Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Verstärker welche Boxen passend zum Budget?

+A -A
Autor
Beitrag
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2010, 07:06
Hallo

Bin sozusagen Einsteiger im Hifi Bereich und auf der Suche nach einem passenden Verstärker und Lautsprechern. Momentan hab ich die Behringer truth B3031A zum Musikhören mit einem Mischpult. Vom Klang her recht angenehm aber auf Dauer unpraktikabel im Wohnzimmer (zu viel Kabelsalat keine Fernbedienung zum Lautstärke regeln etc.) Daher der Umstieg auf Hifi.

Mein Budget ist momentan etwas begrenzt ~€ 450 - 500.- (besser weniger als mehr *gg*) daher spähe ich auch in Richtung Gebrauchtangebote.

Aja da dies meistens gefragt ist mein Wohnzimmer ist ca 4x4 m also 16 Quadratmeter und ich brauche die Lautsprecher sowohl zum Musikhören vorderrangig Klassik, wobei meine Freundin auch mal Bon Jovi dröhnen lassen will, als auch zum Fernsehen und Radio hören sozusagen universal

Die Lautsprecher können ruhig groß sein also Stand und keine Regallautsprecher.

Was Verstärker anlangt so hab ich schon ein wenig in Richtung NAD oder Yamaha gebraucht gespäht vorallem NAD gibt es in England unzählige Angebote auf ebay recht günstig auch in Neu den C326 BEE, was Boxen anlangt habe ich keinen Tau in welche Richtung ich mich orientieren sollte hier wäre speziell Hilfe vonnöten.

Hoffe ihr könnt mir ein paar Anhaltspunkte geben und bedanke mich im Vorraus

LG

pafnuzzi
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Sep 2010, 08:31
Moin

Das Hauptaugenmerk sollte erst einmal auf den Boxen liegen, hier spielt die Musik.
Die Lsp. sind der wichtigste Teil einer Anlage, hier gilt es am wenigsten zu sparen.
Daher müssen die Boxen zu Deinem Geschmack, Raum (Akustik) und der möglichen Aufstellung passen.
Ich empfehle, das Du dir einfach mal verschiedene Boxentypen anhörst, das kann nicht schaden.
Ob es als Verstärker dann einen NAD, Yamaha oder was auch immer gibt, spielt da fast keine Rolle.

Saludos
Glenn
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Sep 2010, 12:35
Hi

Danke für die Antwort. Ok soweit so gut das einzige Problem is in dem Kuhkaff in dem ich wohne gibt es wenig Möglichkeit zum Probehören. So gesehen muss ich ein bisschen auf Empfehlung hoffen. Gibt es Anhaltspunkte in Richtung welcher Lautsprecher im Einsteigsbereich man sich hin orientieren könnte? Wie gesagt gerne auch gebraucht. Als Anhaltspunkt es sollte eher neutraler KLang sein als zu aufdringlicher Bass und knallig penetrante Mitten.

Danke und LG
john_frink
Administrator
#4 erstellt: 23. Sep 2010, 15:36
Hi,


Bei Hifi lohnt sich eigentlich immer mal eine gut geplante Fahrt, um an einem Tag mehrere Händler abzuklappern, dabei macht es auch sinn, den gleichen Lautsprecher bei unterschiedlichen Läden zu hören, da er bei dir zuhause ohnehin nochmal anders klingen wird. Einen gewissen Klangcharakter wird man beim probehören aber schon kennenlernen.

Bei 16 qm lohnen sich Regallautsprecher - als neutral gelten eigentlich Nubert, Elac, die ein oder andere Canton und und und.

Schönen Gruss, le john
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Sep 2010, 15:51
Hi

Was haltet ihr zum Beispiel von diesem Angebot: Gut oder nicht gut und wieviel sollte man maximal dafür ausgeben?:

http://www.willhaben...385238?adId=20385238

LG
>felix<
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Sep 2010, 16:36
Klingt auf jeden Fall erstmal nicht übertrieben, aber ich würde Sie mir definitiv vorher mal anhören, ob die Boxen auch Deinen Geschmack treffen...am besten mit Deinem eigenen Verstärker, aber den hast Du ja noch nicht, oder?
john_frink
Administrator
#7 erstellt: 23. Sep 2010, 16:48
Hier gibts die für 439,- mit 6 Monate Garantie.

Da gäbe es auch ein Paar BS 203 mit Bändchenhochtöner für 379,-, was ich recht gut finde.

Gruss, le john
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Sep 2010, 17:27

pafnuzzi schrieb:
Mein Budget ist momentan etwas begrenzt ~€ 450 - 500.-



Hallo,

dann wartet doch bis dieser Moment vorüber ist



Aja da dies meistens gefragt ist mein Wohnzimmer ist ca 4x4 m

Quadratisch,praktisch,raumakustisch leider besch....

Die Raummoden "verbünden" sich,
die LS werden bei euch zuhause anderst klingen als bei nem Händler oder sonstwo.

Bassmäßig kann das auch enttäuschen, nur mal vorneweg...


Für Klassik,hier ja vorrangig zu behandeln,
da hätte ich auch bei dieser Raumgrösse auf diesen feinen LS verwiesen:
Swans M1 http://www.audio-markt.de/_markt/
Hier knapp gebraucht mit Garantie

Wenn ihr die Möglichkeit seht diesen LS bei einem Händler in eurer Nähe zu hören,
nehmt eure Klassik CDs und schreitet voran.

Lieber beim Verstärker sparen,
was Gebrauchtes wäre hier zu empfehlen....


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 23. Sep 2010, 17:30 bearbeitet]
olli_1963
Stammgast
#9 erstellt: 24. Sep 2010, 10:19
Bei dem Budget würde ich mich im Vintage Bereich umschauen.
Z.B. ein schöner Marantz Receiver (2220, 2230, 2245 ...)aus den 70ern kommt je nach Zustand auf 70-150 Euro.
Dazu ein paar ältere JBLs und du kannst richtig schön Musik hören.
Ich betreibe selbst an meiner McIntosh Vor-Endstufen Kombi ein paar 35 Jahre alte Spendor LS für grad mal 600 Euro und bin endlich nach 30 Jahren Hobby angekommen.
Meine zuvor betriebenen neuen Ayon LS für das 10-fache hörten sich dagegen einfach nur aggresiv an.
Dies soll einfach mal ein Beispiel dafür sein, dass neu und teuer nicht auch besser sein muss.
Es gibt so viele tolle günstige Geräte im Vintagebereich - man muss sie nur finden.
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2010, 10:54
Mein Tipp bei Deinem Budget (Neugeräte):

Denon DM38DAB oder Denon DRA 107DAB (etwas über Deinem Budget) (sus UK) + Magnat Quantum 603!

http://www.avbristol.co.uk/manufacturers.php?manufacturers_id=5
>felix<
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Sep 2010, 11:18
Meine Empfehlung wäre als Verstärker

Onkyo 9155 http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

und als Lautsprecher die

Canton SP 205 http://www.hifistudio.de/Canton-SP-205--2280.html?refID=hifineu

Am Ende bleibt es sicher unter 500 Euro für ein paar gute Komponenten und Geld für neue Musik ist dann auch noch vorhanden


[Beitrag von >felix< am 24. Sep 2010, 11:20 bearbeitet]
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Sep 2010, 18:01
Was haltet ihr von diesem Angebot?

http://www.willhaben...08483&folderId=80932

Taugen Magnat Lautsprecher etwas habe als neue eventuell die monitor supreme 2000 ins Auge gefasst. Größe wäre für mich kein Problem. Oder wäre dieses alte Modell in der Anzeige z.B. besser?

Danke an alle die schon geantwortet haben oder noch antworten.

LG
>felix<
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Sep 2010, 21:28
Also Du wirst immer Nutzer finden, die mit Ihrer Meinung zu diversen Boxen, Verstärkern, etc.... zwischen Hui und Pfui liegen und jeder hat seine eigene Vorstellung von der jeweiligen Klangqualität. Du wirst nicht daran vorbei kommen, Dir einfach ein paar Geräte und Lautsprecher anhören zu müssen. Auch wenn dann die jeweiligen Bedingungen bzgl. des Hörraumes von denen im heimischen Stübchen stets abweichen, lässt sich eigentlich immer ein gewisser Grundcharakter raushören.

Zu dem Angebot aus "willhaben"...die Boxen stehen doch in Österreich, kommst Du denn aus eben diesem Land?

Zu den Supreme: die sollten mit Sicherheit in vielen Multimedia-Geschäften zu finden sein und dort kannst Du Dir ein eigenes Urteil bilden...ich würde Sie nicht nehmen
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2010, 22:37
Also gerade für Klassik würde ich die Monitor Supreme 2000 nicht empfehlen. Spielt viel zu undifferenziert meiner Meinung nach. Lieber die Quantum 603 und ein paar vernünftige Ständer. Hast dann zwar vielleicht weniger Bass aber Du willst ja kein Technogedröhns sondern Musik damit hören und da sind die Quantum 603 100mal besser! Oder leg noch etwas drauf und teste mal die Quantum 605!
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Sep 2010, 07:14
Hi

Ja komme aus Ostalic´ deswegen die willhaben.at Anzeigen. Ich denke auch das ich mich Richtung Magnat Quantum orientieren werde. Mal schauen ob ich die irgendwo hier in Kärnten (da wo politisch der Balkan beginnt)probehören kann.

Wahrscheinlich die 555er die müssten dann ja schon ein bisschen besseren Bass haben und runder klingen. Ich finde 2 Wege Boxen ein bisschen zusammengestaucht klanglich. Die Quantum 605 kriegt man als B Ware auch schon recht günstig neu. Sind die aufsteigenden Serien entschieden besser klanglich bei Magnat, sprich 605 weit besser als 555 bzw wo liegt der Unterschied. Hat hier jemand Erfahrungen?

Danke und LG


[Beitrag von pafnuzzi am 25. Sep 2010, 07:19 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Sep 2010, 08:30
Hallo,

die Swans M1 scheinen dich nicht zu interessieren,nun gut.


pafnuzzi schrieb:
Ich denke auch das ich mich Richtung Magnat Quantum orientieren werde.


Warum??
Kennst du die Lautsprecherserie?Schon gehört??

Auf was legst du eigentlich wert wenn du Klassik hörst?
Mir ist dabei das lösen des Klanggeschehens vom Lautsprecher wichtig,
die Darstellung einer gewissen Bühnenbreite,
die Abbildungsgenauigkeit der einzelnen Instrumente,
die Tiefenstaffelung,
die Detailgenauigkeit usw...

Das hier:
pafnuzzi schrieb:
die müssten dann ja schon ein bisschen besseren Bass haben

ist dabei wie anscheinend bei vielen vorrangig,
was ich (bei Klassik)erst mal nicht nachvollziehen kann,
tut mir leid.

Desweiteren wüsste ich gerne worauf sich solch eine Aussage stützt:
Ich finde 2 Wege Boxen ein bisschen zusammengestaucht klanglich.


Die willhaben-Magnat ist vermutlich passend für dich ,
hör sie dir an wenn du kannst.
leider vermute ich Schwierigkeiten in deinem Raum,verbunden mit der Grösse.

Ich rate dir erst einmal mit deiner Musik auf Hörreise zu gehen um etwas Erfahrung zu sammeln.

Wenn du dann zufällig bei einem Swans Händler in Austria vorbeikommst kannst du ja mal reinhören.

Ein Kandidat wäre noch eine KEF IQ 7(se),schau doch mal.

Gruss
olli_1963
Stammgast
#17 erstellt: 25. Sep 2010, 11:46
Wenn du auf Klassik stehst, kommst du eigentlich nicht an den Spendor BC-1 vorbei.
Die sind für Klassik und Jazz wie geschaffen.
Da hört sich eine Geige auch wirklich wie eine Geige an und eine Trompete wie eine Trompete.
Gebraucht bekommst du die je nach Zustand für 400-800,--.
In dem Preissegment bekommst du neu nur Tröten, die sich im Vergleich zu den Spendors fast wie ein Kofferradio anhören.
Vielleicht etwas übertrieben, aber von der Tendenz her trotzdem korrekt.
Dazu ein ordentlicher Vintage Amp oder Receiver von z.B. Marantz und du kannst lange Zeit sehr sehr schön Musik hören.
Der Gesamtaufwand läge bei rund 500-600 Euro.
Das Ergebnis müsstest du mit aktuellen Geräten vergleichen, die im Bereich 2000-4000 liegen.
Und selbst dann hätten die Neuen es noch schwer.
Zudem kannst du die neuen Geräte später nur weit unter Preis verkaufen.
Bei den guten Klassikern verlierst du nichts.
Just my 2cents.

Übrigens:
meine BC-1 sind so gut, dass ich sie an einer McIntosh Vor-/Endkombi betreibe, die mehr als das 10-fache der Boxen kostet.
Und das Beste, die LS sind noch nicht mal ausgereizt, was mir zur Probe angeschlossene größere Mac-Endstufen gezeigt haben.
Das Thema Lautsprecher habe ich positiv abgeschlossen.


[Beitrag von olli_1963 am 25. Sep 2010, 11:50 bearbeitet]
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Sep 2010, 12:11
Hi

nona würden mich die swans Lautsprecher generell interessieren aber wenn das Budget es nicht hergibt nutzt das ganze liebäugeln nichts. Das ist das Problem.

Dennoch natürlich danke für alle Vorschläge die ich dankbar aufnehme.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 25. Sep 2010, 12:43

pafnuzzi schrieb:
Hi

nona würden mich die swans Lautsprecher generell interessieren aber wenn das Budget es nicht hergibt nutzt das ganze liebäugeln nichts. Das ist das Problem.


Sooo weit wäre das von mir verlinkte gebrauchte Swans Päarchen auch nicht weg,aber nunja.

Denn ich sehe das etwa so wie olli:

olli_1963 schrieb:

In dem Preissegment bekommst du neu nur Tröten...

jetzt mal für Klassik gesehen.

Gruss

P.S.:
(Ich halte zwar nicht viel von Tests,ausser mit den eigenen Ohren,
vllt ja trotzdem interessant für dich)
http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/test_swansm1.shtml


[Beitrag von weimaraner am 25. Sep 2010, 12:54 bearbeitet]
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Sep 2010, 16:35
Hi

Ja das sind zweifellos geile Dinger diese Swans das steht vollkommen ausser Frage wenn mal das nötige Kleingeld auf der Seite ist werde ich die ohne Zweifel in Betracht ziehen. Momentan sind sie halt leider ausser Reichweite.

Das mit der Gebrauchtschiene und Wiederverkaufswert ist mir klar deswegen möchte ich ja gerne gebraucht kaufen. Oder evt. B Ware wäre auch kein Problem aber besser einen gut erhaltenen Oldtimer.

Was die Magnat Idee anlangt wenn dann ab der quantum 6er Serie hab heute bei Mediamarkt in die 553er und 603er gehört. 553 scheidet aus also die größeren Modelle der Serie auch. 600er Serie ist schon erträglicher. In den Höhen sehr offen ein wenig flach vielleicht obwohl natürlich bei Media schwer zu beurteilen.

Mal überlegen und weiterlesen und hören...

Danke und LG


[Beitrag von pafnuzzi am 25. Sep 2010, 16:38 bearbeitet]
pafnuzzi
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Sep 2010, 14:18
Hi

Was haltet ihr von KEF Lautsprechern, liesen sich mit etwas Glück vermutlich recht günstig aus England rüberbeamen gebraucht. Ich dachte so an Q5 oder iQ3 etc. Gibt es irgendein Feedback zu dieser Marke?

Danke und LG
DJ_Bummbumm
Inventar
#22 erstellt: 26. Sep 2010, 14:46

pafnuzzi schrieb:
Was haltet ihr von KEF Lautsprechern,

Betreibe seit 1995 KEF-Lautsprecher im Rahmen eines stinknormalen 2.0-Home-Hifi-Setups mit Single-Wiring und Single-Amping.

Subjektiv bin ich damit sehr zufrieden, insbesondere mit der guten räumlichen Wiedergabe aufgrund des Koax.

Dennoch darf nicht verschwiegen werden, dass es hier auch ernstzunehmende Kritik gibt.

BB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxen zum Verstärker
SplinterX am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker? Welche Boxen!
Promillchill am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  13 Beiträge
Verstärker - Boxen Kombi passend?
winder21 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker passend zum AV Receiver
desateur85 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  26 Beiträge
welcher verstärker?
arab. am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker
hamzo am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  10 Beiträge
welche boxen zum verstärker?
ronninho am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker und welche Boxen
belzebub am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 17.08.2003  –  4 Beiträge
Stereo - Welcher Verstärker - Welche Boxen
STEREO_FEIN am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  38 Beiträge
Welche Boxen und welcher Verstärker?
polte am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Magnat
  • Elac
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.793