Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche gute Miniohrhörer für MP3 Player

+A -A
Autor
Beitrag
Bud_Spencer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2006, 11:43
Hi Leute,

wäre nett, wenn ihr mir helfen könnt, sonst werd ich noch arm ;). Es geht um folgendes: Hab den MP3 Player "Thomson Lyra PDP6512K". Ich möchte aber gerne bessere Kopfhörer dran haben.

Als Vergleich habe ich die Handy-Kopfhörer des Sony K700i. Die sind wirklich gut (vor allem auch der Bass). Wichtig ist auch für mich der Bass. Denn imo was bringt guter Klang, wenn es nicht ein wenig rummst ;).

So entschied ich mich zuerst für den AKG K14P. Guter Klang, kann bassmäßig mit den Sonys nicht mithalten. Gut, neuer Kopfhörer. Diesesmal den Sony MDR-E931. Aber auch nicht das, was ich erwarte.

In-Ohr-Kopfhörer, ich meine soleche Kopfhörer, die man in der Gehörgang steckt, empfinde ich eher störend. Wichtig ist neben gutem Klang halt der Bass (gemäß den K700i-Kopfhörern). Könnt ihr mir weiterhelfen?

Danke im voraus.
noexen
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jan 2006, 13:00
ähm, der akg ist doch ein in-ear kopfhörer...
also wenn du jetzt ultra portables suchst, dann nimm die koss porta pro, das ist so ein absolut geiler kopfhörer für die grösse, der wird deinen anforderungen ganz bestimmt gerecht, und der wird grade billigst verschleudert 35 euro oder so, aber mit hifi hat der natürlich NICHTS zu tun.
das teil hat mörderbässe, aber dumpf, matschig, schrille höhen und schlechten midbass... naja, ist halt ein ultra portable kopfhörer - man muss sich ja auch mal ansehen was es da sonst für alternativen gibt und da wirds dann schon ganz anders von der bewertung her. der kopfhörer macht schon spass beim zuhören und das ist ja wichtig. für den preis gibts nichts besseres, das wäre der hier:
http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

ansonsten den sennheiser pxc 300 der ist aber deutlich teurer irgenwie 150 euro und auch nicht so klein und leicht.

wenn du jetzt aber doch in-ear kopfhörer suchst da nimm entweder die sony mdred21lp, das wäre das beste (find ich) was man halt für wenig geld bekommen kann...
http://www.mp3-player.de/artikel.php?ArtNr=1609
für doppelt so viel geld gibts sonys topmodell, sollte man aber bei ebay kaufen, den 888lp - das ist japan import der ist in europa sonst gar nicht oder zu horrenden preisen erhältlich... das ist der hier:
http://cgi.ebay.de/B...QQrdZ1QQcmdZViewItem
hab selbst schon überlegt ob ich mir einen davon bestelle.

oder du kaufst richtige professionelle in-ear kopfhörer...

von shure, etymotic, superfi oder sogar westone, kann man überall finden, bei ebay oder mp3player.de oder in sonstigen geschäften - das ist dann aber ne investition.


[Beitrag von noexen am 08. Jan 2006, 13:16 bearbeitet]
Bud_Spencer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jan 2006, 16:08
Ne, nichts gegen In-Ear-Kopfhörer. Suche gerade solch einen. Aber, wenn du z.B. die AKG K14P anschaust:
http://www.geizhals.at/deutschland/a117930.html

...und diese mit den Sony MDR-EX71SL vergleichst:
http://www.geizhals.at/deutschland/a51526.html

... dann siehst du, dass die Sonys ziemlich in den Gehörgang reinragen. Das ist etwas unangenehm. Klar, beides sind In-Ear-Kopfhörer, mein fehler :cut. Ich suche aber gerade Modelle die von der Baumform her den AKGs gleichen, da ich viel unterwegs bin (und man muss ja auch den Verkehr mitbekommen, sonst :angel).

Also der Sony MDR-E931 ist zwar gut, aber kaum Bässe...
Hat der Sony MDR-ED21LP bassmäßig was drauf?

Sonst danke für den Tipp.


[Beitrag von Bud_Spencer am 08. Jan 2006, 16:27 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jan 2006, 16:48
ja. er hat einen 16mm treiber... es ist meiner meinung nach wie gesagt der beste den man für den preis bekommen kann, ich hab schon verdammt! viele ausprobiert. der vorteil des 21lp liegt auch in seinem bass kanal, das kleine ding was da so hervorsteht. das führt nicht nur zu einer kräftigeren basswiedergabe sondern hält den kopfhörer auch besser im ohr, nervt aber nicht so wie eben das neue "stöpsel design", was ich auch nicht mag.
der 888lp ist sicher noch etwas besser kostet aber auch eben mindestens 50 euro, hat im endeffekt aber den selben 16mm driver. dazu kommt noch das die teile natürlich meistens starken belastungen ausgesetzt sind und auch schneller schmutzig werden, also ich wechsel meine etwa alle halben/dreiviertel jahre, da ist der preis natürlich schon nicht unwesentlich.

der ex71 hat übrigens nur einen 9mm driver was auch ein grund dafür ist das da weniger bass zu hören ist. das mit dem verkehr ist genau der grund warum ich auch das alte design bevorzuge.

ich würd sagen probier den 21lp aus.


[Beitrag von noexen am 08. Jan 2006, 16:50 bearbeitet]
Bud_Spencer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jan 2006, 16:50
Zitat von einem User:

"- Sony MDR-E888
sehr ausgewogener, toller Klang über den gesamten Frequenzbereich, von Rock bis Klassik absolut super, mein Favourit. Den Eq. des Players kann man getrost vergessen.
Bauartbedingt weniger für Sport und laute Umgebungen geeignet. In Deutschland leider nur als Japan-Import erhältlich, ca. 90 € (mp3-player.de), habe meinen für die Hälfte bei ebay USA erstanden.
- Shure e2c:
Insgesamt vom Klang etwas schwächer, insbesondere Klassik, Bässe kommen etwas kräftiger rüber. Auch um Längen besser als das Zeug, das Apple oder Sony ihren Playern beilegen. Als in-ear super für Sport und laute Umgebungen geeignet. Für 90 € ein faires Angebot.
Für noch höhere Ansprüche gibt es auch teurere Shure-Modelle oder Etymotics.

- Koss Plug:
Mit den Stöpseln komme ich gut klar, der Klang ist aber extrem basslastig. Das läßt sich aber über den Eq. "zurechtbiegen". Für 20 € absolut in Ordnung, gerade für Rock und Metal, aber an den Sony oder Shure kommt er absolut nicht ran."

Was meinst ihr dazu?

Leider sind die Bässe nicht so toll beim E888. So eine Art AKG K14P, nur etwas besserer Klang...


[Beitrag von Bud_Spencer am 08. Jan 2006, 16:54 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jan 2006, 16:53
was soll ich dazu meinen?
Bud_Spencer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jan 2006, 16:55
Die Shure hören sich interessant an. Jemand Erfahrung? Wie kommen die Bässe rüber?

Ansonsten, danke bis her für die Tipps.


Edited:
Nehme die Frage zurück. Die Shure gehen tief ins Ohr... Bleibt wohl als günstige Möglichkeit die Koss. Mal sehen.


[Beitrag von Bud_Spencer am 08. Jan 2006, 16:59 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jan 2006, 17:02
die koss sind müll, sorry! aber das ist meine meinung zu den teilen. ausserdem gehen die genauso tief ins ohr wie die shure oder ex71, darum heissen die ja "the plug".
amazon.de


[Beitrag von noexen am 08. Jan 2006, 17:05 bearbeitet]
Bud_Spencer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2006, 17:07
Was ich komisch finde ist, dass die Handy-Kopfhörer von Sony mehr drauf haben (bassmäßig, aber eigentlich auch im Klang) als einer der Topmodelle irgendeines Herstellers (egal ob AKG, andere Kopfhörer von Sony, etc.) in der gleichen Bauweise mit 3.5mm Stecker... Es macht irgendwie mehr Spaß auf dem Handy Titel zu hören als auf dem MP3-Player.

Imo blamieren sich die Hersteller aber wirklich.

Na ja, dann haben wir wohl ne Marktlücke entdeckt. Na, wer wird wohl erster drauf kommen und ENDLICH mal Kopfhörer mit gutem Klang + guter Basswiedergebe herstellen (ich meine, die man sich dann auch leisten kann). Momentan beruht die Entscheidung auf "Entweder, Oder". Ärgerlich.

Jo, danke für die Tipps.


[Beitrag von Bud_Spencer am 08. Jan 2006, 17:17 bearbeitet]
Bud_Spencer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jan 2006, 19:11
Mit den Ohrpolstern klingt der Sony MDR-E931 eigentlich besser als ohne. Guter Klang ist es schon. Weiß nicht, ob sich der Mehr-Preis für die E888 lohnen. Der einzige Unterschied ist, dass es nur einen etwas breiteren Frequenzbereich (bis 27000) darstellen kann. Ob man soetwas wirklich hört...

Werd die E931 behalten, glaub ich. Zumal der Kabel in einem Band verläuft...und nen Nackenband gibts auch.


[Beitrag von Bud_Spencer am 08. Jan 2006, 19:12 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jan 2006, 00:13

dass es nur einen etwas breiteren Frequenzbereich (bis 27000) darstellen kann. Ob man soetwas wirklich hört...


nö ab 20000 ist bei dir 100% garantiert schluss, und ich meine in einem geräuschlosen raum. eigentlich schon eher so ab 18000.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher für MP3 Player
phatair am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  3 Beiträge
Gute Redio/CD-Player/MP3 Kombi?
Stutz am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  2 Beiträge
[Suche] Guten MP3-Player für max. 80?
barrios09 am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  2 Beiträge
Suche Mp3 Player für unterwegs
Godfather101 am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  18 Beiträge
Suche günstigen MP3-Player
sneps am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  3 Beiträge
Ohrhörer für MP3-Player
AKSWIFF am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  9 Beiträge
MP3 Player für Sport
Rabauk am 29.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  5 Beiträge
MP3 Player mit Dockingstation gesucht
Wetzlarer am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  5 Beiträge
[Suche] MP3-Player bis 40 ?
schlackoo am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  3 Beiträge
Suche MP3 Player für HiFi-Anlage
tb76 am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Shure
  • Koss
  • Caliber
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied2frames
  • Gesamtzahl an Themen1.345.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.842