Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CDP mit gutem Laufwerk

+A -A
Autor
Beitrag
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Feb 2006, 15:29
Hallo,

Beginne mit der Suche nach einem neuen CD-Player, da mein eigentlicher sich nicht mehr reparieren lässt, und das "Reserve-Gerät" ebenfalls anfängt rumzumucken.

Von wolkigen Klangbeschreibungen halte ich nicht viel, lege eher Wert auf stabile und wertige Mechanik, das betrifft insbesondere das Laufwerk (null Geräusche wäre Pflicht, guter Laser), aber nebenbei auch Dinge, die in Richtung Optik/Haptik gehen (keine ratternde Schublade etc).

Ein ordentlicher D/A-Wandler wäre nett, da ich das Gerät auch analog nutzen möchte.

Preis ist nicht ganz so entscheidend, mehr als 1500 Euro sollte aber nicht sein (gern weniger).

Für Empfehlungen/Erfahrungen wäre ich dankbar!

crickelcrackel
Stammgast
#2 erstellt: 27. Feb 2006, 19:52
Von der Hifi-Werkstatt Hoerwege in Bremen wurden seinerzeit die Onkyo-Player DX 7333 aufgrund ihres guten Laufwerks empfohlen. Dieser Player ist mit unter 200,00 EUR unverschämt billig aber bestimmt nicht die letzte Antwort zum Thema Haptik. Hier finde ich persönlich den Yamaha CDX 1060 weiterhin maßstabsetzend. Dieser ist jedoch nur noch gebraucht zu bekommen, wobei die Lasereinheit für ca. 75,00 EUR als einziges Verschleißteil weiterhin zu beziehen ist.

Ich habe mich gerade von meinem Sony CDP-X 779 getrennt, der die von Dir genannten Kriterien ebenfalls erfüllt. Zu bedenken bei diesem Player ist jedoch, dass der Sony mindestens 6 Jahre alt ist und ein Wechsel der Lasereinheit auch irgendwann einmal ansteht.

Ein Bekannter wird sich in Kürze den Denon DCD 1500 AE kaufen. Dieser machte im Ladengeschäft ebenfalls einen wertigen Eindruck. Richtige Erfahrungen liegen mir jedoch nicht vor.
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Feb 2006, 21:06
Danke Rolf!

Den Denon habe ich auch ein wenig im Auge, wenngleich der nun optisch nicht soo der Bringer ist (was natürlich Ansichtssache ist).

Von gebrauchten CDPs halte ich ehrlich gesagt garnix, auch aus Erfahrung mit meinen bisherigen Playern, deren Lebensdauer rückblickend doch recht übersichtlich war.
Am besten hat sich da noch mein Technics SL-PS770A geschlagen (mein derzeitiges "Reservegerät"), der ist jetzt so etwa 10 Jahre alt.

Dessen "Brickett-Optik" habe ich ehrlich gesagt gründlich satt, nun tut er mir halt "den Gefallen" so allmählich auszusteigen (hat aber sehr gute Dienste geleistet, das muß ich ihm lassen).

Was ist denn eigentlich von so "Exoten" wie Vincent zu halten?
Haichen
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2006, 08:45

stereo-leo schrieb:


Was ist denn eigentlich von so "Exoten" wie Vincent zu halten?




Moin..die "Chinesen" bauen schon sehr gute Audiokomponenten.

Vincent hat in diesem Forum einen sehr guten Ruf.

Vielleicht schaust Du mal nach Playern der Marken:
Shanling oder auch Music Hall.

Das Problem bei den Exoten..sollte mal eine Reperatur fällig sein, so dauert diese sicherlich ne ganze Weile.

Bei Music Hall ist der Vertrieb in Deutschland.
Läuft unter Phonar.

Mit dem Music Hall cd 25.2 für 599 Eurolein bin ich mehr als zufrieden.
Tolles Gerät..Laufwerk von Philips..
Der eingebaute D/A Wandler wird i.d.R. bei teureren Geräten verwendet.
Klanglich ist der Music Hall aus meiner Sicht was ganz feines..

Greets

Haichen




Greets

Haichen
Erni0815
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2006, 09:29
Vollste Zustimmung Haichen, der Music Hall klingt hervorragend.
By the way, summt deiner wirklich nicht?

Gruß

Erni
Haichen
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2006, 09:40

Erni0815 schrieb:
Vollste Zustimmung Haichen, der Music Hall klingt hervorragend.
By the way, summt deiner wirklich nicht?

Gruß

Erni



Moin Erni !
Bin mal Deinem Ratschlag folgend vorgegangen..
Kein Summen..nix..bisher läuft er 1a.



Haichen
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Feb 2006, 18:04
Hallo Haichen,

habe mir den Music Hall mal angesehen und stimme dir zu, der würde bei den von mir genannten Kriterien durchaus in Frage kommen, macht durchaus einen "wertigen" Eindruck.

Mich würde da allenfalls das doch recht mickrige Display stören, welches wohl Design-Überlegungen zum Opfer fiel.
Ganz sicher aber ein preiswertes Gerät.

Ansonsten halten sich die Empfehlungen hier ja doch eher in übersichtlichen Grenzen, aber das liegt vielleicht auch an der Fragestellung. Ab einer gewissen Preisklasse sind die Unterschiede in der Verarbeitung, Wertigkeit und Qualität wohl einfach nicht mehr sonderlich groß, oder?

Ich vergucke mich zunehmend in den Vincent CD-S6.
Hat jemand hier Erfahrungen mit dem Gerät?
Haichen
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2006, 18:12
Hallo stereo-leo !

Ich würde den Anschaffungspreis für den Player immer in Relation zu den anderen Audiokomponenten in Deiner Hifi-Kette sehen wollen.



Haichen
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Feb 2006, 19:02

Haichen schrieb:
Hallo stereo-leo !

Ich würde den Anschaffungspreis für den Player immer in Relation zu den anderen Audiokomponenten in Deiner Hifi-Kette sehen wollen.



Haichen


Grundsätzlich ist das richtig, andererseits würde ich das nicht nur am Preis festmachen, sondern an der Qualität.

Denn wie willst du den "Wert" eines 10-15 Jahre alten Top-Verstärkers taxieren, der mal 2500-3000 DM gekostet hat?
Oder Boxen, die man für etwas mehr als die Hälfte des UVP bekommen hat, der bei fast 3000 Euro lag?

Nee nee, da passt der Vincent wunderbar rein.
Aber das ist überhaupt nicht der Punkt.
Auch ein wesentlich günstigerer CDP würde da nicht unangenehm aufgefallen, klanglich sowieso nicht, wenn er denn nur meinen sonstigen Vorstellungen entsprechen würde.

Den Vincent gibts übrigens gerade für 900 Euro (statt 1300), und das wäre schon ein Argument, oder?

Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 01. Mrz 2006, 16:38
Hallo stereo-leo,

der CD-Player mit dem besten Laufwerk u. der solidesten Mechanik ist in meinen Augen u. Ohren im Moment der riemengetriebene TL 51XR von C.E.C.
Er liegt allerdings mit 1998 Euro etwas über dem von Dir genannten Limit. Aus dem gleichen Hause gibt es aber noch den CD 3300 u. den CD 5300, beide ebenfalls sehr gute Player!
Haichen
Inventar
#11 erstellt: 01. Mrz 2006, 17:56

stereo-leo schrieb:

Haichen schrieb:
Hallo stereo-leo !

Ich würde den Anschaffungspreis für den Player immer in Relation zu den anderen Audiokomponenten in Deiner Hifi-Kette sehen wollen.



Haichen


Grundsätzlich ist das richtig, andererseits würde ich das nicht nur am Preis festmachen, sondern an der Qualität.

Denn wie willst du den "Wert" eines 10-15 Jahre alten Top-Verstärkers taxieren, der mal 2500-3000 DM gekostet hat?
Oder Boxen, die man für etwas mehr als die Hälfte des UVP bekommen hat, der bei fast 3000 Euro lag?

Nee nee, da passt der Vincent wunderbar rein.
Aber das ist überhaupt nicht der Punkt.
Auch ein wesentlich günstigerer CDP würde da nicht unangenehm aufgefallen, klanglich sowieso nicht, wenn er denn nur meinen sonstigen Vorstellungen entsprechen würde.

Den Vincent gibts übrigens gerade für 900 Euro (statt 1300), und das wäre schon ein Argument, oder?

:)



Hallo stereo-leo !

Das ist richtig.
Wie schon gesagt..wenn Deine Hifi-Kette die Qualle eines CD-Players um die/oder jenseits von 1.500 Silberlinge klanglich darstellen kann, warum dann nicht auch einen teuren Player kaufen ?
Also..mach den Vergleiche-fix bei Dir at home.

Greets
Haichen

ps..Alternative..günstiger CD-Player mit Ditalausgang + externer D/A Wandler + Digitalkabel
Dann bist Du auch bei ca. 1.500 Euronen (je nach verwendeter Elektronik), die Kombi klingt aber wie 2.500 bis 3.000 Euro.

Das Thema ist hier nicht neu..in diesem Forum findest Du dazu schon Postings..


[Beitrag von Haichen am 01. Mrz 2006, 17:57 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#12 erstellt: 01. Mrz 2006, 19:36
Haichen schrieb:


ps..Alternative..günstiger CD-Player mit Ditalausgang + externer D/A Wandler + Digitalkabel
Dann bist Du auch bei ca. 1.500 Euronen (je nach verwendeter Elektronik), die Kombi klingt aber wie 2.500 bis 3.000 Euro.


oder auch deutlich drüber u. dann weiß man noch nicht was der billig-Player mit dem digital ausgegebenen Signal veranstaltet u. was dann das billig Laufwerk so alles verhunzt, also, da wäre ich mal vorsichtig u. würde eher zu einer integrierten Lösung, sprich CD-Player, der ein gutes Laufwerk u. gute Wandler hat, raten.


[Beitrag von Hifi-Tom am 01. Mrz 2006, 19:38 bearbeitet]
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Mrz 2006, 20:17
@ Hainichen:

Danke für den Vorschlag mit dem externen Wandler.
Allerdings entspricht das nicht eben meinen Vorstellungen von "Optik und Haptik", wenn du verstehst.

Außerdem, wie ich ja schon im ersten post schrieb, ich beabsichtige den CDP sowohl digital als auch analog zu nutzen (mein Amp hat einen integrierten D/A-Wandler).
Ein externer Wandler ist also kein Thema.

Und, obwohl es hier ja eigentlich mehr um "Mechanik" geht, und nicht so sehr um "Klang", stehe ich doch den wolkigen Klangbeschreibungen diverser Wandler recht skeptisch gegenüber, selbst wenn es sich dabei um den DAC10 von Accuphase handelt. Die Wandler-Technologie ist seit den 90ern derart ausgereift, daß ich stark bezweifele, daß man da im Blindtest irgendwelche Unterschiede hört.

@ Hifi-Tom:
Danke für den interessanten Vorschlag mit dem Riemenantrieb.

Aber sag mal, wie kommt es nur, daß du in nahezu jedem CDP-Thread, egal mit welcher Fragestellung, deine CECs empfiehlst (die du natürlich zufällig selbst im Angebot hast), wobei je nach Bedarf entweder der tolle Klang oder die tolle Mechanik gepriesen wird?

Ich sage ja nicht, daß die CECs nix taugen, aber ich finde das, ehrlich gesagt, etwas irritierend.



Vielleicht hast du ja auch eine Meinung zur Qualität und Mechanik der Vincent-Player?

Ansonsten bin ich natürlich für alle Empfehlungen und Anregungen dankbar!



[Beitrag von stereo-leo am 01. Mrz 2006, 20:18 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 01. Mrz 2006, 20:46
Hallo stereo-leo,

wenn Du ne andere Preisklasse genannt hättest dann hätte ich Dir sicherl. auch noch ein paar andere Probanden genannt, aber in der Preisklasse von ca. 1500 Euro gibt es in meinen Augen u. Ohren nichts besseres, Du kannst Dir die Geräte mal anhören od. auch nicht, es sind auf jeden Fall klasse Teile, die ich guten Gewissens empfehlen kann!
Vincent ist auch nicht schlecht, ich habe mir den berühmten SV-233 mit den entsprechenden CD-Playern, einmal Transistor, einmal Röhre angehört, an die musikalischen Qualitäten der kleinen C.E.C. Kombi kamen sie aber nicht ran, nicht umsonst wurde die Kombi aus CD 3300 & Amp 3300 in der Hifi & Records, eine der seriöseren Fachzeitschriften, zum audiophilen Tipp des Jahres erklärt. Letztendlich ist natürlich auch alles eine Frage der Hörgewohnheiten u. des Geschmacks u. die Optik spielt natürlich auch eine Rolle.
Und was den riemengetriebenen angeht, der hat nun mal beides, ausgezeichnete Mechanik u. Klang.


[Beitrag von Hifi-Tom am 01. Mrz 2006, 20:48 bearbeitet]
Molle2
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Mrz 2006, 08:45
die sollen mit das beste Laufwerk haben
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung? CDP mit Slot (Einzug-)Laufwerk
martin am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  2 Beiträge
TEAC-Laufwerk gesucht
Wotanstahl am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  3 Beiträge
CD-Laufwerk für DAC
fromage am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  2 Beiträge
DVD Player mit CDP Qualität
England am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  2 Beiträge
CDP bis 400 ?
Axl86 am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.07.2013  –  3 Beiträge
Stello CDT-100 Laufwerk/ Transport
ChrisTre am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  4 Beiträge
CD-Laufwerk um 600,- Euronen?
ganzbaf am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  8 Beiträge
Solider CD-Player mit sehr gutem Klang
FloGatt am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  15 Beiträge
Blu Ray Player als CDP (analoger Ausgang)
Spidi90 am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  2 Beiträge
Welcher CDP
kimotsao am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Onkyo
  • Denon
  • VDO Dayton
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.073