Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wahlloser kauf, boxen passend?

+A -A
Autor
Beitrag
Alexander_E
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2006, 21:07
Hallo Forum,

ich bin Student und wollte eine Anlage in meiner Bude haben. Deshalb habe ich relativ wahllos bei ebay ein paar gebrauchte Komponenten ersteigert, als da wären:

Verstärker: Denon PMA 737

CDP: Yamaha CDX-450E

Tuner: Loewe ST 200

Als Aufnahmegerät besitze ich schon seit einiger Zeit ein Technics SJ-MD150 MD-Deck

Meine Frage lautet nun:

Ist es für diese Komponenten "Overkill" ein paar kleine nuBox 310 zu kaufen? Lohnen die sich überhaupt? Oder brauch ich etwa "bessere" (lies: andere) Boxen? Der Raum ist etwa 30qm groß.

Liebe Grüße,
Alex
Metal_Man
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2006, 09:59
Hallo!
Der Verstärker hat eigentlich genug Leistung für so ziemlich alle Boxen.
Wenn die Möglich keit besteht, dann solltest du einfach mal probehören und NUR nach deinem Geschmack entscheiden. Dabei können wir dir wenig helfen.
Grüße
Markus
scarecrow_man
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2006, 11:32
Sehe das genauso wie metal_man, zusätzlich denke ich nicht das es schlimm wäre zunächst gute boxen zu kaufen und nachher die anderen Komponenten aufzustocken, wenn es allerdings nur ums musikhören geht und kein interesse an einer "Entwicklung besteht würde ich auch billigere Boxen wie wharfedale 9.1 ausprobieren, allerdings immer an der eigenen Anlage testen!
noexen
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jan 2006, 13:36
samma hast du platz für standboxen? dann kauf dir bloss keine kompakt LS... wieviel willst du denn maximal dafür ausgeben?


achja ich möchte mal hinzufügen das ich die wharfedale 9.1 keinesfalls für schlechter halte als die nubox310 sondern genau das gegenteil!


[Beitrag von noexen am 08. Jan 2006, 13:38 bearbeitet]
scarecrow_man
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jan 2006, 13:52
Das mit den Standboxen kommt sehr auf die Musikrichtung und den persöhnlichen geschmack an, wenn er gerne Klassik hört wären gute kompakte wahrscheinlich die bessere wahl
noexen
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jan 2006, 14:59
wieso das denn???
ein grosser LS kann doch ein ganz anderes klangspektrum und räumlichkeit erzeugen kann als ein kompakt LS... grade bei klassik. und wenn ich dann höre das der raum 30m2 gross ist erst recht.
scarecrow_man
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jan 2006, 15:12
das mit den 30m² hatte ich übersehen, da werden standboxen wohl wirklich die bessere alternative sein, ich denke das die meisten kompakten in der preisklasse standboxen in sachen Auflösung und Detailgrad voraus sind, ich denke das du ihm die vector 77 empfehlen willst oder? ich kenne die persöhnlich nicht scheinen mir aber eine gute wahl zu sein bei der raumgröße.
noexen
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jan 2006, 15:34
also in der preisklasse 150 euro NEU sind auf jeden fall kompakt LS besser und da wollte ich ihm auch auf gar keinen fall neue stand LS vorschlagen... die vector 77 kenne ich auch nicht. da hast du absolut recht. ich wollte ja erst mal rausfinden was er so investieren wollte... für 150 euro allerhöchstens gebrauchte stands.


[Beitrag von noexen am 08. Jan 2006, 15:35 bearbeitet]
Alexander_E
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2006, 17:32
Hallo an alle und erstmal danke für die ganzen Antworten!

Da einige Fragen aufgekommen sind will ich mal versuchen die zu beantworten:

Zunächst geht es mir tatsächlich nur ums Musikhören, einfach deshalb weil ich kein Geld habe um mir tolle Komponenten zu kaufen. Wenn meine Finanzielle Situation anders aussieht, würde ich die Anlage natürlich gerne optimieren.

Standboxen gingen gerade so vom Platz her, aber Kompakte, glaube ich, wären mir doch lieber. Als Student weiß man nie ob man nicht doch im nächsten Semester in ner ganz anderen Bude wohnt. Zudem ist mein jetziges Zimmer sehr "schlauchartig", also eher lang aber nicht sehr breit.

Zum Thema Musikgeschmack: Die Boxen sollen vor allem bei Klassik und Jazz gut klingen. Ich höre ab und an auch gerne mal Rock usw.

noexen: Du meinst mit "preisklasse 150 euro NEU" sicher einzelboxen, oder? Das Paar nuBox 310 kostet 254 Euro.

Grüße
Alex
scarecrow_man
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jan 2006, 20:23
Hi, ich würde dir dann empfehlen einfach zum Fachhändler zu gehen, am besten mit eigenen CDs, und da Probezuhören. Nach einer Vorauswahl hilft dann nur Probehören zu hause um das beste zu finden. mit den nubox machst du allerdings bestimmt nichts falsch! Eine schöne auswahl von Boxen dieses Preissegments findest du auch in der aktuellen AUDIO.
noexen
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jan 2006, 00:07
jo ich meinte 250, nicht 150, kleiner fehler.

das mit dem dünnen raum ist natürlich dumm, dann sind kompakt LS wirklich besser da du die LS ja nicht weit genug auseinander aufstellen kannst. evtl. kannst du sie auf ständer stellen das wäre optimal. übrigens: wie geht das denn das der raum schmal ist wenn er 30m2 hat, wohnst du aufm flur oder was?
wie gesagt was da neu in frage kommen würde wäre z.b. die wharfedale diamond 9.2, da kostet das paar um 300 euro neu.
die 9.1 würde ich nicht so unbedingt nehmen wenn die 9.2 drin ist. bei ebay vertickt die grad ein händler für 200!
http://cgi.ebay.de/W...QQrdZ1QQcmdZViewItem
das würde ich schon als schnäppchen bezeichnen...

hier gibts auch noch weitere interessante ebay items:

triangle TITUS !!!
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder die hier:
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

jm lab chorus 706s
http://cgi.ebay.de/J...QQrdZ1QQcmdZViewItem

tja mir würden noch ein paar einfallen aber ich denke das reicht fürs erste. ansonsten die konventionelle variante - im laden anhören und kaufen.


[Beitrag von noexen am 09. Jan 2006, 00:08 bearbeitet]
Alexander_E
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2006, 00:37
Also, das mit dem Raum ist so: er ist eigentlich eher 25 qm groß, mit Flur und Bad etwas über 30. (Ich sollte das mal ausmessen.) Schätzungsweise ist das zu beschallende Zimmer 3 mal 7,5 Meter, also etwa wie zwei Quadrate nebeneinander gelegt. Schlauch war vielleicht etwas übertrieben.

Ich hab eigentlich recht wenig Platz für Ständer, dafür aber zwei gleich hohe I**A-Regale, die ich an der Kurzen Wand des Zimmers jeweils auf einer Seite aufstellen könnte und dann recht Sauber Stereo von oben mit etwa 3 Metern Abstand hätte.
Btw: Ist eine Stellhöhe von 2 Metern zu hoch? Das wäre nämlich sehr geschickt für mich.
noexen
Stammgast
#13 erstellt: 09. Jan 2006, 09:04
also 2 m ist wirklich verdammt hoch und alles andere als optimal. eigentlich sollten die hochtöner in sitzhöhe sein und wenn du nicht 2m gross bist und gerne im stehen musik hörst - k.a. vielleicht bist du ja aerobic fan - dann ist das schlecht aber man muss halt prioritäten setzen, das musst du halt wissen. bei 2,50 kriegst du nen abstand von etwa 1.90m hin, für grosse stand LS nicht grade optimal, das stimmt schon. nen mistiger hörraum -> fizz!
Alexander_E
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Jan 2006, 11:05
naja, wie gesagt, ich bin Student. Mein Hörraum ist gleichzeitig mein Wohnzimmer, mein Arbeitszimmer, meine Küche und mein Schlafgemach ...

eins hab ich allerdings nicht verstanden:


bei 2,50 kriegst du nen abstand von etwa 1.90m hin

Was heißt das? Meinst du den Abstand zwischen den Boxen? Oder den Abstand vom Boden zu den Boxen? Der Raum ist etwa 3 Meter breit wie gesagt.
Ich glaub ich fertige mal ne Zeichnung an. Hab nur keinen Zollstock.
Ich könnte die Boxen natürlich auch IN die Regale stellen auf Sitzhöhe, aber dann hab ich wohl eher ne schlechte Abstrahlung in den Raum hinein.

So in etwa sieht der Raum aus:

--------------------------------
|xxxx
0 \
0
0
0
0 /
|xxxx
---------------------------------

xxxx sind die Regale auf bzw. in die die Boxen sollen. Ich kann die Regale leider nicht zum Raum hindrehen, weil die Außenwand praktisch ein einziges Fenster ist. hier dargestellt durch:

0
0
0
0
0

Die Boxen würden also schräg in den Raum strahlen, angedeutet durch die Schrägstriche. Jetzt ist natürlich die Frage ob man lieber die große Stellhöhe oder die nicht-parallele Abstrahlung in Kauf nimmt, nicht wahr!?
Joa.


[Beitrag von Alexander_E am 09. Jan 2006, 11:09 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#15 erstellt: 09. Jan 2006, 11:33
ich meinte den abstand zwischen den LS. bei 3m isses aber wieder mehr. der abstand zur wand sollte schon mindestens 30cm betragen eigentlich eher mindestens 50cm. wenn du die LS aufs regal stellst musst du sie halt vertikal anwinkeln, das ist nicht besonders toll aber es geht irgendwie. horizontale anwinklung ist eh bei den meisten LS günstig. dein raum ist sowieso schlecht mit dem grossen fenster, eigentlich sollte da ne massivwand sein. probiers halt einfach aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen Kauf?
Dennwk am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
Verstärker - Boxen Kombi passend?
winder21 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  6 Beiträge
boxen passend zu AVR 2550
axelf am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  3 Beiträge
Boxen passend zu Rega Mira
tubeman am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  2 Beiträge
Tipps zum Boxen-Kauf?
christidal am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker welche Boxen passend zum Budget?
pafnuzzi am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  22 Beiträge
Boxen passend für HK AVR235 7.1
Pfanne am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  3 Beiträge
Verstärker sein Geld wert? Boxen passend?
korbiXXL am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  7 Beiträge
Hilfe beim Boxen+Verstärker kauf!
PhilloShoph am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  12 Beiträge
brauche hilfe beim boxen kauf
Lord-MaltiMalt am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Focal
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied*Steba*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.940