Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Laufwerk um 600,- Euronen?

+A -A
Autor
Beitrag
ganzbaf
Stammgast
#1 erstellt: 25. Okt 2006, 19:08
Salut zusammen!

War jetzt lange Zeit abwesend weil andere Schwerpunkte in meinem Leben, aber das Verenden meines geliebten NAD 5000 CDP hat mich wieder voll und ganz zurückgebracht in die HiFi-Welt und somit auch in's Forum...

Jetzt brauche ich also einen neuen CDP und hätte da mal folgende Kandidaten (so um die 600,-) ins Auge gefasst:

*) NAD C542 - weil ich halt mit dem 5000er so glücklich war

*) Advance Acoustic MCD203 - da würden mich halt die Röhren und die massive Ausführung sehr reizen, dafür schreckt mich ab was ich so über die filigrane Lade und die suboptimal Verarbeitung gelesen habe.

*) Music Hall CD25.2

*) ev. noch Arcam CD 73T ?

Grundsätzlich tendiere ich geschmacklich eher zu einem warmen, weichen Klang...

Es wurde ja schon einiges über die Geräte geschrieben, aber vielleicht gibt's ja inzwischen neue Erkentnisse? Erschwerend kommt hinzu, dass es hier in Wien zwar NAD an jeder Ecke gibt, für Advance Acoustic habe ich grade mal noch einen Händler gefunden und für Music Hall einen anderen, Arcam scheint keiner zu haben. Vergleichen wird somit ziemlich schwierig.

Was mich gleich zu einer weiteren Frage führt: Wie kommt ihr zu euren Kaufentscheidungen? Ideal wäre ja ein Vergleich daheim, aber geben euch die Händler die Geräte mit? Ist das üblich? Der Weg über den Versandhandel wiederum scheint mir schon deshalb riskant, weil man dann aufgrund von Lieferschwierigkeiten vielleicht die Geräte erst nicht gleichzeitig hat...

Bin dankbar für jeden Rat,
Ganzbaf
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 19:47

ganzbaf schrieb:
Ideal wäre ja ein Vergleich daheim, aber geben euch die Händler die Geräte mit? Ist das üblich?


Grüß Dich!

Sagen wir mal so: Bei einem guten Händler ist das kein Problem. Manchmal muss man auch en bisschen bohren, nach dem Motto "Ohne Probe in den eigenen vier Wänden werde ich hier nix kaufen!"

Deine Kandidaten zeugen ja schon von Weitblick. Da ich selber NAD-Besitzer bin, wäre für mich die Wahl bereits gefallen. Vlt. lässt sich ja auch noch irgendwo ein S 500 aus der alten Silver Reihe zum Schnäppchenpreis auftreiben?
appice
Stammgast
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 20:16
vielleicht wäre auch der Cambridge Azur 640 V2 noch etwas.
ganzbaf
Stammgast
#4 erstellt: 25. Okt 2006, 20:26
@appice

vielleicht wäre auch der Cambridge Azur 640 V2 noch etwas

Naja, es gäbe natürlich noch eine Reihe weiterer Kandidaten, aber ich versuche halt, aufgrund dessen, was ich hier im Forum gefunden habe und anderer Informationen, schon eine Vorauswahl zu treffen. Keine Ahnung, wie sinnvoll das ist. Mir scheint schon ein Vergleich von 3 Geräten schwierig zu organisieren. Und der Cambridge klingt ja angeblich eher hell bis hart, was also nicht unbedingt meine Richtung wäre. Womit wir natürlich auch wieder beim Thema Vorurteile&Co wären, auch ein schwieriger Punkt...
appice
Stammgast
#5 erstellt: 25. Okt 2006, 23:02
laut Test Audio ich glaube 5/o6, klingt er "typisch englisch ", d. h. warm und weich sozusagen.-Referenzklasse.

Aber so ist das immer, es ersetzt nichts das Anhören.
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2006, 23:07
...und ob CD-Player ab einer gewissen Grundqualität überhaupt großartig anders klingt als Mitbewerber, lass ich mal dahingestellt!
ganzbaf
Stammgast
#7 erstellt: 05. Nov 2006, 09:42
Salut!


Sagen wir mal so: Bei einem guten Händler ist das kein Problem. Manchmal muss man auch en bisschen bohren, nach dem Motto "Ohne Probe in den eigenen vier Wänden werde ich hier nix kaufen!"


War gestern bei dem scheinbar einzigen Händler, der hier Advance Acoustic führt, ein renomiertes Geschäft in der Wiener Neubaugasse, der hätte auch NAD und Cambridge. Dort hat man mir gesagt, das würden sie nur bei einem Einkaufwert 10.000,- oder mehr machen - auch mit Einsetzen des gesamten Kaufpreises waren sie nicht umzustimmen.

Ich nenne das jetzt mal "Wegen Reichtum geschlossen."

Werde wohl jetzt wohl einfach den NAD um 500,- im Versandhandel bestellen, was auch immerhin um 120,- weniger ist als ich bei diesem Händler zahlen hätte müssen. Der passt optisch zu meinem anderen Zeug und da bin ich dann auch qualitätsmäßig auf der sicheren Seite, zumal sich hier auch niemand weiter zum AC geäußert hat...

Trotzdem danke für eure Beiträge!

Liebe Grüße aus Wien,
Ganzbaf
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2006, 10:00
Mach das!

Echt unfassbar, wie sich manche Händler ihr Geschäft versauen. Und das, obwohl die Ihnen ja schon bis an die Grenze entgegengekommen bist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End CD Laufwerk
pfuller am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  12 Beiträge
Suche CD-Player als Laufwerk..
Stern am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  5 Beiträge
Suche CD-Player bis max. 200 Euronen
iKilledKenny am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  2 Beiträge
CD-Laufwerk
richard11 am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  8 Beiträge
Cd- Player um die 600 Euro
muffi67 am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  26 Beiträge
WLAN Radio für externes CD Laufwerk gesucht
Tschernomyrdin am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  3 Beiträge
Alten CD Spieler mit ordentlichem Laufwerk
Martengo am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  3 Beiträge
Suche Highend-CD-Laufwerk
uherby am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  27 Beiträge
CD-Laufwerk + Wandler
Sunfire am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  5 Beiträge
CD Player / Laufwerk Entscheidungshilfe
breuns am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Advance Acoustic
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedDaRealFlaver
  • Gesamtzahl an Themen1.345.049
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.994