Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Highend-Vorstufen mit Home-Theatre-Bypass

+A -A
Autor
Beitrag
Bettman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Sep 2006, 04:58
Hallo,

kennt jemand fernbedienbare Highend-Stereo-Vorstufen mit sogenanntem Home-Theatre-Bypass / Pass-Through?
Ich möchte meine Surroundvorstufe durchschleifen und Stereo-Musik über die "gute" Vorstufe genießen.
Die Antworten der Hersteller waren leider nicht so erschöpfend...

Danke!
Golog
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2006, 05:23
Hallo, schau dir mal die Bryston BP 16 SST an.

Gruß,

Golog
caldera_2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Sep 2006, 14:49
Hallo

Wenn wir beim Bryston Vertrieb sind ,wie wär es mit ML.

Die 38iger Serie ist ausgelaufen.

Gibt es gebraucht.

Super !!!!

Caldera
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2006, 00:50
Moin, Moin

evtl wäre auch dieses nette Teil interessant.

Der Audiolap 8000s. Ist zwar eingentlich ein Vollverstärker, hat aber mehrere Betriebsmodi u.a. als reiner Vorverstärker und als Ergänzung der Heimkinoabteilung. Fernbedienbar ist er auch

http://www.mwaudio.de/pd1135278285.htm?categoryId=11

Gruß von der Ostsee
Bärchen
mamü
Inventar
#5 erstellt: 07. Sep 2006, 06:55
Bei meinem ehemaligen ASR hat das auch funktioniert, nur das ist halt nen Vollverstärker.

IMHO ist das auch bei Accuphase Vorstufen möglich. Vielleicht mal auf die HP schauen.

Gruß
Bettman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Sep 2006, 18:27
Danke erstmal!
Am Interessantesten sind vermutlich wirklich die alten ML, wenn man mal günstig eine bekommt. Glaube nicht, dass man große klangliche Einbußen gegenüber aktuellen Modellen zu befürchten hat, und preislich können da scheinbar durchaus ein paar Tausender Differenz sein...
Bettman
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Sep 2006, 18:33
Hi Bärchen,

der Audiolab ist tatsächlich interessant, weil besonders vielseitig. Müsste man sich mal anhören, aber ich fürchte, klanglich wird er mit den anderen Vorschlägen nicht mithalten können. Allerdings kostet er auch nur'n Bruchteil und ist äußerst flexibel.
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Sep 2006, 18:37
Was ist High-End? Der hier kann das, man kann ihn sogar mit einer analogen 7.1-Platine ausstatten: http://www.arcam.co.uk/prod_fmj_C31_intro.cfm
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2006, 20:53
Moin, Moin

mache dir mal keine Sorgen darüber, dass der Audiolap in der Klangqualität in der absoluten Topklasse nicht mithalten kann, er kann es. Ein Verstärker soll eigendlich nur eins machen. Das Eingangssignal ohne Veränderung verstärken. Dies macht der Audiolap auf vorbildliche Weise.
Und sollte die Leistung mal nicht ausreichen, stehen ja noch die Stereoendstufe und die Monoblöcke zur Verfügung.

Gruß von der Ostsee
Bärchen

Edit:
wenn Du aber bereit bist etwas mehr auszugeben, dann schau dir mal diese Teile an. Sind auch zum Musikhören absolut top.
http://www.mwaudio.de/pd-920011104.htm?categoryId=8
eine passende Endstufe gibt es natürlich auch
http://www.mwaudio.de/pd1464655546.htm?categoryId=8


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Sep 2006, 21:09 bearbeitet]
lawoftrust
Stammgast
#10 erstellt: 15. Sep 2006, 08:32
AVM bietet ebenfalls eine solche Prozessorschaltung an. Bei Musical Fidelity (A5) ist auch eine HT direct Schaltung im Amp integriert, man kann auch zwei verschieden Vorstufen an die Endstufe anschliessen.
Bettman
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Sep 2006, 16:56
Hmpf!
Hätte nicht gedacht, dass es überhaupt so viele Alternativen in so unterschiedlichen Preisbereichen gibt. Und sie hören sich alle durchaus interessant an.
Musical Fidelity hatte ich noch gar nicht so bewußt zur Kenntnis genommen, aber deren Technik scheint ganz durchdacht zu sein. Neben dem Vollverstärker für ca. 2000 Euro (?) gibt es noch eine Vor-End-Kombi für mehr als das Doppelte mit der Bypass-Funktion.
Mit Arcam hab ich leider keine berauschenden Erfahrungen gemacht, der AVR 200 konnte sich bei mir jedenfalls nicht behaupten, er hat an meinen Boxen ein wenig genervt.
Noch nicht genannt wurde der Denon PMA-2000AE für 1600 Euro Liste, der hat ebenfalls einen "Endstufen-Direkt-Eingang für einfache Integration in Mehrkanalsysteme"(Zitat Denon-HP). Ob das Highend ist oder nicht, lassen wir einfach mal offen, das soll jeder für sich selbst entscheiden.
Falls sich später nochmal jemand die gleiche Frage stellt:
Die Funktion nennt sich ansonsten HT(HomeTheatre)-Bypass, HT-Pass-Through oder auch Home Theatre Direct Input.

Erstmal besten Dank für alle Antworten. Wenn ich mich entschieden habe, kann ich ja meine Erfahrungen schildern. Vermutlich läuft's aber noch nicht auf die ML 38 hinaus, weil man dann auch eine angemessene Endstufe bräuchte, obwohl ich die am liebsten hätte, sondern auf einen Stereo-Vollverstärker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Vorstufen mit Aktivweiche?
Nick11 am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  5 Beiträge
Vorverstärker mit Bypass Eingang
rholten am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  38 Beiträge
alles zu vorstufen
Henneman am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  20 Beiträge
Stereo- oder Surroundvorstufe?
Benni222 am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  2 Beiträge
Vorstufen mit integriertem DA-Wandler?
Glam-Attakk am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  7 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Rotel-Vorstufen?
deonny73 am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  2 Beiträge
Tipps für Home-Hifi (Stereo) gesucht
pollox2001 am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  2 Beiträge
Stereo Standlautsprecher: Aktuelles aus der Mittelklasse oder HighEnd von früher ?
Trans_Am am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  11 Beiträge
Highend Verstärker ?
rediii am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  8 Beiträge
Stereo Vorstufe bis 500?
Akalazze am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.050