Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audiomeca Mephisto II

+A -A
Autor
Beitrag
MrCoffee
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2005, 23:06
Was haltet ihr vom Audiomeca Mephisto II ?
Ist er wirklcih so gut wie er überall dargestellt wird ?

Würde ihn gern betreiben an folgender Anlage:
B&W 603 S3 (Boxen)
Rotel 1062 (Verstärker)
Musical Fidelity X-Dac (D/A Wandler)
Musical Fidelity X-Psu (externes Netzteil für XSerie)
Musical Fidelity X-10 (Tubebuffer)

Dazu muss natürlich gesagt werden das ich nicht davon ausgehe das die restlichen Komponenten dem Mephisto gerecht werden.
Ich denke eher das der Mephisto II wahrscheinlcih ein ständiger Begleiter bleiben und die anderen Teile mir erstmal als Einstieg dienen.

Ich frage mich allerdings ob die Laufwerke wirklich so große Unterschiede besitzen und der Mephisto demnach sein Geld wert ist. Als digitale CDQuelle habe ich bissher nur einen Marantz 6000 OSE gehört. Diese Kombination hat mir aber schon sehr gut gefallen.

Würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Johannes
Ungaro
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2005, 23:25
Hallo Johannes!

Hier kannst Du einen schönen Erfahrungsbericht über den Mephisto lesen! Es stammt von den Forenteilnehmer "uherby"!
http://www.ungaro.n1.hu/keret.cgi?/audiomeca.htm

Schöne Grüsse
Anton
MrCoffee
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Okt 2005, 08:30
Danke für die schnelle Antwort

Den Bericht habe ich mittlerweile auch gefunden, allerdings tun sich da für mich neue Fragen auf.

Im Bericht steht etwas von Mephisto II.x

Was ist der Unterschied zum Mephisto II ?
Ist es wichtig dass der Mephisto mit einem teuren D/A Wandler betrieben wird ?


Johannes
MrCoffee
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Okt 2005, 15:59
Schade, anscheinend kennen sich nicht so Viele wirklich mit dem Gerät aus.


[Beitrag von MrCoffee am 27. Okt 2005, 16:06 bearbeitet]
isc-mangusta
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2005, 22:32
Hi
der Mephisto IIx ist die CD-Spieler Variante, also inkl. Wandler.
Der Mephisto II ist das reine CD-Laufwerk.

Wenn Du mit dem Laufwerk liebäugelst, würde ich Dir empfehlen auch den dazugehörigen Audiomeca DAC zu holen, da die beiden Geräte perfekt aufeinander abgestimmt sind und m.E. in der Tat eine extrem gute Kombination darstellen.
Das Laufwerk mit einem anderen Wandler könnte zu klanglichen Verlusten führen, da manche Laufwerke mit manchen DAC halt einfach nicht zueinander passen, da heisst es dann rumprobieren und herausfinden was einem am meisten zusagt.

Du kannst dem ganzen Zinober natürlich aus dem Weg gehen, wenn Du den IIx nimmst.

Optisch finde ich die Mephistos natürlich erste Sahne.


So wie ich das verstanden habe, hast Du von MF schon einen Wandler. Welches Laufwerk hast Du denn momentan dadran?
Kommt ein MF-CDP für dich nicht in Frage?
In der preisklasse des Mephisto gibts doch bei MF auch den Tri-Vista. Ist doch auch ein Hammergerät und würde mit den anderen MF-Geräte bei dir bestimmt besser harmonieren.

Gruß
Ungaro
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2005, 22:45
Hallo wieder!

Ich wusste doch, man braucht nur etwas Geduld und bald findet man einen Experten! Vielen dank Marcell, dass Du mir aus der Klemme geholfen hast!
Wenn Uherby (der Audiomeca Besitzer) hier wieder auftaucht, dann mache ich ihn auf diesen Thread auch aufmerksam!
Vielleicht hat er auch noch was zu sagen!

Schöne Grüsse
Anton
isc-mangusta
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2005, 22:56
Aber immer gerne doch Anton
Ungaro
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2005, 23:39
Hallo wieder!


Schade, anscheinend kennen sich nicht so Viele wirklich mit dem Gerät aus.


Leider können nur sehr wenige von sich behaupten, dass sie Erfahrungen mit Audiomeca Geräte haben!

Schöne Grüsse
Anton
uherby
Inventar
#9 erstellt: 28. Okt 2005, 23:41
Hallo MrCoffee,

also ich bin einer der wenigen glücklichen Besitzer eines audiomeca mephisto II.x CD-Players.

Wie meine Vorredner dir ja bereits geschrieben haben, ist der Unterschied mephisto II = reines CD-Laufwerk und II.x inkl. D/A-Wandler von Anagram (24bit / 192 Khz).

Ich habe mir einige sehr gute und tolle CD-Player vor Kauf des Mephisto II.x angehört. Was diesen Franzosen auszeichnet, ist nicht nur zum einen die optische Aufmachung und Exklusivität, sondern vor allem der phantastische Klang. Jemand, der so wie ich, sehr gerne noch Schallplatten hört und diesen warmen und analgoen Klang besonders mag, wird um einen Mephisto niemals herumkommen. Eine etwas günstigere und ebenso tolle Alternative zum Top-CD-Player von Pierre Lurne wäre der kleinere Bruder namens Obsession II.

Diesen habe ich an meiner Anlage mal gegen den mephisto II.x antreten lassen. Irre, wie tapfer sich der Kleine gegen seinen Bruder schlägt. Der Kleine liegt bei ca. 1.800,- € und ist ebenfalls hervorragend verarbeitet und klanglich sehr, sehr gut.

Ds Problem bei CD-Playern ist vor allem, daß sehr, sehr viele Player die CD künstlich wiedergeben. Man hört einfach, daß es sich um ein digitales Medium handelt. Und hier kommt der Punkt, wo audiomeca anfängt. Sowohl der Kleine, aber besonders der Große lassen jede CD in einer anderen Liga klingen. Warm, sehr klar und analytisch und dennoch nicht nach Konserve klingend - das ist eben ein echter Pierre Lurne Player.

Du solltest dir aber unbedingt eine der beiden mal zu Hause an deiner Anlage anhören. Denn wenn du von Haus aus schon einen warm abgestufeten Verstärker betreibst und dann den audiomeca dranhängst, kann es sein, daß es zuviel des Guten wird.

In meiner Kombination (AVM V2 + M2 Monoblöcke) ist der audiomeca einfach nur ein Traum - für viele aber ein unbezahlbarer.

Der Vorteil zwischen dem mephisto II.x gegenüber dem IIer ist, daß die X-Version keinen separaten D/A-Wandler benötigt, was erheblich Geld spart. Denn das Laufwerk + dem D/a Wandler namens Enkianthus II.x kosten mal eben gut und gerne ca. 9000,- €, während du den II.x (ist der gleiche Anagram-D/A-Wandler bereits im Gerät) für ca. 7.000,- € kaufen kannst.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Falls noch Fragen offen sind, einfach hier posten. Ich gebe dir dan gerne Antwort.

Gruß uherby
Ungaro
Inventar
#10 erstellt: 29. Okt 2005, 04:22
Hallo!

Ich bin zwar nicht MrCoffee, aber trotzdem vielen, vielen dank an Uwe und Marcell für die super, umfangreiche Antworten!

Schöne Grüsse
Anton
MrCoffee
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Nov 2005, 15:26
Wow

Hatte eigentlich schon erwartet das sich auf meine Frage nichts mehr tut.
Danke für eure Antworten.

Würde den MephistoII gerne mal an meiner Anlage zu Hause hören. Da der Mephisto aber nicht verliehen wird werde ich einfach mal versuchen meinen D/A Wandler vor Ort an den Mephisto zu hängen.

Selbst wenn die HifiKette nicht exact mit dem Mephisto zusammen arbeiten sollte ist das für mich kein Problem.
Ich würde dann einfach später die Analge an den Mephisto anpassen (bessere Komponenten)... der Mephisto hat da eindeutig mehr zu sagen und meine Anlage ist ja meiner Meinung nach eh nur der Einstieg
Der MephistoIIx ist leider absolut unerreichbar für mich...selbst gebraucht.


Ich bin schon sehr gespannt wie analog der Mephisto wirklich klingt. Bin zur Zeit wirklich sehr angetan vom Analogen der Platten. Was mich stört ist eindeutig die Handhabung der Platten,Plattenspieler und die Verfügbarkeit neuer Titel.

Ich hoffe analog ist hier nicht einfach im Sinne von warm gemeint. Warm ist ok aber z.b. ein großer Marantz hat meiner Meinung nach nur Klangbrei erzeugt (bei manchen Stücken allerdings auch sehr passend).

Flexibilität ist mir schon sehr wichtig da ich es mir auch nicht nehmen lasse verschiedene Musikstile zu höre und deswegen auch auch einen Röhrenbuffer habe den ich bei Bedarf abstellen kann.

Ich hoffe der Mephisto ist wie du schreibst kein Gerät das einfach nur die Musik neu einfärbt sondern nur etwas die Schärfe nimmt in Richtung analog.

Hoffe mal das mir hier jetzt keiner auf die Füsse tritt wegen: einfärben, und klangbeschreibungen etc.

Grüße
Johannes
uherby
Inventar
#12 erstellt: 06. Nov 2005, 00:15
Hallo Johannes,

da kann ich dich beruhigen. Vor allem solltest du sehr gut aufgenommene CD#s mal auf dem Mephisto ausprobieren und im direkten Vergleich einen anderen CD-Player. Der Mephisto verfärbt keineswegs - ganz im Gegenteil, die Stimmen als auch die Instrumente klingen natürlicher und näher am Original, als die meisten CD-Player es je produzieren könnten.

In der Klasse vom Mephisto findest du nur noch folgende Geräte:

Lindemann
Wadia
Metronome

Alles Player inder Klasse ab 6.000,- € bis 12.000,- €. Während ein normaler CD-Player - wie du es schon richtig ausgedrückt hast - CD's meist spitz und künstlich reproduziert, bringt der Mephisto eine ungemein stimmige Klangbühne mit sich.

Voraussetzung ist allerdings, daß auch die restliche HiFi-Kette und da vor allem die Vor-/Endstufen nicht gerade ein Marantz oder Burmester sind. Denn die sind sehr warm vom Klangspektrum abgestimmt. Und das ist zuviel des Guten. Am besten ist ein sehr guter Transitoren-Vollverstärker a'la AVM oder accuphase.

Erst dann kommt der Mephisto richtig in Fahrt und bloß nicht an ner Röhre anschließen. Dann ist das Klangbild futsch.

uherby
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker zu Audiomeca Mephisto 2 CD-Player
okatato am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  57 Beiträge
Musical Fidelity Avalon
folkmusic am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  2 Beiträge
Musical Fidelity X 10
HiFiMan am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  12 Beiträge
musical fidelity a1-x oder neuer Amp?
Buddelbaby am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  7 Beiträge
Creek oder Musical Fidelity
gulli am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
Musical Fidelity X-15
Stefan90 am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  3 Beiträge
Endstufe für Musical Fidelity The Preamp II
Heidepeter am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  2 Beiträge
Musical Fidelity X-150
Botha am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  21 Beiträge
Lautsprecher mit hohem WIrkungsgrad für Musical Fidelity A1-X
CAR am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  2 Beiträge
Musical Fidelity A-100X gebraucht
pengpeng am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedFrau_Technik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.130