Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


größe des amps im verhältnis zum raum

+A -A
Autor
Beitrag
majordiesel
Stammgast
#1 erstellt: 10. Okt 2005, 07:52
hallo leute!
seit wochen nerve ich die leser dieser seite, hifi-händler in meiner umgebung und sogar die nette frau an der telefon-info der zeitschrift audio (schöne grüße von hier!!) ich kann mich einfach nich entscheiden...in meinem ca. 10qm arbeits/männerzimmer steht das paar neue kef q1 mit meinem über 10 jahre alten pioneer a-405r (ihr merkt, hier ist kein highender am schreiben...) und ich will mir jetzt passende verstärker anhören. JAAAA ich werde sie kontrolle hören. nun entscheidet es sich zwischen einem nad 320bee und einem cambridge 640a. mein dilemma: meine allererste idee war der denon 1500mk2. aber macht das sinn bei der größe des zimmers und bei den boxen? bass ist mir wichtig weil ich viel alte blackmusic-vinyl kaufe (bei den ersten beiden amps ist sicherlich ein phonoamp von nad oder project dabei...) was sagt ihr?? danke nochmal vorab für eure hilfe!
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Okt 2005, 09:07
Hallo...gehe doch einfach mal zu einem guten Fachhändler (kein Elektromarkt!) und leih Dir doch einfach mal einen Verstärker aus, die meisten Händler machen das recht problemlos bei seriösem Kaufinteresse! Andernfalls sind die Q1 ja so kompakt, daß Du sie auch ohne weiteres zum Probehören (Termin machen!) zum Händler schaffen kannst!

Was willst Du eine Telefon-Hotline nerven, fragwürdige Testberichte lesen...NUR Dein Ohr kann Dir sagen, ob es Dir klanglich genügt! Und auch NUR das ist entscheidend!

Grundsätzlich kann man folgende Aussagen zu Deinem Problem machen: Der Raum ist recht klein udn die Q1 habe einen guten Wirkungsgrad! Bei einem Verstärker interessiert weniger WIEVIEL Ausgangsleistung zur Verfügung steht, sondern ob ein stromstabiler Innenaufbau SAUBERE Leistung zur Verfügung stellen kann...da können 2 x 50 Watt deutlich mehr sein und besser spielen als 2 x 100 Watt!

Der NAD C320BEE ist schon ein recht dynamischer Vollverstärker, der auch deutlich größere LS als die Q1 antreiben kann und zudem ein (für meine Ohren) sehr lebendiges und ehrliches Klangbild hat! Selbst ein Cambridge Azur 340A oder 540A kann die Q1 in Deinem Raum sehr gut antreiben, ebenso ein Teac A1!

Der Bass wird bei Deiner Gesamtkonstellation durch Raumgröße und die LS definiert, ein "Monster-Amp wird hier nur marginale Unterschiede zu den geannten Aspiranten erzielen...wenn überhaupt?!

Grüsse vom Bottroper
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preis Verhältnis LS/Amp
moaner am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  9 Beiträge
Dussun Amps
samoa am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  3 Beiträge
Was sollten LS im Verhältnis zum Verstärker/Receiver kosten?
Vercetti am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  35 Beiträge
Verstärker mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
kniepfeil am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  8 Beiträge
Micro anlage für mutti zum geburtstag!
leoneisen am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  6 Beiträge
Aktiv Standlautsprecher 30qm Raum wandnah
romanibk am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  21 Beiträge
Kompakt- oder Standlautsprecher für 21m²-Raum
edlfi am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  2 Beiträge
Subwoofer bis 600?, sowie Aufstellung im Raum
bladzo am 30.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  31 Beiträge
LP12 Probleme - Händler dazu im Raum Frankfurt?
Suburban am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  7 Beiträge
Musik im kleinen Raum bis 500? [erledigt]
Pierre/ am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedmusic16BB
  • Gesamtzahl an Themen1.345.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.394