Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was solls zu Weinachten werden

+A -A
Autor
Beitrag
Forrer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2005, 21:40
So seit langem hin und her, habe ich mich für den Stück-für-Stück kauf entschieden.

Mein Zimmer ist 15 qm und ich höre zu 70% Musik (HipHop) und zu 30% TV/DVD

Möchte mir zu Weinachten eine neue Musikanlage gönnen. Jedoch kann ich mich irgendwie nicht entscheiden. Würdet ihr mir etwas speziell empfehlen?

Mein Wunsch: Ich möchte damit laut Musik hören können...

Bin auf das Northridge System von JBL gestossen. Was haltet ihr von dem? Würden die E 80 für mein Zimmer genügen?
Hat jemand Erfahrungen mit diesem System?

Bräuchte auch noch einen Receiver, möchte aber einen AVR, welchen würdet ihr mir zu diesen Boxen empfehlen?

ah ja, mein Budget beträgt etwa 800-1000 EUR, mit diesem Geld möchte ich einen AVR und 2 LS kaufen!

Gibt es gute alternativ Lösungen/Boxen?

mfg Forrer
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Dez 2005, 22:40
was hast du den bisher gehört? optische ansprüche?

die suchfunktion dürfte sicherlich einige tips zu tage fördern. B&W, ASW, Magnat, Wharfedale, Heco, Dali, Quadral,... und dazu passend dann die elektronik aussuchen. am besten mal probehören.
The_FlowerKing
Stammgast
#3 erstellt: 19. Dez 2005, 22:55
Gerade auf dem schnell lebigen Markt der Digital-Receiver würde ich zu etwas gebrauchtem greifen. Hier wurde letztens ein Marantz SR7400 für unter 500€ angeboten, was echt ein gutes Gerät ist. Er hat genug Leistung auch für größere Lautsprecher und ist haptisch nicht von Plastik sondern Metall gesegnet

Schau ihn dir mal an, vielleicht ist er sogar noch zu haben.

An Lautsprechern würde ich statt B&W eher Cabasse empfehlen, wenn es "warm" klingen soll. Falls dein Geschmack eher Richtung neutral und ehrlich tendiert - so mag ich es - solltest du auf jeden Fall Phonar mit in die Wahl ziehen

Die P20s ist für 500€ auf jeden Fall drin und ein super Lautsprecher fürs Geld. Klingt sehr ausgewogen und hat auch super Tests bekommen (kannst ja mal nachlesen).
Forrer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Dez 2005, 23:45
Ich habe schon über div. Boxenhersteller gelesen. Aber was meint ihr zu den JBL Northridge?

wenn mann JBL Northridge und Wharfedale Diamonds vergleicht...was würdet ihr nehmen, und wiso?

Für mich müssen die LS auch vom Design her "schön" sein.

mfg Forrer
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2005, 23:54
Wenns nicht unbedingt ein AVR sein soll, von Yamaha eine kleine Pianokraft sieht nicht nur gut aus sondern klingt auch gut. Diese Teile gibts auch wahlweise mit DVD-Player....
Forrer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Dez 2005, 00:06
Nein so was soll es gar nicht werden

Ich möchte die Möglichkeit haben, später noch ergänzend Boxen dazu zu kaufen. Also muss es ein AVR sein.

mfg Forrer
The_FlowerKing
Stammgast
#7 erstellt: 20. Dez 2005, 18:01
JBL? Wharfedale?? Gehst du in den Supermarkt Lautsprecher kaufen? Nicht böse sein, aber es gibt find ich besseres in der Preisklasse.

Um nur nen Paar zu nennen: Phonar, Monitor Audio, Cabasse, Elac
Forrer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Dez 2005, 19:53
Gibt es irgendwo Testberichte von den genannten Boxen?
Ich kenne mich halt nicht so gut aus, höre nur immer wharfedale da und wharfedale dort....und die JBL hat mir ein Freund empfohlen, der meint für mich wären die ideal, da ich viel Musik mit Bass höre (HipHop)

mfg Forrer
The_FlowerKing
Stammgast
#9 erstellt: 20. Dez 2005, 20:25
Hi,

Testberichte weiß ich jetzt nicht, kannst aber mal die Suchfunktion hier im Forum verwenden ("erweitert" und auf "Stereo" als unterforum).

Ansonsten nimm dir mal einen Nachmittag Zeit, geh in einen gescheiten Hifi-Laden und hör dir etwas an. Lass dich in Ruhe beraten, bei ner Tasse Kaffee Du wirst deine Anlage über Jahre behalten, wenns dir gefällt, und da sollte eine solche Investition gut überlegt sein. Bedenke auch, dass eine Anlage mehr ausmacht als tiefer, lauter Bass (und nein, damit mein ich nicht nur präzisen Bass ;)).

www.phonar.de bietet dir Testberichte zum Herunterladen. Habe selbst die P40 IIs und die P20s, die P30s hab ich auch bei mir gehört. Kann alle 3 sehr empfehlen! Elac hat generell starken Bassantrieb. Cabasse ebenso und klingt warm. B&W kann ich nicht empfehlen, da das Preisleistungsverhältnis nicht gut ist, meiner Meinung nach. Außerdem gibts von der Verarbeitung her weit besseres!

Was die Elektronik angeht solltest du evtl sogar einen normalen Stereo-Verstärker in Erwägung ziehen, der 1. günstiger kommt, 2. leistungsfähiger als ein Surround-Receiver ist und 3. den besseren Klang bietet (und darauf kommts ja an!).

Wenn du DVDs guckst und TV ... womit hörst du dann? Ich meine ja nur, dass dein Geld jetzt eh nicht für Receiver/Verstärker und Surroundsystem reicht. Würd von daher generell schon zum normalen Stereo-System greifen.

Das hat auch - meiner Meinung - die sicherere Zukunft. Hab selbst ein super Surround-Set hier aber das nutz ich höchstens zu 20% und ich hab mit Surround angefangen Mittlerweile hör ich fast nur noch Musik und Surround hat finanziell ca. die Hälfte ausgemacht (leider - heute würd ichs ganz klar anders machen).
Forrer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Dez 2005, 19:12
Danke viel mal für deinen Beitrag.

Habe mich ein bisschen umgeschaut und von der Leistung und dem Optischen her, gefallen mir die JBL Northbridge am besten. Glaube ich werde mir die T80 oder T90 kaufen....die sollten eigentlich für mein Zimmer ausreichen.

mfg Forrer
The_FlowerKing
Stammgast
#11 erstellt: 21. Dez 2005, 19:17
Nabend,

also wenn du schon von Leistung sprichst, scheinst du nicht viel Ahnung zu haben.
Wenn deine Kaufentscheidung schon feststand, wozu hab ich dich dann beraten?? Mal wieder typisch, dass die Neulinge ihren Willen durchziehen.

Naja ich kann dir nur das sagen, was weiter oben schon steht und würde von JBL die Finger lassen.
Forrer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Dez 2005, 20:19
Okey dann kannst du mir ja gerne sagen welche Box für 250 EUR, mit genügend Leistung, für mich gut ist....?!

Wäre sehr Dankbar für die Angaben mit dem genauen Typ der Box!

Vielen Dank im Vorraus.

mfg Forrer
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Dez 2005, 20:55
magnat quantum 507? so schlecht ist die jbl übrigends nicht, aber vor dem kauf würde ich egal welche box auf jeden fall selber hören.
The_FlowerKing
Stammgast
#14 erstellt: 21. Dez 2005, 20:56
Wenns 250€ pro Stück sind, bekommst du mit Glück schon ein Paar Phonar P30s dafür, ansonsten sind die P20s auch wirklich gut. Bilder findest du auf www.phonar.de aber die sind recht klein, daher würd ichs über google versuchen.

Hier meine P20s http://www.abi02.de/flowerking/IMG_7141.jpg
Die gibts auch in andern Furnieren, meins ist Buche.

Ansonsten kannst du auch gute Kompaktboxen versuchen, die du in der Preisklasse locker bekommen kannst und die dann wirklich was taugen! Elac 204.2 z.b. Hab die selbst gehabt und mit ihrem 18er Bass ist sie wirklich super dabei! Außerdem ist der Jet3-Hochtöner echt Klasse. Die Elac ist wirklich was feines, ich hab die damals sogar einer Dynaudio Contour 1.3 vorgezogen (hätte Elac auch definitiv behaltne, wär ich nicht in ein großes Zimmer gezogen, wo Standboxen angesagt waren).

Ansonsten findest du bestimmt bei den andern genannten was feines. Kenn mich nicht mit den Preisen aus, aber Dali und Heco sollen auch sehr gut sein.

Nur Mut zu was anderem als JBL! Glaub mir, der Vergleich lohnt sich echt und eine Elac 204.2 kriegt so schnell keine andere Kompakte oder sogar Standbox klein
Auf dem Gebrauchtmarkt wirst du schön fündig werden


[Beitrag von The_FlowerKing am 21. Dez 2005, 20:58 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Dez 2005, 20:58

und eine Elac 204.2 kriegt so schnell keine andere Kompakte oder sogar Standbox klein


ich finde das ding wirklich grottenschlecht. unnatürlich, nervig, schwammiger bass...

du solltest dir die sachen vor dem kauf auf jeden fall selber anhören. der eine kommt auf den klang von B&W nicht klar, der andere bekommt bei elac einen brechreiz.
Forrer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Dez 2005, 13:17
Ja ich habe auch bereit einige Boxen probegehört, jedoch komme ich aus der Schweiz und bei uns gibt es nicht alle Boxenhersteller.. .

Vielen Dank für eure Meinungen...

Ist zwar nicht das Richtige Forum, aber frage mal trotzdem, könnt ihr mir auch einen guten AVR zu den Phonar, Magnat und JBL empfehlen? Der die Boxen auch von der Leistung ausschöpfen kann...

mfg Forrer
The_FlowerKing
Stammgast
#17 erstellt: 22. Dez 2005, 14:00
So ein AVR würde deinen Rahmen sprengen *g* Sei froh, wenn du sie laut aufdrehen kannst, ohne dass der Receiver schwächelt Starke (externe) Endstufen sind kraftvoller als so ziemlich jeder Receiver.

Übrigens schwammiger Bass?? Ich weiß nicht, wie du die Elac aufgestellt hast, aber bei mir war es sehr präzise und kraftvoll. Hab die auf Spectralständern gehabt. B&W 602 S3 und Dynaudio Contour 1.3 hatten da keine Chance. Wie auch immer - probehören ist einfach Pflicht. Du kaufst auch kein Auto blind oder?

PS: Ein gleich teurer Stereoverstärker ist Klassen besser und wird die Lautsprecher besser ausreizen können als ein AVR.


[Beitrag von The_FlowerKing am 22. Dez 2005, 14:01 bearbeitet]
lolking
Inventar
#18 erstellt: 22. Dez 2005, 14:15
Da muss ich dem Flowerking allerdings rechtgeben. Die B&W Teile konnten gegen sie Elac keinen Stich landen...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Dez 2005, 15:57
über elac boxen im vergleich zu B&W kann man sicherlich streiten. aber wie du siehst:


Wie auch immer - probehören ist einfach Pflicht. Du kaufst auch kein Auto blind oder?


Forrer
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Dez 2005, 18:08
Ja da hast du wohl recht ein wirklich guter AVR würde mein Budged um tausende von Euro sprengen

Aber was für mich auch wirklich wichtig ist, ist dass der Receiver Dolbysurroundfähig ist, also muss es ein AV Receiver sein (Kriterium)
Leider ist mir auch klar das ein solchen AVR nicht an einen Stereo Receiver ankommt.

Aber trotzdem, was für einen AVR könnt ihr mir empfehlen (300 EUR).

Bin sehr dankbar für Vorschläge.

mfg Forrer
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 22. Dez 2005, 18:19
denon, marantz, harman kardon und pioneer werden überdurchschnittlich oft empfohlen.

für ausgiebige hörberichte solltest du entweder selber probehören oder dich an unserem surround unterforum versuchen...
The_FlowerKing
Stammgast
#22 erstellt: 22. Dez 2005, 18:19
Moin,

entgegen deinem Wunsch .. schon Gedanken gemacht, was du mit Surround anfängst, wenn du die zugehörigen Lautsprecher nicht hast? Ein guter Sub ist teuer, Surrounds sind nicht geschenkt Schließlich sind dann noch Kabel, Aufstellungsprobleme, gescheite Zuspieler also DVD usw. Ich mein ja nur - ein Surroundsystem für ca. 500€ taugt nicht viel find ich.
Forrer
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Dez 2005, 19:03
Mit 500 EUR bekommt man auch nichts brauchbares.

Habe zushause noch Boxen stehen, die ich als Rears verwenden kann und kaufe mir zusätzlich 2 LS und ein Center. Einen Sub kann ich immernoch später dazu kaufen.

Ich weiss das tönt jetzt ein bisschen blöd, aber ich höre die Unterschiede zwischen den verschiedenen AVR nicht. Okey ich hattte bis jetzt auch noch nicht die Möglichkeit einen wirklich top AVR zu hören. Da würde man sicherlich einen Unterschied hören!

mmmh welchen AVR von den genannten Marken ist zu empfehlen? Er muss auch im Stereo-betrieb einigermassen akzeptabel sein.

mfg Forrer
The_FlowerKing
Stammgast
#24 erstellt: 22. Dez 2005, 20:29
dann sollte es kein denon sein *g* weiß nicht, wie das bei der neuen serie ist, aber die xx05 waren recht fade bei stereo. probier mal einen HK Marantz ist bei Stereo ebenfalls sehr gut, jedoch weniger bei Surround
lolking
Inventar
#25 erstellt: 22. Dez 2005, 22:06
Bei deinem Musikgeschmack wird wohl so ein 5.1 Verstärker durchaus reichen:

http://cgi.ebay.de/8...QQrdZ1QQcmdZViewItem



Forrer
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Dez 2005, 22:32
über Musikgeschmack lässt sich bekanntlich streiten...

Aber das ein solches Angebot wie du mir gelinkt hast nicht gut ist, weiss sogar ich

Ich kann auch nicht alles wissen, fragen darf man ja...für sowas ist ja dieses Forum gedacht!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
was solls sein?
mawalette am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  6 Beiträge
etwa 160 solls kosten, ist das gut oder was schlagt ihr vor ?
Heidler am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  18 Beiträge
Welcher solls denn nun sein ...
eltschecko am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  6 Beiträge
was kann in dieser Anlage verbessert werden ?
glouton2 am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  13 Beiträge
was kann dem NAP300 vorgespannt werden?
lon_it am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  4 Beiträge
kann gelöscht werden.
demolux606 am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  10 Beiträge
Alte Pioneer Stereo-Anlage erneuern! Was kann noch gebraucht werden, was muss weg?
eldu am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  23 Beiträge
Suche Lautsprecher Bluetooth für Terrasse aber welches schwein solls sein O.O
zappi600 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  13 Beiträge
B&W sollen es werden
Mietzekotze am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.10.2015  –  24 Beiträge
Shortlist Verstärker - welcher soll es nun werden
Zemb am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.070