefakte.
Mein Dank geht an meinen Optiker

Edit:
habe mich jetzt mal 1m vorn TV gesetzt und geschaut.
mit viel Fantasie war da vllt. was zu erkennen.

habe jetzt noch mal das Testvideo angemacht und TM auf 9/6 gestellt.
finde das Bild so klasse.
auf meinem OLED läuft es so sehr schön.


[Beitrag von aw812 am 03. Jun 2017, 16:43 bearbeitet]
Ray-Blu
Inventar
#46 erstellt: 03. Jun 2017, 23:17
Schärfen übernimmt bei PC Zuspielung die Zwischenbildberechnung wie sonst Entruckeln was dann keine Funktion hat.
paschol.nahui
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 04. Jun 2017, 17:57
@aw812: Auf dem Bild sieht man nicht wirklich viel. Ich hab es auch nicht geschafft den Effekt in einem Bild sichtbar festzuhalten. Die Corona ist das Eine, aber dazu kommen noch Blöcke an sich bewegenden Konturen, die völlig verpixeln. Wenn du das ernsthaft nicht siehst, glaubst du entweder schon, dass sowas normal ist oder dein Optiker spielt dir einen fiesen Streich. Als Brillenträger sehe ich das ab Stufe 5 schon ohne Brille. Stufe 10 geht gar nicht mehr, was aber bei jedem Fernseher mit Zwischenbildberechnung so ist.
aw812
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 04. Jun 2017, 22:32
zum glück sehe ich nix derartiges.
ob es nun am tv oder der Brille liegt? k. A.

ich denke ich muss meinem Optiker dann eher dankbar sein!
Urli
Stammgast
#49 erstellt: 05. Jun 2017, 10:08
Hallo, habe mal eine Frage an die Experten hier es wird immer geschrieben den OLED nicht ganz ausschalten sondern in den Standbay Modus zu lassen.
Was passiert eigentlich wenn ich den TV trotzdem ganz vom Netz nehme will ihn ins Kinderzimmer wo ich alle paar Tage mal schau.
Gruß Urli und Danke
Ray-Blu
Inventar
#50 erstellt: 05. Jun 2017, 11:07
Mein 55EC930V ist schon über 2 Jahre alt und ging immer vom Netz allerdings nicht direkt nach dem Ausschaulten sondern erst wenn diesen 2. Klicken kommt.
Hat das der fast baugleiche EG9109 bzw. EG910V auch ? Der Stand By Stromverbrauch liegt bei 15 Watt also fast 40 Euro pro Jahr. Das kann man sich sparen.


[Beitrag von Ray-Blu am 05. Jun 2017, 11:08 bearbeitet]
paschol.nahui
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 06. Jun 2017, 07:43
15 Watt, wo hast du die Angabe denn her? Damit hätte er sich garantiert nicht die Energieeffizienzklasse: A verdient. Laut den technischen Datenblättern, die ich zu deinem Gerät gefunden habe, sind es weniger als 1 Watt.
Und ja, der 910V hat das auch, aber es ist kein zweites klicken. Er geht zunächst geräuschlos aus, sodass die Standby LED leuchtet und je nachdem, wie lange er in betrieb war, hört man dann nach einigen Sekunden bzw. Minuten dann ein Klicken, das signalisiert, dass der Algorithmus durchgeführt wurde und das Gerät sicher vom Stromnetz getrennt werden kann. Da er bei mir als erweiterter Bildschirm am PC hängt, signalisiert Windows mir nach dem Klicken auch noch mal, dass die Bildschirmverbindung getrennt wurde.

Optimal ist es aber bei keinem modernen TV ihn immer wieder vom Stromnetz zu trennen. Mein letzter Fernseher hat vermutlich deswegen irgendwann mal Überspannung bekommen, sodass seit dem die Plasma Zellen zu früh gezündet haben und andauernd weißer Pixelschnee in dunklen Szenen zu sehen war. Bei 1 Watt sind es gerade mal 2,63 € im Jahr, die ich für die Langlebigkeit des Gerätes gerne ausgebe.


[Beitrag von paschol.nahui am 06. Jun 2017, 07:50 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bild ruckelt (65C6D + PS4 Pro)
Moe1986 am 15.02.2018  –  Letzte Antwort am 07.03.2018  –  4 Beiträge
LGOLED55B7D Bild ruckelt, zieht
samham am 14.12.2018  –  Letzte Antwort am 15.12.2018  –  2 Beiträge
Fragen zu LG OLED 2017
Chicken_Valley am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 29.01.2018  –  5 Beiträge
OLED B6D ruckelt bei PS4 (Hellblade & Ethan Carter)
Reverend1989 am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 12.08.2017  –  7 Beiträge
LG C8 Vs. PS4 // Ruckeln beim drehen der Camera im Spiel
infernoRK am 25.07.2018  –  Letzte Antwort am 01.08.2018  –  42 Beiträge
Abspielen von 4K mkv via USB ruckelt
TheFlash07 am 12.03.2018  –  Letzte Antwort am 14.03.2018  –  6 Beiträge
LG oled eg9109 Kopfschmerzen bei TV bild
Jens1907 am 01.06.2017  –  Letzte Antwort am 04.06.2017  –  9 Beiträge
OLED Licht wie hoch?
qIVIp am 06.06.2018  –  Letzte Antwort am 08.06.2018  –  4 Beiträge
LG 4K OLED | B7 / C7 / E7 / G7 / W7 | Ruckeln | Entruckeln | Diskussion
MasterOne am 26.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  7 Beiträge
OLED 55B6D Bildmodus(gelöst)
ewolke am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.183 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMax´Distortion
  • Gesamtzahl an Themen1.461.256
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.788.756

Hersteller in diesem Thread Widget schließen