Korsun V8 passend für mich ???

+A -A
Autor
Beitrag
sinnsucher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2004, 11:01
Hallo Ihr Lieben,

habe einen Marantz PM 7000, Denon DCD 1550 und AudioPhysic Spark II Boxen...
Möchte nun für etwa 1000 Euro sinnvoll in die Zukunft investieren, und dabei in den HIgh End Bwereich einsteigen. Bin von den Berichten über den (preiswerten) V8 Korsun angetan. Würde das Teil denn meine Kette verbessern oder sinnvoll erweitern, oder wäre
dieser Amp. für meine Kette /Boxen unpassend und z.B. zu stark ?; wären andere Schritte (neuer CD-Player?) eventuell empfehlenswerter ?
Was würdet Ihr an meiner Stelle tun ?
Bin gespannt auf Eure Meinung..vielen Dank schon im vorraus..


[Beitrag von sinnsucher am 14. Sep 2004, 11:04 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2004, 11:08
anderes angebot.
wenns en china import sein soll.

den shengya A10 bekommste für 350$

in deutschland kostet der von Vincent (SV-236) knapp 1300€
ist en sahne vollverstärker.
Torsten_Adam
Inventar
#3 erstellt: 14. Sep 2004, 11:15
Hallo
Wenn man das wüßte??
Ich hätte längst einen gekauft, aber die mangelnde Hörmöglichkeit hindert mich an diesen Schritt.
Ich hatte bei mir einen Accuphase 3XX zum Probehören und der Verstärker hat sich nicht sorichtig durchsetzen können, gegenüber meinen kleinen Onkyo. Besser etwas kaufen, was dich wirklich nach vorn bringt. Da kommst du nicht ohne Probehören davon!
vollko
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Sep 2004, 14:26
Schööne Boxen!
Ich würde es beim V6i bewenden lassen (besitze selber "nur" den KS99, der bringt an meinen Monitor Audio silver s6 bereits mehr als genug Leistung).
Der v6i ist wohl mehr als stark genug für den Rest der Kette.
Den Marantz-Verstärkern sagt man ja einen eher weichen, zurückhaltenden Klang nach - ich weiss nicht, ob der ShengYa mit seinen Röhren hier die grosse Veränderung bringt...
Es gibt übrigens einige neue Modelle von Korsun (auf der HP), aber die hat wohl noch keiner gehört, oder?

Gruss Vollko
obelixx
Stammgast
#5 erstellt: 14. Sep 2004, 16:24
@vollko,
welche Modelle sollen den bei Korsun neu sein?
Das was ich auf deren Seite entdecken kann ist alles mehr oder weniger alt.

@okoehnlein
mit 1000,-Euro bist Du noch nicht beim V8i.
Wenn deine Lautsprecher Wirkungsgradstark sind, und Du gerne leise Musik im Nahbereich hörst wären die großen Modelle nicht unbedingt empfhelenswert, oder Du solltest es zumindest selber mal hören. Wenn Du allerdings gerne Laut hörst, kein Thema.
Bei der von dir genannten Summe wäre der V6i drinn, bei direkt Import. Dieser ist meiner Ansicht nach besser Verarbeitet als der KS99, hat getrennte Verstärkerzüge und ist auftrennbar, allerdings auch mehr elektrische Bauteile, als der KS99.
vollko
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Sep 2004, 23:28
@oobelix
wenn man die ganze RRM -Parade auf der Korsun HP durchlaufen lässt, tauchen einige Geräte auf, von denen ich noch nichts gehört habe:
K9, K7, KDS 260 und noch einer....

Sehen wie Verstärker aus. Vielleicht gibt es die ja schon länger, korrigiere mich bitte, wenn Du etwas darüber weisst. Mir waren die bislang nicht aufgefallen.

Gruss Vollko
sinnsucher
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Sep 2004, 10:55
wow, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten zu diesem Thema, bleibe natürlich weiter an Korsun und Co. dran und versuche, entsprechende Geräte probezuhören und mich weiter zu informieren...

Was mich noch interessieren würde, ob Ihr auch den Verstärker wechseln würdet, oder ob Ihr Euch eventuell von einem CD-Player-upgrade (zur zeit DCD 1550 Denon )sogar mehr Verbesserung versprechen würdet ?

Welcher Verstärker passt Eurer Meinung nach denn am besten zum
Klang der Spark II ?

bin gespannt auf Eure Meinungen, mach mich nun erst mal auf den Weg zu meinem Hifi-Händler, Grüße..
Panther
Inventar
#8 erstellt: 15. Sep 2004, 11:06

vollko schrieb:
K9, K7, KDS 260 und noch einer....


Hi zusammen,

die habe ich auch erst vor ca. zwei Wochen oder so entdeckt. Vorher waren die definitiv nicht drauf. Sieht designmäßig teilweise irgendwie von Zell abgekupfert aus, nicht?

Tests oder Geräte in Deutschland habe ich davon noch nicht ausgespäht.

Grüße

Panther
obelixx
Stammgast
#9 erstellt: 15. Sep 2004, 11:58
Hi Leute,
die "anderen" Geräte von Korsun (nicht RRM) waren schon da, seitdem ich von Korsun gehört habe.
Wenn ihr euch die DAten anseht, werdet ihr gewahr, warum diese nicht so bekannt sind. Die von RRM angebotenen sind einfach von der technischen Seite her die besten Geräte Korsuns.


[Beitrag von obelixx am 15. Sep 2004, 11:59 bearbeitet]
Panther
Inventar
#10 erstellt: 15. Sep 2004, 20:12

obelixx schrieb:
... die "anderen" Geräte von Korsun (nicht RRM) waren schon da, seitdem ich von Korsun gehört habe.


Echt, obelixx?

Na dann hatte Korsun die aber gründlich versteckt!

Grüße

Panther
Thargor
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Sep 2004, 22:06
Hi sinnsucher.

Also ich würde als allererstes was an Deinem CD-Player ändern. Ich hatte einige Jahre den DCD-1560 (das Nachfolgemodell vom DCD-1550 glaube ich) von Denon. Als ich den gegen den Sony XA-50ES ausgetauscht habe, da ging richtig die Sonne auf.

Vielleicht würde es hier ja auch ein Chinesen-Teil tun. Habe letztens den ShengYa S-10 gehört und fand den angenehm räumlich und detailreich.....

Gruß Thargor.

PS: Was die Quelle nicht produziert, das kann der beste Amp nicht verstärken :-)
sinnsucher
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Sep 2004, 13:39
Hallo Thargor, Hallo liebe Hifi-Freunde,

danke für Deine / Eure Stellungnahme. Habe natürlich auch die Meinung,dass eine gute Quelle am Anfang stehen sollte; wie das halt imnmer so ist, komnmt man von einer Idee zur nächsten,und zum Schluss hat man das Gefühl, man sollte alles neu konfigurieren.

Werde in einer Woche meine eigene Anlage zum Händler bringen, und habe dann die Möglichkeit dort CD-Player und parallel dazu Verstärker in meiner eigenen Kette probezuhören, so daß ich mal
abschätzen kann, was sich klanglich mehr zeigt..

Dass der CD-Player verbessert gehört, ist keine Frage, die Meinung des Händlers und anderer Freunde ist halt, daß ein
"ideales Boxen-Verstärker-Gespann" die ausschlaggebende Basis der Anlage darstellt, und dass das Quellsignal dann qualitativ keinen so großen Unterschied mehr macht. Diese
Denkweise kann ich auch nachvollziehen.

Bin gespannt, einfach mal selber zu hören, welcher Schritt
sich klanglich mehr ausdrückt, um dann sowiso einen Schritt später das nächste Glied anzugreifen..

Nochmals danke für Deinen Tip, werde auf jeden Fall auch
CD-Player hörproben (Arcam, Rega, Audiomeca...)

Freue mich auf weitere Antworten..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Korsun & Co.
bla_bla am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  252 Beiträge
Import Dussun/Korsun V6i
Times am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  5 Beiträge
Korsun V8 oder V6 wo kaufen?
focusman am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  3 Beiträge
Korsun KS99
flowie am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  18 Beiträge
Korsun V8i
bla_bla am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  2 Beiträge
Ist diese Anlage gut/passend für mich?
CandleWaltz am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  3 Beiträge
Korsun V6i - Händler
bugatti am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  14 Beiträge
Korsun v6i oder AVM A2
Hendrix am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  5 Beiträge
Korsun V8i + Shanling T200C + Boxen?
begi am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  12 Beiträge
Cd Player passend für Yamaha AX 890
peter_dingens am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedmariokart87
  • Gesamtzahl an Themen1.382.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.550

Hersteller in diesem Thread Widget schließen