Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ASW Cantius IV...

+A -A
Autor
Beitrag
Lord18
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Aug 2005, 14:24
Hallo zusammen,
hat jemand die Lautsprecher ASW Cantius IV oder kennt sie vom hören und kann mir sagen wie diese Lautsprecher sind?


Gruß
Lord18
whatawaster
Inventar
#2 erstellt: 18. Aug 2005, 16:04
Hallo Lord18,

ich habe gerade einen Erfahrungsbericht über meine neuen Canius II verfasst, du findest ihn unter Kaufberatung/Test- Erfahrungsberichte. Ich nehme an, dass die beiden LS vom Charakter her ähnlich sind. Ich bin mit meinen sehr zufrieden, nur hatte ich vorher LS, die doch aus einer billigeren Kategorie sind, wie z.B. Mordaunt-Short 904 oder Mission M33.

Da die Canius Serie jetzt aber für sehr freundliche Preise zu haben ist, galube ich kaum, dass man da was besseres finden wird.

Schöne Grüße

Peter
Roland04
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Aug 2005, 16:19
Hallo,
das schöne an der ASW Cantius ist, dass sie eigentlich in allen lebenslagen klingt, ob laut und speziell auch leise, klingt sie sehr schön und angenehm
Lord18
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Aug 2005, 16:58
Wie sieht es denn mit dem Bass aus, ist der Bass auch gut und geht tief? Also z.B. bei Elektro/HipHop?
Roland04
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Aug 2005, 17:02
Hallo,
also für mich sind sie von der Basskraft ausreichend rübergekommen, allerdings höre ich weder HipHop noch Techno und dergleichen
whatawaster
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2005, 17:30
Für mich ist auch genug Bass da, aber ich höre auch keinen Hip-Hop. Mir scheinen die Boxen sehr ehrlich, ob dir der Bass ausreicht musst du selbst entscheiden. Auf jeden Fall klingen die LS natürlich, d.h. der Gesang hört sich wirklich so an, als ob ein Mensch vor dir singen würde. Es kann natürlich sein, dass du die Boxen für Hip-Hop schlank im Bassbereich findest, aber im Hip-Hop handelt es sich ja meist um artifizielle Tieftöne, hier kann man also nicht mehr über Natürlichkeit reden, eigentlich bei den meisten elektronischen Musikrichtugen nicht. In den Studios sind aber auch nicht verfärbende LS installiert, also wird es beim abmischen ähnlich klingen, wie auf natürlich abgestimmten Heim-Hi-Fi-Boxen. ICh habe schon viel live Musik gehört und die Drums z.B. klingen mit den Cantius auch sehr gut, man kann sich das Schlagzeug wirklich sehr gut vor der imaginären Bühne vorstellen.

Mein Gedankengang war vielleicht etwas konfus, aber ich hoffe dir trotzdem irgendwie geholfen zu haben.

Peter
Lord18
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Aug 2005, 19:12
Danke für die Hilfe, ich denke ich werde erstmal zu der Person hinfahren und sie mir anhören.
Aber noch was zum Hersteller, ist das eine gute Marke? Hab selten was von den LS gehört!
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Aug 2005, 02:40

Lord18 schrieb:
, ist das eine gute Marke?

Ja ASW ist schon ganz ordentlich
Hardy33
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Aug 2005, 08:35
Hi,

also ich habe derteit auch ein paar ASW Cantius V ( alte Baureihe ) in Betrieb. Hatte auch die Cantius IV und die Cantius VI gehört, die 6er gefiel mir eigentlich am Besten war mir aber dann doch zu gross, ausserdem hatte Sie eine leichte Bassüberhohung. Die 4er und 5er klingen für mich ziemlich gut, eher dunkler timbriert aber klar auflösnd un druckvoll. Die Chassis sind auch OK, ich glaube es handelt sich dabei um SEAS/Excell Chassi.

Die Gehäuse sind ASW-typisch top verarbeitet und in vielen Farben / Funieren lieferbar, aus meiner sicht gute, relativ neutrale Lautsprecher.
whatawaster
Inventar
#10 erstellt: 19. Aug 2005, 15:13
Ich glaube auch, dass ASW eine gute Marke ist. Zwar wird sie nicht so gehypet wie andere Hersteller, aber sie stehen denen in bestimmt nichts nach. Die Boxen sind top verarbeitet und es werden auch bestimmt gute Chssis verwendet. Ich habe diesbezüglich bei ASW per Mail nachgefragt, warte da aber noch auf eine Antwort. Seas ist doch ein recht namhafter Chassis Hersteller, von Excel habe ich noch nicht gehört, aber das beduetet nun gar nichts.

Ein Beispiel dafür, wie andere Marken gehypet werden ist z.B. Wharfedale. Die neue Diamond 9.1 bekam sowohl in der deutschen, als auch in der englischen Fachpresse superbe Testberichte. Die Boxen gefielen mir optisch sehr gut, waren auch recht billig, so habe ich mir welche bestellt. Sehr schlecht waren sie nicht, aber bereits nach 1-2 Tagen kam die Ernüchterung. Das sollen neutrale LS sein? Wharfedale setzt einen ganz großen Akzent auf Neutralität im eigenen Katalog. Naja, die klangen nun überhaupt nicht neutral. Der Bass war überbetont, so waren die Stimmen schon bei mittleren Pegeln unklar und eingeengt, also überhaupt nicht schön. Ausserdem klangen sie nicht wahrheitsgetreu, Tori Amos klang z.B. wie aus einer Konservendose. Ich behaupte nicht, dass ich z.B. ein Orchesterstück sehr gut in natürlich/unnatürlich einstufen könnte, aber eine Gesangsstimme, eine Akustikgitarre (da wir selbst zwei haben), oder das Schlagzeug schon. Und da klingen die ASW wirklich natürlich.

Ach ja, 5 Jahre Garantie bekommst du ebenfalls. Also um den Nimbus der Marke ASW brauchst du dur keine Sorgen zu machen.
Sieh's mal so: nimm einen Durchschnittsmenschen und frage ihn, ob er z.B. T+A, Symphonic Line, Accuphase usw. kennt. Bestimmt nicht, obwohl das alle renommierte Hersteller sind. ICh glaube mit ASW ist es ähnlich, der Bekanntheitsgrad hängt also überhaupt nicht mit der Qualität zusammen.

Schöne Grüße

Peter
Lord18
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Aug 2005, 17:33
Das stimmt, das man die Marken nicht kennen muss damit sie gut ist. Wollte nur mit der Frage in Erfahrung bringen was ihr von der Marke haltet!

Ich habe auch schon bei manchen gesehen, dass manche sich Spikes + Platte + Absorber unter die LS gestellt haben, meint ihr, das das Sinnvoll ist und was bringt?
Roland04
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Aug 2005, 04:12

Lord18 schrieb:
Ich habe auch schon bei manchen gesehen, dass manche sich Spikes + Platte + Absorber unter die LS gestellt haben, meint ihr, das das Sinnvoll ist und was bringt?

Hallo,
kommt auf den Boden, auf welchen die LS stehen an
Lord18
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Aug 2005, 07:04
Würde dann auf Parkettboden kommen.
Wie ist das dann mit dem Bass, ich habe einen nachbarn unter mir, ist das dann lauter bei dem unten mit oder ohne Spikes?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD §15BEE mit ASW Cantius IV
Dave_S am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  7 Beiträge
ASW Cantius ML V MK3
bappi am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  2 Beiträge
Asw Cantius ...
DiCraft am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  13 Beiträge
ASW CANTIUS 504
max1111 am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  4 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher ASW Cantius 612
elia77 am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  33 Beiträge
Verstärker für ASW Cantius V
smokeblow am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  12 Beiträge
ASW Cantius V
knopfler66 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für ASW Cantius ML II
Suppenkasper93 am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  6 Beiträge
ASW Cantius VI mit AX-596?
Soulsinger am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  27 Beiträge
Eure Meinung: ASW Cantius VI SE vs. Canton Ergo 902 vs. KEF iQ7
mc_vinyl am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ASW
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.445