Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Lautsprecher fürs System gesucht, *Verzweifelt*

+A -A
Autor
Beitrag
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Aug 2005, 21:01
Hallo,

wie aus dem Thread schon hervorgeht, suche ich einen CD-Player, Reciever und ein Radio, damit ich ein vollwertiges Allroundpaket zuhause stehen hab´. Meine Mini-Anlage hat ausgedient, und nun soll schon was richtiges her. So, bis dahin... nun fangen die Probleme schon an.

Nachdem ich schon in sämtlichen Läden wie z.B. Media-Markt, ProMarkt und Saturn war, und mir immer wieder aufs neue andere Systeme empfohlen worden sind, haben sich folgende Kriterien herauskristallisiert:

a) Boxen kaufe ich seperat. (Stereo Canton)
b) Reciever, sowie CD-Player sollten mein Budget von 400 bis 500 Euro - je günstiger desto besser - nicht überschreiten.
c) Die Stereo Option ist mir beim Reciever wichtig, da ich ein 5.1 System mit DVD-Player schon habe.
d) Ich möchte ein vom TV getrenntes System d.h. mein DVD-Plyer, 5.1 Surround System und Fernseher bleiben von meiner Anlage getrennt, mit welcher ich auschließlich Musik und Radio höre.

Habt Ihr Ratschläge, Tipps und Adressen für mich? Gibt es vllt. einen günstigen Internet-Anbieter? Oder soll ich mit der Artikelbeschreibung in den Markt gehen und mir die Geräte vor Ort kaufen?

MfG, Michael!
Joey911
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2005, 21:09
Heißt das, dass du NUR Stereo brauchst? Dann brauchst du keinen Receiver sondern einen Verstärker. Oder einen Stereo-Receiver, dann brauchst du kein extra Tuner (Radio) mehr. Würde aber lieber ien separates Radio kaufen anstatt nach nem passenden Stereo-Receiver zu suchen. Denn die sind recht rar.

Wie siehts grundsätzlich mit Gebrauchtkauf aus?
Wie teuer darf das Radio sein?

Hast du dir die Boxen denn schon angehört? Ich würde mir die komplette Zusammenstellung (bei Neugeräten) beim "anständigen" Hifi-Händler mal anhören und dadurch die Boxen aussuchen. Und damit ist nicht Mediamarkt und Co. gemeint!

Gruß
Joey
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Aug 2005, 11:39
Also, da die Reciever schon überwiegend mit Surround Sound ausgestattet sind, werde ich mir auch einen solchen kaufen. NUR werde ich trotzdem in Stereo hören wollen.

Boxen wollte ich dann gleich vor Ort mit den Geräten testen, aber dann später kaufen. Denn halbwegs ordentlich Standlautsprecher mit Reciever, Radio und CD-Player kosten dann schnell 900,- und mehr.

Obwohl ich ansich eigentlich kein extra Radio kaufen muss, oder? Da die meisten Reciever ja schon ein Radio integriert haben. Zu welchen Händlern soll ich denn gehen?

Media-Markt, Saturn und ProMarkt ist schon alles, was meine Stadt zu bieten hat. Daher dachte ich vllt. an Internet-Anbieter. Evtl. könnt Ihr mich Adressen und Angebote weitergeben.

MfG, Michael!
manuel_zx
Stammgast
#4 erstellt: 15. Aug 2005, 11:59

synkro schrieb:
Also, da die Reciever schon überwiegend mit Surround Sound ausgestattet sind, werde ich mir auch einen solchen kaufen. NUR werde ich trotzdem in Stereo hören wollen.

Boxen wollte ich dann gleich vor Ort mit den Geräten testen, aber dann später kaufen. Denn halbwegs ordentlich Standlautsprecher mit Reciever, Radio und CD-Player kosten dann schnell 900,- und mehr.

Obwohl ich ansich eigentlich kein extra Radio kaufen muss, oder? Da die meisten Reciever ja schon ein Radio integriert haben. Zu welchen Händlern soll ich denn gehen?

Media-Markt, Saturn und ProMarkt ist schon alles, was meine Stadt zu bieten hat. Daher dachte ich vllt. an Internet-Anbieter. Evtl. könnt Ihr mich Adressen und Angebote weitergeben.

MfG, Michael!


Wenn die Anlage in erster Linie für Musikhören und Stereo verwendet wird, dann würde ich dir in jedem Fall von einem Surround-Receiver abraten. Für das gleiche Geld bekommt man bei einem Stereo-Verstärker/-Receiver eine weitaus bessere Stereo-Leistung!

Bei deinem Budget würde ich zu einem Receiver greifen, weil eine Verstärker-Tuner-Kombi doch um einiges teurer ist. Was die Beratung angeht, sind die großen Märkte wie Saturn und Media-Markt i.d.R. nur bedingt zu empfehlen - um sich die Geräte vor Ort anzuschauen, ist das aber ganz O.K..

Gruß
Manuel
Joey911
Inventar
#5 erstellt: 15. Aug 2005, 12:01
Wo wohnst du denn? Schau mal in den Gelben Seiten nach, denn bei einem Internet-Händler kannst du dir ja auch nichts anhören.

Du musst aber wissen, dass du für 400 Euro einen viel besseren Stereo Verstärker bekommst, als der 400 Euro teure Sourroundreceiver dann an Stereo Sound zu bieten hat.

Gruß
Joachim
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Aug 2005, 12:12
Hey, danke für die Antworten

Worin besteht der Unterschied zwischen Reviever und Verstärker? Wenn ich nur Stereo höre, sollte ich mir dann lieber nur einen Verstärker leisten?

Dann brauche ich tatsächlich einen Verstärker, einen CD-Player und ein Radio, alles in allem zu einem Preis bis max. 400 - 500€.

MfG, Michael.

PS. Ich wohne in Göttingen.
Naumax
Stammgast
#7 erstellt: 15. Aug 2005, 12:26
HI,
Unterschied zwischen Receiver und Verstärker: Receiver hat einen eingebauten Tuner. Aber ich denke, einen gebrauchten CD-Player und REceiver solltest du sehr, sehr günstig(um die 30€ je Gerät) bekommen, wenn du gebracuht kaufst, zB bei ebay. Also ich würde einen Verstärker nehmen!
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 15. Aug 2005, 12:34
Ah, ich verstehe. Weiter glaube ich endlich eine Lösung gefunden zu haben.

Was haltet Ihr von folgenden Komponenten...

Verstärker: Yamaha AX-496
Tuner: Yamaha TX 592 RDS
CD-Player: Yamaha CDX-496/CDX-596
Reciever: Yamaha RX-496 RDS

So, diese Komponenten haben im Netz ganz gut abgeschnitten. Auch erinnere ich mich, dass es bei Media-Mart und ProMarkt deren Empfehlung war. Jetzt bleibt nur noch die Frage offen, nehme ich den Reciever, oder Tunder und Verstärker?

Für was würdet Ihr euch entscheiden?

Und welcher CD-Player harmoniert besser mit den übrigen Komponenten?

MfG, Michael!
Naumax
Stammgast
#9 erstellt: 15. Aug 2005, 12:45
UUps oben habe ich SCHE*SSE geschrieben

EDIT:

einen gebrauchten CD-Player und REceiver solltest du sehr, sehr günstig(um die 30€ je Gerät) bekommen

anstatt Receiver sollte Tuner da stehen!
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Aug 2005, 12:54
Hallo,

es wäre schön, wenn Ihr nochmal auf die von mir gennanten Komponenten eingehen könntet ^^

Nun habe ich auch einen AV-Reciever gefunden: Yamaha RX-V550 RDS.

Nun müsstet Ihr mir mal verraten, worum es sich da konkret handelt? Wo der Unterscheid zwischen einem AV- und normalen Reciever ist.

Lohnt es sich vllt. so einen AV Reciever in sein System aufzunehmen?

Schreibt mir, für welche Komponenten Ihr euch entscheiden würdet, womit das ganze System steht.

Vielen Dank, Michael!
Joey911
Inventar
#11 erstellt: 15. Aug 2005, 12:56
Ja das sind gute Komponenten. ICh habe selbst den AX396 und bin recht zufrieden damit. Du musst nur wissen, dass Yamaha recht "hell" klingt. Die Canton Boxen finden die meisten als "unpassned" zu Yamaha, aber da du sie ja noch nicht hast, sollte das kein Problem sein.

Nimm den Verstärker. (Meine Meinung) Beim RX würde mich das Display nerven. Auch die Fernbedienung ist meines Wissen "hässlicher" (nicht sicher). Kannst dir das mal im inet anschauen. Der RX 496 hat sogar schon ne Metallfront der RX396 hatte das noch nicht. Wenn du dir aber mal die technischne Daten anschaust, wirst du merken, dass der 496 doch deutlich schlechter ist. Weniger Leistung, weniger Gewicht, kleiner. (Oder war das auch nur beim 396 - schau dich mal auf der Yamaha Homepage um).

Mir sind Verstärker lieber. Je weniger Teile in einem Gerät, desto lieber ist das mir. Bei Musikanlagen zumindest.

Gruß
Joachim
Joey911
Inventar
#12 erstellt: 15. Aug 2005, 12:58
Der AV Receiver ist ja wieder Dolby Digital. Der andere ist nur Stereo.

ABER:
Bei Dolby musst du mind. 5 Endstufen bezahlen, Digitale Prozessoren, Mehr "Material", Lizenzkosten, etc. Deswegen kann ein AV-Receiver mit einem etwa gleichteuren Stereo-Verstäker/Receiver nicht mithalten.

Wenn du also Stereo brauchst, nimm keinen AV-REceiver!

Gruß
Joachim
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 15. Aug 2005, 13:10
Gut, du würdest dich also für den Tuner und Verstärker einzeln entscheiden. Nur verstehe ich nicht, warum der RX 396 dem 496 gegenüber technisch überlegen sein soll. Der 496 ist doch der Nachfolger, und dementsprechend besser, oder?

Tja, ich überlege... sollte ich nicht doch den Reviever nehmen? Ist auf jeden Fall die günstigere Variante, als Tuner und Verstärkter zukaufen. Gibt es einen erkennbaren Unterschied?

MfG, Michael!
Joey911
Inventar
#14 erstellt: 15. Aug 2005, 13:11
Nene

Ich meinete AX496>RX496

So das hier ist die Fernbedienung des RX:
http://www.yamaha-hi...archivset=&newsset=#

Das die des AX:
http://www.yamaha-hi...archivset=&newsset=#

RX:-----------------AX:
105 W + 105 W ------120 W + 120 W
Aufnahmeleistung
145 W---------------210W
8,2 kg--------------9,5 kg
B*H*T
435x146x309 mm------435x151x391 mm

Ich glaube das sollte recht deutlich machen, dass der RX dem AX (496) unterlegen ist.


EDIT: KLANGLICH WEIß ICH ES NICHT! Aber ich denke der AX klingt besser
Gruß
Joachim


[Beitrag von Joey911 am 15. Aug 2005, 13:19 bearbeitet]
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 15. Aug 2005, 13:58
So, dein System würde dann wie folgt aussehen:

AX-496 - Verstärker
CDX-496 - Player
TX-592 - Tuner

Ich denke, für dieses System werde ich mich ebenfalls entscheiden. Gibt es auch einen TX-496? Ich weiß nicht, inwiefern die Komponenten alle miteinander harmonieren.

So nach dem Netz, müsste ich ungefähr 570,- rechnen.

MfG, Michael!
Joey911
Inventar
#16 erstellt: 15. Aug 2005, 14:04
Ein bissl Eigeninitiative = umschauen auf der verlinkten Seite hätte dich dazu gebracht:

http://www.yamaha-hi...&archivset=&newsset=

Ist aber egal welchen du nimmst, nimm den, der die Funktionen und das Design hat, das du willst

Gruß
Joey
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Aug 2005, 14:09
Jup, ich war auf der Seite und habe tatsächlich den TX492 gefunden und mir dann schließlich ausgesucht

Ich danke dir, für deine Hilfe. Dann werde ich gleich mal losfahren, und schauen was die so vorrätig haben.

Aber um nochmal auf die Standlautsprecher zurückzukommen. Für welche würdest du dich entscheiden? Um ehrlich zu sein, sind mir die Canton auch ein wenig zu teuer. Die Box sollte einen Stückpreis von max. 170,- haben.

MfG, Michael!
Naumax
Stammgast
#18 erstellt: 15. Aug 2005, 14:09
haben die Tuner eine Fernbedienung, wnn nicht wäre das ein Argument für den Reciever!
manuel_zx
Stammgast
#19 erstellt: 15. Aug 2005, 14:12

synkro schrieb:
So, dein System würde dann wie folgt aussehen:

AX-496 - Verstärker
CDX-496 - Player
TX-592 - Tuner

Ich denke, für dieses System werde ich mich ebenfalls entscheiden. Gibt es auch einen TX-496? Ich weiß nicht, inwiefern die Komponenten alle miteinander harmonieren.

So nach dem Netz, müsste ich ungefähr 570,- rechnen.

MfG, Michael!


Die Yamaha-Geräte passen zusammen. Logisch - ist ja auch nur ein Hersteller. Anstatt dem 592 gibt es noch einen 492 als Tuner. Habe zu den beiden Tunern aber noch keine Erfahrungen.

Problematisch könnte eher die Kombination von Yamaha und Canton sein. Wie schon gesagt wurde, sind die Yamahas generell eher hell abgestimmt. Die Cantons sind in den Höhen auch relativ scharf. Aber das musst du im Hörtest herausfinden.

Gruß
Manuel
Joey911
Inventar
#20 erstellt: 15. Aug 2005, 14:23

Naumax schrieb:
haben die Tuner eine Fernbedienung, wnn nicht wäre das ein Argument für den Reciever!


Die sollten mit der Verstärker FB bedient werden können.

Auf jedenfall hat meine Verstärker-FB Tasten für Tuner, aber ich weiß natürlich nicht, ob die für die 492/592 gehen.. denke aber schon, sonst wärs ja auch unlogisch.

Gruß
Joey
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 17. Aug 2005, 11:57
Hallo,

habe mir am Montag dann doch Verstärker, Tuner und CD-Player gekauft. Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden. Weiter muss ich bestätigen, dass der Klang wirklich relativ Hell ist/klingt. Nun frage ich euch, welche Boxen eurer Meinung nach, mit der Anglage harminieren?

Als ich bei Media Markt war, viel mir gleich auf, dass sie noch einige Magnat Boxen - m.E. für 99,-/Stück - im Angebot hatten. Die genaue Bezeichnung kenn´ich natürlich nicht.

MfG, Michael!
Joey911
Inventar
#22 erstellt: 17. Aug 2005, 12:11
Finger weg von den Magnats.. das ist Billigkram..mit Sicherheit Motion Serie.. ist hier im Forum.. naja sagen wir mal "unbeliebt" ;)..

Aber was dazu passt.. das Viech.. ist ein Selbstbau LS.. oder auch andere Selbstbau LS.. Ist auf jedenfall eine sehr gute Alternative zu Fertig LS...

Gruß
Joachim
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 17. Aug 2005, 12:46
Oh, neinneinnein... kein Selbstbau.
Dazu fehlt mir das Know-How und die Geduld.

Ich hatte irgendwie in Erinnerung, dass man mit Magnat Boxen nichts falsch machen könne, im Gegenteil, dass sie sogar richtig gut seien. Nun, momentan habe ich "Elta" Boxen - Made in Denmark - glaube ich.

Die sind dann doch ein wenig zu schwach für meinen neuen Verstärker. Dafür waren sie einmal recht Billig. Schnäppchen Preis von 35,- das Stück. Dafür

Die neuen Boxen sollten den Klang etwas vertiefen und natürlich ordentliche Bässe besitzen. Weiter sollten sie zusammen nicht über 200,- kosten. Habt Ihr Idee`n?

MfG, Michael!
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 18. Aug 2005, 08:01
Mir wäre es sehr lieb, wenn die Boxen mich nicht mehr als 200,- kosten würden.

Nur weiß ich nicht, ob ich zu den Magnat (z.Z. im Angebot) oder gar Canton greifen soll. Oder womöglich vorerst bei meinen Elta-Boxen bleibe. Kennt Ihr noch gute Lautsprecher in meiner Preisklasse?

MfG, Michael!
Esche
Inventar
#25 erstellt: 18. Aug 2005, 08:16
tag,

jetzt kommts hart für dich :

die lautsprecher sind wichtiger als jeder verstärker, cd-player oder sonstiges.

du hast jetzt ordentliche komponenten gekauf, mache jetzt nicht den fehler, billigschrott drann zu hängen.

standboxen für 200 € das paar sind schlecht, behalte deine elta noch etwas und spare. wenn du so um 350 € zusammen hast, kannst du über neue ls nachdenken.

grüße
HinzKunz
Inventar
#26 erstellt: 18. Aug 2005, 08:38
Hallo,

Nubert und Wharfeadele wären noch eine "Lösung"
Die stellen sehr gute LS zu einem günstigen Preis her (insbesondere Nubert )

mfg
Martin
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 19. Aug 2005, 12:11
Natürlich stehen mir mehr als 200,- zur Verfügung. Ich wollte eben einfach nicht mehr ausgeben...

Nungut, sagen wir mal, mir stehen wie oben erwähnt 350,- zur Verfügung, zu welchen Boxen sollte ich dann greifen?

Achja, Nubert soll wohl ein Witz sein. Mag sein das die im Preis/Leistungs- Verhältnis prima Ware herstellen, nur übersteigen die Preise mein Budget bei weitem.

MfG, Michael!
lolking
Inventar
#28 erstellt: 19. Aug 2005, 13:05
FINGER WEG VON DEN BILLIGTRÖTEN!!!!!!


So und nun zu ner Kaufempfehlung:
Die recht dunkel abgestimmten Wharfedale Diamond 9.4 Standlautsprecher dürften recht gut mit dem Yamaha harmonieren! http://www.wharfedal...6de73e486c7d17d2b250

Sollen es Standlautsprecher sein? Wenn nicht nicht gibts hier recht günstig B&W Lautsprecher gebraucht zu kaufen: http://www.gute-anlage.de/second_hand/artikel-562.html
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 19. Aug 2005, 13:14
hier:

http://www.klingtgut-lsv.de/shop/fertiglautsprecher.htm

würdest du z.B. lautsprecher von wharfededale und monitor audio finden. von beiden firmen gibts sachen in der nähe deiner preisklasse.

wenn dir die sachen optisch gefallen, kannst du per email ja mal anfragen, was man dir für dein zimmer/deine elektronik so empfehlen würde.

die tips von meinem vorgänger würde ich mir auch mal in ruhe anschauen.

steht bei euch im mm. auch ne magnat quantum box herum? für den preis sind die teile nicht schlech. die 505 dürfte bei ca 450 euro liegen. von der billigen motion serie kann man aber ruhig die finger lassen.


[Beitrag von MusikGurke am 19. Aug 2005, 13:14 bearbeitet]
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 19. Aug 2005, 14:02
Hi,

worin besteht der Unterscheid zwischen Standlautsprechern und den Kompaktlautsprechern álá B&W Lautsprecher = http://www.gute-anlage.de/second_hand/artikel-562.html

Zumindest sind die Kompakten vom Preis her attraktiver. Sollte ich, wenn ich mich nun für Kompaktlautsprecher entscheie, dann weitere Kriterien berücksichtigen, oder gilt hier auch, bei Wharfedale, Monitor Audio und B&W bleiben?


MfG, Michael!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 19. Aug 2005, 14:15
in meinem profil findest du einige links. da werden die technischen unterschiede recht gut erklährt.

kleine boxen = weniger tiefbass. daher werden brüllwürfel 5.1 systeme auch immer mit einem subwoofer ausgeliefert. regalboxen können den kickbass bereich zwar wiedergeben, aber die frequenzen, die einem einen tritt in den magen verpassen schaffen sie nicht.

standboxen sind schon sehr viel eher in der lage tiefbass wiederzugeben.

da sehr große räume auch mehr bass schlucken, ist hier meist eine standbox von vorteil. in kleinen räumen (bis ca 20 m2, je nach dämpfung und einrichtung auch mehr) sollte man aber auch mit regalboxen keinerlei bass vermissen. im notfall kann man nen subwoofer dazustellen. bei sehr kleinen räumen, kann man mit einer standbox das problem haben, dass es anfängt zu dröhnen.

wenn du vorhast eine techno party zu feiern, solltest du den gedanken an kompakte direkt vergessen.
synkro
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 19. Aug 2005, 14:55
In meinem Wohnzimmer reichen z.Z. ja eigentlich noch meine Elta-Standlautsprecher.

Denn 1) habe ich nur 22m² Wohnfläche in meinem Wohnzimmer, 2) wohne ich zur Miete und 3) kommen die Bässe seit der Laminat Verlegung natürlich deutlich besser.

Trotzdem, ich würde gerne solche Bässe haben, die mir fast einen Hörsturz garantieren. Nein, aber da ich in etwa ein paar Wochen eine größere Party geben will, würden bessere Boxen deutlich von Vorteil sein. (zumindet mit aggressiveren Bässen)

MfG, Michael!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 19. Aug 2005, 15:00
du kriegst bei der zimmergröße auch mit kleineren kompakten ausreichende pegel hin, um eine mieter vollversammlung im haus zu organisieren. das ergebniss bei stands ist aber deutlich besser.
lolking
Inventar
#34 erstellt: 19. Aug 2005, 15:07
Wie gesagt, die Wharfedales sind dunkel abgestimmt und haben ziemlich guten Bass. Hör sie dir einfach mal an, denn ich kann mir fast nicht vorstellen, dass sie dir nicht gefallen würden!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo System fürs Boot
JohaKu am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  2 Beiträge
Stereo Anlage fürs Wohnzimmer gesucht
6yxou am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  4 Beiträge
Stereo-Lautsprecher bis 300 Euro fürs Wohnzimmer (TV, Musik) gesucht
crion am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  10 Beiträge
Guter Rat verzweifelt gesucht (Allround Anlage)
Ordo am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  5 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
lunyy1 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  10 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
Power_of_NOS am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  9 Beiträge
Sound System fürs Fernsehen
flo87 am 07.10.2016  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  7 Beiträge
Kabelloses Stereo fürs Bad gesucht!
Moe78 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  8 Beiträge
Neues Stereo-System für Wohnzimmer gesucht
Kill3Rb34n am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  5 Beiträge
Stereo-Mini-Verstärker gesucht
g.e.n.e. am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedArne959
  • Gesamtzahl an Themen1.345.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.588