Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Habe ein Problem / Frage Pianocraft

+A -A
Autor
Beitrag
mklang05
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Nov 2006, 20:12
Hallo,

ich habe mir letzte Woche Die Pianocraft 410 gekauft. Super Teil.
Jetzt habe ich heute in unserem heimischen MM ein Paar Infinity Primus II 250 (100.-) entdeckt.

infinity primus

Die lautsprecher haben eine Impedanz von 8 Ohm. Der Verkäufer meinte die könnte ich nicht an die Pianocraft anschliessen, da diese nur auf 6 Ohm ausgelegt ist. Eventuell würde ich da was kaputtmachen.
Stimmt das? Ich dachte eigentlich, dass eine höhere Impedanz immer geht.
Ich wäre froh, wenn ihr mir helfen könntet.

gruss
mklang05
Marc-Andre
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2006, 20:14

mklang05 schrieb:
.
Stimmt das? Ich dachte eigentlich, dass eine höhere Impedanz immer geht.


Das ist auch richtig. Desto niedriger der Widerstand des LS desto mehr Strom fließt.

mfg

Marc
con_er49
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Nov 2006, 20:45

Marc-Andre schrieb:

mklang05 schrieb:
.
Stimmt das? Ich dachte eigentlich, dass eine höhere Impedanz immer geht.


Das ist auch richtig. Desto niedriger der Widerstand des LS desto mehr Strom fließt.

mfg

Marc


Was ist denn daran richtig ?

Der Widerstand der LS ist ja höher . Also sinkt ein wenig die Leistung .

Da die LS aber einen guten Wirkungsgrad von 92 dB haben . Kannst du sie bedenkenlos kaufen .

Würde mich über einen kurzen Hörbericht freuen .
Marc-Andre
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2006, 21:32
Is doch trotzdem richtig, zu verstehen dass in diesem Fall andersherum ein Schuh draus wird hatte ich dem Threadstarter schon zu getraut Ich wollte nur nicht versichern dass das klappen kann! Entweder der Verkäufer hatte keine Ahnung, möglich ist aber auch das die Primus kurzfristig unter die angegebenen 8 Ohm sinkt.(sollte aber eigentlich nicht)

mfg

Edit: Ja, gut, beim lesen meines zweiten Postings ist mir dann auch augefallen dass ich heute wohl nich so in der Lage dazu bin Sätze zu schreiben die man auch verstehen kann

Naja also


[Beitrag von Marc-Andre am 13. Nov 2006, 21:40 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 13. Nov 2006, 23:29
Na, mit dem Verkäufer würde ich gerne mal ein Wörtchen wechseln.

Höhere Impendanz geht immer, allerdings verringert das auch die maximal zu erzielende Leistung. Im Alltagsgebrauch wirst du aber keinen Unterschied merken.


Ob der Verkäufer wohl ruhigen Gewissens Boxen mit zu niedriger Impendanz empfiehlt? (Oder er überhaupt Ahnung davon hatte?)


Grüße
Matthias
mklang05
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Nov 2006, 09:29
Hallo,

also dass mit der Infinity war ein Griff ins Klo.
Als ich die Teile zuhause angeschlossen habe, musste ich feststellen, dass bei einem Lautsprecher der Mitteltöner scheinbar kaputt ist. Das habe ich im MM bei der Geräuschkulisse nicht gehört. Naja was solls.
Jetzt werde ich wahrscheinlich bei den Original-Lautsprechern erstmal bleiben (eventuell noch einen Subwoofer dazu kaufen).
Als Alternative hätte ich allerdings noch die Jamo D-570.
Die haben aber eine Impendanz von 4 Ohm. Die sollte auf jeden Fall besser sein als die Originalboxen.
Hat die schon jemand an einer Pianocraft betrieben? Ein Verkäufer bei H+I meinte dass es eigentlich keine Probleme geben sollte, da es erst relevant würde, wenn man den Lautstärkeregler voll auf drehen würde. Vorher würde ich sowieso einen Hörsturz bekommen. Auch hätte der Verstärker genügend Leistung. Die Jungs haben mir eine Pianocraft angeschlossen, da hat es schon auf der 9 Uhr Stellung richtig Laut gemacht (10Uhr war meine Schmerzgrenze). Der Verkäufer meinte dass ich im Normalfall sowieso nicht lauter hören würde.
Was meint ihr zu der Pianocraft/D-570 Kombination.
Oder würdet ihr die Originalboxen behalten und noch einen Subwoofer dazukaufen?
Ach ja, hätte ich beinahe vergessen. Der zu beschallende Raum liegt so bei 20-25qm.

gruss
mklang05
Marc-Andre
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2006, 15:09
Hi,

das Problem ist dass 4 Ohm Lautsprecher im Betrieb durchaus auchmal unter die angegebene Impedanz "spielen" können

Von der Optik her würde ich bei den originalen Boxen bleiben, schlecht klingen tun sie onehin nicht! Mit einem anständigen Aktivsub sollte das optisch und klanglich gefallen.

Ich denke auch das die Primus schlechter klingen als die Originale, oder?

mfg

Marc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pianocraft
T4MC am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  16 Beiträge
Laufwerksgeräusche beim Yamaha Pianocraft E810
steilpass am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  6 Beiträge
Yamaha Pianocraft MCR-640, MP3 Problem
topchiller am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  7 Beiträge
Steuerkabel pianocraft 640
Danian3 am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  2 Beiträge
Yamaha Pianocraft Kaufberatung
sunny1978 am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  2 Beiträge
Harman gegen Pianocraft
DonPedro124 am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  3 Beiträge
Pianocraft oder 5.1 ?
music4life am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  4 Beiträge
Yamaha Pianocraft Alternative
gerDman am 24.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  12 Beiträge
teac cr-h 100 oder yamaha pianocraft?
christianxxx am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  3 Beiträge
Frage zur Pianocraft 840
Fruchtiger am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.830