Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hardwareverbesserung 400-500€

+A -A
Autor
Beitrag
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Dez 2005, 16:34
Hi.

Ich entschuldige mich bereits im Voraus für die für manche möglicherweise fehlende Attraktivität dieses Threads. Auf Grund der Tatsache, dass sich das ganze in einem niedrigen Bugetbereich abspielt und ich relativ wenig Ahnung habe, ist das allerdings so.


Ich habe mir vor etwa 2 Jahren für recht wenig Geld eine kleine Anlage zusammengestellt, die ich jetzt gerne verbessern würde.

Momentane Hardware:
- Receiver: Sony STR-DE585
- Front: 2 Magnat Motion 80
- Rear: 2 Magnat Motion 10 (nur bei Filmen in Verwendung)
- Rechner (mit Coax zum Receiver / Musik)
- Sony DVP-NS305 (Filme)

Raum:
- Breite: 4,30 m
- Länge: 5,15 m
- Fläche: ca. 22 m²


Hauptaugenmerk bei Verbesserung:
- Musik 2.0
- Richtung: Metal, Rock, Hip-Hop
- Mehr Bass

- Filme (atm 4.0) unwichtiger als Musik


Budget:
- etwa 400-500€ plus das, was beim eventuellen Verkauf alter Teile herauskommen würde



Ich habe allerdings keine Ahnung, warum es so schlecht klingt, sprich ob Receiver oder Boxen Schuld sind.
Ich wäre über Ratschläge, Verbesserungs- oder Hardwarevorschläge jeder Art sehr dankbar.
Falls ihr noch irgendetwas wissen müsst, das ich nicht erwähnt habe, sagt das bitte.

Bis dahin schon mal danke fürs Lesen

Gruß
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2005, 17:44
Grüß Dich!

Ich würde die Kohle komplett in neue Frontboxen stecken. Bei 500 Euro würde ich allerdings zu Kompakten greifen. Da Du gerne Bass hast, würde sich dort zum Beispiel die NuWave von Nubert anbieten.

Alternativ gibts für das Geld natürlich auch Standlautsprecher. Die allerdings können aus meiner Erfahrung mit Kompakten gleicher Preisklasse nicht mithalten, auch nicht zwingend im Bass.
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Dez 2005, 18:09
OK, danke schonmal für den Tipp.
Sieht interessant aus : )

Würde allerdings eher Standboxen vorziehen, weil ich keine Lust habe, mir extra Standfüße zu kaufen.
Platz hab ich genug in meinem Zimmer.

// Edit:
Noch ein Hinweis: Die Boxen müssen nicht schön aussehen !


[Beitrag von Vexus am 02. Dez 2005, 18:21 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2005, 18:25
Hm...

Also wenn es unbedingt Standboxen sein sollen, die auch nen passablen Bass haben, fällt mir zu dem Preis nur sowas wie ne Canton LE 109 oder 170 ein. Alternativ gibts auch ne Magnat Quantum 505... frag mal den User "zwittius" nach den Bassmöglichkeiten der Box.


[Beitrag von LaVeguero am 02. Dez 2005, 18:26 bearbeitet]
irchel
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2005, 18:36
WEG mit den magneten!


So, und jetzt der Supertipp:

http://www.hifi-regler.de/shop/jbl/jbl_northridge_e90_kirsche.php

hab die kleinen von der Serie ->

du kannst auch die e80 ergoogeln, sind noch etwas günstiger. Da die e90 aber in deinem Preisrahmen liegen, würde ich die empfehlen. Nicht lange überlegen, zuschlagen!
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 02. Dez 2005, 20:17
huch

zufällig auf mein namen gestoßen!

tach LaVeguero

die quantum 505 gibts für ca. 400-500 euro wenn du deine ganzen magnat (alle 4) für noch ca. 100Euro verkaufst kannst du dir die quantum 507 kaufen die im bass nochmal was drauflegen.

die 505 machen sehr saubere bässe mit guten tiefgang und kräftigem kickbass.

ich weiß nicht was du dir unter mehr bass vorstellst?
wenns um puren tiefgang und basslautstärke geht würde ich zu den vorher genannten JBL E greifen. die haben nen zimlich mächtigen bass.der bass der quantum ist aber sauberer und präziser.

der klang ist meiner meinung nach auch feiner bei den magnat.

solltest du mal probehören.


grüße
Manu
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Dez 2005, 00:25
Da mein Gehör nicht derartig viele Unterschiede raushört, wäre die JBL wahrscheinlich am interessantesten für mich. Allerdings muss ich zugeben, dass die Canton LE 170 auch sehr geil ist.
von Magnat Boxen wäre ich z. Zt. eher abgewandt, weil mich meine jetztigen einfach total enttäuschen (auch wenn die eine andere Preisklasse haben - kann das nicht wirklich erklären, ich mag die Marke einfach nicht so).

Abschließende Frage:
Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass ich eher auf Kraft als Präzision setze, würdet ihr mir eher zur E90 pder LE 170 raten ?
blackjack2002
Stammgast
#8 erstellt: 03. Dez 2005, 10:57
Servus Vexus.

Ich meine, für deine Musikrichtung sind die JBL's 90er die richtige Wahl. Dies ist die ideale Spass und Partybox . Der Wirkungsgrad ist auch nicht schlecht, sodass du mit "schwächeren" Receivern da schon was ordentliches rausbekommst (bumm bumm) .

Wie die anderen schon geschrieben haben, vielleicht nicht so feinzeichnend bzw. ganz so exakt, aber ansonsten für deine Ansprüche imho ideal.

In der Optik zwischen den JBL und der LE170 sind auch Welten. Sollte auch mitentscheidend sein, welcher LS besser in deinen Raum passt bzw. welche dann besser darin klingen.



von Magnat Boxen wäre ich z. Zt. eher abgewandt, weil mich meine jetztigen einfach total enttäuschen (auch wenn die eine andere Preisklasse haben - kann das nicht wirklich erklären, ich mag die Marke einfach nicht so).


Mach nicht den Fehler die unterschiedlichen (günstigen) Baureihen bei Magnat zu vergleichen. Da hat sich in letzter Zeit einiges getan. Mit der Quantum Serie sind die wieder am richtigen Weg.

Wie schon Zwittus und Co geschrieben haben: Probehören ist pflicht.

Grüße

Werner
zwittius
Inventar
#9 erstellt: 03. Dez 2005, 11:22
@blackjack2002:


grüße
Manu
lolking
Inventar
#10 erstellt: 03. Dez 2005, 16:05
Wie wärs denn mit den Magnat Vector 77 und für hinten die 55er? Damit hättest du dein System komplett aufgewertet.

Große klangliche Verbesserungen von Vector zu Quantum gibt es imho nicht (na gut, die Quantum sehen etwas besser aus...)

Also: weg mit den billigen Motions und her mit den Vectoren (gibts im Moment fast überall im Ausverkauf für <200€
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Dez 2005, 17:49
Im Moment hab ich den Plan, am Montag mal in paar Hifi-Händlern meiner Nähe rumzutelefonieren, um zu schauen, ob es irgendwo sowohl die E90 als auch LE 170 gibt, damit ich mal probehören kann. Je nach dem, welche mir mehr zusagen, werde ich dann die neuen Boxen vorne hinstellen und meine Motion 88 nach hinten setzen. Die Motion 11 oder 10 (bin mir nich ganz sicher, wie die heißen..) kommen ganz weg.

Die Anlage wird hauptsächlich für Musik verwendet, die ich nur Stereo höre, deshalb wäre es für mich wohl sinnvoller, wenn ich für die beiden Front-Boxen Geld ausgebe und dann eben bei den Rear-Boxen (die ich ja eh nur für Filme benutze) meine alten Motions nehme.

Außerdem wird das mit Sicherheit nicht das letzte Mal sein, dass ich was an der Anlage verbessere. Wenn ich einmal damit anfange, kann ich nur schwer aufhören. Dafür kenne ich mich (leider) zu gut.


Im Moment sprechen mir die JBLs eher zu, allerdings werde ich erst mal bei beiden reinhören.


Für weitere Ideen bin ich jederzeit offen und dankbar. Sollte es diese allerdings nicht mehr geben, an dieser Stelle schon ein ganz herzliches Dankeschön an alle ( :
irchel
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2005, 22:38
bitte schön. Helfen macht immer wieder Freude.
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Dez 2005, 20:04
Der jetzt wahrscheinlich wirklich letzte Hilferuf von meiner Seite aus:


Ich finde keinen Laden zum JBL Probehören \:

100€ draufgepackt.

Daher schwanke ich zwischen JBL E90 und Canton LE 190.

Eure Meinung in Bezug auf die "Party-Bumms-Qualität" der LE 190?

Ich bin kurz davor, die Canton zu bestellen ( (url) ), vor allem wegen Optik und der besseren Verfügbarkeit, würde allerdings gerne nochmal eure Meinung dazu hören.
Präzisität steht nach wie vor hinter Power - kann die Canton da mit der JBL mithalten?
LaVeguero
Inventar
#14 erstellt: 12. Dez 2005, 20:12
...wann lernen die Leute endlich, dass "ebay" teuer ist und der Händler um die Ecke auch in der Lage ist, einen guten Preis zu machen:

http://www.hifi-regl...0_kirsch-graphit.php
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Dez 2005, 20:27
wann lernen die ganzen hifiprofis endlich, dass leute wie ich genau auf diese hinweise warten?
dankeschön : )

wie siehts mit E90 <-> LE 190 mit Power aus ?



// Edit:

Allerdings sehe ich gerade, dass da auch noch 37€ Versand dazukommen, was dann ungefahr aufs gleiche rauskommt :<
dann lieber mein ebay link, weil das in meiner nähe ist
schade aber trotzdem danke

// Edit die zweite:

Ich Vollhorst hab übersehen, dass das bei dem einen 100 weniger sind
Shame on me, danke !


[Beitrag von Vexus am 12. Dez 2005, 20:30 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#16 erstellt: 12. Dez 2005, 20:54
ah da bin ich wieder

ich würde die JBL nehmen!
die JBL haben nen geilen bass! in sachen Lautstärke könnte die canton aber lauter wirken da sie nen zimlich starken hochtonbereich hat.das heißt es fängt eher an in den ohren weh zu tun was bei PA boxen inna disco ja auch so is durch die agressiven hochtonhörner.

dsa ist echt ne schwere entscheidung.
hmm

mit keiner wirste nen fehler machen!
für tiefbass ist die JBL aber bestimmt die bessere wahl also für hip hop,reggea und so
für techno pop oä. sind die Canton der favorit wegen dem klasse kickbass.



grüße
Manu


[Beitrag von zwittius am 12. Dez 2005, 20:54 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#17 erstellt: 13. Dez 2005, 01:28
Hi!

Die JBL gibts übrigens auch beim gleichen Händler für 480 Euro das Paar.

Ich persönlich kann mich mit keinem der LS anfreunden und würde das Geld in sehr gute Kompakte stecken.

Deine Anforderungen "schreien" aber geradezu nach der JBL. Die macht Druck, hat einen extrem hohen Wirkungsgrad( d.h. auch bei schwachem Verstärker gute Lautstärke) und Bass ohne Ende.
irchel
Inventar
#18 erstellt: 13. Dez 2005, 08:34

LaVeguero schrieb:
Hi!

Die JBL gibts übrigens auch beim gleichen Händler für 480 Euro das Paar.

Ich persönlich kann mich mit keinem der LS anfreunden und würde das Geld in sehr gute Kompakte stecken.

Deine Anforderungen "schreien" aber geradezu nach der JBL. Die macht Druck, hat einen extrem hohen Wirkungsgrad( d.h. auch bei schwachem Verstärker gute Lautstärke) und Bass ohne Ende.


DANKE FUERS LOB!! Hab die E30, sind sehr gute Monitore für den Preis, allerdings verziehen sie den Bass ganz leicht. (D.h. ich setze einen DSP ein, um die Frequenzweiche zu unterstützen:L Hochpass ab 40 Hertz).

Also: Entweder die E90 (würde ich vorziehen) oder die E50 mit einem !guten! Sub als Highent-2.1 System.

Der Wirkungsgrad ist in der Tat sehr gut, die E30 kommen auf gut 89 db/w/m, die E90 gar auf 91 (wahrscheinlich wegen dem Tiefbass). Also: der Alesis RA-300 an den E30 bläst mich zur Bude raus, wenn ich ihn voll ausfahren lassen würde.. Ich halts schon bei 60 % kaum mehr aus, max. ist ja auch gut 108 dB bei 1 khz drin, was ich mir NICHT zumuten möchte.
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 13. Dez 2005, 08:45
Alles klar, ihr habt mich überzeugt ( :

Heute Mittag werden 2 JBLs geordert.


DANKE !
LaVeguero
Inventar
#20 erstellt: 13. Dez 2005, 09:39

irchel schrieb:
.... als Highent-2.1 System.



...langsam, langsam! Mit High-End hat das ganze nun so gar nichts zu tun. Ich habe ja bereits gesagt, dass ich von beiden Lautsprechern nicht viel halte und das Geld in Kompakte stecken würde.
zwittius
Inventar
#21 erstellt: 13. Dez 2005, 09:53
die JBL northridge serie finde ich gut für leute die gern auch mal partys machen oder son bisschen DJ machen aber nicht PA boxen im wohnzimmer haben wollen da man mit denen nicht wirklich normal musik genießen kann.

sone JBL E50 +SUB ist ne coole kleine partyanlage die auch was fürs wohnzimmer taugt.

ich hab die E80 schon gehört:

der bass ist gut-kräftig-tief-druckvoll.
der hochtonbereich ist etwas belegt-dumpf was mit persönlich eigentlich ganz gut gefällt und mit nem zb yamaha-amp auszugleichen ist.
die verarbeitung ist OK
maximalpegel sind einmalig.

klar klingt ne kompakte monitor audio oder B&W für 500Euro besser aber ob die in sachen belastbarkeit und tiefbass mit einer E90 mitkommen bezweifel ich



grüße
Manu
lbeil
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Dez 2005, 16:14
Hallo,

schau mal auf www.monitoraudio.de. Die Bronze B4 liegt bei einem Paarpreis von 600.- Euro und die B6 bei 800.- Euro.

Hier stimmt das Aussehen (natürlich immer Geschmacksache) und die Leistung. Hier macht es richtig Spaß Musik zu hören.

Ich würde mir an Deiner stelle die Vorauswahl in einem Geschäft treffen und dann auf jeden Fall das Boxenpaar zu Hause ausprobieren wie es sich mit Deinen Komponenten anhört.

Viele Grüße


Sascha
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 14. Dez 2005, 22:44
Sind bestellt
Sollten in etwa 14 Tagen ± x

Gibt hier nochmal Feedback, wenn sie da sind : )


Bis dahin

Gruß, Johannes
chun-schneider
Stammgast
#24 erstellt: 14. Dez 2005, 23:25
Würde für das Geld die JM lab Chorus 716 kaufen, die kann laut und klingt richtig erwachsen für das Geld.
Oder ne gebrauchte Cobalt.
B&W hat auch schöne Lautsprecher im Programm die DM603 find ich nicht schlecht, eventuell kannst du die irgendwo günstig ergattern.

mfg
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 09. Jan 2006, 19:46
Liebe, liebe Leute.

Heute Mittag gekommen, Zimmer umgeräumt, grad zum ersten mal was mit ihnen gehört.
Die Drecksdinger sind jeden verdammten scheiß Cent wert.

=D


Riesen-, riesengeil.

Danke für den Tip. ( :
zwittius
Inventar
#26 erstellt: 09. Jan 2006, 19:50
welche sind es nochmal jetzt???

herzlichen glükwunsch zu welchen auch immer!



grüße
MAnu
LaVeguero
Inventar
#27 erstellt: 09. Jan 2006, 20:19
Erstmal Danke für die Rückmeldung. Das ist leider die Ausnahme....!

Leider habe ich auch den Überblick verloren: MA, JBL, Focal?
Vexus
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 09. Jan 2006, 21:34
2 JBL E90

die Magnat Motion 88 stehn jetzt hinter meinem Rücken rum ( :
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Motion 1000 oder 88?
Vercetti am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  4 Beiträge
Kauffragen Magnat Motion\Vector
lordmaniac am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  2 Beiträge
Magnat Motion 144?
Wynyard am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  12 Beiträge
Verstärker für Magnat Motion 144
CuR3 am 27.06.2003  –  Letzte Antwort am 18.07.2003  –  4 Beiträge
Suche Anlage für relativ wenig Geld
kanako am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  10 Beiträge
Magnat Motion/Monitor 1000 oder Subwoofer?
alexlein am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  8 Beiträge
Komplette Anlage für "wenig" Geld - Vorschläge
Nelke am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  20 Beiträge
Stereoklang für 400-500?
rocksoN am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  10 Beiträge
Magnat Altea 5 oder Magnat Motion 1000 ?
l!l_wayne am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  15 Beiträge
Magnat Motion 990 und Pioneer VSX-D512 ??? !!! Bitte helft mir !!!
Rosi1989 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Focal
  • Alesis
  • Dvone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedviktor.kislovskij
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.497