Lg 55B7D *ARC Anschluss*

+A -A
Autor
Beitrag
Tiba81
Neuling
#1 erstellt: 08. Okt 2017, 12:55
Hallo,
ich habe den LG OLED 55B7D.

Habe meinen AV Receiver mit dem Tv verbunden.
An der Seite vom TV ist ein HDMI Anscluss mit ACR .
Wenn ich meinen Receiver daran anschließe bekomme ich aber kein Bild?

Jetzt habe ich einen anderen HDMI genommen, habe Bild aber
müsste nicht der Av Receiver automatisch angehen, wenn ich den TV anschalte?
almir_de
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2017, 11:37
Also ich habe zwar schon einen 4 Jahre alten LG LED 55",da habe ich den AV-receiver per HDMI an HDMI1-Anschluß des LG angeschlossen. Wenn ich dann den Ton über den AV-Receiver haben möchte, drücke ich auf der FB Optionen, Lautsprecher, dort kann man auswählen TV-Lautsprecher oder Link-irgendwas (Habs nicht mehr genau im Kopf wie es heißt). Daraufhin schickt der TV ein Signal an den AV-Receiver, welcher sich dann einschaltet und auf den Eingang TV geht. Ich kann auch die Lautstärke des AV-Receivers mit der TV-FB regeln. Mache ich den TV später aus geht auch der AV-Receiver selbstständig wieder aus.
Hoffe ich konnte weiterhelfen.
Mfg
Almir


[Beitrag von almir_de am 09. Okt 2017, 12:02 bearbeitet]
signum69
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2017, 16:44
Am oled

1. Unter ton von intern auf externe lautsprecher (arc) stellen
2. Simp link beim oled aktivieren
3. Am av receiver unter hdmi video einstellung arc ein + pass through
zulassen


[Beitrag von signum69 am 09. Okt 2017, 16:45 bearbeitet]
badseba
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Okt 2017, 21:54
Hallo Kurze Frage zu ARC das Funktioniert soweit bei mir. Nur wenn ich den AV Receiver Ausschalte müsstet der Ton nicht Automatisch aus den Lautsprecher am TV Rauskommen? Den Bei mir kommt kein Ton und muss Manuel Umschalten.
Bluebrain
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Okt 2017, 00:17

Tiba81 (Beitrag #1) schrieb:
An der Seite vom TV ist ein HDMI Anscluss mit ACR .
Wenn ich meinen Receiver daran anschließe bekomme ich aber kein Bild?

Ich glaube, du hast hier einen Denkfehler.

Sinn von ARC ist ja, dass das Bild vom TV ("intern") kommt und der Ton ("rückwärts") zum Receiver läuft.
Das Bild muss wie gesagt vom TV kommen, z.B. interner TV Tuner oder einer App wie Youtube, Netflix, etc.

Am Receiver muss aber ggf. noch ein Eingang dem ARC zugeordnet werden, wenn das kein eigener Input ist.
Bei meinem Yamaha RX-V779 kann ich z.B. einen beliebigen Eingang wählen, der, wenn ich auf diesen schalte, der Receiver dann den Ton vom ARC HDMI-Ausgang nimmt.
"Ausgang" deshalb, weil es ja normalerweise der Ausgang vom Receiver Richtung Fernseher ist.
In diesem Fall wird er aber zu einem Eingang, der den Ton vom Fernseher empfängt.
(Hierzu habe ich einfach einen analogen AV-Eingang genommen, den ich nicht nutze)

Die CRC HDMI Steuerung sollte auch bei beiden Geräten, dem TV und dem Receiver aktiviert werden.

Im Idealfall, wenn alles funktioniert, läuft das dann so ab:
Du startest am TV z.B. Netflix, der Receiver schaltet auf ARC und gibt den Ton über die Boxen ab.
Schaltest Du den Fernseher dann auf den HDMI Eingang, an dem der Receiver hängt und an dem z.B. ein BluRay Player, schaltet der Receiver wieder zurück auf den letzten Eingang.

Bei mir funktioniert dieses Zusammenspiel zwischen LG OLED65C7 und Yamaha RX-V779 zum Glück wirklich perfekt und wie es soll.
So etwas ist ja heutzutage leider wirklich zu einer Ausnahme geworden.
Trav
Stammgast
#6 erstellt: 15. Okt 2017, 10:19
Ich habe hier mal eine Frage. Und hoffe, eine Antwort zu bekommen, ohne einen neuen Thread aufmachen zu müssen.

Also: Bin seit gestern Besitzer eines C7D.

Ich wollte den Sound für Smart TV Apps via HDMI an meinen Denon X3200W leiten, um dieses Mal auf eine extra Toslink Strippe verzichten zu können.

Grundsätzlich ist es mir auch gut gelungen, Denon und LG so einzustellen, dass der Ton des TV über den AVR ausgegeben wurde.
ABER: Es folgte schnell Ernüchterung, da ich bei Netflix zwar die Dolby Digital Plus Ausgabe via Bitstream erhielt, jedoch von ständigen kurzen Soundaussetzern geplagt wurde.

Ich habe Diverses ausprobiert, u.a. Toslink am Denon deaktivieren, AV-Sync deaktivieren/aktivieren etc...
Es half Alles nichts - am Ende musste ich doch Toslink verwenden und hänge so nun auf der komprimierteren Standard DD 5.1 Ausgabe fest. 😕

Hat es jemand von Euch erfolgreich geschafft, einen Denon via ARC dauerhaft mit dem LG zum Laufen zu bekommen?

Danke und Grüße
Trav
endy6
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Okt 2017, 04:29
Hallo Trav, konntest du das Problem mittlerweile lösen?
Trav
Stammgast
#8 erstellt: 17. Okt 2017, 05:51
Nö.
endy6
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Okt 2017, 05:56
Das ist natürlich nicht toll. In den kommenden Tagen erhalte ich einen Denon X3300W und da ich bereits einen LG C7V besitze, werde ich das natürlich dann auch gleich testen und berichten. Ist zwar nicht exakt deine Konfiguration, jedoch aber sehr ähnlich.


[Beitrag von endy6 am 17. Okt 2017, 05:57 bearbeitet]
Trav
Stammgast
#10 erstellt: 17. Okt 2017, 07:23
Klasse, ich freue mich auf deinen Bericht.

Im AVSforum habe ich gelesen, dass eine neue Firmware kommt und zum Teil in USA auch schon ausgerollt wird. Hier berichten Nutzer, die vorher ähnliche Probleme hatten, davon, dass Sound über ARC nun unterbrechungsfrei funktioniert.

Es gibt gerade bei diesem Thema aber so viele Variablen, dass man hier schwer generalisierbare Aussagen treffen kann.

Grüße
Trav
endy6
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Okt 2017, 07:28
Oh cool, also handelt es sich bei der neuen Firmware um ein Update für den TV oder für den AVR? Wenn damit das Problem gelöst wird, umso besser. Aber wie du sagst, es gibt so viele Kombinationen von Geräten / Kabeln / Softwarestände, das kann natürlich zum voraus herstellerseitig nie alles getestet werden. Trotzdem handelt es sich um eine standardisierte Verbindung, welche eben genau aus diesem Grund auch funktionieren sollte. Es ist ja genau einer dieser wichtigen Punkte, warum Standards überhaupt eingeführt werden, damit die Kompatibilität auch zwischen unterschiedlichen Herstellern gegeben ist...könnte man jedenfalls meinen.


[Beitrag von endy6 am 17. Okt 2017, 07:28 bearbeitet]
Trav
Stammgast
#12 erstellt: 17. Okt 2017, 09:31
Gemeint ist da neueste Update für den LG TV.
endy6
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Okt 2017, 10:37
Ok. Das Problem haben aber nicht alle, bei einigen scheint es ja zu funktionieren, auch ohne aktuellster Firmware. Es wird wohl doch an einer gewissen Geräte / Kabel Kombo liegen.
endy6
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Okt 2017, 07:10
So mein AVR ist angekommen, alles eingerichtet und getestet. Die ganze Dolby Atmos Geschichte funktioniert via ARC bei mir einwandfrei. Wenn ich von Netflix was abspiele, wird mir auf dem AVR "Atmos" angezeigt und der Ton funktioniert unterbrechungsfrei. Als HDMI Kabel vom C7V (ARC Port) zum X3300W nutze ich ein 3m langes Club3D HDMI 2.0 High Speed 4K60Hz UHD Kabel LINK

Freundliche Grüsse
Trav
Stammgast
#15 erstellt: 20. Okt 2017, 13:30

endy6 (Beitrag #14) schrieb:
So mein AVR ist angekommen, alles eingerichtet und getestet. Die ganze Dolby Atmos Geschichte funktioniert via ARC bei mir einwandfrei. Wenn ich von Netflix was abspiele, wird mir auf dem AVR "Atmos" angezeigt und der Ton funktioniert unterbrechungsfrei. Als HDMI Kabel vom C7V (ARC Port) zum X3300W nutze ich ein 3m langes Club3D HDMI 2.0 High Speed 4K60Hz UHD Kabel LINK

Freundliche Grüsse


Glückwunsch!

Welche Firmware hast Du auf dem LG?

Grüße
Trav
Trav
Stammgast
#16 erstellt: 20. Okt 2017, 14:22
Ich würde gerne zusätzlich noch ergänzen, dass ich mich schon etwas wundere, dass bei Dir sogar Atmos via ARC funktioniert. (Also es wird wirklich "Atmos" im Display angezeigt)

Nach meinem Verständnis bzw. Wissen dürfte das nur mit eARC gehen. Und der erste Receiver von Denon aus der 3000er-Linie, der das (nach einem Firmware-Update) können soll ist der Denon X3400H.
(siehe u.a. http://www.avsforum....n-x3400h-x3300w.html )

Des Weiteren müsstest Du bereits die aktuelle Firmware für den LG (04.70.06, glaube ich) haben (habe ich leider noch nicht erhalten, habe das D-Modell), da dort mit dem Update etwas an der Dolby Digital-Verarbeitung in Hinblick auf ARC und TrueHD verändert wurde.
Ich habe es so gelesen, als wäre das quasi eARC-Unterstützung via Patch.

Unabhängig davon: Klar hätte ich gerne den Atmos-Ton, ABER ich könnte ja (erstmal) schon damit leben, wenn der Ton der normalen Dolby Digital+ Spur via ARC unterbrechungsfrei kommen würde.
Und das sollte auch mit dem X3200W problemlos funktionieren.

Kabel habe ich übrigens das hier: https://www.amazon.d...2&keywords=uhd+kabel

Damit habe ich bislang sehr sehr gute Erfahrungen gemacht und an der Datenrate sollte es dabei ja wohl nicht scheitern.

Grüße
Trav


[Beitrag von Trav am 20. Okt 2017, 14:23 bearbeitet]
endy6
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Okt 2017, 18:11
Entschuldige die späte Antwort. Leider bin ich gerade nicht @home, kann daher die FW nicht prüfen, soweit ich aber in Erinnerung habe, lautet die Version .09 am Schluss. Ebenfalls wurde meine FW in den letzten Tagen meines Wissens nicht aktualisiert, da der TV die letzten drei Tage Stromlos war bzgl. Umbau des Wohnzimmers, und soweit ich weiss, ist die aktuellste FW erst seit kurzem in der Verteilung.

Bzgl. Atmos, dies kann meines Wissens nach entweder als "lossless" oder als "loss" Format vorliegen. Also komprimiert als DD+, welches durch ARC problemlos funktioniert, so sendet auch Netflix das Signal. Nebenbei habe ich noch einen PC via HDMI 2.0 am TV, da funktioniert zwar ARC (Sound-Ausgabegerät wird nicht der TV, sondern der AVR erkannt), jedoch kommt von der Graka am PC ein unkomprimiertes Signal, welches der TV nicht decoden kann, weshalb ich am PC nur Stereo auswählen kann. Nun habe ich an der Graka ein weiteres HDMI Kabel direkt zum AVR angeschlossen, welches nur für die Tonübertragung zuständig ist, da kann ich nun alle Sound-Arten auswählen, die der AVR unterstützt. In Spielen wie BF1 kann nativ Atmos ausgewählt werden, welches unkomprimiert am AVR ankommt, für die anderen Dinge gibt's die Dolby Access App, mit welcher man dann Atmos als Ausgabe definieren kann.

Die neue FW soll hier angeblich auch Abhilfe schaffen, also dass man ein unkomprimiertes DD oder Atmos Signal an den TV senden und dieses dann decodiert werden kann, um es via ARC an den AVR zu senden. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob ich das auch korrekt verstanden habe. Jedenfalls würde damit dann, egal welche Quelle (BD z.B.) eine Kabelverbindung zum TV reichen, um am AVR auch Surround zu haben.

Das Kabel sieht soweit in Ordnung aus, jedoch habe ich gelesen, dass bei einigen das Kabel tatsächlich das Problem war, obgleich dieses die vorausgesetzten Spezifikationen unterstützt...keine Ahnung, was da dann genau der Unterschied ist.
Wenn ein DD+ Signal kommt, dann geht auch Atmos über ARC, jedoch nicht unkomprimiert.

Ist die FW deines X3200W aktuell? Bei mir konnte ich direkt ein Upgrade machen, als ich ihn in Betrieb nahm.
Trav
Stammgast
#18 erstellt: 20. Okt 2017, 19:43
Danke für deine ausführliche Antwort! 😊

Die Software meines Denons ist immer aktuell, ja.

Ich werde zum Test mal ein alternatives Kabel probieren - ohne gleich ein Neues zu kaufen. Besonders viel Bandbreite brauche ich nur für den Sound ja nicht. Für den Fall werde ich einfach mal ein paar einfachere Kabel testen, die ich hier rumliegen habe. Auch wenn die am Ende für meine gesamte Kette nicht reichen würden.

Des Weiteren hoffe ich auf eine Art. "magische Verbesserung" durch das kommende Update.
Und ganz sicher ist ja auch nicht, dass sich X3200 und X3300 hier 1:1 vergleichen lassen.


Ich freue mich auf jeden Fall, dass es bei Dir läuft!
endy6
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Okt 2017, 08:56
Gerne. Habe gerade nachgeschaut bzgl. der Firmware, die Version ist die 03.60.09, also noch die "alte". Genau, ein normales HDMI (1.4) Kabel reicht da eigentlich aus, um Atmos in einem DD+ Container zu transportieren.
Trav
Stammgast
#20 erstellt: 21. Okt 2017, 13:58
Habe jetzt aus Interesse nochmal ein anderes HDMI Kabel (Standard Amazon High Speed) verwendet. Derselbe Effekt: Es wird zwar DD+ zum Denon übertragen, es gibt aber immer wieder Soundaussetzer. 😕

Wir haben dieselbe Firmware auf dem LG.

Einzige Unterschiede:
Du hast einen V, ich einen D.
Du hast den 3300W ich den 3200W.

Sollte es wirklich am Denon liegen? So richtig Sinn ergibt das für mich nicht...


[Beitrag von Trav am 21. Okt 2017, 13:58 bearbeitet]
endy6
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Okt 2017, 14:26
Hm das ist tasächlich merkwürdig. Mich würde interessieren, was der Unterschied zwischen dem D und dem V Modell ist. Vielleicht ist es einfach gerade die Kombo zwischen V Modell und 3200W.

Aber wie du sagst, so richtig Sinn macht das nicht, unsere Konstelation ist ja doch sehr ähnlich.
Trav
Stammgast
#22 erstellt: 21. Okt 2017, 17:51
Es wäre toll, wenn sich hier noch jemand finden würde, der einen Denon X3200 und einen 2017er LG OLED hat.
endy6
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Okt 2017, 18:49
Das wäre hilfreich, ja. Bzgl. der neuen Firmware, hast du irgwndwo schon vob jemandem gelesen, der sie in Europa erhalten hat? Meines Wissens ist der Rollout aktuell primär in den USA im Gange.
Trav
Stammgast
#24 erstellt: 21. Okt 2017, 20:17
Nee, hab auch nicht mehr gehört als Du. Warten wirs ab.
fabe12
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Okt 2017, 13:08
servus - ich habe auch den AVR-X3200W und den LG OLED 65C7D.
Habe das selbe Problem mit HDMI ARC und bei Dolby Digital+ Signalen -> Tonaussetzer! Keine Lösung gefunden und benutze jetzt ein optisches Kabel.

Hier mein Thread:
Thread
Trav
Stammgast
#26 erstellt: 24. Okt 2017, 13:12

fabe12 (Beitrag #25) schrieb:
servus - ich habe auch den AVR-X3200W und den LG OLED 65C7D.
Habe das selbe Problem mit HDMI ARC und bei Dolby Digital+ Signalen -> Tonaussetzer! Keine Lösung gefunden und benutze jetzt ein optisches Kabel.

Hier mein Thread:
Thread


Danke für deine Antwort!

Und natürlich schade und ernüchternd. Scheinbar haben sie zwischen dem 3200er und 3300er tatsächlich etwas verändert in dieser Hinsicht?

Ich glaube eigentlich kaum, dass LG V und D hier einen Unterschied machen.

Und meine Hoffnungen, dass das kommende LG Update etwas hilft, habe ich jetzt auch weniger.

Hmm.


[Beitrag von Trav am 24. Okt 2017, 13:13 bearbeitet]
Doc_Evil
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 25. Okt 2017, 22:38
Habe den W7V mit Denon X2400H
Gerade alles angeschlossen und wenn ich über USB oder die Amazon App etwas schauen möchte, habe ich bei ARC extreme Tonaussetzer und sogar nur Stereo
Vielleicht liegt es am wirklich billigen HDMI Kabel und dieses wird morgen als erstes getauscht.
endy6
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Okt 2017, 14:46
Gerade eben ist auf meinem 65C7V das Update auf Version 04.70.06 angekommen. Werde einmal schauen, was sich da alles geändert hat.
Trav
Stammgast
#29 erstellt: 28. Okt 2017, 15:52
Also das Update für meinen LG habe ich seit heute auch. Leider hat es mein Problem mit den Soundaussetzern bei DD+ über ARC aber nicht gelöst.

Scheint, als müsste ich mit verlustbehaftetem DD über Toslink leben. :-(

Brauche wohl einen externen Zuspieler, der für Netflix sowohl Dolby Vision als auch Dolby Atmos unterstützt....
endy6
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Okt 2017, 16:07
Das tut mir leid, dass das Update bei dir nichts gebracht hat. Scheint also tatsächlich ein Problem zwischen LG, deinem AVR und Kabel zu sein, wobei ich denke, dass man das Kabel ausschliessen kann, da du ja bereits einige verschiedene getestet hast.
Bei mir ist alles beim alten geblieben. Das einzige, was ich feststellen konnte ist, dass der Ton einer externen Quelle, welche am TV angeschlossen ist, nun vom TV decodiert und über ARC zum AVR gesendet werden kann. Ebenfalls Dolby Atmos (Beispiel PC -> TV -> AVR über ARC). Ist zwar cool, dass dies nun geht, allerdings gehe ich weiterhin separat auf den AVR, um das Tonsignal unkomprimiert zu erhalten.
endy6
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Okt 2017, 09:26
Gerade ist mir aufgefallen, dass ich bei Netflix auf meinem C7D keine HDR Inhalte mehr finde, alles ist jetzt Dolby Vision. Dies habe ich festgestellt, nachdem mein TV das Firmware Update, sowie das Update der Netflix App gemacht hat. Kann das jemand bestätigen?
*DaVinci*
Stammgast
#32 erstellt: 29. Okt 2017, 10:31
Hallo,

ich habe derzeit zum Testen einen 55" LG B7D und einen Denon AVR-X2400H und vergleiche seit Stunden diese Kombination mit der vorhandenen bestehend aus Sony KD-55X8508C und Onkyo TX-SR608.

Verbunden sind Denon und LG mit diesem 3m HDMI Kabel:

HDMI Kabel bei Amazon

Ich nutze ARC, habe keine Tonaussetzer, keine Ruckler. Der TV überträgt auch Dolby Digital Plus über ARC zum AVR. Auch umgekehrt funktioniert alles. Beide Geräte haben die derzeit aktuellen Firmwares drauf.

Was mir negativ aufgefallen ist, dass sich der Denon Receiver in Verbindung mit dem LG zwischendurch einfach mal so abschaltet. Gestern zweimal nach 5-6 Stunden und heute morgen schon nach ein paar Minuten. Angeschlossen ist alles korrekt und es ist auch kein Überlast-Abschalten. Habt Ihr das Problem auch mit dem LG B7D?


[Beitrag von *DaVinci* am 29. Okt 2017, 10:45 bearbeitet]
Trav
Stammgast
#33 erstellt: 29. Okt 2017, 12:27
Hallo, DaVinci,

da Du ja exakt das gleiche Kabel verwendest, wie ich, wage ich nun, mich festzulegen:

Die Denon Xy200er können das (aus welchen Gründen auch immer) nicht in Verbindung mit den LGs ohne Aussetzer über ARC. Schade.

Ein Problem mit Abschaltungem habe ich aber an meinem X3200er zum Glück nicht.

Grüße,
Trav
*DaVinci*
Stammgast
#34 erstellt: 29. Okt 2017, 14:51
Hallo Trav,

das Problem mit den Abschaltungen scheint sich auch geklärt zu haben. Man kann im Menü des Denon einstellen, ob er auf Abschaltsignale über CEC a) garnicht, b) immer, oder c) nur bei Videoeingangsquellen reagieren soll.
Im meinen Fall war aber offenbar der aktivierte Auto-Standby-Timer schuld. Den habe ich jetzt deaktiviert und er bleibt nun auch an.


[Beitrag von *DaVinci* am 29. Okt 2017, 14:53 bearbeitet]
Jack_Napier
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 29. Okt 2017, 23:13
@endy6

Ja alles in Dolby Vision jetzt bei Netflix!!!
endy6
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 31. Okt 2017, 14:34
Ok danke
doemi_84
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 04. Jan 2018, 10:38
Hi zusammen,

gestern war bei mir quasi nochmal Weihnachten und mein LG C7V und mein Denon AVR x2400h sind angekommen

Ich habe den TV an der Wand hängen und nur per HDMI mit dem AVR verbunden (am TV HDMI 2 ARC und am Denon HDMI Out 1), alle anderen Geräte (SAT Receiver, Apple TV etc.) stehen im Schrank und sind am AVR per HDMI In angeschlossen und sollen das Signal durchschleifen.
Dazu habe ich ne Logitech FB wo ich alles entsprechend konfiguriert habe.

Jetzt hab ich dabei 2 Probleme:
Wenn ich Fernsehen möchte startet SAT & AV Receiver und der LG, der AV Receiver ist kurzzeitig auf dem richtigen Kanal (CBL/SAT) und schaltet dann aber nach 1-2 sek auf TV Input, und damit wird kein Bild mehr angezeigt. Wenn ich manuell wieder auf CBL/SAT stelle klappt alles, nur beim einschalten springt er kurz danach auf TV Input, hat da jemand eine Erklärung für?

Das zweite Problem was ich habe ist folgendes:
Da ich aktuell kein 4K Apple TV habe, wollte ich erstmal Netflix & Co über den TV nutzen. Also alles eingestellt dass beim Wechsel darauf der Receiver auf TV Input springt, das klappt auch.
Ton kommt auch an, jedoch immer in Stereo. Auch hier kann ich manuell zwar umstellen, aber jedes mal wenn ich es wieder einschalte startet der Receiver in Stereo. Auch in de Settings konnte ich bisher nichts dazu finden den TV Input zu konfigurieren. Jemand ne Idee?

Und dann mal noch ne doofe Frage an Rande:
Wie erkenne ich ob das HDMI Kabel die volle Auflösung (4k/60hz) überträgt? Kann man das irgendwo in den Settings sehen?

Ich hoffe hier kann mir irgendjemand helfen, sonst verbringe ich wieder den ganzen Abend damit alles durchzuprobieren

Besten Dank
endy6
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 04. Jan 2018, 10:56
Hallo doemi_84

Zu deinem ersten Problem:
Das ist leider etwas doof gelöst beim Denon, du hast da die Option, dass der AVR auf den TV-In schalten soll, sobald ein Signal vom TV kommt. SO hast du es wahrscheinlich auch eingestellt, da beim einschalten des TV's (Netflix), die Quelle auf TV wechselt. Wenn du aber nun ein Gerät, welches am AVR hängst einschaltest und da den CEC befehl zum einschalten von TV und AVR mitsendest, schaltet der AVR auf den TV in, da der TV ja eingeschaltet wird. Dabei hast du zwei Möglichkeiten, entweder du schaltest die automatische Umschaltung auf den TV Eingang am Denon aus und musst dies dann mit deiner Logitech FB erledigen, oder du schaltest am Denon das Smart Menü ein, welches dann jedesmal erscheint, darin kannst du mit deiner normalen TV FB dann den Eingang wählen und sparst dir somit die FB vom Denon.

Zum zweiten:
Ist bei dir die aktuellste Firmware am TV, sowie am Denon drauf?

Die 4k/60Hz Kabel sind normalerweise eindeutig mit High Speed HDMI o.ä. gelabelt.

Freundliche Grüsse
doemi_84
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 04. Jan 2018, 11:04
Hey endy6,

danke für die super schnelle Antwort.

Das mit dem CEC klingt logisch, das ist am Denon glaub ich auch aktiviert.
Ich muss später mal nachgucken, ich meine man konnte auch ARC aktivieren ohne CEC zu aktivieren. Die Logitech FB is ja in der Lage auf den richtigen Kanal zu schalten, klappt ja Anfangs auch bis dann auf TV Input umgeschaltet wird

Zum zweiten: Ja, habe als erstes bei beiden Geräten nen Update durchgeführt. Ich kann danach auch auf Dolby oder so wechseln, aber beim Start ist immer Stereo eingestellt...

Zum Kabel:
https://www.amazon.d...ilpage?ie=UTF8&psc=1
Scheint zu passen, aber prüfen kann ich das nicht irgendwie?

Besten Dank


[Beitrag von doemi_84 am 04. Jan 2018, 11:26 bearbeitet]
doemi_84
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 05. Jan 2018, 10:00
Hey endy6,

das mit dem CEC hat das erste Problem gelöst, besten Dank dafür!!

Leider hab ich immer noch das Problem dass bei Wechsel auf den TV Input immer Stereo eingestellt ist.
Werde mich am Wochenende nochmal mit dem Handbuch auseinandersetzen, aber vielleicht hat hier ja noch einer eine Idee

Viele Grüße
endy6
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Jan 2018, 11:30
Hallo doemi_84

Freut mich, dass eines der Probleme gelöst werden könnten. Bzgl. dem Stereo: Am TV sollte nicht PCM ausgewählt sein. Oder musst du jeweils am AVR etwas umstellen, damit der Ton in Mehrkanal kommt?

Freundliche Grüsse
doemi_84
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 05. Jan 2018, 13:05
Also am TV ist Ausgabe über externe Lautsprecher ausgewählt.
Wenn ich am AVR auf Dolby oder ähnlich stelle geht es auch, nur beim Starten ist es immer wieder auf Stereo und muss manuell auf Dolby umgestellt werden.
endy6
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 05. Jan 2018, 21:03
Hm eigentlich sollte das so bleiben, was du für den jeweiligen HDMI Kanal am AVR einstellst. Könnte es ev. sein, dass ein CEC-Befehl da was sendet? Was zeigt der AVR denn an, wenn du nur diesen einschaltest?
doemi_84
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 06. Jan 2018, 13:21
Hey,

Jetzt scheint es zu funktionieren. Ich habe die Einstellungen nochmal zurück gesetzt und neu konfiguriert und jetzt bleibt er beim zuletzt eingestellten Format.

Vielen Dank dafür.

Nochmal ne doofe Frage
Kann ich die Lautstärke Angeige vom Receiver konfigurieren?
Wenn ich über den SAT Reciever TV gucke wird sie bei Änderung der Lautstärke angezeigt, beim Apple TV nicht.
Oder muss/kann ich das pro Input Kanal am AVR einstellen?

Danke und schon mal ein schönes Wochenende
endy6
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 06. Jan 2018, 15:08
Freut mich, dass es nun geklappt hat.

Gute Frage, hast du denn eine Einstellung am AVR gefunden, mit der du die Lautstärkeanzeige ausblenden kannst? Läuft dein ATV über den AVR?
samstrike_68
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Jun 2018, 12:14
Hallo zusammen,

ich wollte keinen neuen Beitrag erstellen, konnte aber über die Suche nichts passendes finden.
Habe mir den LG55B7D zugelegt und nutze den Denon AVR 520BT der 4K/HDR fähig ist und mit meinem Samsung 6509 immer gut zusammengearbeitet hat.

Mit dem LG55B7D verweigert er aber die Zusammenarbeit. Deep True Color habe ich aktiviert. Auf der XBOX One X möchte ich dann 4K einstellen, was aber nicht möglich ist in Verbindung mit dem AV Receiver. Die anzeige springt dann immer auf 1080p zurück.

Brauche ich für den LG nun einen Dolby Atmos / Dolby Vision fähigen AV Receiver oder mache ich etwas falsch?
Neuer AV Receiver wäre kein Problem aber wenn es nicht sein müsste, umso besser.

Hier mal eine genauere Beschreibung des Problems.
https://www.konsolen...ite-751#post-4213437

Aktuell gehe ich halt direkt mit der One X in den TV und nutze Sound über TOS-Link.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 55B7D Unterschied zu 55C7D ???
Krefelder11 am 04.11.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2018  –  17 Beiträge
LG 55b7d extreme Artefakte / Bildverzerrung
Hifi-Proctor am 16.09.2017  –  Letzte Antwort am 17.09.2017  –  6 Beiträge
LG 55B7D, Schwarzwert zu Schwarz.
p4r4d0xs am 06.01.2018  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  3 Beiträge
55B7D Pixelfehler
Eric710 am 19.05.2018  –  Letzte Antwort am 24.11.2018  –  2 Beiträge
Wandhalterung für 55B7D
DonDigger am 08.06.2018  –  Letzte Antwort am 09.09.2018  –  5 Beiträge
LG 55B7D keine Stimmen mehr, nur Hintergrundgeräusche
turrican13 am 25.09.2017  –  Letzte Antwort am 04.09.2018  –  23 Beiträge
LG 55B7D an HTPC - Pixelformat und Schwarzwert
GixxerPilot am 24.01.2018  –  Letzte Antwort am 26.01.2018  –  2 Beiträge
LG 55B7D Steuerung Lautstärke über AV-Receiver
echt_holz am 09.02.2018  –  Letzte Antwort am 11.02.2018  –  2 Beiträge
LG Oled 55b7d nach Firmwareupdate alles down
Dakrphonix am 16.12.2018  –  Letzte Antwort am 30.12.2018  –  8 Beiträge
LG OLED 55B7D und Apple TV Ton durchschleifen
MoOnGo am 07.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.02.2018  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.127 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJenni00000
  • Gesamtzahl an Themen1.461.253
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.788.675

Hersteller in diesem Thread Widget schließen