Kaufberatung "Regalboxen"

+A -A
Autor
Beitrag
eddi_the_eagle
Neuling
#1 erstellt: 13. Nov 2006, 12:20
Guten Tag, als neues Mitglied im Forum habe ich eine vermutlich schon häufiger gestelle Anfrage zum Thema "Regalboxen" (schreckliches Wort, aber da die LS tatsächlich im Schrank stehen müssen, benutze ich es einfach...).
Ich bin auf der Suche nach brauchbaren, sehr kleinen Lautsprechern, die ohne Subwoofer betrieben werden sollen und preislich unter 200,- Euro liegen müssen. Die Teile werden in einem Regal platziert, was zwar unerfreulich aber nicht zu ändern ist. Bevor ich jetzt in einen Hifiladen meines Vertrauens gehe und probehöre, würde ich gerne von Menschen, die sich auskennen, eine Empfehlung erhalten. Mir ist im übrigen bewußt, dass ich von sehr kleinen Boxen keine Klangwunder zu erwarten habe, aber es gibt sicherlich die ein oder andere Box, die den physikalischen Gezetzen erstaunliches entgegen setzen kann!?!

Gruß, eddi_the_eagle
anon123
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2006, 12:40
Hallo eddi_the_eagle und willkommen im Forum,

für EUR 200/Paar wirst Du nicht allzu weit kommen, und daß eine Plazierung im Regal kritisch ist, hast Du ja auch schon erkannt. Vor allem die sich daraus ergebende große Wandnähe, die mögliche akustische Anregung des Regals und die sehr oft rückseitig angebrachte Bassreflexöffnung können (müssen aber nicht immer) problematisch sein. Du hast übrigens nicht genannt, was Du unter "sehr klein" verstehst, welche Elektronik Du daran betreiben möchtest, wie groß Dein Hörraum ist, und ob und wieviel "Luft" Dein Budget ggf. hat.

Nehmen wir einen Preisbereich bis EUR 300 (UVP) an (das ist so die Preisgrenze, ab der man gemeinhin von qualitativ guten Lautsprechern ausgehen kann), dann könnte man als erste Orientierung ins Feld führen:
* Wharfedale Diamond 9.1 und 9.2 (vielleicht noch 9.3)
* Monitor Audio Bronze B1 (rückwärtige Bassreflexöffnung) und B2 (beides Auslaufmodelle), Bronze Reference 1 (rückwärtige Bassreflexöffnung) und 2
* B&W 303 (rückwärtige Bassreflexöffnung)
(die Liste ist natürlich unvollständig)

Je nach Aufstellung (ja, darauf kommt es auch an) und vorgeschalteter Elektronik kann man auch mit solchen Boxen erstaunlich gut Musik hören. Am besten hörst Du Dir das im guten Fachhandel an (was Du ja schon erwähnt hast) und kaufst bei Erfolg anständigerweise auch dort.

Viel Erfolg und beste Grüße.

P.S. "Legendärer" Nickname.


[Beitrag von anon123 am 13. Nov 2006, 12:45 bearbeitet]
eddi_the_eagle
Neuling
#3 erstellt: 13. Nov 2006, 12:53
Hallo anon123, danke für die nette Begrüßung und die ersten Tips. Du hast natürlich recht, meine Angaben waren tendieziell unvollständig. Daher als Ergänzung: Preislich ist nach oben sicherlich noch ein bischen Luft - leider aber nicht sehr viel. Der zu "beschallende" Raum ist ca. 16 m² groß. Die vorgeschaltete Elektronik kommt von NAD und hört (glaube ich) auf den Namen 510 oder 512.
Gruß, eddi_the_eagle
tomcat1910
Neuling
#4 erstellt: 13. Nov 2006, 13:08
HI, da empfehle ich dir die Visonik Evolution 3 die passen auch sehr gut zu einem NAD Verstärker. Die haben Hervorragenden Klang und ein Dezenten Bass. Die kannst du dir auch auf der Homepage von Visonik ansehen. UVP ist 500 Euro aber die bekommst du auch günstiger z.B. gebraucht, ich habe mir ein Paar davon bei ebay ersteigert für 154€ auf der Seite audio-markt müssten auch noch welche drin sein.

Gruß tomcat
anon123
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2006, 13:09
Hallo,

ich bin mit NAD nur leidlich vertraut, kann aber unter den Bezeichnungen 510 und 512 nur CD- bzw. DVD-Spieler finden, aber keinen Verstärker. Vielleicht schaust Du noch einmal nach.

Wenn es sich, was ich einmal vermute, um einen (älteren) NAD-Verstärker handelt, dann ist zumindest von dieser Seite sozusagen 'alles im grünen Bereich'. Wenn der irgendwo so um den alten 3020 anzusiedeln ist (ich vermute mal weiter ins Blaue), dann könnte ggf. noch die (mit EUR 400/Paar (UVP) leider recht deutlich außerhalb Deines Budgets liegende) B&W 601 S3 passen. Jedenfalls hatte ich diese Kombination (oder eine ähnliche, die Erinnerung schwindet) vor Jahren mal ausprobiert und war ziemlich angetan.

Für einen Raum von 16qm (mit entsprechend geringen Hörabständen) sollten die genannten Lautsprecher ziemlich gut hinkommen. Tatsächlich wäre bei diesen Raumverhältnissen Kompakte meine Wahl, indes für ein wenig mehr Geld. Aber auch mit den genannten sollte es an einem guten Verstärker (wovon ich jetzt einmal ausgehe) wirklich gut klingen.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 13. Nov 2006, 13:10 bearbeitet]
cinedave
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Nov 2006, 13:11
Hi,

in der aktuellen Audio sind ein paar Ideen für die 300 Euro klasse:

Canton GLE 403 um 350 Euro
Focal Chorus 705 V um 350 Euro
Mission M32i um 300 Euro
Monitor Audio BR2 um 300 Euro

Ich kenne die leider nicht, aber es sind halt mal ein paar Alternativen. Ich persönlich würde schauen, ob du irgendwo die 600er von B&W findest. Leigt so um 300 und sollte mit Verhandlung eigentlich für knapp über 200 machbar sein.

Ich habe die 601er von B&W, eine sehr harmonische und günstige Box die aktuell als 601 S3 zwar 200 pro Box kostet
aber in Ebay oft für 150-200 verkauft wird. Ist aber etwas Größer als die 600er.

Aber eigentlich haben Hifihändler immer irgendwas rumstehen
was in Betracht kommt. Ich würde halt schon schauen, ob du wenigstens 250 Euro sagen kannst, dann kann man dir ja mit 300 euro boxen entgegenkommen.

Viel Erfolg!
lex220
Stammgast
#7 erstellt: 13. Nov 2006, 13:55
würde mir folgende ls anhören:

neben den schon genannten Monitor audio, wharfedale lautsprechern:

die mission m32i, (die haben zwar nen relativ schlanken bass, das kann dir aber entgegen kommen, wenn du sie ins regal pferchst)

die dali ikon 1

und die KEF IQ 3

vielleicht auch nen auslaufmodell der asw cantius linie
MasterRabbit
Stammgast
#8 erstellt: 13. Nov 2006, 15:27
HI,
ich würde mir die Mordauunt short ms 902i / 912,
die Focal chronos 705 V amati und noch die wharfedale 9.1 anhören.

Gruß max
LaVeguero
Inventar
#9 erstellt: 13. Nov 2006, 15:46
Hi!

Was meinst du den mit "sehr klein"? Welche Maße dürfen nicht überschritten werden?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
regalboxen
majordiesel am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  5 Beiträge
Regalboxen.
MacLefty am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  4 Beiträge
Regalboxen
Eggger am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  9 Beiträge
Regalboxen plus Subwoofer?
blauescabrio am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  3 Beiträge
Neue Regalboxen (neu/gebraucht)
Mattn90 am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  11 Beiträge
Gebrauchte Regalboxen
sneud am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung - Receiver + Regalboxen
tremmel am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  5 Beiträge
Welche Regalboxen für tatsächliche Aufstellung in Regal oder auf Sideboard für Fensterraum
ruedih am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  6 Beiträge
Welche Regalboxen ?
Manutheboss am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung Regalboxen/2.1-System unter 600,-
jumpin'jackflash am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 09.05.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Canton
  • DALI
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSirRonBird
  • Gesamtzahl an Themen1.376.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.140