Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sherwood?

+A -A
Autor
Beitrag
Bleedingme
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2006, 18:38
Aloha,
kennt sich jemand mit Sherwood Cd Playern bzw. Stereo Verstärkern aus? Klangcharaktaristik, Verarbeitung, Haltbarkeit etc.? Habe jetzt schon einiges drüber gelesen und kann mir doch nur ein wages Bild machen. Wer hat Erfahrung mit dieser Marke? Bin für jede Hilfe dankbar.

Vielen Dank im vorraus
Bleedingme
osswaldi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Okt 2006, 18:50
Hallo,

also ich habe hier einen Sherwood S-5000II Röhrenverstärker von 1962 und der funktioniert einwandfrei.
Hat sogar so nen art subwoofer preout

Gruss Osswald
alfa.1985
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2006, 20:45
Sherwood ist eine in Deutschland sehr unpopuläre Marke. Mir ist nicht bekannt, daß sie von einem größeren Importeur hier eingeführt wurde. Conrad hatte mal kurz Sherwood im Programm - ich hatte mir von dort einen sehr einfachen, aber kräftigen Amp geordert - das Ding war absolut sauber verarbeitet und ein Kraftpaket im wahrsten Sinn. Leider hat das Teil viel zu früh das zeitliche gesegnet - Tod durch aus Versehen reingekipptes Bier eines betrunkenen Gastes. Der Sherwood stand im Keller und hat den Partyraum beschallt und das nicht schlecht.
Klanglich war der Sher nicht der Oberklasse zuzuordnen, aber sehr gute Mittelklasse für schmales Geld (glaube der hatte damals DM 399 oder 499 gekostet).

Gutes Teil, würd ich wieder kaufen.

gruss

alfa
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2006, 23:36
Moin, Moin

ich habe einige Geräte von Sherwood gehabt und habe mit diesen, von einer Ausnahme abgesehen, gute Erfahrungen gemacht. Klanglich gibt es nichts auszusetzten, sind vom Klangcharakter mit Pioneer verwandt. Die älteren Amps und Receiver waren in der Verabeitung top. Ich selbst hatte u.a. einen großen AV-Receiver (Modellbezeichnung ist mit entfallen) der ersten Generation, mit dem ich die Isophon Avalon angetrieb. Den Vergleich zu anderen Amps brauchte er dabei nicht zu scheuen. Tuner und CDP waren ok aber nicht berauschend, nur die Tapedecks waren grauenhaft (was auch meine negative Erfahrung war). Sherwood hat sich aber leider zu beginn der 90er mit seinen AV-Receivern der 2+3 Generation den Ruf eines Billigheimers eingehandelt und war zwischenzeitlich praktisch vom deutschen Markt verschwunden.

Heute sieht es anders aus. Man kann Sherwood heute als Geheimtipp aus dem Hut zaubern. Ich hab von den neuen Modellen den Stereoreceiver RX-5700 und aus der Newcastle-Serie den DVD SD860 den AV-Receiver R965, sowie den neuen Stereoreceiver RX 772 und den CD-Player CD772 gesehen und gehört.

Die Optik vom RX-5700 ist zwar nicht die modernste aber an der Verarbeitung ist nicht auszusetzen und macht wie das gesamte Gehäuse einen soliden Eindruck. Leistung ist mehr als ausreichend Vorhanden und der Trafo ist ordentlich dimensioniert. 9,5 kg für für einen 299,00 Euro Receiver...das hat schon was.

Ähnliches gilt für den AV-Receiver. Der muß allein deswegen ein solides Gehäuse haben, um die 27kg!!! des Gerätes zusammenhalten zu können. Auch der DVD-Player ist ein echter Panzer.

In die gleich Kerbe hauen die neuen RX und CD 772 solide schwere Dickschiffe jedoch mit zeitgemäßer Optik.

Gehört hab ich sie an älteren Modellen der ASW Cantius-Reihe. Frontbox war die ASW Cantius 6. Der RX-5700 zeigte gegenüber dem RX772 bei hohen Pegeln und komplexer Musik (als Quelle diente bei beiden der CD772)leichte Unsauberkeiten. Und der AV-Receiver mit dem DVD-Player im Stereobetrieb? Was stört es die Eiche wenn die Sau sich an ihr kratzt. Egal womit das Trio gefüttert hat und egal bei welchem Pegel. Die ASW konnte den AV-Receiver nicht in Verlegenheit bringen. Und im AV-Betrieb? Im Kino bin ich bei Herr der Ringe eingeschlafen hier wurde der Film zum packenden Erlebnis.

Over all kann man also sagen, solide Hardware mit sehr guten Klang, die einen Vergleich mit Geräten anderer Hersteller nicht zu scheuen braucht und ein großes Potential für Langlebigkeit hat.

Grüße von der Ostsee
Bärchen

PS.: Im AV-Bereich lassen viele Hersteller ihre Geräte in Korea fertigen. Ratet mal bei wem und wer einer der Hauptzulieferer von Bauteilen für AV-Geräte in allen Preisklassen ist.....genau ...Sherwood


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Okt 2006, 23:38 bearbeitet]
Bleedingme
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Okt 2006, 08:26
Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten . Besonders Bärchen, da es mir genau um den RX 772 und den CD 772 ging. Ich hatte aber nicht gedacht, dass die Teile schon jemand gehört hat, sind ja ganz neu auf dem Markt. So kann man sich irren . Ich denke, ich werde Sherwood mal ne Chance geben, und mir erstmal den CD 772 besorgen.

Im Moment betreibe ich den AV-Receiver Onkyo 702, mit einer recht guten Stereowiedergabe. Meint ihr, ich hätte einen Klangzuwachs mit dem RX 772?


Bleedingme
mamü
Inventar
#6 erstellt: 02. Okt 2006, 16:10
Hallo,

ich habe bisher noch nichts negatives zu Sherwood gehört und hätte anno 1991 fast selber mal einen Receiver von Sherwood mir zugelegt, aber ich würde bei Onkyo bleiben. Leg dir doch von Onkyo stereomäßig was Neues zu.......

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2006, 22:27
Moin, Moin

so super neu sind die Teile auch nicht...sind seit nem halben Jahr auf dem Markt.

Gruß von der Ostsee
Bärchen
Bleedingme
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Okt 2006, 11:35
@mamü: Ich denke nicht, dass ich mit den Stereoreceivern von Onkyo einen, der den Preis rechtfertigenden klanglichen Zuwachs hätte. Und als erstes brauche ich sowieso einen neuen Cd-Player, und die Schmerzgrenze ist 400 Euronen. Außerdem probiere ich gern mal was Neues aus .
@baerchen: Echt schon ein halbes Jahr?...Das ging irgendwie an mir vorbei....

Bleedingme
mamü
Inventar
#9 erstellt: 03. Okt 2006, 12:46

Bleedingme schrieb:
@mamü: Ich denke nicht, dass ich mit den Stereoreceivern von Onkyo einen, der den Preis rechtfertigenden klanglichen Zuwachs hätte.
Bleedingme


Dann IMHO aber mit Sherwood auch nicht.

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 03. Okt 2006, 13:08
Sherwood hat doch dieses Jahr auf der High End, den Award fürs beste Preis/Leistungsverhältnis im Mehrkanalbereich in Zusammenarbeit mit Metavision & Monitor Audio gewonnen. Hör dir Die Teile am besten selber mal an, denn eigendl. zählt ja nur Dein Höreindruck.

http://www.monitoraudio.de/img/news/high_end_award_low.jpg

Bleedingme
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Okt 2006, 22:52
@mamü: Na, das wollen wir erstmal sehen. Probieren geht über studieren .

Danke @Hifi-Tom.


Bleedingme
mamü
Inventar
#12 erstellt: 04. Okt 2006, 05:07

Bleedingme schrieb:
Na, das wollen wir erstmal sehen. Probieren geht über studieren .

Bleedingme


Ich will dir nichts vermiesen, manchmal will man einfach nur was Neues, aber IMHO wird dir der Sherwood keinen klanglichen Vorteil bringen. Aber berichte dann mal über deine Höreindrücke, besonders im Vergleich zu deinem vorh. Onkyo.

Gruß, Marc
Bleedingme
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Okt 2006, 12:44
Werd ich machen, dauert allerdings noch ein bißchen. Ich hole mir erst den Cd-Player, und da erwarte ich keine klanglichen Vorteile .
Weiss jemand einen guten, vertrauenswürdigen Händler für Sherwood Produkte?

Schönen Tag noch
Bleedingme
mamü
Inventar
#14 erstellt: 04. Okt 2006, 12:57
Keine Ahnung, wo du herkommst....

hier z.B. Hannover

http://www.artundvoice.de/

Gruß
Firestorm6X6
Stammgast
#15 erstellt: 04. Okt 2006, 13:17
Hi,
ich verwende einen Sherwood RX-4010R als Stereo Receiver an welchen ein CD980T angeschlossen ist.
Über den Receiver kann ich leider noch nicht allzuviel sagen, da mir noch die passenden Stereoboxen fehlen, doch über Kopfhörer (Sennheiser HD595) höre ich immer am CD-Player und muss wirklich sagen, dass mir der klang ausserordentlich gut gefällt. nicht zu hart, sondern sehr melodisch und relativ warm, mit guter Detaillierung. In meinen Augen ist Sherwood DER Geheimtip für's schmalere Budget.
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 04. Okt 2006, 13:22
Moin, Moin

schau hier mal nach:

http://www.sherwood-mba.de/reseller_search.php

Gruß von der Ostsee
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 04. Okt 2006, 13:24 bearbeitet]
Bleedingme
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Okt 2006, 13:33
WOW...O.K. Vielen Dank euch allen. Bericht folgt .

Bleedingme
HausMaus
Inventar
#18 erstellt: 15. Aug 2009, 08:57

Bleedingme schrieb:
WOW...O.K. Vielen Dank euch allen. Bericht folgt .

Bleedingme


ich warte immer noch gans sehnsüchtig !

elektrosteve
Inventar
#19 erstellt: 05. Jan 2010, 16:15
ein schmuckstueck ist es aber



[Beitrag von elektrosteve am 05. Jan 2010, 16:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer hat Erfahrung mit diesen CD-Playern?
Andi71 am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
Sherwood Kaufberatung
askel am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  2 Beiträge
CD Player für Sherwood Vollverstärker
Firestorm6X6 am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Sherwood Endstufe
Yetiew am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  8 Beiträge
CD Recorder - wer kann helfen bzw. kennt sich aus?
slex am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  6 Beiträge
CD-Wechsler für ca. 180? ! Sherwood CDC 5090R?
Blink-2702 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  6 Beiträge
Sherwood rx 772 vs. Yamaha rx 797
BigKa am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  36 Beiträge
Sherwood CD 772 empfehlenswert?
traveller030 am 10.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  5 Beiträge
LS für 20jährigen Sherwood
MrHamp am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  6 Beiträge
Erfahrung mit Garantie/Haltbarkeit
Poggelcup am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedPhilharmony_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.293