Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Basslastige Anlage für 400€ ?

+A -A
Autor
Beitrag
wurstkoenig
Neuling
#1 erstellt: 01. Okt 2006, 10:13
Hoi,
ich habe vor mir eine Anlage für ca. 400€ (+-50€) zuzulegen. Leider hab ich NULL Plan von Hifi, deswegen der Thread :F Da ich den Sound vom PC zapfen will(is das clever/is der klang dadurch irgendwie schlecht?) denk ich mal das ich nur nen Verstärker, Boxen(2 stück) und nen (mächtigen :D) Subwoofer(soweit ich das verstanden habe, mag ich nen frontfire woofer) benötige. Das ganze möchte ich direkt online bestellen, damit die anlage auch schnell bei mir zuhause ist :D(gute händler?)
Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen.
Vielen Dank
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 01. Okt 2006, 11:29
Der "Klang" heutiger Onboard-Soundkarten ist leider recht mies. Man müsste natürlich wissen, welche Soundkarte in deinem PC verbaut ist.

Eine generelle Aussage, welcher Verstärker und welche Boxen bei dir ratsam sind, kann ich nicht treffen, da du wichtige Angaben vergessen hast:


  • Wie groß ist dein Zimmer?
  • Welche Musikrichtung hörst du?
  • Sind Dachschrägen oder ähnliches vorhanden?
  • Bist du mit Gebrauchtgeräten zufrieden?
  • Ist dir Klangtreue oder heftiger Bass lieber? Beides zusammen wirds nicht geben.
  • Hast du die (festgepinnte) Kaufberatung gelesen?



Grüße
Matthias
wurstkoenig
Neuling
#3 erstellt: 01. Okt 2006, 12:38
Hab in meinem rechner bis jetzt nur Onbord-Sound(vom Motherbord). Mir wärs halt lieber die Titel direkt vom PC zu starten. Wenn es möglich ist würd ich anstatt das Geld in einen CD Player oder Sontiges zu investieren, lieber eine bessere Soundkarte(besser gesagt überhaupt eine :D) kaufen. Ich hoffe mal das kommt ca. gleich teuer.
Mein Zimmer ist so ~16qm groß, es sind keine Dachschrägen vorhanden.
Gebrauchtes würd ich auch nehmen, nur ich mag die Anlage halt bald haben, und da wäre mir Sofort Kauf am liebsten.
Hauptsächlich höre ich Hiphop und d&b, sprich basslastiges, deswegen sollte die Anlage dann auch genug Dampf haben um richtig Druck zu machen :D
Ich hoffe da ist was um die 400.- zu bekommen.
iPhili
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Okt 2006, 18:41
Anständige Soundkarten findest du gebraucht schon äußerst günstig!
Schau dich mal nach der etablierten Markenware im Gebrauchtmarkt um!
Dabei muß es unter keinen Umständen das neueste sein!


[Beitrag von iPhili am 02. Okt 2006, 18:42 bearbeitet]
Lernwillig
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Okt 2006, 19:51
Also mir fallen da auf Anhieb drei Möglichkeiten ein, Nummer 1 wäre eine Soundkarte z.B. Creative X-Fi und ein Teufel 5.1 Sys, z.B. das Concept E Magnum "Power Edition".
Teufel
Kosten ~250€ +Versand

Variante 2, Amp hier aus dem Forum oder der Bucht, irgendein älteres Markengerät, für 100€ gibt es da schon sehr ordentliche Geräte. Dazu ein paar Standboxen, z.B. Jamo D-570, gibt hier einen langen Thread zu den Boxen im Forum.
Hirsch&Ille
Kosten ~350€ (Versand eingerechnet)
Je nach bevorzugter Quelle, dann noch (gebrauchten) CDP oder Soundkarte.

Variante 3, aktives 2.1 Sys Syrincs m3 220. Eher aus dem Bereich Studiotechnik, PA. Wie heißt es so nett, pegelfest *g*.
Syrincs
Kosten ~450€
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 02. Okt 2006, 20:26

Lernwillig schrieb:
... eine Soundkarte z.B. Creative X-Fi ...


Hui, gleich eine X-Fi? Ist das nicht ein wenig übertrieben?

Ich habe eine Terratex EWX 24/96, die kostet (nur noch gebraucht) einen Bruchteil der X-Fi und kommt ihr klanglich sicher sehr nah. Ein nettes Schmankerl: Cinch-In und -Out.


Standboxen halte ich bei dem kleinen Hörraum für eine schwierige Sache. Dann eher kleine Monitore für den Nahbereich bzw. Regalboxen. Ein etwaiger Sub kann dann ja auch dem Boden Platz nehmen.
wurstkoenig
Neuling
#7 erstellt: 02. Okt 2006, 21:11
Erstmal ein Dankeschön für die Resonanz!
Die Variante #3 von lernwillig hat sich ganz gut angehört(zumindest steht da immer das es nix besseres für den preis gibt, was hoffentlich auch stimmt... args, ich kann das nicht beurteilen \: )
Das komplette System dort würde also 450€ kosten(da sind dann aber Kabel und alles was ich sonst noch brauche dabei oder?)
Wenn ich richtig gelesen hab, kombiniere ich das ganze dann mit der Terratec EWX 24/96 und kann direkt loslegen. Also maximale Ausbeute für 'minimalen' Preis.
Ich bin denke mal ich komme damit so auf ~500€ mit Versand und allem. Das is nun aber echt die oberste Grenze. Stimmt das denn so wie ich mir das vorstelle?
Dynacophil
Gesperrt
#8 erstellt: 02. Okt 2006, 21:22
Hi
Die EWX 24/96 ist eine (sehr) gute Karte, die schlepp ich schon durch drei Rechner und werde sie erst abgeben wenn irgendwas böses (wie keine pci-slots mehr) und trennt. Onboardsound kannst du dagegen getrost ganz und gar vergessen.
zu deinen anderen wünschen sag ich nichts, meine Bedürfnisse weichen doch schwer davon ab.
Helge
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 02. Okt 2006, 21:31
Kommt darauf an, ob du auch Spiele auf deinem PC hast. Dann wirst du eher mit einer Creative Audigy o. ä. glücklicher sein als mit einer EWX 24/96. Die EWX ist eher eine Studiokarte als eine Gamerkarte.

Kabel gibts für einen Appel und ein Ei. Standardware reicht, der Rest ist meines Erachtens Voodoo.

Variante #3 ist durchaus denkbar, aber der PA-Bereich ist wohl etwas hoch angesetzt. Willst du dein Zimmer beschallen oder eine ganze Halle?
Bei Aktivboxen sparst du dir auf alle Fälle den Verstärker ein. Allerdings wirds dann unkomfortabel bei der Lautstärkeeinstellung. Evtl. sollte da ein Vorverstärker zwischengeschaltet werden, um die Lautstärke besser regeln zu können. Über diesen kannst du dann z. B. einen MP3-Player anschließen.


Wenn du aber wirklich 500 EUR ausgeben willst, dann kaufe dir doch ein "richtige" Anlage, z. B. die Yamaha Pianocraft. Die ist klein, hat einen CD-Spieler, du kannst den PC dran anschließen - und mit größeren Boxen soll sie sich sehr gut anhören. Suche doch einfach mal danach mit Hilfe der "erweiterten Suche" und schließe dich mit Pianocraft-Anhängern kurz.

Bedenke: 500 EUR ist viel Geld für einen Schuss ins Blaue!
Delta8
Stammgast
#10 erstellt: 02. Okt 2006, 21:36

wurstkoenig schrieb:

Die Variante #3 von lernwillig hat sich ganz gut angehört(zumindest steht da immer das es nix besseres für den preis gibt, was hoffentlich auch stimmt... args, ich kann das nicht beurteilen \: )


DAS würde ich als Verkäufer allerdings auch schreiben

Um ehrlich zu sein, steh ich der Sache etwas skeptisch gegenüber:

1)

@lernwillig: Kennst Du dieses Syrincs Set ?

Ich kenne es nicht und auf den ersten Blick scheint es mir eher geeignet um irgendwelche Veranstaltungen zu beschallen, als wirklich gut Musik zu reproduzieren. Schon die Tatsache, dass es mit etwas gutem Willen auch im Kofferaum festzuschnallen ist (und das nicht zum Transport!!) lässt mich etwas an der Ernsthaftigkeit des Ganzen zweifeln.

Was soll das denn nun sein ? PA ? Car Hifi ? Abhör Monitor ? HiFi

2)

Ein aktives Set ist schön und gut, aber falls Dir irgendwann der Sinn nach mehr stets, ist eine Verstärker + Lautsprecherlösung aufrüstbar, so ein aktives Set nicht wirklich.

=> Aus hochfideler Sicht rate ich zu Lösung Nummer 2, sprich Quelle + gebrauchter Verstärker von eBay + solide Standlautsprecher (falls das für Deinen Geschmack nicht basslastig genug ist: Regallautsprecher und Sub)
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 02. Okt 2006, 23:04
Moin, Moin

mein Vorschlag wäre als Lautsprecher Behringer B2030 Truth. Ein kleiner, sehr guter Studiomonitor:
http://www.thomann.de/de/behringer_b2030p_truth_passivmonitor.htm
kan später durch folgenden Subwoofer ergänzt werden:
Behringer B2092A
http://www.thomann.de/de/behringer_b2092a_subwoofer.htm
Als AMP bietetsich folgendes süßes Multitalent an: TEAC CR-H225
http://www.audiovisi...n-Anlagen/crh225.htm

Der PC kann ohne Umweg über die Soundkarte via USB Schnittstelle angeleint werden.

Gruß
Bärchen
BASSinsFACE
Stammgast
#12 erstellt: 03. Okt 2006, 06:11
ich kann auch nur von variante 3 abraten. das ist kein tiefbass subwoofer, sondern eher ein pa/kickbass-woofer. hiphop hat aber viel tiefbassanteil.
Lernwillig
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 03. Okt 2006, 06:39
Dann erläutere ich noch einmal kurz, weshalb meine 3 Kombis, bevor es in den Urlaub geht

Die X-Fi habe ich selbst und liebe diese Karte, für den PC imho ein Topkarte. Neben sehr gutem Stereoklang, speziell an Kopfhörern und mit Mp3s, macht sie auch als Gamerkarte oder 5.1 Sys Freude. Dazu ausgereifte und umfangreiche Software, gibt wenig Hardware die ich derart uneingeschränkt empfehlen würde. Die Kombi mit dem Teufel paßt einfach zusammen und hat ja nun wirklich nicht wenig Freunde, für das Geld macht man da imho einfach wenig falsch. Will man nur Stereo, gibt es sicherlich auch preisgünstige Alternativen.

Zu den Standboxen, ich halte sowas in einem 16qm²-Zimmer auch für übertrieben, aber Preis/Leistungsmäßig gibt es vermutlich nichts was da konkurieren kann. Kompaktboxen gut und schön, aber woher soll der Bass kommen? Dasselbe gilt für Nahfeldmonitore, obwohl beides gute Lösungen sind die ich selbst bevorzuge. Jedoch kann ich z.B. auf Bass verzichten, bzw. kaufe mir nach Bedarf noch einen Sub dazu, doch da sollte man sich keine Illusionen über den Preis machen. Mit 400€-Budget wird es schon sehr knapp. Ich glaube von Klipsch könnte man die RB25 und den RW8 für 350€ bekommen, aber ob das gegen die Jamos ankommt? Ich wäre da nicht sicher und man bleibt im Zweifelsfall auch nicht sein Leben lang in 16qm²-Zimmern.

Zum Syrincs, es ist mir selbst hier im Forum empfohlen worden, auf der Suche nach guter PC-Beschallung. Und sicherlich reicht das auch für die eine oder andere Veranstaltung, aber ich sehe in sowas keinen Nachteil. Klanglich soll es jedenfalls sehr gut sein, anhören wäre hier gefragt. Es sollte auch nur eine Alternative verdeutlichen, mir wäre sowas zu fett fürs heimische Zimmer und aus dem Partyalter bin ich auch etwas heraus.

Ich persönlich würde (und werde selbst) übrigens auch zu Variante 2 tendieren, also gebrauchter Amp und Stand/-, bzw. Kompaktlautsprecher. Ist einfach am variabelsten und man kann klein anfangen und fein ausbauen oder verbessern.
wurstkoenig
Neuling
#14 erstellt: 03. Okt 2006, 09:11
Die x-fi ist mir im Vergleich zur EWX 24/96 einfach zu teuer, dann doch lieber mehr in den Subwoofer investieren (:
Ehrlich gesagt würde es mir auch besser gefallen nicht auf Aktivboxen zu setzen, zumal man dann immernoch aufrüsten kann, falls ich doch mal zu Cash kommen sollte :D
Andererseits will ich jetzt 'einmal gescheit' ein System kaufen das stimmt, sodass ich mich dann erstmal um nix mehr kümmern muss. Ich hab grad mal selber ein bisschen auf
thomann.de raumgesucht und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

#1 Soundkarte - ~50-100€
Terratec EWX 24/96 oder Creative X-Fi
Bin mir noch unsicher welche, denn die X-Fi krieg ich bei Ebay als Sofort kauf für für 80-90, während die EWX 24/92 im Moment schon bei 50 Euronen ist,
wer weiß wie teuer die noch wird. Werd halt schon für welche ich weniger löhnen muss und dann zuschlagen.

#2 Verstärker - 95€
THE T.AMP E400
Is das clever den zu nehmen? Ich brauch halt nur nen puren Verstärker, also ohne CD Player oder sonstige Sachen.
Ich kapier das mit den Ohm nicht, ich hoffe das passt so.

#3 Passivboxen - 139€ für 2 Stück
BEHRINGER B2030P TRUTH
Diese Boxen dazu. Beim Amp steht dabei Leistung: 2x190W an 4 Ohm, 2x120W an 8 Ohm, dh also das ich die 2x120W für diese Boxen benützen kann. Die 2x190W koppel ich dann
zusammen für den Amp oder so :FF boah ey, so traurig, ich hab keine Ahnung von dem was ich rede :(

#3 Subwoofer - 244€
BEHRINGER B2092A SUBWOOFER
Und der passende Woofer dazu(das is schon so ein Tiefbass-Ding was sich für meinen Musikgeschmack eignet oder?). Da steht aber dabei das das ein Aktivwoofer ist.
Wenn ein Amp davorgeschaltet ist funktioniert das dann dennoch?

Hätte nicht gedacht das das alles so kompliziert ist. Ausserdem gefällt mir nicht das ich dann schon bei 578€ in der Summe bin. Naja, ich hoffe es lohnt sich :D
Dynacophil
Gesperrt
#15 erstellt: 03. Okt 2006, 09:16
Hi


während die EWX 24/92 im Moment schon bei 50 Euronen ist, wer weiß wie teuer die noch wird.


60-70 kann es durchaus werden wenn sie komplett ist.

ist schon richtig, ne gamer-karte ist das nicht. die macht stereo rein raus in digital und analog und das so gut wie es eben möglich ist, nicht mehr oder weniger.



HH


[Beitrag von Dynacophil am 03. Okt 2006, 11:02 bearbeitet]
iPhili
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Okt 2006, 10:57
Ich benutze eine Audigy Player! Sie ist sehr günstig zu bekommen und ich finde sie sehr gut!!
wurstkoenig
Neuling
#17 erstellt: 04. Okt 2006, 19:21
Die Soundkarte ist schonmal besorgt. Hab sie mir grade für 75.- gekauft. Ich hab mich für die X-Fi entschieden, da die Terratec bei Ebay fast genauso teuer war.
Wegen dem System einen Post höher von mir, was sagt ihr dazu? Und nochmal wegen den Kabeln, was bräuchte ich da alles dazu?

edit: Hab grad ein paar Reviews gelesen, und das was ich über die Behringer Hardware gelesen hab, hat mir sehr sehr gut gefallen :D Ich glaub das will ich habe, auch wenn es etwas teurer wird als ich mir das vorgestellt habe, ich glaube das lohnt sich. Nun zu meinem Problem. Der Amp den ich eins weiter oben gepostet hab, passt der zu dem ganzen? Und das mit den Kabeln, der Woofer hat so viele merkwürdige Anschlüsse, was brauch ich denn da alles für Kabel? Ich hab vor das bald zu kaufen(am besten jetzt :D), aber dann gleich komplett mit Kabeln so das nix fehlt. Könnt ihr mir da bitte helfen?


[Beitrag von wurstkoenig am 04. Okt 2006, 19:56 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#18 erstellt: 04. Okt 2006, 20:18
Hi

THE T.AMP E400? so ein pseudo pa Amp für 95 EU? Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen dass das Ding irgendeinen Wert hat. Für das Geld bekomm ich ein paar vernünftige potis oder ein gehäuse, aber doch keinen neuen zuverlässigen Verstärker. Ein gebrauchter ganz guter wäre für 99 EU uU drin, aber bevor ich mir sowas kaufe hack ich mir lieber die zahlhand ab.
Wenn er nur 2 Kanäle ordentlich verstärken soll, sollte was feines für 100 Euro zu finden sein...


Kabel Amp > Sub = re/li/sub, vom Sub weiter zum spkr Re/li

HH
HighEnderik
Inventar
#19 erstellt: 05. Okt 2006, 11:50
Hi! Ich könnte dir meinen MAgnat Subwoofer anbieten. Modell Motion Sub 300A. Kannst ja mal schreiben, falls du intresse hast. Also der macht schon nen guten Bass find ich.



Henrik
wurstkoenig
Neuling
#20 erstellt: 05. Okt 2006, 14:20
Hab grad mal nach Verstärkern gesucht, aber ich finde einfach nix gescheites. Entweder die sind schweineteuer, oder es werden mir 4000Watt bullshit für 100.- angeboten. Der Behringer A500 aber der kostet nochmal so scheisse viel Geld das ich nicht habe. Wenn der Amp 'nur' 100 kostet bin ich schon 200 übers Budget hinausgeschossen, ich kann mir nicht nochmal 90 euro + x euro für Kabel leisten, irgendwo is auch ne Grenze. Hab grade in der Anleitung von den Passivboxen gelesen, das mir ein Amp mit 2x200W bei 8Ohm empfohlen wird(die Boxen vertragen 100W). Und nochmal wegen den Kabeln. Der einzige Anschluss den ich kenne ist Klinke. Ich kapier die anderen nicht. Aus der Soundkarte geht auf jeden fall mal ne Klinke raus, soviel weiß ich. Die scheisse nervt mich schon langsam, und jeder amp oder was weiß ich hat nen anderen anschluss und die boxen, schraubklemmen, was zur hölle soll das sein. omg boah \:
knX
Stammgast
#21 erstellt: 05. Okt 2006, 14:36
guck mal ins Unterforum Hifi-Wissen rein.
Ansonsten gehst du unter normalen Umständen von der Soundkarte in den Verstärker mit Cinch-Kabeln rein. Brauchst also ein Adapter Klinke-Cinch, da die meisten Soundkarten keinen Cinch-Ausgang haben.
Schraubklemmen: Schraubst auf, Boxenkabel rein, schraubst zu.
So über den Daumen gepeilt.

Edit: und 200 Watt an 8 Ohm halte ich echt für übertriebn.


[Beitrag von knX am 05. Okt 2006, 14:37 bearbeitet]
iPhili
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Okt 2006, 14:36
Selbst starke Stereo-Verstärker sind gebraucht günstig zu bekommen! Erkundige dich einfach was gut ist und such danach, das wird billiger als neu!
Dynacophil
Gesperrt
#23 erstellt: 05. Okt 2006, 17:20
Moin

Wenn du so ne Soundkarte mit 3,5 Klinke hast (Consumer Karten haben das halt meist, die EWX ist eben ne semiprofessionelle Recordingkarte und hat cinch in/out neben dem digitalen anschluss) brauchste halt ein Kabel 3,5 Klinke zu Cinch, was normale Fifi Amps haben oder auf XLR oder Klinke was pa-Amps gerne haben. Notfalls konfektionierst du das Kabel eben selber was du benötigst.

2x200 Watt an 8 Ohm hab ich hier stehen. 26 Kilo schwer, aus den End70ern. oder 2x 300 an 4Ohm oder mono gebrückt 500
Hat mich damals 75 EU gekostet, in funktionierendem aber sonst erbärmlichem zustand. Wurde als Gesangsanlage missbraucht.
Man muss halt ein bisserl Geduld haben wenn man limitiert ist. Mittlerweile sieht er wieder wie Neu aus und hat mich weitere 150 EU gekostet


aber ich denke auch gebraucht wirds bei der gewünschten Leistung eher ÜBER 100 gehen, allerdings in sehr viel höherer Qualität...
Wobei ich aber nicht überzeugt bin dass du für Heimanwendung mehr als 100W/Kanal rms benötigst. Für kleinere Veranstaltungen wäre ne 2x200 Watt Endstufe schon ausreichend, aber ob du sie brauchst? du verlässt bereits bei gefahrenen 35Watt/ch den Raum... ich meine dir reicht 100 Watt rms /Kanal völlig.


http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem


http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem


http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem


http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem


http://cgi.ebay.de/w...8&fromMakeTrack=true

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/V...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Receiver für Stereoeinsatz (200-400€)?
IQ-Man am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  2 Beiträge
Anlage und Boxen etc. für ca. 400€
petersn22 am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  36 Beiträge
neue anlage bis 600€
hugo85 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  30 Beiträge
400 € . worin investieren?
goldmar am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  17 Beiträge
Anlage für 500 €
sekru am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  2 Beiträge
heimkinoanlage bis 400€
fetzn am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  2 Beiträge
Standboxen für max. 400€
Praios_[JaCaTu] am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  15 Beiträge
Basslastige Anlage für kleinen Raum?
tux am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2003  –  24 Beiträge
HiFi Anlage für Basslastige Musik
absewr3428 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  17 Beiträge
Basslastige Anlage für maximal 500?
xizzzy am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedEpidot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.369