Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


~300€ Anlage für Rock/Gesang

+A -A
Autor
Beitrag
hoodalump
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2012, 16:30
Servus!

Weihnachten naht, da will ich mir was gönnen - eine Stereoanlage solls werden. Viel mehr als das angegebene Budget solls nicht werden. Gebrauchtkauf wäre für mich ok, wobei mir neue Komponenten lieber wären, aber dann gibts halt keine so tollen Sachen zu dem Preis

Ich hab mir mal den Fragenkatalog aus dem gepinnten Thread geklaut:

Soll es für Filme oder Musik sein? Beides?

Da bin ich mir noch nicht wirklich sicher, wenn die passenden Anschlüsse vorhanden sind würde ich auch gerne den Fernseher/Konsole ranhängen - aber primär soll sie fürs Musikhören verwendet werden.

Hörst du in Zimmerlautstärke, laut, so laut dass die Scheiben klirren oder soll auch ab und zu mal die Disco nebenan klopfen und sich über die Lautstärke beschweren?

Da soll schon ordentlich Dampf dahinter sein. Ich spiele Gitarre über einen 40 Watt Verstärker(naja, Transistor...) und bei dem wackelt schon der Boden wenn er nichtmal halb aufgedreht ist, so wird dann auch gespielt wenn keiner zu Hause ist(Einfamilienhaus). Genau so stell ich mir das bei der Soundanlage auch vor, einfach druckvoll, aber eben nicht basszermatscht.

Zimmer: ca. 4x5m

Wenn Musik gehört werden soll: Welche?

Rock! Von AC/DC über Evanesence über Rise Against über Led Zeppelin über Paramore über Guns N' Roses etc.
Aber auch mal feine Akustiksachen, z.B. John Butler Trio usw.

Welche Quellen sollen angeschlossen werden?

Macbook Pro Early 2011(vorerst wohl mal über die Klinke, externe Soundkarte hab ich noch keine dran)
Mikro(für den Gesang zur Gitarre), das kann ich dann ja aber auch ans Macbook hängen.
Eventuell einen Philips LCD, den dann wohl über Cinch

Welche Geräte sind schon vorhanden?

Praktisch keine, allerhöchstens Kopf/Ohrhörer, nämlich:
Superlux HD681: Für mich fast zu schrill in den Höhen.
Fischer Audio Consonance: Besser, aber fast ein Bisschen zu bassig.
Beyerdynamic dtx 101 ie: Zu bassig, sind aber ohnehin kaputt.

Danke euch schonmal!

hoodalump


[Beitrag von hoodalump am 17. Okt 2012, 16:33 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Okt 2012, 19:03
300 Euro .... neu:

http://www.saturn.de...mini-anlagen-1574492

Mehr ist nicht drin.

Gebraucht ... mal schauen was kommt.

LG
hoodalump
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Okt 2012, 19:09
Schöne Aussichten, kann aber leider keine 2000€ aus dem Hut zaubern

Ich hatte letztes Jahr für kurze Zeit das Solo 7C von Microlab, das waren schon ordentliche Geräte...leider hats nur 2 Songs gedauer bis das System kaputt war, ein neues gabs nicht.
-think-big-
Stammgast
#4 erstellt: 17. Okt 2012, 19:13
gebraucht nen stereo receiver kaufen da kann man mit etwas glück für 80 euro was bekommen.
Dazu dann stereo lautsprecher wie heco victa oder magnat monitor.
Ich denke damit hast du mehr spaß
-think-big-
Stammgast
#5 erstellt: 17. Okt 2012, 19:16
es ist schon möglich mit 300 euro ein stereopaket zu bekommen mit dem man ordentlich musik hören kann, wenn man nicht traumhaften klang braucht.
Mit surround sollte man aber bei dem buget nicht anfangen


[Beitrag von -think-big- am 17. Okt 2012, 19:18 bearbeitet]
hoodalump
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Okt 2012, 19:19
Schon klar, desshalb ist der Thread ja da wo er ist

Mir ist auch klar das ich aus dem System nicht die selbe Soundqualität bekomme wie direkt aus dem Gitarrenverstärker, aber eine ähnliche "Mächtigkeit" wäre halt nett.


[Beitrag von hoodalump am 17. Okt 2012, 19:19 bearbeitet]
-think-big-
Stammgast
#7 erstellt: 17. Okt 2012, 19:24
ein freund wollte dass ich ihm was gutes für kleines geld besorge.
hab ihm nen denon dra-295 für 60euro ersteigert und dazu heco victas für 200euro.
Hört sich meiner meinung nach für das geld wirklich gut an.
Er ist absolut zufrieden, für ihn perfekt investiert
Rade20
Stammgast
#8 erstellt: 17. Okt 2012, 19:26
Du kannst dir auch gerne mal die Yamaha Pianocraft Kompaktanlagen anschauen, die sind fürs Geld recht ordentlich.
Bei deinen Anforderungen würde ich allerdings unbedingt ein Gebrauchtkauf in Erwägung ziehen, du bekommst einfach um einiges mehr fürs Geld.
Auf jeden Fall solltest du mal hier im Forum in die Biete Ecke schauen, da bekommt man Hifi für durchaus angemessene Preise.
hoodalump
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Okt 2012, 19:39
Ok, dann ist das mit dem gebrauchtkauf wohl schon fast entschieden, kleines Säuselzeugs brauch ich nicht^^

Nach was soll ich also genau suchen im Gebrauchtbereich(jetzt nicht unbedingt die Modelle, sondern eine Art Typbezeichnung)?
Welcher Receivertyp?
Welche Boxen?
-think-big-
Stammgast
#10 erstellt: 17. Okt 2012, 19:44
ich würde nen 3-wege standlautsprecher nehmen, wenn du es ab und an lauter haben willst ;-)
auch die jamo606 sind für den preis sehr gut, ist auch ne überlegung wert. Die kannst du auch gut aufdrehen
johs
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 17. Okt 2012, 19:45
Wenns nur der Amp und die LS sind bekommt man für 300€ schon was ordentliches in der Bucht. Noch nicht allzu lange her, da habe ich für 140€ B&W DM601 S2 und für 70€ einen Pioneer A616 MK2 (top Zustand silber) bekommen. Also einfach die Augen auf.


[Beitrag von johs am 17. Okt 2012, 19:48 bearbeitet]
hoodalump
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Okt 2012, 20:23
Naja, das sind schon tolle Sachen, aber das Problem ist einfach die gigantische Vielfalt bei den Receivern/Lautsprechern, ich weiß beim besten Willen nicht nach was ich suchen/Ausschau halten soll
-think-big-
Stammgast
#13 erstellt: 17. Okt 2012, 20:33
ja das ist immer schwer. Am besten selbst hören, jedoch ist das nicht immer leicht... wer hat schon all deine lautsprecher die in deiner auswahlliste sind :-(
Ein paar testberichte und kundenmeinungen können auch etwas weiter helfen.
Kann dir nur sagen dass man mit den heco victas und den jamo606 nichts viel falsch machen kann wenn man nicht mehr ausgeben will, da ich die gut kenne
hoodalump
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Okt 2012, 15:20
Ich muss jetzt echt ins Blaue schießen, aber wie wärs z.B. DAMIT?

Wirklich schwer zu sagen was bei den Verstärkern billigware vom letzten Jahr ist und was top Zeug aus den 80ern ist.

Die Jamo Boxen scheinen allerding teurer zu sein als mein Budget hergibt.
Rade20
Stammgast
#15 erstellt: 18. Okt 2012, 20:52
Schau doch einmal hier und such dir mal einen Verstärker in deiner Preisklasse aus.

Ansonsten auch mal bei Ebay schauen, Verstärker kann man von den bekannten Marken fast alle nehmen, sofern nicht zu alt. Das wären z B. Yamaha, Denon, Pioneer, Technics, Marantz, Onkyo und vieles mehr.

Lautsprecher sind schon eher Geschmackssache, die Cantons wären aber denke ich nicht verkehrt, du kannst ja auch gerne mal den Verkäufer über diese Lautsprecher befragen.

Gruß Rade
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Anlage für basslastigen Rock
worshiper am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  8 Beiträge
eine kleine anlage für 300?
BrotOPC am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  4 Beiträge
Stereo Anlage für 300?-400?
noels am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  9 Beiträge
HIfe bei Suche einer Anlage für 300?
Acdcrocker am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  7 Beiträge
Anlage für PC bis 300 Euro.
durst99 am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  8 Beiträge
Anlage für 300-400euro?
LeBär am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  15 Beiträge
Anlage für 300-500?
philix am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  18 Beiträge
Regal - LAUTSPRECHERN für 300?
stonerrockfreak am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  7 Beiträge
Verstärker & LS für Techno, Pop, Rock - 300 Euro
hdrom am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  126 Beiträge
Sound-System für 300-600? (Klassik, Indie, Pop, Alternativ-Rock.)
tres12 am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • beyerdynamic
  • Denon
  • Microlab
  • Superlux

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.830