Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dyn. Contour 2.8 und Brinkmann Vollverst.

+A -A
Autor
Beitrag
telefonfuzzi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2007, 14:42
Hallo

Habe einen neuen Vollverstärker,

"brinkmann-audio.com"

und meine Dyn Contour 2.8 bin aber mit dem Duo nicht so wirklich glücklich.

Der Brinkmann ist glaub ich wirklich richtig!!! gut!!!

habe ihn an kompakten Selbsbauboxen und an meinen kleinen Focal gehört, ist einfach Klasse!!

Mit den Dyns aber, bei höheren Lautstärken verfärbt sich das
Klangbild, und ich habe das Gefühl das einfach Stärke und Kontrolle fehlen.

Habe zum Vergleich einen Emitter1, eine Rotel 1080 und meine Technics hier, der Brinkmann ist klar der Bessere!

Sind die 2.8 soo Anspruchsvoll???? Womit befeuert ihr eure 2.8???


Grüße aus H.a.d.S.


[Beitrag von telefonfuzzi am 23. Jan 2007, 15:34 bearbeitet]
paffel
Stammgast
#2 erstellt: 23. Jan 2007, 14:58
hi,
hatte die 2.8 vor ca. 12 Jahren, betrieben mit Audio Exklusiv: zauberhafte Musik mit Druck und Details auf ca. 25qm, gut bedämpft (Holz, Teppiche); egal welche Lautstärke oder Musikrichtung. Ein Genuß!
Verstärker wird so heiß, daste Spiegeleier drauf braten kannst.
AE-Teile stehen grad im Audio-markt zum Verkauf.

gruß werner
telefonfuzzi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jan 2007, 17:02
Danke.

hilft mir nur nicht weiter!

habt ihr keine Vorschläge bzw Infos über die 2.8er?

Sind die so schwer in den Griff zu bekommen?

Was müsste ich investieren um mich da dann ein Stück nach vorn zu bringen? Der Brinkmann sollte bleiben, bin aber für alle Vorschläge offen!!!

Grüße aus H.a.d.S.
paffel
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jan 2007, 12:40
sorry,

hatte eigentlich präzise auf Deine Frage geantwortet, womit andere ihre 2.8 befeuern.
Wenn Dir also die Beantwortung Deiner Fragen nicht weiterhilft, solltest Du diese vielleicht etwas präzisieren, damit sich noch andere melden.
Viel Glück; zum Ärgern sind die tollen Geräte zu schad.
gruß werner
storchi07
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Jan 2007, 13:28
die allermeisten dynies brauchen einen laststabilen amp. solche geräte sind rarer und bisweilen deutlich teurer.

z.b.: ich kann alles an meinen arcam a90 ranhängen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Dynaudio Contour 2.8
Dynamikus am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu Dynaudio Contour 2.8 und Micromega Stage 6 CD-Player?
arbelsymetric am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  7 Beiträge
Brinkmann Fein oder Lukaschek?
hansjoergkonrad am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  3 Beiträge
Brinkmann Vollverstärker: Lautsprecher gesucht
Moxham am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  4 Beiträge
Gebrauchte Stereo-Vollverst. bis 300??
The_FlowerKing am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  20 Beiträge
Dali Suite 2.8 Verstärker
Bufo_Bufo am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  2 Beiträge
Immer diese Extrawünsche! Vollverst. mit Digi-EQ
Torell am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  2 Beiträge
dali suite 1.7 oder 2.8
mister-polygoni am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  4 Beiträge
Stereo Vollverst, Pre und End, oder End an Sony DA50ES
RetoZimmermann am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  18 Beiträge
Dynaudio Contour 1.1
samogon am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmcamme
  • Gesamtzahl an Themen1.345.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.001