Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker mit Power

+A -A
Autor
Beitrag
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Sep 2005, 12:18
Hallo zusammen,

bin neu und braucht jetzt endlich mal einen Rat.

Täglich stöber ich bei eBay nach Verstärkern, aber Mengenmäßig gibt es so viele verschiedene Produkte, bei denen ich die Übersicht verliere.

Ich brauch einen Verstärker der meine 4 Boxen mit jeweils echten 350 Watt RMS gut in Szene setzt. Zur Zeit hab ich einen 40 Watt JVC, der wirklich nur in Zimmerlautstärke gut klingt. Wenns was lauter werden soll, zerren die Höhen und vorallem die Bässe. Das kann ich mir nicht länger anhören. Ich brauche saubere Klänge auch wenns mal lauter wird.

Mit Endstufen möchte ich nicht arbeiten, passt auch preislich nicht, denn ich suche was bis 250 €.

Kann gebrucht und auch älter oder schon ne Rarität sein. Ich wünsche mir min. 150 Watt Sinus pro Kanal.
Hab mal den Verstärker meines Vaters bei mir getesten, der hat 100 Watt gehabt, und das waren welten im Klang und Leistung. Aber ich könnt noch mehr vertragen und muss sogar noch mehr haben.

Was ich allerdings nicht haben möchte, ist ein Verstärker, dessen Schutzschaltung schon anspring bevor ich überhaupt aufgedreht habe, der darf sich nicht abschalten.

Kann mir jemand da weiterhelfen und mir nen Tipp geben wonach ich suchen soll? Ob das was ich will überhaupt realistisch ist?

Danke im Voraus
Bolle
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2005, 12:21
Wieviel Ohm haben denn die Boxen jeweils?

Gruss
Jochen
DerOlli
Inventar
#3 erstellt: 21. Sep 2005, 12:22
Hi,

da würde ich es mit einem alten Yamaha AX 1090 probieren.
Ansonsten einen Pioneer A-858.

Dürfte schon passen.
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Sep 2005, 12:24
Die haben jeweils 4 Ohm.

An eine Yamaha AX der 1000er Reihe hab ich auch gedacht. An die 1050, die geht noch so vom Preis. Aber ich hab echt Angst davor das dat nen Fehlkauf wird, und das ding mir Abschmiert, sich abschaltet, wenns noch garnicht richtig am donnern ist.
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 21. Sep 2005, 12:34
Macht dann 2 Ohm insgesamt.
Das geht mit einem AX-10xx noch ganz gut.

Fürs "Donnern" solltest Du aber dennoch eine PA-Endstufe anschaffen.
Einen T-Amp oder einen günstigen China-Kracher.

Schutzschaltungen haben schon ihren Sinn...

Gruss
Jochen
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Sep 2005, 12:43
Endstufen, mit denen kenn ich mich ja garnicht aus. Da gibt es soviele Fabrikate, woher soll ich wissen od die qualitativ an Yamaha, Kenwood, Pioneer ran kommen.

Was gibt es den für gute Hersteller für PA-Syteme und Endstufen?

Dann bräuchte ich ja noch nen vorverstärker damit ich die Feinabstimmung regeln kann. Das geht ins Geld. Andererseits. sowas schafft man sich einmal an, und da hat man das halbe leben was von, oder nicht?
hangman
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Sep 2005, 12:51
ich hatte viele jahre nen ax1050, mit dem ich zeitweise (nicht ständig) zwei boxepaare (jeweils 4 ohm) parallel betrieben hab, abgeschmiert ist er nie, allerdings stand der lautstärkeregler nie über 12 uhr.
heute hab ich an nem mx830 ein paar kappa8.2 (min um die 2,5 ohm) und ein paar kappa6.2 (min keine ahnung) dran hängen, und der macht auch keine probleme. wird halt ab und zu etwas warm
ich denke der ax1050 sollte das schon packen, es wird in der bedienungsanleitung auch eine leistung an 2 ohm angegeben, und wenn deine boxen einigermaßen nen wirkungsgrad haben wirds schon donnern...
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 21. Sep 2005, 12:51
Gibt auch Endstufen mit Lautstärkeregler:
http://www.thomann.de/alesis_ra500_amplifier_prodinfo.html
Musst Du mal forschen, ob die 2-Ohm-stabil ist.

Gruss
Jochen
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Sep 2005, 13:00
hmm, den Ax-1050, kann man ja mal probieren, kriegt den ja immer wieder gut verkauft bei eBay, wenns nichts ist.

Was ich noch wissen wollte. Weißt wie alt die Dinger so ungefähr sind. die werden ja nicht mehr gebaut!
todie77
Stammgast
#10 erstellt: 21. Sep 2005, 13:34
Hallo

Der 1050 stammt aus der Mitter der 90er, damit bist Du sicher gut beraten, der Amp spielt kraftvoll und neutral, bei mir gibt er sich auch an wesentlich wertigeren LS keine Blöße. Für das Geld bekommst Du in Sachen Hifi Vollverstärker leistungstechnisch imho keine Alternative...

Viele Grüße
das.ohr
Inventar
#11 erstellt: 21. Sep 2005, 14:17

JesseJames schrieb:
Endstufen, mit denen kenn ich mich ja garnicht aus. Da gibt es soviele Fabrikate, woher soll ich wissen od die qualitativ an Yamaha, Kenwood, Pioneer ran kommen.

Was gibt es den für gute Hersteller für PA-Syteme und Endstufen?

Dann bräuchte ich ja noch nen vorverstärker damit ich die Feinabstimmung regeln kann. Das geht ins Geld. Andererseits. sowas schafft man sich einmal an, und da hat man das halbe leben was von, oder nicht?



na dann nehme doch yamaha , da gibt es endstufen mit 2x700 rms und bei ebäääh auch mal für 300-400 € ...

ein freund hat auch zugeschlagen, und sie klingen besser als die untere+mittlere preisklasse im hifi segment, wenn du mit ´nem lüfter leben kannst ...

Frank
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Sep 2005, 08:56
So Sportsfreunde,

ich hab mich entschieden.

Ich werde erstma versuchen mir nen alten Yamaha A-1060 zu besorgen. Wenn der nix ist, versuch ichs dann mit nem AX-1050, 1070 oder sogar 1090. Mal sehn. Ich hoff ma ich werd zufrieden gestellt.

Danke für eure Tipps!
Master_J
Inventar
#13 erstellt: 23. Sep 2005, 09:17
Moment, der 1060 ist ein viel älteres Gerät.
Nicht das Gerät zwischen 1050 und 1070; die kamen direkt hintereinander (in den 90ern).

http://www.amplifier.cd/Verstaerker/Yamaha/A-1060.htm

Gruss
Jochen
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Sep 2005, 09:20
Genau, den mein ich!

Eure Meinung dazu?
Master_J
Inventar
#15 erstellt: 23. Sep 2005, 09:29
Na, lies doch mal meinen Link...


Der Link schrieb:
...der Verstärker wurde entwickelt und spezifiziert für Lasten von 8 Ohm bis 16 Ohm. Ein Betrieb mit 4 Ohm ist im Prinzip unzulässig...

Was meinst Du, wie er sich mit Deinen 2 Ohm verhält?
Explodieren oder nur Brennen?

Gruss
Jochen
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 23. Sep 2005, 09:35
Der würd dat nicht lang mitmachen.

Aber was ist wenn ich die Boxen seriell Schalte?
Dann hab ich keine 2 Ohm mehr!
Master_J
Inventar
#17 erstellt: 23. Sep 2005, 09:45
Geht nur mit baugleichen Boxen und selbst da kann es durch Fertigungstoleranzen Probleme geben (Weichenbeeinflussung).

Ich würde gleich einen ausreichend impedanzstabilen und starken Verstärker anschaffen.
Hat man ja auch ein paar Jahrzehnte...

Gruss
Jochen
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Sep 2005, 10:02
Hast ja völlig Recht...

Alle meine 4 Boxen sind Baugleich.


Kannst mir meine Verständnisfrage bitte beantworten?

Wenn der Amp eine Gesamtimpedanz von sagen wir mal 8 Ohm hat, gelten die 8 Ohm für alle 4 Kanäle?


Und noch ne 2. Frage hinterher. alles bisschen Theoretisch heute! Sagen wir mal ich schalte meine 2 x 2 Boxen in der Reihe. Das paar A schalte ich in Reihe, das macht 8 Ohm, und das Paar B auch in Reihe, wieder 8 Ohm. Wie ist das dann mit der Gesamtimpedanz? Sind das dann 16 Ohm oder 4 Ohm die reinkommen?

Das ist mir noch nicht so klar.
Für mein technisches Verständnis wär mir das sehr hilfreich!

Danke
Master_J
Inventar
#19 erstellt: 23. Sep 2005, 10:18
Der Verstärker hat nur 2 Kanäle (Stereo).
Sind die Anschlussklemmen doppelt vorhanden (A und B), so wird einfach eine interne Parallelschaltung vorgenommen.

Pro Kanal darf die Ohm-Angabe nicht unterschritten werden, egal wie viele Boxen dran hängen.
Du musst also immer "kanalbezogen" denken.

Gruss
Jochen
JesseJames
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 23. Sep 2005, 10:45
Alles kla, danke nochmal.

Also geht die rechung mit 4 Ohm Gesamtimpedanz nicht auf.

Weil erst Reihe geschaltet pro Kanal (4 Ohm + 4 Ohm = 8 Ohm), und dann parallel beide Boxen Paare A+B angeschlossen. Da kommt bei mir 8 Ohm raus!

4 Ohm + 4 Ohm = 8 Ohm pro Kanal mal 2 = 16 Gesamtimpedanz
Da 2 Kanäle vorhanden sind, die seriell geschaltet sind muss ich doch die 16 Ohm durch 2 teilen und komm somit auf Ohm gesamtimpedanz.

Ist doch richtig oder nicht?
Oder haste ein anderes Ergebnis raus?
Master_J
Inventar
#21 erstellt: 23. Sep 2005, 11:14
Jeweils 2 Boxen werden in Reihe geschaltet.
Das eine Doppel kommt an A-Links, das andere Doppel an A-Rechts.
Macht 8 Ohm pro Verstärkerkanal, wie mindestens gefordert.
Fertig.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche power Verstärker....
banana_joe_II am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  2 Beiträge
Suche Stereo- Verstärker mit Power u Processorsteuerung
alkaline_24 am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  2 Beiträge
Suche Vollverstärker mit viel Power
Hannes1328 am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  36 Beiträge
Suche Verstärker
thethinker am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  7 Beiträge
Power Verstärker gesucht ^^
Sporky_vs._Tobsel am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  32 Beiträge
SUCHE EINEN POWER-VERSTÄRKER, BITTE UND BERATUNG:-)
robin1990e am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  13 Beiträge
Endstufe mit Auto Power On/Off
famar73 am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  3 Beiträge
suche alte Boxen + Verstärker
pummelmann am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  11 Beiträge
Suche passenden gebraucht Verstärker
Freak-Elite am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  16 Beiträge
Vollverstärker - gerne gebraucht aber mit Power
the_riddler am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.770