Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon PMA 700 oder PMA 1500 ?

+A -A
Autor
Beitrag
hans53
Neuling
#1 erstellt: 07. Mrz 2007, 19:22
Hallo,

an meinen Canton Ergo 902 (170 W Sinus belastbar) betreibe ich zur Zeit meinen 11 Jahre alten Kenwood-Receiver KR-A 4080.
Dieser leistet 2x90 Watt Sinus und diese Leistung reicht aus.

Als Tuner möchte mir den Denon TU 1500 zulegen, aber jetzt fehlt mir noch der passende Verstärker.

Der PMA 700 AE hat mit mit 2 x 95 Watt an 4 Ohm eine ähnliche Leistung wie mein alter Receiver.

Frage an die Experten: Lohnt der Sprung zum größeren Denon PMA 1500. Immerhin bedeutet das einen Mehrpreis von 450 € (UVP).
Der PMA hat natürlich eine deutlich höhere Leistung, die ich aber nicht nutzen kann.

Mir kommt es auf den guten Klang an und ist dieser bei mittleren Lautstärken wirklich hörbar?

Wichtig: Ich höre sehr viel Musik am Radio (über Kabel) und schneide auch viel mit.
Es kommt mir also nicht auf gute Klangqualität von CD-Player, sondern vom Radio an.
Oder ist die UKW-Tonqualität per Kabelanschluß ohnehin so schlecht, dass der Kauf eines teuren Verstärkers "Perlen vor die Säue" geworfen wäre.

Wenn das so ist, dann käme u.U. auch der Denon Receiver DRA 700 in Frage. Ist der schlechter als die Einzelkomponeten TU 1500 und DMA 700/DMA 1500?.

Auf die Schönheit der Komponenten kommt es mir nicht an, allein der Klang entscheidet.

Ich bin keinesfalls auf Denon fixiert, aber wichtig ist mir ein guter UKW-Klang.

Für Hilfe bin ich sehr dankbar.

Und: Wer schnell hilft hilft doppelt.

Vielen Dank Hans53
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2007, 19:32

hans53 schrieb:
Hallo,

an meinen Canton Ergo 902 (170 W Sinus belastbar) betreibe ich zur Zeit meinen 11 Jahre alten Kenwood-Receiver KR-A 4080.
Dieser leistet 2x90 Watt Sinus und diese Leistung reicht aus.


Da kommst Du auch mit weniger Leistung zurecht.


hans53 schrieb:
Als Tuner möchte mir den Denon TU 1500 zulegen, aber jetzt fehlt mir noch der passende Verstärker.

Der PMA 700 AE hat mit mit 2 x 95 Watt an 4 Ohm eine ähnliche Leistung wie mein alter Receiver.

Frage an die Experten: Lohnt der Sprung zum größeren Denon PMA 1500. Immerhin bedeutet das einen Mehrpreis von 450 € (UVP).
Der PMA hat natürlich eine deutlich höhere Leistung, die ich aber nicht nutzen kann.

Mir kommt es auf den guten Klang an und ist dieser bei mittleren Lautstärken wirklich hörbar?


Der PMA-1500 AE klingt eindeutig besser als PMA-700 AE.


hans53 schrieb:
Wichtig: Ich höre sehr viel Musik am Radio (über Kabel) und schneide auch viel mit.
Es kommt mir also nicht auf gute Klangqualität von CD-Player, sondern vom Radio an.
Oder ist die UKW-Tonqualität per Kabelanschluß ohnehin so schlecht, dass der Kauf eines teuren Verstärkers "Perlen vor die Säue" geworfen wäre.


In Anbetracht der schwachen Rundfunkklangqualität (nicht so etwas wie WDR 3, der klingt gut) wäre ein guter Verstärker tatsächlich Perlen vor die Säue geworfen.


hans53 schrieb:
Wenn das so ist, dann käme u.U. auch der Denon Receiver DRA 700 in Frage. Ist der schlechter als die Einzelkomponeten TU 1500 und DMA 700/DMA 1500?.


Ja, der DRA-700 AE käme in Frage und ja, er ist deutlich schlechter als PMA-700/1500.

Gruß, Carsten
malone_de
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Mrz 2007, 10:01
Hallo Carsten,

da ich mich momentan auch bzgl. neuen Komponenten umschaue u. auch den Denon DRA-700AE in der engeren Auswahl habe und auch gerne weniger Komponenten hätte als nötig, stellt sich mir die Frage: Ob sich dein "deutlich schlechter" auf den PMA-700 oder PMA-1500 bezieht?
Habe eigentlich nocht nicht wirklich negatives über den DRA-700AE gefunden. Da die einzel Komponenten, aber natürlcih auch etwas teurer sind sollten sie auch etwas besser sein. Aber doch nicht "deutlich" oder?

malone
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2007, 21:55
Hallo Malone,

es hängt sehr stark von den sonstigen Bedingungen ab. Sind diese optimal, d.h. Boxen passen zum Raum und Verstärker und stehen richtig, die Aufnahme lässt eine Klangbeurteilung zu und man steht nicht unter Stress, klingt der PMA-700 im Vergleich zum DRA-700 detailreicher und präziser. Für´s Geld ist der DRA-700 wirklich gut und dessen Klangrichtung gefällt mir besser als die des (in der Summe bestimmt gleich guten) Yamaha RX-797.

Der PMA-1500 klingt "größer" und hat eine stabilere Ortbarkeit.

Gut zum Vergleichen geeignet ist vom Stockfish-Label der Sampler.

Carsten
Heinrich8
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mrz 2007, 22:49
Hast du dir die Kombination Denon - Canton mal angehört?

Ich habe zwar bislang weder weder den Denon-Tuner noch die Ergo 902 gehört, habe aber vor einigen Tagen gezielt Denon (PMA 700 AE mit DCD 700 AE und PMA 1500 AE mit DCD 1500 AE) an einigen Regalboxen von Canton (Vento 802, Karat 702 und Ergo 602) gehört und fand das Zusammenspiel jeweils enttäuschend. Egal ob Klassik, Jazz, Blues oder Folk, es klang emotionslos, ja fast leblos.

Ganz anders war das Zusammenspiel von Canton und Marantz 7001; die Kombi kam sehr gut und stimmig rüber.

Ich möchte natürlich nichts miesmachen, aber es geht eben nichts über's anhören. Wie subjektiv das Ganze empfunden wird konnte ich übrigens daran feststellen, dass mir die Canton Ergo 602 wesentlich besser gefallen hat als die teueren Karat oder Vento.

Gruß
H8
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2007, 06:46
Moin Heinrich, falls sich Deine Frage auch an mich richtet ...

Ich habe 1500er Kombi an Ergo 602, 607 und an Vento 607 gehört. Ich stimme Dir zu, dass das betsimmt alles andere als musikalisch klingt. Aber: Es war alles korrekt. Die Ortbarkeit war prima, der Raum unerwartet groß und im Hochton sicher nicht zurückhaltend, aber auch nicht schneidend, wie eine typische (unpassende) Yamaha-/Canton-Kombi.

An der 7001-Kombi von Marantz kritisiere ich, dass ich diese immer wieder durch ein untransparentes Klangbild entlarven konnte.

Wenn es einen Tuner dazu gäbe, würde ich die 6er-Elektronik von Pioneer zu den Cantons empfehlen.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA 700/710 AE oder Marantz PM6003 oder Denon PMA 1500?
vichti am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  3 Beiträge
Denon PMA 700 oder PMA 1060 ?
Marius02 am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  4 Beiträge
Denon PMA 1500 mit DCD 700?
Meauw am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  6 Beiträge
Denon DCD 1500 oder 700?
Andy2211 am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  2 Beiträge
Denon DCD 1500 AE, DCD 1500 AE vs DCD 700 AE, PMA 700 AE
garfield_72 am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  2 Beiträge
LS zu Denon PMA 700
regenschori am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  5 Beiträge
Kauf Denon PMA 1500 AE oder PMA 2000 AE?
mike_fox am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  43 Beiträge
Denon PMA 700 ae oder PMA 710 ae?
ralle16 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  3 Beiträge
Denon PMA-1500 mkII
lolking am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  12 Beiträge
Denon PMA 1500 AE
blacksaint am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.029