Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Vorverstärker & Boxen [gebraucht?]

+A -A
Autor
Beitrag
Ton-Daniel
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2006, 00:48
Hallo,

ich habe aktuell einen Yamaha C60 Vorverstärker an einer Yamaha M50 Endstuffe. Als Boxen kommt ein Pärchen Magnat Vector 55 zum Einsatz. Der CD Player ist ein PD-M503 von Pioneer.

Die Anlage wurde vor einigen Jahren aus gebraucht Teilen zusammen gestellt.

Leider segnet der Vorverstärker langsam das Zeitliche, wäre zwar sicher reperabel allerdings stört mich an dem Gerät das es nicht fernbedienbar ist. Daher wäre ein "neu"-Kauf so oder so langsam fällig.
Die Boxen machen mir insgesamt auch nicht wirklich Spass, die Bässe neigen eher zum Dröhnen hier würde ich mir was Neues wünschen was eher hart und knackig kommt und auch mit etwas lauterer Gangart klarkommt ohne Brei zu fabrizieren. Gehört wird meist Sachena us dem Bereich Jazz/Funk/Rock auch mal Ambient oder elektronische Lounge Musik.

Da ich an der Endstuffe nichts zu mäkeln habe und Sie für 80.- meiner Meinung nach kein schlechter Kauf war würde ich diese gerne weiterhin behalten.

Aber eventl. hat ja jemand einen Tip für mich was man in Sachen Vorverstärker und Boxen machen könnte.

Beim Vorverstärker wäre mir wichtig min. Eingänge für CD/Plattenspieler & die Option auch den DVD Player anzuschließen (Stereo reicht) sowie eine Fernbedienung.

Bzgl. der Boxen hab ich meinen Musikgeschmack ja oben schon beschrieben, rein von der Optik her gefallen mir solide Standboxen. Platz ist vorhanden. Das Zimmer hat ca. 30m² abstand zum Hörer ca. 4,5m.

Es muss sich nicht um neue Sachen handeln, ich würde gerne das Geld in hochwertige gebrauchte Sachen stecken.

Budget: ca. 600.- für Boxen & Verstärker zusammen.
Curver
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Nov 2006, 09:03
Hallo,

Wenn es Kompaktboxen sein dürfen, ich habe mir vor ca. 3 Monaten die Acoutic Energy AE 300 geholt und bin begeistert. Gerade bei Jazz, akustischer Musik oder auch Classic sind diese Boxen einfach nur schön zu hören (auch bei hohen Lautstärken!). Bei Elektronischer Musik gibt es allerdings Boxen die mehr spaß machen, jedoch zu verachten sind die AE dort auch nicht. Das Bass ist schön knackig und die Räumlichkeit 1a.
Betrieben werden die Boxen bei mir an einem Harman Kardon HK 620 (habe mir gerade einen Rotel RA 945 besorgt, konnte ihn aber noch nicht mit den AE 300 testen).

Jedoch betreibe ich die Boxen in einen nur 20 m² großem Raum. Hörabstand ca. 2,5m.
Bezahlt habe ich für die Boxen gebraucht (1 1/2 Jahre alt gewesen, guter zustand) 300€ bei meinem Fachhändler .

Verglichen habe ich die Boxen mit den Heco Mythos 500 (leider diese billig Version) und Mordaunt-Short Avant 904, doch die AE 300 stellt diese Boxen bei jeglicher akustischer Musik in den Schatten was Räumlichkeit, Detailreichtum und Natürlichkeit der Wiedergabe angeht.

Kannst dir die Box ja mal näher anschauen. Sie ist auf jeden fall einen blick wert!

Gruß,

Jörg

[EDIT]: ach ja, konnte die Boxen ebenfalls mit einem Yamaha AX 500 testen. Hat mir allerdings gar nicht gefallen... Die Box wirkte einfach schwach. Woran es allerdings genau lag kann ich heute nicht mehr sagen .


[Beitrag von Curver am 24. Nov 2006, 09:33 bearbeitet]
Ton-Daniel
Stammgast
#3 erstellt: 24. Nov 2006, 20:20
Erstmal Danke für die Antwort.

Bzgl. der Kompakt LS muss ich gestehen das es nicht wirklich meinen optischen Geschmack trifft, dazu kommt das die LS ja auch irgendwo montiert werden müssen, also würde ich um Ständer nicht umher kommen und wäre an Ende wieder bei der gleichen Größe angekommen.

Bei der Bucht sieht man immer wieder Infinity Kappa 8.2i Boxen die einen sehr wertigen Eindruck machen. Macht es Sinn hier bis 400.- zuzuschlagen und kann mir jemand sagen ob meine Endstuffe mit den Boxen klar kommt ?


[Beitrag von Ton-Daniel am 24. Nov 2006, 20:21 bearbeitet]
Keizo
Stammgast
#4 erstellt: 24. Nov 2006, 20:27
Moin Daniel,

ich bin zwar kein Kappafachmann, habe aber schon mal gehört, dass die 8.2i längst nicht so anspruchsvoll sein soll wie die Urkappas. Leider habe ich noch keine gehört, im Forum haben sie jedoch weiterhin viele Freunde.
Mit Deiner Elektronik solltest Du sie schon gut befeuern können,genug Platz hast Du auch, da wären sie sicherlich auch ein guter Sprung nach vorn.
Andererseits löst der Kauf neuer (gebrauchter) Lautsprecher nicht Dein bisheriges Problem mit dem Vorverstärker? Was kosten denn gleiche Modelle auf ebay?

Grüsse, Jens
Ton-Daniel
Stammgast
#5 erstellt: 24. Nov 2006, 20:42
Also ich muss gestehen nicht wirklich in der Materie zu sein, bei Yamaha bin ich auch nur gelandet weil das so ne Marke ist die mir nocha us meiner Jugend (den 80gern) irgendwie im Gedächtniss hängen blieb. Bin halt kein Hifi Guru, wobei ich mir schon einen guten Geschmack was einen ordentlichen Klang betrifft zuschreiben würde.

Leider krankt es bei allen vergleichbaren Vorverstärker Modellen von Yamaha auf Ebay an nicht vorhandenen Fernbedienungen. Aktuell habe ich einen CX 1000 im Auge der allerdings wohl jenseits der 300.- landen wird. Das wird dann schon eng mit dem angepeilten Budget inkl. Boxen

Aber falls jemand einen Tip für ein ausweich Gerät im Bereich von 200- 300.- hat wäre ich Dankbar. Bzgl. gebraucht Kauf hab ich wie man wohl merkt keine Schwierigkeiten.

Die Kappa 8.2i als auch die alten 80ger würden mir optisch schon gut reinpassen allerdings was ist schon optik im Hfif Bereich - nach ein wenig querlesen bin ich öfters auf den Hinweis gekommen das die Boxen schon Leistung wollen, daher meine Unsicherheit bzgl. des vorhandenen Amp.
Keizo
Stammgast
#6 erstellt: 24. Nov 2006, 20:53
Hallo nochmal,

ist Fernbedienbarkeit für Dich mittlerweile absolute Voraussetzung? Wenn nicht, wie wäre es mit ner C-50 Vorstufe?

http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Die in Kombination mit ner Kappa könnte gut funktionieren? Andererseits ist es schon sehr gewagt, sich neue Lautsprecher zu kaufen, wenn man nicht weiss, wie sie klingen werden, oder hast Du sie schon mal gehört?

Grüsse, Jens
Ton-Daniel
Stammgast
#7 erstellt: 24. Nov 2006, 21:11
Probehören ging noch nicht wirklich - da vertraue ich doch dem was mir berichtet wird.
Ich finds halt auch nicht ok sich von nem Fachgeschäft eine Stunde beraten zu lassen und die halbe Auslage duch zu testen um dann nach hause zu gehen und die Sachen bei nem Kistenschieber zu kaufen oder Ebay. - Mag sein das mir da meine Einstellung im Wege steht

Generell denke ich im Vergleich zu den Magnats kanns nur besser werden ....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Verstärker/Gebraucht?
fredolin1985 am 24.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  2 Beiträge
Neuer Vorverstärker gesucht
Danzig am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  24 Beiträge
Neuer Vorverstärker - fast "OldSchool"
xelarep am 28.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  23 Beiträge
Vorverstärker bis 200?, gebraucht
fibbser am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  9 Beiträge
Vorverstärker neu oder gebraucht
approximator am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  7 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht ( gebraucht 100-130?) Dual cv 1600
Bagnold am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  5 Beiträge
Neuer Vollverstärker gesucht!
Intruder1 am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  28 Beiträge
neuer verstärker gesucht
supersoaker147 am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  11 Beiträge
Gebrauchter oder neuer Verstärker?
Cosmotiv am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  5 Beiträge
Neuer Verstärker ~500 euro
Carsten1994 am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Magnat
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.181