Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zusammenspiel Lautsprecher <-> Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
honzaaa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2006, 23:00
Hallo,

ich habe vor kurzem ein Paar der hier notorisch bekannten Jamo D-570 erworben und bin nun auf der Suche nach passendem Verstärker/Stereo-Receiver und CD-Player. U. a. habe ich die Reihe "Reference" von TEAC, konkret das Receiver AG-H300mkIII und CD-Player PD-H300mkIII, ins Auge gefasst.

Was mich in dem Zusammenhang fragen möchte, ist:

(1) Gibt es welche bzw. wie sind die technischen Grundvoraussetzungen, dass ein Verstärker bzw. Receiver mit den Boxen vernünftig harmoniert? (Gerne auch ein Link schicken, ich lese mich schon ein.)

(2) Natürlich ist mir klar, dass Leistung lange nicht die einzige und wichtigste Kriterium bei Verstärkern ist (ähnlich wie Pixelzahl bei Digitalkameras) aber: reichen die 2x 35W des AG-H300mkIII im Verbindung mit den Jamo Lautsprechern ein 25m2 Zimmer in vernünftiger Lautstärke (kein Party-Donnern) zu beschalen?

Vielen Dank!
honzaaa
ronmann
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2006, 00:03
Vielleicht wird man dir viele Märchen von Leistung, Rauschabstand, Widerstand, Verzerrungsarmut, ... erzählen, aber wenn man alle mal durchdacht hat stellt man fest dass das alles unbedeutend ist. Wie Lautsprecher und Verstärker klanglich zueinander und zu deinen Ohren passen steht auf einem anderen Blatt. Mit 35W kannst du schon die Nachbarn ärgern. Als Lauthörer habe ich einige Chassis mit meinem 2x65W Verstärker zerstört. Seitdem ich einen habe, der über 300W an 4Ohm ausspucken kann, kam das fast nie wieder vor.
Merke: Zu viel Leistung kann ein Verstärker nicht haben, nur zu wenig! Kommt auf deine Pegelsucht an.
Der Widerstand interessiert nur ganz selten, z.B. wenn man LS parallel schalten will oder aber eine Infinity Kappa 9A mit 0,7Ohm hat. Da brennt jeder Verstärker durch.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 08. Nov 2006, 09:17
Dann greif doch lieber zum Teac A1D, ist aber ein reiner Vollverstärker, dafür klingt er (laut Tests) gut und leistet auch 2x50W.

Kostenpunkt ca. 250-300€

Stereo-Receiver sind mir immer ein bißchen suspekt, ausserdem habe ich über das Gerät noch nichts gehört.
ronmann
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2006, 09:48
Bei Vollverstärkern kann man relativ gefahrlos zu gebrauchten greifen, weil keine echten Verschleißteile drin sind. OK, nach paar Jahren mal ein Sprüher Pflegemittelchen in die Potis und er läuft ewig. So bekommt man mehr fürs Geld. Füe 300€ gibt es schon richtige Dickmänner. Sowas z.B. http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem wahrscheinlich schon billiger
DeMode74
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2006, 10:04
Ich kann Dir hier leider nicht direkt helfen aber ich habe so in einigen Hifi-Forum Durchstöberaktionen gelesen, daß die Jamos gerne ein paar Watt mehr zur Anfeuerung haben wollen. Ich weiß nicht ob die Jamos bei 2x 35W ihr volles Klangpotential auspielen können, auch bei Zimmerlautstärke.

Ich höre mit meinem Verstärker immer auch kurz vor 9 Uhr und das ist dann schon gehobene Zimmerlautstärke. Ich weiß nicht ob es bei Dir dann zu einem Rauschen kommen könnte ?

Gruß,
Jimmy
storchi07
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Nov 2006, 10:48
soll ein verstärker laststabil sein, muß er ein groß dimensioniertes netzteil haben ! meine faustformel:
spitzenleistung(4 ohm) pro kanal x2 +25% = netzaufnahmeleistung. diesen wert sollte das gerät mindestens haben. nur durch die laststabilität ist ein präzises reproduzieren der musik in allen frequenzbereichen immer möglich. das ganze hängt stark mit dem verwendeten lautsprächer zusammen, da dessen impedanzverlauf sich mit der frequenz ändert. mir bekannte verstärker, die laststabil sind, kommen von folgenden herstellern: musical fidelity und arcam. in jedem fall ist ein solcher verstärker, auf grund des mehraufwandes, teurer.
ronmann
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2006, 12:42
so wissenschaftlich mußt du gar nicht rangehen. Ein Markenverstärker mir 2mal 150Watt Sinus an 4Ohm sollte mit den LS klarkommen, auch wenn man mal etwas lauter hören will. Wie gesagt, was klanglich optimal ist steht auf einem anderen Blatt. Da müssen sich Leute melden die Erfahrung mit der Jamo haben. Grundsätzlich klingt es mit fast jedem Markengerät in eine bestimmten Preisklasse gut. Stell einfach die Geräte hierrein, die dir zusagen und wir machen dann den Daumen hoch oder runter.
honzaaa
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Nov 2006, 20:04
Hallo,

danke für eure Antworten. Jetzt bin ich aber ein bisschen verwirt: wenn ich tatsächlich einen 2x 150W Verstärker brauche, dann weiß ich nicht, welchen ich nehmen soll. Ich habe keinen gefunden, der in meinem Budget liegen würde (gebrauchte bei eBay jetzt unberücksichtigt). Wenn ich mich Verstärker in bis ca. 500 EUR anhaue, dann hat keiner so hohe Leistung. Oder ich verstehe technische Angaben falsch.

Naja, wie dem auch sei, ich habe folgende Geräte in engere Auswahl gezogen:

Marantz PM4001 plus CD5001, bzw. die OSE-Ausführung von ihnen,
Denon PMA-500AE plus DCD-500AE,
Denon PMA-700AE plus DCD-700AE.

Mir ist klar, dass ich damit unter euch Hifi-Profis keine besonderen Pluspunkte gewinne, aber für mich ist neben einem vernünftigen Sound auch das Aussehen des Gerätes wichtig. Und am schönsten finde ich halt die geschleiften Frontplatten aus Aluminium. Deshalb gefällt mir äußerlich eben die Reference-Reihe von Teac und von den oben genanten Geräten die Marantz-Geräte.

Ich habe vorher deshalb nach dem Stereo-Receiver gefragt, da ich z. B. gerne Jazz im Radio höre und die Kombination Verstärker + Tuner ist meistens teuerer als Stereo-Receiver. Aber dass das ein Kompromiss ist, ist mir auch klar. Gut, also muss extra Tuner her.

Es wäre auch schön, wenn der CD-Player MP3 beherrschte, das schafft von den genannten Geräten wiederum nur der 700er Denon und dann eben der Teac-CD-Player.

Uff, das Leben ist schwer.

Danke für eure Ratschläge,
honzaaa
MjjR
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2006, 20:28

honzaaa schrieb:
Hallo,

(...)



Ich habe vorher deshalb nach dem Stereo-Receiver gefragt, da ich z. B. gerne Jazz im Radio höre und die Kombination Verstärker + Tuner ist meistens teuerer als Stereo-Receiver. Aber dass das ein Kompromiss ist, ist mir auch klar. Gut, also muss extra Tuner her.

(...)


ich denke, dass man auch mit einem receiver glücklich werden kann (ein freund von mir hat "meinen" yamaha verstärker als receiver, und da ding schaut genauso robust aus). marantz zB (die dir ja optisch zusagen) wird sicher keine "schrottigen" stereo-receiver herstellen...
DeMode74
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2006, 20:31
Ich habe die 700er Denon Kombi mit dem 1500er Tuner. Ich kann es nur empfehlen und in dieser Klasse wirst Du nichts anderes finden, wenn es optisch auch noch passen sollte.

Ein NAD 320 oder einer größer wäre auch nicht schlecht aber optisch und qualitativ kann der NAD nicht mit dem Denon mithalten.

Suche mal hier im Forum nach Denon PMA usw, da wirst viel Stoff finden
honzaaa
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Nov 2006, 15:49
Hi,

also, nach genug langem Hin und Herr sind das dieda geworden:

Denon PMA-700AE
Denon DCD-700AE

Jetzt fehlen mir nur noch die Kabel. Mit Hilfe der Suche habe ich viele Meinungen gefunden, dass man als Lautsprecherkabel ruhig min. 2,5mm dicke Meterware aus dem Maumarkt nehmen kann. Ist das echt so?

Und wie sieht's mit einem Cinch-Kabel für CD->Amp aus? Reicht der beigelegte, billigaussehende oder wäre was besseres angemessen?

Dankeschön,
honzaaa


[Beitrag von honzaaa am 24. Nov 2006, 15:50 bearbeitet]
DeMode74
Inventar
#12 erstellt: 24. Nov 2006, 16:06
Gratuliere erstmal zum guten Kauf.
Also ich garantiere Dir, in einem Blindtest wirst keinen Unterschied merken. Aber machs einfach wie ich und tue es fürs Gewissen Als Cinch habe ich ein 0,5m langes Oelbach Beat und als Lautsprecherkabel ebenfalls ein 2,5 Oelbach.

Ich denke die Qualität der Kabel kommt erst bei größeren Längen zu tragen.

Gruss,
Jimmy
honzaaa
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Nov 2006, 16:30

jimmy_bod schrieb:
Gratuliere erstmal zum guten Kauf.
Also ich garantiere Dir, in einem Blindtest wirst keinen Unterschied merken. Aber machs einfach wie ich und tue es fürs Gewissen Als Cinch habe ich ein 0,5m langes Oelbach Beat und als Lautsprecherkabel ebenfalls ein 2,5 Oelbach.

Hi Jimmy,

danke, damit haben wir die Selben Maschinen zu Hause. Ich denke du hast alles im Silber genommen, oder? Ich hab die schwarze Ausführung.

Danke für die Tipps mit Kabeln. Noch eine Frage: bei unserem Amp könnte man ja auch Banana-Stecker für die Speaker verwenden. Soweit ich es verstanden hab, ist es ratsam, wenn man die Geräte oft umzieht/wechselt, da das Umstecken dann viel einfacher ist. Ist es so? Ganz billig sind die Stecker ja auch nicht...

Danke, honzaaa
DeMode74
Inventar
#14 erstellt: 24. Nov 2006, 16:45
Ja ich habe die silberne Ausführung aber in schwarz schauts auch super aus! Mit den Bananensteckern ist es schon so wie du gesagt hast. Und wenn, dann müßtest wirklich die Teuren nehmen da die "billigen" nicht taugen, da die Kontaktfläche zu gering ist.

Also dann mal viel Spaß beim hören mit dieses edlen Stücken.

Gruß,
Jimmy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Richtiges Zusammenspiel?
Mo-e am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  10 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker ?
Landchem am 03.12.2002  –  Letzte Antwort am 07.12.2002  –  6 Beiträge
Lautsprecher <--> Verstärker
HoLLi am 06.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  2 Beiträge
Verstärker Lautsprecher?!?!?!
tkxla am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  10 Beiträge
Lautsprecher / Verstärker / ?
Trick am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  2 Beiträge
Verstärker & Lautsprecher
Throne am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2005  –  2 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher
dw123 am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker
lottelotte am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  5 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher
XXKRXX am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker
AvesAves am 05.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.837