Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Vollverstärker mit viel Power

+A -A
Autor
Beitrag
Hannes1328
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2010, 11:59
Hallo!
Ich suche einen alten soliden Vollverstärker für max 200€. Hinter dem Verstärker wird bald eine Mehrkanal endstufe geschalten.

Warscheinlich diesen hier:
http://www.sound-sys...tal-Verstaerker.html

Ich hatte bis vor kurzem den Technics SU V 90 D. Gibt es für 200 euro in der bucht noch bessere Verstärker? Weil der Verstärker schon ordendlich kraft hatte aber es gibt im moment in der bucht keinen.
Brauch kein 5.1 und dolby digital...

Habt ihr irgendwelche vorschläge?

Gruß Hannes1328
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2010, 12:22
Schau mal nach den alten Pioneer Modellen, die sind recht kräftig.

Allerdings verstehe ich nicht so ganz, wozu das alles gut sein soll ??

Wieso brauchst du einen starken Vollverstärker, wenn du noch eine Endstufe dahinter hängen möchtest ??

Warum dann keine Vorstufe ??

Wozu die vielen Kanäle ?? Und wie möchtest du die Endstufe an den Vollverstärker anschliessen ??

Gruss TRXHooL

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item563e5a6ec8

http://cgi.ebay.de/T...&hash=item20b47ec6b3

http://cgi.ebay.de/A...&hash=item1c166cd268

http://cgi.ebay.de/N...&hash=item230b068b63
Hannes1328
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Okt 2010, 16:35
danke für die schnelle antwort.
ich brauch so viele kanäle wegen einer mehr-raum-beschallung.
also ist es deiner meinung nach sinnvoller eine gute vorstufe statt einem vollverstärker zu kaufen?

gruß Hannes1328
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Okt 2010, 17:05
Hi

Wenn Du uns bitte mal alle notwendigen Informationen zukommen lässt, können wir Dir vielleicht auch ein paar gute Tipps geben.
Bis jetzt ist das doch nur ein großes Ratespiel und Du hast das Thema auch noch nicht zu Ende gedacht, also quasi ein Schuß ins Blaue.

Wie genau stellst Du dir also die Multiroomanwendung vor?
Welchen Steuerungskomfort willst du erreichen?
Von welchen Quellen soll die Musik kommen?
Hast Du schon die Boxen?
Wie viele Räume sollen denn beschallt werden?


Saludos
Glenn
Phantom_2.0
Stammgast
#5 erstellt: 24. Okt 2010, 17:48
Wenn ich etwas mal in den Raum werfen darf :

Wenn du etwas gutes , altes , suchst kann ich dir ein
"Braun Atelier A1 oder A2 " empfehlen .

(Bei ebay ca 150-220€)Diese beiden Geräte kann man Wahlweise als reine Vorstufe nutzen oder auch als normaler Vollverstärker .

Gruß
Rafael


[Beitrag von Phantom_2.0 am 24. Okt 2010, 17:49 bearbeitet]
xutl
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2010, 17:56
Geräte aus den 70ern, mit auftrennbarer Vor-End-Stufenverbindung gibt es viele.....

Braun ist für Dich zu teuer
Hannes1328
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Okt 2010, 18:07
ich möchte 4 räume beschallen und alle boxen haben eine impendanz von 4 ohm! die musik kommt von einem pc. die frage mit dem steuerungskomfort verstehe ich nicht.

meine vorstellung war diese:

PC->Vorstufe/Vollverstärker->8-kanal endstufe und da dran die Lautsprecher!

gruß Hannes1328
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Okt 2010, 18:23
Dein PC hat sicherlich eine Soundkarte mit Lautstärkeregelung und einem Analogausgang...
Dann kannst Du dir den Vollverstärker sparen und den PC direkt an die 8-Kanal Endstufe anschliessen.
So hast du vielleicht noch etwas mehr Kohle übrig und kannst eine kräftigere 8-Kanal Endstufe nehmen.

Durch die Lautstärkeregelung am 8-Kanal Verstärker kannst du dann pro Lsp. (Raum) die Lautstärke noch einmal individuell regeln.
Mit Steuerungskomfort meinte ich z.B. unterschiedliches Musikprogramm in jedem Raum, Bedienung der Lautstärke etc. per FB usw.

Saludos
Glenn
Phantom_2.0
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2010, 18:35
Wird die Musik von einem Laptop oder Desktop eingespielt ?

Wenn du die Variante meines Vorposters erwägen möchtest würde ich bei einem Desktop PC eine Vernünftige Soundkarte Kaufen , falls nochnicht vorhanden . Die Onbordkarten sind oft nicht ganz gut .

Die Onbordsoundkarten bei einem Laptop sind oft noch schlechter , da empfehlt sich eine Externe Lösung . Gute Externe Lösungen gibt es von der Marke Terrateck das "DMX 6Fire USB" ich würde aber die altere Version mit Firewire empfehlen da sie günstiger ist .
Hannes1328
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2010, 18:35
geht das von der onboard soundkarte (3,5 mm klinke) an die mehrfach endstufe?
an welche endstufe hast du gedacht? hat dann die ganze sache noch genug power ohne vorstufe?

@phantom: hab einen desktop pc mit onboard 5.1 soundkarte und ich brauch bloß einen "normalen" Klang, also nichts besonderes. und deswegen denke ich nicht dass ich eine bessere soundkarte brauch. da es nur für Partys gedacht ist

gruß hannes1328


[Beitrag von Hannes1328 am 24. Okt 2010, 18:39 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Okt 2010, 18:41
Ich glaube kaum das es um unkomprimierte Musik, sondern viel mehr um MP3 geht.
Außerdem handelt es sich bei Multiroom in 99% der Fälle um Beschallung, also kein "High-End".
Für solche Anwendung reicht in den meisten Fällen der Onboard Sound von PC´s vollkommen aus.

Verbessern bzw. nachrüsten kann man sich später immer noch, wenn die Qualität mal nicht mehr ausreichen sollte.

Saludos
Glenn
Phantom_2.0
Stammgast
#12 erstellt: 24. Okt 2010, 18:48
@GlennFresh

Da hast du vollkommen recht .

@ Hannes1328

Was hast du eigenldich für Laustsprecher ? 4 Ohm haben heute viele Ls .

Ja das geht mit Klinke auf Cinch , dies nutze ich auch für meinen PC , um es auf den Verstärker zu leiten.

Soetwas bekommst du schonfür 2€ Online :

http://www.elv.de/Ci...432/refid_GoogleBase


[Beitrag von Phantom_2.0 am 24. Okt 2010, 18:54 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Okt 2010, 18:53

Phantom_2.0 schrieb:

@GlennFresh

Da hast du vollkommen recht .


Das Wissen wir nicht, ist trotz allem nur eine Vermutung von mir......

Saludos
Glenn
Hannes1328
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Okt 2010, 18:55
ja ok wie schaut das jetz aus. brauch ich garkeine vorstufe? wie sieht es dann mit der leistung aus. und gibt es preislich eine bessere 8 kanal endstufe bis 300 euro?

gruß hannes
Phantom_2.0
Stammgast
#15 erstellt: 24. Okt 2010, 19:04
Klar schaffst du über den PC nicht den gleichen Eingangspegel wie bei einem Vorverstärker aber das kann man vernachlässigen .

Jetzt Frage ich nochmal , was hast du denn für Lautsprecher ? Wäre ja Sinnlos einen Überdimensionierte Endstufe zu empfehlen obwohl etwas viel kleineres reichen würde.
Hannes1328
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Okt 2010, 19:08
über die boxen weiß ich nicht leider nicht sehr viel, da sie schon alt sind. nur dass alle eine impendanz von 4 ohm haben und dass ein lautsprecherpaar von der firma phillips ist.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Okt 2010, 19:09

Hannes1328 schrieb:

ja ok wie schaut das jetz aus. brauch ich garkeine vorstufe? wie sieht es dann mit der leistung aus. und gibt es preislich eine bessere 8 kanal endstufe bis 300 euro?


Nein, Du brauchst nicht zwingend eine Vorstufe, Mischpult usw., nur wenn du mehrere Quellen anschliessen und steuern willst.
Was bitteschön hat der Anschluss eines Vorverstärkers oder PC´s an einer Endstufe mit der Leistung zu tun, ich sag Dir´s, nichts.

Wieso 300€, Du wolltest 200€ für einen Vollverstärker und 271€ für die 8-Kanal Endstufe ausgeben, macht zusammen 471€ oder?

http://www.yatego.co...210watt-1680watt-rms

http://www.sound-sys...-PA-Verstaerker.html

http://www.musikhaus...-rker__sca44883.aspx


Saludos
Glenn
trxhool
Inventar
#18 erstellt: 24. Okt 2010, 19:10
Ihr solltet bedenken, das es sich bei der 8-Kanal Endstufe um eine PA-Endstufe handelt !! Ich denke das das Ausgangssignal einer Onboard Soundkarte nicht laut genug ist, um diesen Verstärker vernünftig zu betreiben !

Gruss TRXHooL
Hannes1328
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Okt 2010, 19:21
jetzt versteh ich garnichts mehr. brauch ich eine vorstufe oder nicht?!? und ich hab bloß eine anschlussquelle.
auf was muss ich achten beim kauf einer vorstufe?

gruß hannes1328
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Okt 2010, 19:24

trxhool schrieb:
Ihr solltet bedenken, das es sich bei der 8-Kanal Endstufe um eine PA-Endstufe handelt !! Ich denke das das Ausgangssignal einer Onboard Soundkarte nicht laut genug ist, um diesen Verstärker vernünftig zu betreiben !


Normalerweise gibt es da keine Probleme, soweit mir bekannt, insbesondere die von mir verlinkten Modelle sind keine reinrassigen PA Amps.
Die Endstufen sind viel mehr für Multiroom und ähnliche Anwendungen konzipiert, müsste also schon PP des TE sein, wenn es nicht funktioniert.

Saludos
Glenn
Nanobyte
Stammgast
#21 erstellt: 24. Okt 2010, 19:30
Vielleicht habe ich es überlesen, aber wie willst Du das Eingangssignal auf die 8 Enstufen aufsplitten?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Okt 2010, 19:36

Nanobyte schrieb:
Vielleicht habe ich es überlesen, aber wie willst Du das Eingangssignal auf die 8 Enstufen aufsplitten?


Bei der Sirus Pro geht das z.B. so, ich zitiere:

Wahlweise kann ein Stereo Signal angeschlossen und an alle 8 Ausgänge ausgegeben werden.
Oder es können bis zu 8 Einzelsignale angeschlossen werden, die dann am jeweiligen Ausgang anliegen.


Saludos
Glenn
trxhool
Inventar
#23 erstellt: 24. Okt 2010, 19:37
Ansonsten mit Y- Adaptern !!
Hannes1328
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Okt 2010, 19:38
ich hätte gedacht dass ich bei diesem hier http://www.sound-sys...tal-Verstaerker.html

nur einen imput besetzen muss und dass dann dan das eine signal auf alle ausgänge übertragen kann.

nochmal zu den lautsprechern. es sind allelautsprecher von stereoanlagen.
trxhool
Inventar
#25 erstellt: 24. Okt 2010, 19:46

Hannes1328 schrieb:
ich hätte gedacht dass ich bei diesem hier http://www.sound-sys...tal-Verstaerker.html

nur einen imput besetzen muss und dass dann dan das eine signal auf alle ausgänge übertragen kann.




Ich habe grade die BD gelesen, was du möchtest ist bei diesem Verstärker nicht möglich . Ausserdem braucht er ein Eingangssignal von 1 V, was recht viel ist.

http://www.monacor.de/de/FLE/STA850D.pdf

Gruss TRXHooL
Hannes1328
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Okt 2010, 19:58
wenn ich mir jetz die endstufe für 270 euro kaufe, welche anderen komponenten brauch ich noch und auf allen 8 lautsprechern das gleiche signal bekomme? und was bedeutet das eingangssignal?

Gruß Hannes


[Beitrag von Hannes1328 am 24. Okt 2010, 20:01 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#27 erstellt: 24. Okt 2010, 20:06
Das signal ist kein problem, da kannst du mit Y-adaptern arbeiten.

Eingangssignal heisst das Signal, was in den Verstärker rin geht, aus vom Vorverstärker oder der Soundkarte kommt. Dies muss einen bestimmten Stromwert haben
Hannes1328
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Okt 2010, 20:09
also brauch ich doch eine vorstufe im das eingangssignal von 1V bekomme. ist das richtig?
trxhool
Inventar
#29 erstellt: 24. Okt 2010, 20:10
Kann ich so pauschal nicht beantworten, da ich nicht weiss, wie hoch die Ausgangspannung bei einer soundkarte ist.
trxhool
Inventar
#30 erstellt: 24. Okt 2010, 20:16
Hab grade nochmal geschaut, der Onkyo sollte ganz gut passen.

http://cgi.ebay.de/A...&hash=item1c166cd268

http://www.nodevice.com/manual/newmans/P-3030pdf/get18859.html

Gruss TRXHooL
Hannes1328
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 24. Okt 2010, 20:24
also am besten wäre jetzt ert mal die enstufe kaufen und wenn kein oder nur leise musik kommt noch eine vorstufe dazu kaufen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 24. Okt 2010, 20:28

trxhool schrieb:

Kann ich so pauschal nicht beantworten, da ich nicht weiss, wie hoch die Ausgangspannung bei einer soundkarte ist.


.....und warum verwirrst Du dann den TE noch mehr als er schon ist?

Wenn der TE gerne unnützes Equipment und einen unterdimensionierten 8-Kanal Amp kaufen möchte, kein Problem, ist ja nicht meine Kohle.

Ich bin jedenfalls raus, viel Spaß noch...

Saludos
Glenn
trxhool
Inventar
#33 erstellt: 25. Okt 2010, 03:57

GlennFresh schrieb:

trxhool schrieb:

Kann ich so pauschal nicht beantworten, da ich nicht weiss, wie hoch die Ausgangspannung bei einer soundkarte ist.


.....und warum verwirrst Du dann den TE noch mehr als er schon ist?

Wenn der TE gerne unnützes Equipment und einen unterdimensionierten 8-Kanal Amp kaufen möchte, kein Problem, ist ja nicht meine Kohle.

Ich bin jedenfalls raus, viel Spaß noch...

Saludos
Glenn


Was soll dieser Quatsch ??

Du erzählst im was von fetten Endstufen die alle einen fetten Lüfter haben, die der TE wahrscheinlich überhaupt nicht braucht. Dann Frage ich, ob die Ausgangsspannung bei der Soundkarte reicht, und deine Antwort ist, Wahrscheinlich schon, wenn nicht PP für den TE !!

"Glenn" du solltest deine antworten echt nochmal lesen, und dich dann fragen, wer hier den TE verwirrt !!

Gruss TRXHooL
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 25. Okt 2010, 08:32
Moin

Nochmal ganz langsam, der TE weiss nicht welche Boxen es sind, also Wirkungsgrad unbekannt, er meint es handelt sich hierbei um 4 Ohm Boxen.
Hinzu kommt, das man mit dem Monacor Digitalamp einen Verbindungskabelsalat mit Y-Adapter herstellen muss um das Signal entsprechend zu verteilen.
Das kostet zusätzliches Geld und eine technisch unbedarfte Person kann hier schon mal auf ungeahnte Probleme beim korrekten Anschluß stossen, nicht wahr?.

Bei der Verstärkerleistung würde ich mich daher auf Nummer sicher legen und der Sirus bietet zu dem eine schaltbare Option ohne Kabelsalat.
Ob die Lüfter störend sein könnten, muss der TE entscheiden, es kommt halt auch darauf an wo sie steht, aber sicherlich nicht in allen 4 Räumen.

Außerdem habe ich mal etwas recherschiert und das Teil gibt es auch für einen deutlich günstigeren Kurs:

http://www.sound-sys...nal-Verstaerker.html

Hier noch mal die BDA zur Info:

http://shop.b-und-k.de/media/products/0733375001282163716.pdf



Aber Du selbst schreibst ja folgendes, ich zitiere mal:

Ich habe grade die BD gelesen, was du möchtest ist bei diesem Verstärker nicht möglich .
Ausserdem braucht er ein Eingangssignal von 1 V, was recht viel ist.

Kann ich so pauschal nicht beantworten, da ich nicht weiss, wie hoch die Ausgangspannung bei einer soundkarte ist.

Also Entschuldigung, aber verwirrender geht es nicht, oder?


Mal zur Aufklärung und Beruhigung der Gemüter, die benötigten 1V sind kein Problem und von den meisten Sounkarten locker zu schaffen.
Es kann natürlich sein, das es Modelle gibt, die das 1V Signal nicht bereit stellen können, daher mein Hinweis, das wäre dann PP des TE.
Aber auch hier kann man ohne den Kauf einer relativ teuren und unnötigen Vorstufe oder Vollverstärker für eine entsprechende Abhilfe sorgen.

Daher sollte man sich vorher mal ein wenig informieren, im übrigen ist mir die Endstufe und eine solche Installation nicht gänzlich unbekannt.
Wenn dem nicht so wäre, würde ich mich zurückhalten und hätte dem TE mit Sicherheit nicht zu einer solchen Konstellation PC-Endstufe geraten.
Deshalb habe ich mich halt gefragt, warum Du dem TE weiter Brocken hinwirfst, wenn Du dir nicht ganz sicher über die korrekte Funktion bist?

Ich hoffe, das ich alle Ungereimtheiten ausräumen konnte, gestern Abend (nacht), hatte ich einfach keine Lust mehr auf eine solche Diskussion.

Saludos
Glenn
Phantom_2.0
Stammgast
#35 erstellt: 25. Okt 2010, 19:10
Um der Diskussion mal etwas beizusteuern :

Eine Soundkarte/Onbord hat eine Typische Ausgangsleißtung von ca 2Volt ,einige sogar 5Volt .

Mehr als 5V ist Technisch nicht möglich , da der PCI(e) Slots mit 5V betrieben werden .(Regler bei Max versteht sich )

Somit kann Er ohne weiteres das Signal in die Endstufe einspeisen, wenn 1V gefordert ist

Zudem gibt es auch weitere Threads darüber :

http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-3125.html

Genauer wird es hier beschrieben :

http://www.expertenseite.de/79623-soundkarte-output.html


[Beitrag von Phantom_2.0 am 25. Okt 2010, 19:12 bearbeitet]
Hannes1328
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 30. Okt 2010, 10:31
hab gestern eine andere endstufe an den pc gehängt und es hat funktioniert! Ohne Vorstufe!

Gruß Hannes1328
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Vollverstärker
feithi am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  8 Beiträge
Vollverstärker - gerne gebraucht aber mit Power
the_riddler am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  6 Beiträge
Suche Stereo Vollverstärker!
*YG* am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  24 Beiträge
Vollverstärker
nezt am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  5 Beiträge
Suche leistungsstarken, schönen Vollverstärker!
BourbonChild am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  30 Beiträge
vollverstärker
majordiesel am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  7 Beiträge
Vollverstärker ?
l4in am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  36 Beiträge
Vollverstärker
-------- am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  15 Beiträge
Vollverstärker
Ta_Pete am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  8 Beiträge
Suche Vollverstärker oder Endstufe ?
P3lle am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox
  • Technics
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.860