Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer an Pianocraft E-600

+A -A
Autor
Beitrag
bobmarley15
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2006, 19:47
Hey,
Ich hoffe das einer von euch Hifi-freaks einem im anfang befindlichen helfen kann!
Und zwar:
Ich habe hier die Pianocraft E-600 womit ich auch ziehmlich zufrieden bin aber die Bässe sind mir eindeutig zu schwach

Und ich hab mich ein bisschen umgehört und mir würde bei Subwoofern oft Nubert empfohlen !
Und zwar im besonderen der AW - 440
Jetzt hab ich gesehn das der AW - 880 grade für 444€ verkauft wird und wollte fragen ob sich das lohnt bzw. ich das in meinem 13 m² zimmer mit packett überhaupt nutzen kann und ob es noch andere sehr empfehlenswerte subs im bereich bis 500 € gibt !

Thx für alle antworten !

Greez,

Bob Marley
klaus_moers
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2006, 01:31
Hallo Bob,

der Subwoofer ist ja teuerer als die ganze Anlage. Ich denke mal, Dein Zimmer könnte mit dem Subwoofer etwas störrisch werden. Ich würde den Aufwand nicht betreiben.

Aber Du kannst es ja testen.
soundfield
Stammgast
#3 erstellt: 04. Okt 2006, 11:27
Ich betreibe in meinem 15 qm. Hörraum einen 25 cm. Sub.
Der Bass ist manchmal ein bsichen zu heftig, aber im Ganzen bietet er eine Klangsteigerung.
Das gesamte KLangbild wirkt druckvoller und räumlicher.

Aber, wie schon gesagt wurde, ob es sich lohnt einen Sub anzu7schaffen, der mehr kostet wie der rest der Anlage ist zu bezweifeln.
Schlecht ist der Sub nicht.
Du kannst ihn auch noch behalten, wenn du auf eine höherwertige Anlage umsattelst.
schackchen
Stammgast
#4 erstellt: 05. Okt 2006, 09:05
Ich selbst habe die Pianocraft E400 und ebenfalls bin ich stolzer Besitzer des Nubert AW-440.

Habe mir auch lange die Frage gestellt: Welcher Sub


Habe insgesamt 5 verschiedene Modelle an meiner Pianocraft getestet. Der eine war zu schwammig, der andere zu heftig usw......bis der AW-440 angeklemmt war. Er spielte schön trocken, war nicht ortbar und unterstrich die Musik perfekt. Reserven hat er genügend. Nicht zu unrecht in seiner Preisklasse und gemessen an seinem Volumen einer der besten Sub`s.

Denn eines sollte man nicht vergessen, wenn es um reinen Stereoklang geht, sprich Audio-CD`s: Ein Subwoofer soll das Klangbild lediglich unterstreichen, bzw. eine bessere Untermalung der Musik erzielen und nicht dröhnen oder zu dick auftragen !

Zudem gibt`s zum AW-440 eine Fernbedienung dazu, mit der man alle wichtigen Parameter bequem vom Sofa aus einstellen kann, bis es "klingt"
Auch das ist in dieser Preisklasse eher selten der Fall.


Den AW-880 würde ich als zu potent einstufen an einer Pianocraft und ihn erst ab ca. 27 m² empfehlen. Er ist doch eher für den Heimkino-Gebrauch zu empfehlen, als an einer Kompaktanlage.


Gruß
schackchen


[Beitrag von schackchen am 05. Okt 2006, 09:05 bearbeitet]
hifi-linsi
Inventar
#5 erstellt: 05. Okt 2006, 13:43
Bei 100.-- Euronen Aufpreis würd ich schon zum 880 greifen, auch wenn er fürs Zimmer wohl ne Nummer zu groß ist. Aber durch die Einstellung kann man ihn ja etwas zurücknehmen und man hat einen Sub für die Zukunft.

Interessant wäre auch der Klipsch RS 8 den es bei E...y gerade für 149.-- gibt, denke das wär auch was für die Pianocraft.
schackchen
Stammgast
#6 erstellt: 05. Okt 2006, 15:12

hifi-linsi schrieb:
Bei 100.-- Euronen Aufpreis würd ich schon zum 880 greifen, auch wenn er fürs Zimmer wohl ne Nummer zu groß ist. Aber durch die Einstellung kann man ihn ja etwas zurücknehmen und man hat einen Sub für die Zukunft.

Interessant wäre auch der Klipsch RS 8 den es bei E...y gerade für 149.-- gibt, denke das wär auch was für die Pianocraft.



Klar...rein rechnerisch würde ich auch zum AW-880 tendieren, jedoch sollte man berücksichtigen, das große Membranen langsamer schwingen als kleinere Membranen. Das heißt, das der AW-880 im Vergleich zum AW-440 nicht so schön knackig und trocken spielen dürfte. Und genau darauf kommt es ja gerade bei Stereo an.

Nicht zu Unrecht werden oft 2 Sub`s mit kleineren Treibern bevorzugt, statt sich einen mit einer Riesen-Membran hinzustellen. Wesentlich kontrollierter und dementsprechend sauberer. Und nicht zu vergessen...wir reden hier von einem Sub, der zur Pianocraft passen soll und bitte nicht von einem Tiefbass-Monster.

Der Klipsch RS-8 ist für Stereo eher weniger geeignet. Hatte ihn selbst im Visier und konnte ihn testen. Ist doch eher was für den Heimkino-Bereich, auch wenn er relativ klein ausfällt und somit Spitzenpegel nicht erwartet werden dürfen.
soundfield
Stammgast
#7 erstellt: 05. Okt 2006, 16:08

schackchen schrieb:

hifi-linsi schrieb:
Bei 100.-- Euronen Aufpreis würd ich schon zum 880 greifen, auch wenn er fürs Zimmer wohl ne Nummer zu groß ist. Aber durch die Einstellung kann man ihn ja etwas zurücknehmen und man hat einen Sub für die Zukunft.

Interessant wäre auch der Klipsch RS 8 den es bei E...y gerade für 149.-- gibt, denke das wär auch was für die Pianocraft.



Klar...rein rechnerisch würde ich auch zum AW-880 tendieren, jedoch sollte man berücksichtigen, das große Membranen langsamer schwingen als kleinere Membranen. Das heißt, das der AW-880 im Vergleich zum AW-440 nicht so schön knackig und trocken spielen dürfte. Und genau darauf kommt es ja gerade bei Stereo an.

Nicht zu Unrecht werden oft 2 Sub`s mit kleineren Treibern bevorzugt, statt sich einen mit einer Riesen-Membran hinzustellen. Wesentlich kontrollierter und dementsprechend sauberer. Und nicht zu vergessen...wir reden hier von einem Sub, der zur Pianocraft passen soll und bitte nicht von einem Tiefbass-Monster.


Das sind auch wieder nur halbwahrheiten.
Größere Membranen brauchen, um die gleiche Basskraft zu entfesseln, weniger Hub, sprich, müssen nicht so weit ausschwingen, da die Fläche größer ist.
Deshalb sind größere Flächen auch nicht schlecht und manchmal auch besser, da sie nicht so weit ausschwingen.
Quadrophonia
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Okt 2006, 18:53
http://www.hifi-foru...m_id=39&thread=12449
wäre das nicht was für dich ?
ist wahrscheinlich aber schon verkauft
soundfield
Stammgast
#9 erstellt: 05. Okt 2006, 18:55
Beeil dich und du bekommst ihn vielleicht noch.
Ein toller SUb für wenige Geld.
schackchen
Stammgast
#10 erstellt: 05. Okt 2006, 19:07
Ja...der AW-550 ist auch ned übel, aber um nochmal auf die Frage des Thread-Erstellers einzugehen.

Schwingungen hin oder her...er hat 13 m² !!! zur Verfügung. Selbst da erscheint mir ein AW-440 fast to much. Da muß man hier nicht noch gleich eins drauflegen und den AW-880 empfehlen. Hallo ???

Mein Zimmer ist 23 m² groß und der AW-440 brüllt mir hier die Bude kurz und klein. Was soll er also mit dem AW-880 ???


Mein Tipp -> Spar Dir die 100 Euro Aufpreis und kauf Dir dafür ein paar CD`s.


[Beitrag von schackchen am 05. Okt 2006, 19:09 bearbeitet]
soundfield
Stammgast
#11 erstellt: 05. Okt 2006, 19:17
13 qm. sind in der tat sehr wenig Spielraum für einen Sub.
da braucht man nicht unbedingt einen Sub.
klaus_moers
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2006, 19:21
Wenn es auf Biegen und Brechen ein Sub sein soll, was ist denn mit dem AR Status Sub 30. Sollte der nicht für das Zimmer reichen, für Musik soll er ja recht gut sein.
Kostenpunkt: 175 Euro. Dann kommen noch ein paar CDs mehr zusammen.
bobmarley15
Neuling
#13 erstellt: 05. Okt 2006, 19:23
also ich fasse mal zusammen :
Eher den AW-440 holen weil der AW-880 zu viel ist. und wenn das dann nicht mehr reicht dann vllt noch nen zweiten... .
Zu dem AW-550 ich bin leider erst 16 und hab kein auto und 2.
hab ich mit gebrauchten teilen schlechte erfahrungen gemacht sorry.

reicht der auch für techno und sowas basslastiges wie seeed um die nachbarn mal richtig zu ärgern???

normaler weise höre ich punkrock metal hardrock ect.

aber ich will ja auch mal richtig die wände beben lassen xD

Was im moment ja auch geht ich hab ne Marantz endstufe und nen 200 euro toxic car sub mit 2 30ern aber das ist mir viel zu unpräzise und ekelhaft .

Thx für die hilfreichen Antworten,

Bob Marley
soundfield
Stammgast
#14 erstellt: 05. Okt 2006, 19:26
Selbst der 440 wird für dein kleines Zimmer zu groß sein.
Dann übertönt der Sub die komplette Musik.
dann hösrt du nur noch Bass.
Wenns dir gefällt?
Das hat dann aber mit Hifi nichts mehr zu tun.
schackchen
Stammgast
#15 erstellt: 05. Okt 2006, 19:32
@bobmarley15

Der reicht, um Deine Nachbarn nicht nur zu ärgern, sondern er würde sie sogar überlegen lassen, den Mietvertrag zu kündigen. In diesem Sinne also kein Problem. Der schafft alles.

Trotzdem bin ich derselben Meinung wie soundfield. Du mußt die Trennfrequenzen sehr penibel einstellen, damit`s nicht nur noch dröhnt und der Putz von der Decke fällt

obwohl...

wenn ich ein paar Jahre zurück denke, fand ich GENAU DAS in Deinem Alter, "am geilsten"
soundfield
Stammgast
#16 erstellt: 05. Okt 2006, 19:35
Ich bin jetzt auch in seinem Alter(17 Jahre jung)
und ich hatte meine freude immer nur an der Musik und nicht an dem Bass.
bobmarley15
Neuling
#17 erstellt: 05. Okt 2006, 19:52

Dann übertönt der Sub die komplette Musik.
dann hösrt du nur noch Bass.
Wenns dir gefällt?
Das hat dann aber mit Hifi nichts mehr zu tun.


Naja wenn man das so einstellt das es halt basslastig is es klar das es nicht neutral ist aber das ist ja bei techno sowie so nicht sooo gefragt... Aber ich diese einstellung is ja dann nur für partys bzw wenn man die nachbarn im haus neben uns (reihenhaus) stressen will weil die so schlager am laufen haben...



obwohl...

wenn ich ein paar Jahre zurück denke, fand ich GENAU DAS in Deinem Alter, "am geilsten"


xD naja manchmal bin ich da auch nicht anders
ABER NUR MANCHMAL.


und ich hatte meine freude immer nur an der Musik und nicht an dem Bass.


Ich sage dir das is bei mir auch der normalzustand aber wenn du im sommer im garten liegst und dann von den Nachbarn Schlager hören musst dann ändert sich das mal ganz schnell...

Bob Marley,

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer und Kabel für Pianocraft E 600
3-sonn am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  3 Beiträge
pianocraft E 400 oder E 600?
peter61 am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  4 Beiträge
Aufrüstung/Umstieg des alten Pianocraft E-600
Rapeme am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  6 Beiträge
Yamaha Pianocraft E 700
zzztwister am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  2 Beiträge
Pianocraft CRX-E 400 ?
Neutrino5 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  8 Beiträge
Yamaha Pianocraft 400 oder 600
cmkrz am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  12 Beiträge
PC-Subwoofer an Pianocraft 332 !
Matrickz1 am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  4 Beiträge
Welcher Subwoofer für PianoCraft?
verres am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  6 Beiträge
YAMAHA PIANO CRAFT E 600 MK II
elbi am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  5 Beiträge
Fragen Rund um Pianocraft
Niksac am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.199