Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Vollverstärker (wichtig: wenig Grundrauschen)

+A -A
Autor
Beitrag
oliver.tmp
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Feb 2006, 01:47
Hallo,

habe dieses Forum über google gefunden. Erst einmal Hallo an alle. :-)

Ich suche einen Verstärker für meinen PC. Habe jetzt schon einige Stunden gesucht und weiß immer noch nicht so richtig was für einen.

Momenatan habe ich einen alten Verstärker von RFT (SC 1900 - mit Schallplattenspieler eingebaut) und die - glaube ich - dazugehörigen Boxen (B 3010 HIFI). Die beiden Boxen stehen auf meinem Tisch und dazwischen mein Monitor. Meine Ohren sind ca. 50cm von den Lautsprechern entfernt. Das Problem ist nur das die Boxen recht laut rauschen (und der Verstärker obendrein auch noch brummt). Ich ziehe meist den Stecker vom Verstärker raus da das wirklich nervt.

Was ich nun suche ist ein Verstärker der um die, sagen wir mal, 50W Sinus hat. Die Boxen selbst vertragen 20W, ist aber kein Problem da ich den Verstärker nur einmal auf eine Grundlautstärke einstellen möchte (Lautstärkeregelung dann über PC).

Im Forum hier hat jemand gemeint der Pioneer A-109 wäre sehr gut für seine Preisklasse (ca. 125€). Dieser hat einen Signal-Rauschabstand von 91db. Dieser Wert ist aber nicht wirklich gut oder? Habe gelesen Werte über 100-105 sollen akzeptabel sein (kenne mich nicht wirklich damit aus, nur irgendwo gelesen).

Weiterhin bin ich durch dieses Forum auf diese Seite gestoßen: springair.de
Es muss ja nicht unbedingt ein neuer Verstärker sein. Kann von dort jemand etwas empfehlen? Marantz soll ja eine gute Firma sein. Vielleicht der Marantz PM-360 (2x50W, nur 80€)? Finde aber keinerlei Daten wg. Signal-Rauschabstand.

Nochmal in kurz was ich suche:
- sowenig "Eigenrauschen" wie möglich (must-have)
- einen guten Klang (klar, wer will das nicht )
- gute Bässe (die anderen Bereiche sollten nat. auch gut sein)
- das Gerät selbst sollte auch nicht zuviel "Lärm" machen (z.B. starkes Trafobrummen)
- mehr als 2 Eingänge und 2 Ausgänge sind nicht von Nöten (Vllt. noch 2 Regler für Höhen und Tiefen)

Sitze wie gesagt ca. 50cm von den Lautsprechern entfernt und möchte wenn der Verstärker aufgedreht ist kein Rauschen hören oder eben so wenig wie möglich. Mit aufgedreht meine ich jetzt nicht unbedingt bis zum Anschlag (es soll ja noch Luft nach oben bleiben). Die 50W sind von mir nur eine grobe Schätzung, können auch mehr oder etwas weniger sein, wenn der Rest stimmt. Eventuell auch noch ein paar neue Boxen für den Verstärker dann, ist jetzt aber nicht so wichtig - bin mit diesen soweit zufrieden. Aber wenn da jemand auch einen Tipp hätte... :-)

Preislich wollte ich ursprünglich nur um die 50€ (gebraucht) ausgeben - aber das scheint vermutlich unrealistich für was brauchbares. Dann eher so um die 150€. Darüber hinaus wäre es mir wahrscheinlich einfach nicht wert.

Vielen Dank schonmal im Voraus für Antworten...


[Beitrag von oliver.tmp am 13. Feb 2006, 01:50 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#2 erstellt: 13. Feb 2006, 05:42
Hallo und Willkommen


Preislich wollte ich ursprünglich nur um die 50€ (gebraucht) ausgeben - aber das scheint vermutlich unrealistich für was brauchbares.


Nimm einen Grundig V 2000, R 2000 oder R 3000. Deren Ruhegeräusch ist praktisch unhörbar.

Fremdspannungsabstand bei 2 x 50 Milliwatt Ausgangsleistung (also der fürs Ruhegeräusch entscheidende Wert) ist beim V 2000 noch 68 dB, das sind 10 dB mehr als so mancher berühmter Konkurrent zu bieten hatte. Bei Vollaussteuerung sind es 91 dB und das ist auch ein sehr guter Wert, den die Soundkarte erstmal erreichen muss. Die erste Soundblaster Live z.B. rauscht dagegen wie ein Wasserfall

Grüße,

Zweck


[Beitrag von Zweck0r am 13. Feb 2006, 05:43 bearbeitet]
ukw
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2006, 20:08
Hallo Olli temporär,
meinst Du nicht auch, das der PC lauter ist als das Grundrauschen des Verstärkers ?
Den Brummschleifen izwischen PC und Anlage ist hier ein extra Thread zugedacht - ich glaube im FAQ Bereich zu finden. Oder suche nach Beiträgen des Mitglieds "Uwe Methmann"

[OT]
Moin Zweckie,
bist Du auf DXC-Jagdt im Auktionshaus?
Oder markierst Du nur bestimmte Artikel?
Gruß lou(w3)
[/OT]
oliver.tmp
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Feb 2006, 01:55
[quote="Zweck0r"]Nimm einen Grundig V 2000, R 2000 oder R 3000. Deren Ruhegeräusch ist praktisch unhörbar.[/quote]

Danke. Bei ebay laufen da einige Auktionen dazu. Mal sehen ob ich da ein Gerät ergattern kann. Bei ebay gibt es auch einen T3000-2. Ist aber vermutlich nur ein Tuner ohne Verstärker, oder? Gibt es auch noch kleinere Geräte? Oder ist es _das_ Gerät in Sachen Nervenschonung? Achja - der Ton ist, nehme ich an, soweit auch in Ordnung? Also Bässe und so (gibt ja auch Verstärker die nennen Bass ab 50Hz).

Kennt vllt. jemand Seiten wo man so ein Gerät direkt kaufen kann? Also wie bei springair.de z.B.

[quote="ukw"]meinst Du nicht auch, das der PC lauter ist als das Grundrauschen des Verstärkers ?
Den Brummschleifen izwischen PC und Anlage ist hier ein extra Thread zugedacht - ich glaube im FAQ Bereich zu finden. Oder suche nach Beiträgen des Mitglieds "Uwe Methmann"[/quote]

Mein PC war mal laut. Seit ich einen Athlon64 drin habe steht der Lüfter für die CPU still. Der Netzteil-Lüfter hat einen Widerstand vorgeschaltet bekommen und die restlichen Komponenten drehen ihre Runden sehr leise. Kann man noch als angenehm bezeichenen. Brummschleifen sind es auch nicht - es ist wirklich der Verstärker.

/edit: Also in der Vorschau geht der quote-Tag. Hier will er nicht.


[Beitrag von oliver.tmp am 14. Feb 2006, 01:57 bearbeitet]
ukw
Inventar
#5 erstellt: 14. Feb 2006, 02:17
:.

oliver.tmp schrieb:

Zweck0r schrieb:
Nimm einen Grundig V 2000, R 2000 oder R 3000. Deren Ruhegeräusch ist praktisch unhörbar.


Danke. Bei ebay laufen da einige Auktionen dazu. Mal sehen ob ich da ein Gerät ergattern kann. Bei ebay gibt es auch einen T3000-2. Ist aber vermutlich nur ein Tuner ohne Verstärker, oder? Gibt es auch noch kleinere Geräte? Oder ist es _das_ Gerät in Sachen Nervenschonung? Achja - der Ton ist, nehme ich an, soweit auch in Ordnung? Also Bässe und so (gibt ja auch Verstärker die nennen Bass ab 50Hz).

Kennt vllt. jemand Seiten wo man so ein Gerät direkt kaufen kann? Also wie bei springair.de z.B.


ukw schrieb:
meinst Du nicht auch, das der PC lauter ist als das Grundrauschen des Verstärkers ?
Den Brummschleifen izwischen PC und Anlage ist hier ein extra Thread zugedacht - ich glaube im FAQ Bereich zu finden. Oder suche nach Beiträgen des Mitglieds "Uwe Methmann"


Mein PC war mal laut. Seit ich einen Athlon64 drin habe steht der Lüfter für die CPU still. Der Netzteil-Lüfter hat einen Widerstand vorgeschaltet bekommen und die restlichen Komponenten drehen ihre Runden sehr leise. Kann man noch als angenehm bezeichenen. Brummschleifen sind es auch nicht - es ist wirklich der Verstärker.

/edit: Also in der Vorschau geht der quote-Tag. Hier will er nicht.

geht doch :D
oliver.tmp
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Feb 2006, 02:34
.


[Beitrag von oliver.tmp am 14. Feb 2006, 02:36 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#7 erstellt: 14. Feb 2006, 02:35
Um den Bass mach dir keine Sorgen, Frequenzgang (-3 db): 10 Hz-70 kHz

Nebenbei: Klangregler mit +/-16 dB Regelbereich und so eine aufwendige Loudness wie bei den Grundigs bekommt man heute gar nicht mehr. Teure Verstärker haben heutzutage eher überhaupt keine Klangregler

Brummschleifenprobleme gibt es auch nicht, weil Grundig nicht den Schutzklasse II-Trafo eingespart hat, die Geräte sind alle erdfrei. Nur für Antenne oder Kabelanschluss brauchst Du ein Mantelstromfilter, falls Du Radio hörst oder TV/Videorecorder mit der Anlage verbunden sind.

T3000 ist ein Tuner. Es gibt noch eine Slimline-Serie (Verstärker SV 1000, SV 2000, Receiver SR 1000) und eine Mini-Serie, der Mini-Verstärker MV 100 ist aber ziemlich selten und deshalb meist teuer. Die Mini-Vor-Endstufenkombo MXV 100 und MA 100 ist auch sehr gut, aber wohl kaum unter 100 Euro zu haben, eher 150.

Das einzige mir bekannte schwarze Schaf aus dieser Serie ist der R 1000, der rauscht.

Übrigens kaufe ich mir jetzt auch einen Athlon 64 Ich wollte eigentlich mit dem Umstieg auf PCIE noch warten, bis die Geforce 7800 GT noch etwas billiger ist, aber die aufgeplatzten Elkos in meinem alten Board haben mir die Entscheidung abgenommen

Zur Entwarnung: die Grundigs rauschen auch bei abgeschaltetem PC nicht.

@ukw: sobald jemand eine DCX zu billig zum Sofortkauf anbietet, schlage ich zu wie ein Geier Aber ich hoffe ja immer noch, dass irgendwann mal wieder neue zu kriegen sind. Meine Thomann-Bestellung vom Dezember zum alten Preis läuft jedenfalls noch.

Grüße,

Zweck
oliver.tmp
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Feb 2006, 02:52
Ah, das hört sich gut an. Also mal schauen ob ich einen R-3000 bekomme.

Von dem SV 1000 gibt es einen für 25€ bei ebay. Hat aber auf einem Kanal ein Kratzgeräusch... Mal sehen vllt. auch der. Mein Vater kann ja zum Glück sowas reparieren.
oliver.tmp
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Feb 2006, 02:59

Zweck0r schrieb:
Übrigens kaufe ich mir jetzt auch einen Athlon 64 Ich wollte eigentlich mit dem Umstieg auf PCIE noch warten, bis die Geforce 7800 GT noch etwas billiger ist, aber die aufgeplatzten Elkos in meinem alten Board haben mir die Entscheidung abgenommen :cut


Sind es viele kaputte Elkos? Falls nicht kann man die ja auch austauschen. Ansonsten aufpassen das das Mainboard auch Cool'n'Quiet unterstützt. Am Besten auch gleich mit einer kompletten Lüftersteuerung. So ist dann der PC schön leise.

/edit:
Bei springair gibt es den SV1000 auch für 89€.
http://springair.de/d_23886_Grundig_SV_1000107555.htm

Also ist der genauso gut wie der R-3000 (auch keine Brummschleifenprobleme? Hitzprobleme da kleiner?). Der Preis ist auch ok, oder? Falls ja dann würde ich den nehmen.


[Beitrag von oliver.tmp am 14. Feb 2006, 03:05 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#10 erstellt: 14. Feb 2006, 04:03
Du hast PM

Acht Elkos sind hinüber, die habe ich schon provisorisch durch Billigdinger von Reichelt ersetzt, aber ein Ramslot scheint tot zu sein. Mit umgestecktem RAM gings wieder und ich konnte noch Backups machen

Ich wollte sowieso dieses Jahr aufrüsten und im Endeffekt ist es kein Vorteil, wenn ich warte. Meine Geforce 6800 GT verliert nämlich in der Zwischenzeit auch an Wiederverkaufswert, das gleicht die dann billigere 7800 wieder aus.

Als Board habe ich mir (vorläufig) das Gigabyte GA-K8N Pro-SLI ausgesucht, das ist nicht ganz so teuer. Das preiswerte Asus SLI hat bei Geizhals.at üble Kritiken und das Abit hat keinen Parallelport mehr

Grüße,

Zweck
ukw
Inventar
#11 erstellt: 14. Feb 2006, 11:23

Zweck0r schrieb:
Um den Bass mach dir keine Sorgen, Frequenzgang (-3 db): 10 Hz-70 kHz

@ukw: sobald jemand eine DCX zu billig zum Sofortkauf anbietet, schlage ich zu wie ein Geier Aber ich hoffe ja immer noch, dass irgendwann mal wieder neue zu kriegen sind. Meine Thomann-Bestellung vom Dezember zum alten Preis läuft jedenfalls noch.

Grüße,

Zweck


Der letzte der sowas tat, machte das Anfang November.
2 Stunden und 18 Minuten war das Angebot online. 200,- Euro Sofortkauf. Ich habe um 15.42 Uhr zugeschlagen

Mittlerweile überlegt, ob ich nicht schnell mal 100,- Euro Plus machen sollte, aber ich wollte auch mal 4 oder mehr Wege Stereo machen können. Auch unter Kollegen (im PA Forum) derzeit nicht unter 280,- zu haben.
Die Lage entspannt sich erst wieder, wenn Uli B. wieder liefern kann.
Im letzten Sommer gabs die noch ladenfrisch für 220,- bei Abnahme von mehr als 2 Stück

Alle schimpfen über's Ohr, aber keiner kann einen Controller unter 500,- Eu liefern, der auch nur annähernd die Ausstattung der DCX bietet...
oliver.tmp
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 22. Feb 2006, 21:15
Hi,

habe jetzt meinen neuen Verstärker angeschlossen (bei ebay einen Grundig V 2000 ersteigert). Bin sehr zufrieden. Bis 2/3 Lautstärke kann ich kein Rauschen wahrnehmen (ist auf 1/2 eingestellt - mehr brauche ich garnicht).

Ein wirklich guten Bass hat der Verstärker. Kein Vergleich mit meinem alten. Kann diesen Verstärker also nun ebenfalls weiterempfehlen.

Vielen Dank nochmal an Zweck0r den ich bei Tag und Nacht per PM nerven durfte. Was ich auch tat.

MfG
Oliver
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker
inosantoka am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  12 Beiträge
suche vollverstärker
//anakin\ am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  4 Beiträge
Welchen Vollverstärker ???
tobi0815 am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  8 Beiträge
Suche Stereo Vollverstärker!
*YG* am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  24 Beiträge
Suche Stereo Vollverstärker!
java4ever am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  3 Beiträge
Suche schwarzen Vollverstärker
Soundcount am 14.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  14 Beiträge
Suche gebrauchten Vollverstärker
Jueppchen am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  14 Beiträge
Vollverstärker
Torsche am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  37 Beiträge
Vollverstärker
nezt am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  5 Beiträge
vollverstärker
majordiesel am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedtimohzbs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.570