Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Jugendtraum....

+A -A
Autor
Beitrag
Geier-Wally
Inventar
#1 erstellt: 10. Nov 2003, 10:22
Hallo,
nachdem ich jetzt meine vor 15-20 Jahren gekaufte Anlage langsam aber sicher umgebaut habe (Lautsprecher vor 2 Jahren, Plattenspieler und CD gerade bei Ebay), stehe ich jetzt vor der Entscheidung ob ich meinen alten Denon PMA 560 opfern soll und mir einen meiner alten Jugendträume erfülle.
Sprich mir einen Revox B750 oder eine Hitachi 7500 oder 8500 Kombi zu leisten.
Eigentlich ein Schritt nach hinten ....aber sooo verlockend.
Hat jemand Erfahrung mit den genannten Komponenten ? Halten sie noch das was ich mir von ihnen verspreche oder ist es nur Nostalgie-Blödsinn und ich sollte den Denon behalten ?!
Ein bißchen Entscheidungshilfe wäre toll.......
Geier-Wally
drbobo
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2003, 11:31
Hallo,
Wenns ein Jugendtraum ist....
Meine Vorstellungen weichen da doch deutlich ab, aber schliesslich ist das deine Anlage.
Ich fürchte, das musst Du mit Dir selbst ausmachen...
dresi70
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2003, 11:44
hi,

sich träume zu erfüllen, kann auch nach hinten losgehn!

mir is mal einer in erfüllung gegangen
und nun hab ich seit 10 jahren nix mehr von ihr gehört und auf meine anrufe hat sie auch nicht reagiert!

dabei war sie ca.4 jahre meine traumfrau (schnullerbacke=beste freundin)

aber das gehöhrt ja hier nicht hin

soviel zur erfüllung eines traumes
Albus
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2003, 13:06
Tag Geier-Wally,

ein weit verbreitetes Begehren, das Vorgestern zum Morgen zu machen. Ich rate ab; die Generation der B 750, Hitachi 7500, 8500 ist Vergangenheit. Es waren Mittelklasse-Geräte des Massenmarktes, doch keine Reliquien. Wie es sei, man wird die interne Spannungsversorgung, den Ruhestrom, den DC-Offset nachregulieren müssen. Und überhaupt, die Jugend träumt nicht weise.

MfG
Albus
DB
Inventar
#5 erstellt: 10. Nov 2003, 17:38
Hallo,

also ich würde dann doch eher zu Revox raten. Spätestens wenn es um Ersatzteile geht, wird klar, warum das die bessere Wahl ist.

MfG

DB
MH
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2003, 17:49
hallo Geier-Wally,

viele Jugendträume platzen ganz schnell wenn man sie tatsächlich realisiert. Ich würde eher in aktuelle Komponeneten investieren und weiter träumen.

Gruß
MH
ECC83
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Jan 2004, 22:31
Äähh, Albus, "Mittelklassegeräte des Massenmarktes" will ich bzgl. Revox B750 MkII nicht gerne gehört haben. Mit dem B750 schwang sich Revox definitv zur Oberliga der High End Geräte auf. Die technischen Daten (jederzeit und leicht runterladbar aus'm Netz) entsprechen denen eines Accuphaseverstärkers, z.B. vom Typ E-203 oder E-301. Wie bei keinem anderen Hersteller sind bei Revox für fast ALLE MODELLE sämtliche Ersatzteile noch lieferbar. Revox Geräte sind beispiellos zuverlässig. Habe noch einen A78 MkII Verstärker seit anfang der 70er Jahre, der war erst einmal in Revision wegen eines Defektes (Kondensator), sonst habe ich den regelmässig gewartet und er scheint ewig zu halten. Schliesslich kostete der B750 MkII 1981 ca. 2'800 SFr.-, das war damals ein Heidengeld.
Den B750 MkII würde ich bedingungslos und unbedingt als guten Vollverstärker empfehlen, zumal man den heute ab ca. 400 Euro in sehr gutem Zustand finden kann. Die Qualität ist wirklich einmalig.
Also nix mit "Mittelklassesysteme für den Massenmarkt", woher Du das hast, möchte ich wirklich gerne wissen....
Naja. Cheers!
RaphaelDeLaGhetto
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jan 2004, 00:45
Was tut sich schon in 15-20 Jahren...
Wusste gar nicht das es damals schon Receiver gab
darth_vader
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jan 2004, 01:18
Die guten Receiver aus der Zeit würd ich jederzeit einem aktuellen Modell vorziehen! Hab selber nen Jugendtraum gehabt und der hies Marantz 510. Nachdem ich den ersten hatte bin ich süchtig geworden und hab nun schon den dritten davon in Betrieb. Meiner Meinung nach muss sich da ein neuer Amp ganz schön strecken um mit denen mit zu kommen..
stadtbusjack
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2004, 01:25
@RaphaelDeLaGhetto: Damals waren Reciever sogar erheblich weiter verbreitet als heute! Du musst bedenken, es geht hier um reines Stereo, nicht um Surround.
detegg
Administrator
#11 erstellt: 03. Jan 2004, 02:26
@Geier_Wally


Eigentlich ein Schritt nach hinten ....aber sooo verlockend.


Schau Die mal die Reviews div. moderner AV-Receiver der gehobenen Preisklasse (1...4K EUR) an - STEREO können die meisten nicht wirklich!
Mainstream bedeutet heute im wahrsten Sinne des Wortes "allgemein hörig", aber was hört die Allgemeinheit?

Ein gepflegter Stereo-Verstärker von 197x, damals in der Preislage 1...4K DM, wird auch heute im direkten Vergleich die meisten modernen Geräte an die Wand spielen. Dazu gehören auch die Hitachi 75xx/85xx-Kombi´s. Revox war auch damals schon ein Name - Accuphase, Phase Linear, MacIntosh, Marantz ebenfalls, nicht zu vergessen die deutsche Garde um Grundig, Braun, Telefunken und die japanischen "Himmelsstürmer" Yamaha, Onkyo, Technics, Sansui. Sie alle wurden einfach für möglichst beste Stereo-Wiedergabe gebaut, Konkurenz belebte das Geschäft...

Solltest Du heute nicht auf Mainstream stehen, erfülle Dir Deinen Jugendtraum, rechne mit einigen Tücken - die alten "Teile" bedürfen einiger Pflege, belohnen Dich aber mit hochwertiger Verarbeitung, ehrlichen Leistungsangaben, sehr gutem Klang speziell an heute "problematisch" genannten Lautsprechern, gutem Bedienkomfort (wer hat heute noch Mehrfachklangregelung oder Loudness?) und den fragenden Blicken Deiner Zeitgenossen "... habe ich noch letztens auf den Sperrmüll gegeben?!"

@MH

Jugendträume weis´ der Ältere zu relativieren - wenn er sie denn auch realisiert, was spricht dagegen?

@Albus

.... das Heutige zum Non-Plus-Ultra zu deklarieren, entspricht dem Begehren der Marketing-Abteilungen!

Träume und Grüße
Detlef
darth_vader
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jan 2004, 14:14
@detegg Hast du diesen Namen auch im Ebay?
detegg
Administrator
#13 erstellt: 03. Jan 2004, 17:55
Hi darth_vader,

wie kommst Du nur darauf? Ein Teil meiner Marantz-Geräte ist auf dem Weg zum Heinz in Duisburg ....

Herzliche Grüße
Detlef
darth_vader
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jan 2004, 19:27
oh ..... meine hab ich grade wieder *gg

Der hat echt was drauf. Danke nochmal für den Tip.

Meine Receiver haben in den letzten Monaten ziemlich viele Kinder bekommen

Die dritte 510 ist jetzt auch da.
Wraeththu
Inventar
#15 erstellt: 03. Jan 2004, 19:51
ich höre hier auch so oft, das Reciever (gemeint sind wohl Dolby Surround und dolby Digital) im Sterobetrieb nicht besonders gut klingen.
Einerseits kann ich das nachvollziehen (mit dem Yamaha AVX 700) andererseits auch nicht (Marantz 4400, 2238)1000-2000 euro) einfach nicht zu vergleichen, sie klingen schlichtweg Klassen besser!
meiner Meinung nach gibt es heute kaum noch richtige Reciever...welcher hat schon noch ein Radioteil das gut empfaängt und klingt oder ordentlich Leistung? (wie z.b. ein Marantz 2600)
Daher würde ich eher sagen, wenn Reciever, dann einen alten, Hifimässig ist man, wenn man unbedingt aktuelle Modelle will sicherlich besser mit Vollverstärkern oder Vor/Endstufenkombis bedient als mit neuen Recievern...ich kenne jedenfalls keine richtig guten
darth_vader
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jan 2004, 12:14
Na mit dem 2600 (Leuchtende Augen kriegt und den Raffgierzahn auspackt) fängst du ja auch gleich da an wo HighEnd bei Receivern fast aufhört. Der nächste der von denen auftaucht ist meiner!!!

Und Stereo und Surround lässt sich doch wunderbar kombinieren! Einfach eine gute Stereo Kette aufbauen, so mit 3800 oder 3250 und z.B. deiner 170DC. Und die Frontpreout der Surroundstufe in den AUX eingang. Schon hat man beides. Das ganze funktioniert aber auch mit einem Receiver wie 2238 oder 2285 oder so.

Aber ob es noch wirklich gute, erschwingliche Stereo-Receiver gibt, dazu sollte man echt mal nen Thread aufmachen. Ich wüsste nämlich auch keine, die im Vergleich mit den "ollen" Kisten mithalten könnten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alten Plattenspieler noch lohnenswert?
Pluxx am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  6 Beiträge
Neue Anlage nach 20 Jahren
Nasi72 am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  9 Beiträge
Wie vor 10 Jahren... ;-) bzw. Harman/Kardon
Thorstaen am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  9 Beiträge
Suche Empfehlungen für den Ersatz meiner alten Anlage.
Eumel0815 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  5 Beiträge
Vor 15 Jahren Dynamik und Akustik und jetzt?
Paulchen_Panther am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  10 Beiträge
Günstige Gebrauchte Boxen für Revox B750 MKII
telemachos am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  5 Beiträge
Vollverstärker oder Vor- / Endstufe
HIFIObelix am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  12 Beiträge
Denon PMA 700 oder PMA 1500 ?
hans53 am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  6 Beiträge
Jetzt noch Plattenspieler
HansFehr am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  2 Beiträge
Neuer Plattenspieler oder Reparatur?
sumpfhenry am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitglied*R3nN1*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.157
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.619