Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


xindak dac3 oder mkII mit röhrenausgang?

+A -A
Autor
Beitrag
noexen
Stammgast
#1 erstellt: 18. Dez 2005, 16:36
hOhO ihr forenmitglieder.
ich möchte mir einen neuen dac zulegen und bin nach gründlicher überlegung bei xindak angelangt.
nun stellt sich für mich nur noch die frage ob ich den DAC3 oder die MKII variante mit röhrenausgang nehme.

hier ist die produkt präsentation von xindak:

http://www.xindak.com/english/products/showditail.asp?id=230

da ich leider keine ahnung von röhrengeräten habe kann ich mir nicht vorstellen wie sich die MKII variante vom vorgänger unterscheiden könnte (wenn sie dies denn überhaupt tut).
der mkII hat nach angabe von xindak techn. höherwertige bauteile auf dem board weshalb ich logischerweise eher zu diesem tendiere.
jedoch erzeugen röhren ja normalerweise einen etwas wärmeren klang wenn ich das richtig verstanden habe, ist das nur bei verstärkern so oder könnte man das gleiche hier auch auf diesen DAC anwenden? ich würde den dac mit meinem nad c320 verwenden.

ich würde mich freuen wenn mir jemand dazu noch den ein oder anderen rat mit auf den weg geben könnte der mich bei meiner entscheidungsfindung evtl. beeinflusst. dazu kommt noch das ich leider keine andere bezugsquelle als nysound kenne, evtl. kann mir jemand sagen wo ich das gerät noch beziehen kann. dankö.


[Beitrag von noexen am 18. Dez 2005, 17:36 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#2 erstellt: 19. Dez 2005, 13:37
ok für den fall das es jemanden interessiert, ich habe eine email von einem distributor bekommen:

Hi Stephan,

Thank you for your enquiry. In fact, this Xindak
DAC-3 has driven quite a lot of mysteries. First,
they have upgraded the DAC-3 to plus, without changing the
label of the front plate, leaving it as just DAC-3.
But then they found out a problem with the chipsets
and many customers have problem. So both the old and
the plus versions of the DAC-3 are not selling well.
So they have another version MkII, not so good either.
Now Xindak is going back to basics, with upgraded and
"fixed" components, wiht the DAC-3 label, plain.
Well, nobodoy
outside should have plus or MkII version anyways. If
they do, it'll be older stock by now. Hope this
answers your question.
Please feel free to contact us at anytime if you have
any question or comment. Thank you!

Best regards,

Sherman Cheung
Anew Digital Systems Limited


nur so nebenbei, nysound hat natürlich die "neue alte" mkII variante noch im angebot...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM17 MKII mit CD17 MKII zeitgemäß?
papa5 am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  22 Beiträge
DENON PMA S10 MKII ?
ragazzon am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  8 Beiträge
Klipsch RF 62 MKII mit Yamaha RXV765 ?
Oliver2005 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  10 Beiträge
Rotel RC + RB 971 MKII
amopheus am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  5 Beiträge
Elektronikanregungen für Dali Helicon MKII
Mungo² am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  2 Beiträge
Marantz PM 14 MKII KI
Bernd100 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  14 Beiträge
Klipsch RF 62 MKII oder Kipsch RF 82 MKII für 25qm Raum?
Sascha9269 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker für Infinity reference 61 mkII?
alex1983ger am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  3 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Vincent SV-226 MKII ?
OliNrOne am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  5 Beiträge
SUCHE ENDSTUFE für RF 7 MKII
MKII7er am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedWaui001
  • Gesamtzahl an Themen1.346.029
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.693