Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


hilfe! spannung batterien und akkus!

+A -A
Autor
Beitrag
zwittius
Inventar
#1 erstellt: 06. Jul 2006, 14:27
hey leute!

ich brauche wirklich eure hilfe!!

will/muss mir heute ein portables soundsystem für meinemn mp3player kaufen.

dieses gerät läuft entweder über das netz oder mit 4x AAA batterien!

wollte aber 4 akkus kaufen da ich noch ein gutes ladegerät hier habe.

mir ist jedoch aufgefallen das batterien eine spannung von 1.5V haben und akkus nur 1.2V. könnte es da probleme geben? oder geht das gerät vllt garnicht an?



wäre sehr dankbar für eine schnelle hilfe!

grüße
Manu
Kaleu96
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Jul 2006, 16:31
Die Spannung von 1,2Volt ist für wiederaufladbare Batterien normal. Wichtig sind die mAh (Milliampere pro Stunde). Ich habe ganz gute Erfahrungen mit 800mAh gemacht! Es darf aber auch höher sein.

MfG Kaleu96
lars92
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jul 2006, 16:35
Also mein MP3 Player läuft NICHT mit Akkus, er geht noch nicht einmal an.
Also es kann durchaus sein das es Probleme gibt, aber probieren geht über studieren.
Kaleu96
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Jul 2006, 16:41

lars92 schrieb:
Also mein MP3 Player läuft NICHT mit Akkus, er geht noch nicht einmal an.
Also es kann durchaus sein das es Probleme gibt, aber probieren geht über studieren.



Wieviele Milliampere pro stunde gibt die Batterie denn her?

MfG Kaleu96
lars92
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jul 2006, 16:49
Kann ich dir genau nicht sagen, habs aber mit mehreren versucht, auch mit welchen von Freunden (also anderes Ladegerät), liegt wohl an der Spannung.
Kaleu96
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jul 2006, 16:57

lars92 schrieb:
Kann ich dir genau nicht sagen, habs aber mit mehreren versucht, auch mit welchen von Freunden (also anderes Ladegerät), liegt wohl an der Spannung.


Kann sein. Mir ist es mal passiert, dass sich mein MP3-Player nicht mehr einschalten lassen wollte obwohl die Batterie voll geladen war. Es ging einfach nicht. Dann bin ich draufgekommen, dass die Batterie zu wennig Strom lieferte!

MfG Kaleu96
Janophibu
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jul 2006, 19:51
Normalerweise gibt es mit Akkus keinerlei Probleme.
Nur wenige Geräte kommen mit den 1,2V nicht klar.

Größe AAA gibt es mit 900 mAh z.B. von Duracell.
Es gibt aber auch wiederaufladbare Batterien, die haben 1,5V. Allerdings halten die nicht so viele Auflafevorgänge wie ein Standard NiMh Akku aus. Gibt es z.B. von Rayovac oder AccuCell. Die benötigen aber ein extra Ladegerät. Ein 4er Pack AccuCell 1,5V mit passendem Ladegerät kostet ca. 25 Euro. Das kann sich je nach Batterieverbrauch rentieren.
zwittius
Inventar
#8 erstellt: 06. Jul 2006, 20:10
soo hab mir das gerät mal gekauft mit 4 sony 900mah akkus 13euro sind aber auch heftig


also das teil läuft mit den akkus!!

bin grad am testen wie lange es etwa läuft!


der sound ist aber echt gut von dem teil. nur etwas maximallautstärke fehlt. ist aber auch nicht schlimm bei 4x 3cm chassis


grüße
MAnu
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 06. Jul 2006, 23:46

Janophibu schrieb:
Normalerweise gibt es mit Akkus keinerlei Probleme.
Nur wenige Geräte kommen mit den 1,2V nicht klar.

Wenn nicht, ist es kaputt oder von vornherein Schrott.

Batterien erreichen beim Entladen auch recht schnell die 1,2 Volt. Vorteil der Akkus ist, dass die Entladekurve viel flacher ist und die Spannung somit über die Zeit "konstanter".


Janophibu schrieb:
Es gibt aber auch wiederaufladbare Batterien, die haben 1,5V.

Wirtschaftlich gesehen: Unsinn
zwittius
Inventar
#10 erstellt: 07. Jul 2006, 06:53
danke für eure hilfe

das teil läuft jetzt bestimmt schon insgesamt 5stunden mit den akkus.


[Beitrag von zwittius am 07. Jul 2006, 06:53 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 07. Jul 2006, 11:18
Vielleicht noch eine Ladegerät-Empfehlung:
Ich bin bei Ansmann hängengeblieben.
Derzeit habe ich das "DIGISPEED 4", das so wunderbar klein und schnell ist. Einzig der Lüfter ist etwas nervig.
zwittius
Inventar
#12 erstellt: 07. Jul 2006, 11:24
habe zurzeit dieses hier:

Varta

kostet ca. 50euro und ist wirklich sehr zuverlässig
Janophibu
Stammgast
#13 erstellt: 07. Jul 2006, 11:44
Ein wirklich gutes Ladegerät ist das Ansmann Energy 8.
Aber bei dem hohen Preis sollte man schon einen hohen Durchsatz an Akkus haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Batterien beim Mp3-Player?
Elmostar am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  2 Beiträge
Welche Batterien für meine zukünftige Boombox?
takecare1997 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  2 Beiträge
Hilfe welchen Verstärker HIlfe
*Adlerauge* am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  15 Beiträge
brauche HILFE und INFO!!!
Tymmz am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  10 Beiträge
Hilfe ! Verstärker und Boxen
akiratrust am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  5 Beiträge
Brauche Vollverstärker und Hilfe
Falcono am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  20 Beiträge
Kaufberatung und Hilfe!
stoffl1818 am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  3 Beiträge
Hilfe Kaufberatung
Oberlix am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  2 Beiträge
Umzug! HILFE!
Sinus_Benne am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  4 Beiträge
Technics-Hilfe
althuriak am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Dali
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.838 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedmanuelsta
  • Gesamtzahl an Themen1.353.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.800.805