Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche eine "Musikanlage" für den Privatgebrauch - und brauche Eure Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
Nadine3007
Neuling
#1 erstellt: 20. Apr 2007, 15:00
Hallo,
ich möchte mir meine erste (!) Musikanlage zulegen und habe folgende Ansprüche:
Ich möchte CDs, CD-R, CD-RW, MP3, also alle gängigen Formate eines Musik- oder Hörbuch-Mediums nutzen. Zusätzlich möchte ich Radio hören und alte Kassetten abspielen. Letzteres ist nicht zu 100 % erforderlich.
Die Radiosender müssen sowohl über die normale Zimmerantenne der Anlage (?) als auch über meinen Receiver vom Fernseher zu empfangen sein.
Ich möchte die Anlage nicht im Standy-Betrieb "laufen" lassen. Daher soll sie die gespeicherten Informationen (z. B. Radiosender, Klangeinstellungen etc.) auch im kompletten AUS-Zustand halten.
Darüber hinaus möchte ich, dass sie sich merkt, an welcher Stelle ich beispielsweise mein Hörbuch unterbrochen habe, um dann beim nächsten Hören wieder genau an der Stelle einzusetzen.
Eine Fernbedienung wäre schön, ein Kopfhörer-Anschluss auch.
Die Anlage wird in einem ca. 45 m² großen Raum stehen. Ggf. werden wir, früher oder später, zusätzliche Boxen anschließen wollen. Diese können sowohl in demselben Raum (z. B. als Suround-Anlage vom Fernseher) als auch in einem anderen Raum (z. B. in der Küche ein Einzellautsprecher) stehen. Ziel: "Überall" Musik hören, mit nur einer Anlage.
Habe ich alles? Ich denke ja.
Tja, das sind meine - wie ich finde - bescheidenen Anforderungen. Ihr seht,viel Schnick-Schnack soll sie gar nicht haben.
Ich suche eine günstige, nicht aber eine billige (=mindere Qualität), Anlage.
Sie soll in jedem Bereich eine gute Qualität haben.
Keine Ahnung, was so etwas kostet. Mir schwebt etwas so um die max. 200 Euro vor.
Was würdet Ihr mir empfehlen?
Viele Grüße und herzlichen Dank für die Hilfe im Voraus
sendet die leider nicht so HiFi-begabte
Nadine
wiesodenn
Stammgast
#2 erstellt: 20. Apr 2007, 15:45
Hallo Nadine,

herzlich willkommen hier im Forum!

Die gute Nachricht: Deine Vorstellungen lassen sich erfüllen!
Die schlechte Nachricht: nicht zu dem Preis! (oder als Ghetto-Blaster, aber da werden wir hier nicht viel helfen können )

Tipp vor vielen Beispielen: gehe auf hirschundille.de und schaue Dich da selbst mal ein wenig um. Dann frage gezielt nach...

...denn entweder wirst Du ganz erhebliche Abstriche in Deinen Vorstellungen machen müssen, oder mehr Geld in die Hand...
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Apr 2007, 15:46
Hallo Nadine,

für rund 200€ würde ich diese kleine Panasonic-Anlage empfehlen.

Hier die Preisübersicht.

+ in Anbetracht des Preises gute Lautsprecher
+ Kassettenteil
+ MP3 Wiedergabe
+ RDS Radio
+ Fernbedienung
+ Kopfhörerausgang

- Einzelbaustein
- außer Front-Klinkenstecker keine weiteren Anschlußmöglichkeiten für andere Geräte
- nur 1 Lautsprecherpaar anschließbar

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 20. Apr 2007, 21:10 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Apr 2007, 15:51

...denn entweder wirst Du ganz erhebliche Abstriche in Deinen Vorstellungen machen müssen, oder mehr Geld in die Hand...

Das ist allerdings war. Die Panasonic-Anlage wäre das Minimum und deckt nicht alle Deine Anforderungen ab.
fragdy
Stammgast
#5 erstellt: 20. Apr 2007, 16:19
Also mit normalen Mitteln wird es schwer werden die Ansprüche bei einer Obergrenze von 200€ zu befriedigen.

Bei neuen Komponenten käme wohl nur eine kleine billige Kompaktanlage in Frage. Würde ich keinesfalls empfehlen (vor allem nicht bei dem großen Raum).

Ich kenne mich mit Suround zwar kaum aus, aber mehr als Stereo ist da kaum drinnen bei anständiger Qualität.

Preislich ist das höchstens möglich mit Supermarkt-DVD-Suround-Systeme für 100-200€.
Was die taugen weiß ich allerdings nicht - will ich auch gar nicht.

Am ehesten kannst du dir deine Wünsche mit Gebrauchten Komponenten erfüllen (bei 200€).

Verstärker:
Ich persönlich würde dir einen älteren Verstärker empfehlen
(bei ebay 50 - 150€ je nach Zustand und Qualität).

Tuner:
digital mit Senderspeicher oder analog(bessere Feinabstimmung der Sender)
Hat beides Vor- und Nachteile. Muss jeder selbst wissen.
(ab 15€ bei ebay)

Es geht auch beides in einem: Receiver
Geschmackssache, ich bevorzuge ein getrenntes System.

DVD-Player
einen brauchbaren Marken DVD Player gibts ab 70/80 €.
Damit lassen sich CDs, MP3s ... hören.
Was das Weiterhören eines angefangen Hörspiels an der alten Stelle angeht, musst du bei den einzelnen Player schauen.

Kasettendeckes:
gebrauchte Tapedeckes gibt es bei Bedarf bei ebay auch für recht wenig.

Boxen:
ebenfalls gebrauchte. dürfen allerdings keine ganz kleinen Kompaktlautsprecher sein bei dem großen Raum.
Preis orientiert sich sehr stark am Hersteller.
Ich würde mit ca. ab 50€mit Versand rechnen.

Was die Preise angeht: es gibt auch Flohmarktschnäppchen

Vorteile:
ältere immer noch hochwertige Geräte gibt es für kleines Geld. Sound ist nach wie vor gut.
Sehr gute Anschlussmöglichkeiten (ich habe an einer 25 Jahre alten Pioneeranlage neben Tape, Tuner, Plattenspieler noch PC, Satreceiver zum Fernsehen, DVD Player für CDs und DVD schauen dranhängen und bin voll und ganz zufrieden)

Nachteile:
kein Suround Sound, nur Stereo.
Alte Geräte können mal zicken, aber das ist wie mit einem Gebrauchtwagen: man kann Glück haben oder einen Griff ins Klo machen. Keine Fernbedienung bei Verstärker, dafür bei DVD Player (da braucht man es auch normal am meisten)

Ich würde dir empfehlen gebrauchte Einzelkomponenten (Tuner, Verstärker und evtl. Tapedeck + Boxen) und dazu einen neuen
DVD Player zu kaufen.
Dann noch Satreceicer an Verstärker anschließen und du kannst die Anlage auch beim Fernsehen nutzen und auch den Receiver als Satellitenradio nutzen.
Du solltest beim Verstärker darauf achten, dass man 4 Boxen anschließen kann und diese auch paarweise an und ausschalten kann. Den DVD Player dann noch mit Scart oder HDMI Kabel mit Fernseher verbunden zum DVD schauen und alles läuft über die eine Anlage.

Ich weiß diese Lösung kann deine Ansprüche nicht voll befriedigen, aber dafür wären bei guter Qualität wohl auch >500€ nötig.

Vielleicht kannst du ja Geräte von Forumsmitgliedern zu einem anständigen Preis kaufen.
Kabel zum verbinden gibts günstig bei Reichelt (reichelt.de)

mfg Johannes

Nadine3007
Neuling
#6 erstellt: 23. Apr 2007, 12:37
Hallo zusammen,
zuerst einmal herzlichen Dank für die Antworten.
Ich habe bei Hirsch und Ille mal angerufen und mein Anliegen vorgetragen. Man empfahl mir dort die Anlage Yamaha PianoCraft E 810 für derzeit 395 Euro (Aktionspreis).
Was haltet Ihr von der Anlage? Ich muss zugeben, ich tue mich bzgl. des Preises schwer...
Ansonsten käme da noch die Panasonic SC-PMX 1 in Frage, die mir auch in diesem Forum empfohlen wurde. Kosten hierbei 188 Euro.
Wesentliche Unterschiede (gemessen an meinen Anforderungen):
- Kassettendeck:
Panasonic: ja, Yamaha nein (ist aber nicht so wichtig)
- Resume-Funktion:
Panasonic: nein, Yamaha ja (finde ich wichtiger)
- Anschluss weiterer Boxen:
Panasonic: nein, Yamaha ja
- Speicherlöschung bei komplett-Aus:
Panasonic: ja, Yamaha nein
(das ist eine wichtige Funktion)

Frage an die Profis - ich weiss, die letztendliche Entscheidung muss ich selber fällen, aber was würdet Ihr an meiner Stelle machen?

Rechtfertigen die o. g. Features eine Preisdifferenz von rund 200 Euro? Wie lange muss beispielsweise die Panasonic im Standy laufen, um 200 Euro raus zu arbeiten?

Mhm, und das alles nur, weil ich zu Hause Musik und die "blöden" Hörbücher hören möchte. Na toll.

Ich hoffe nochmals auf Eure Unterstützung.

Viele Grüße sendet

die Nadine
wiesodenn
Stammgast
#7 erstellt: 23. Apr 2007, 12:47
wenn Du die 810 für unter 400,-- € kaufen kannst und das bei H&I...dann schnapp zu, ist ein super Kurs!!!

Und eine super Anlage dazu! Die Qualität ist erheblich höher, als Deine Alternative, Du könntest mittelfristig auch größere Boxen (für Deinen großen Raum) daran anschließen. Nehmen und sich an der -wie ich finde- guten Optik und tollen Verarbeitung erfreuen.

Falls Du den DVD-Player nicht benötigen solltest, frag doch, ob die die pianocraft 410 auch reduziert haben, die hat lediglich einen CD-Player!
fragdy
Stammgast
#8 erstellt: 23. Apr 2007, 12:59
Ich persönlich würde zwar von Kompaktanlagen die Finger lassen, aber hier noch eine neue in deinem Preissegment:
http://www.amazon.de...id=1177332905&sr=1-9

(Meine Abneigung heißt nicht, dass die Dinger nichts taugen, sondern nur, dass ich nicht davon halte alles in ein Gerät zu packen, das man komplett wegschmeißen kann, wenn z.B. sich der CD-Player verabschiedet - aber geschmackssache)
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Apr 2007, 13:28

Ich persönlich würde zwar von Kompaktanlagen die Finger lassen, aber hier noch eine neue in deinem Preissegment:
http://www.amazon.de...id=1177332905&sr=1-9

Siehe Post #3 und #6


Falls Du den DVD-Player nicht benötigen solltest, frag doch, ob die die pianocraft 410 auch reduziert haben, die hat lediglich einen CD-Player!

Kostet 364€ (hat auch MP3 Funktion)

Ansonsten stimme ich wiesodenn zu. Wenn Du es Dir irgendwie leisten kannst dann nimm die Pianocraft!


Wie lange muss beispielsweise die Panasonic im Standy laufen, um 200 Euro raus zu arbeiten?

Die Panasonic verbraucht laut Bedienungsanleitung 0,8 Watt/h im Stand-By.
Macht dann bei einem Strompreis von gut 0,2€ kWatt/h
über 120 Jahre.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 23. Apr 2007, 15:19 bearbeitet]
Nadine3007
Neuling
#10 erstellt: 24. Apr 2007, 13:04
Guten Tag,
also, ich habe mich nochmals erkundigt.
Man sagte mir, dass man mir nicht zusichern könne, dass die Pianocraft den Speicher über eine längere Zeit behält, wenn sie vom Stromnetz genommen werde.
Hat da jemand Erfahrungen mit?
Seltsam, "jeder" wundert sich über meine Anforderung, dass ich bei Hörbüchern an der Stelle wieder einsteigen möchte, an der ich sie unterbrochen habe. Aus diesem Grund soll ich einen DVD statt CD-Player nehmen.
Ein Bekannter sagte mir, dass es auch CD-Player gebe, die dieses können. Die Funktion soll resume heißen. Wenn die Funktion bekannt ist, warum bietet mit bisher niemand diesen CD-Player an? Leider konnte mir mein Bekannter nicht sagen, wo ich so einen Player erhalten kann.
Angenommen, ich nehme die E-810 mit DVD. Kann mir jemand sagen, wie der DVD-Player ist? Ich hoffe, er hat eine genauso gute Qualität?
Natürlich werde ich Euch informieren, für welche Anlage ich mich entscheiden werde.
Momentan tendiere ich tatsächlich zu der Pianocraft. Allerdings finde ich die Bewertungen/Testergebnisse der Panasonic Anlage schon bald besser, als die der Pianocraft...
Mhm, ich werde mich nochmals bei einem Fachhändler vor Ort informieren. Vielleicht hat er ja auch noch eine Idee. Schließlich wollen bitter verdiente 400 Euro am besten angelegt sein.
Viele Grüße
von der am Rande der Verzweifelung stehenden
Nadine
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Apr 2007, 13:58
Hallo Nadine,

Mhm, ich werde mich nochmals bei einem Fachhändler vor Ort informieren.

Nimm gleich Deine Hörbücher mit und teste in der Praxis, welches Gerät Deinen gewünschten Eigenschaften entspricht.
So kannst Du an der Anlage vor Ort Klang und Funktionsumfang "live" ausprobieren.

Gruß
Robert
Nadine3007
Neuling
#12 erstellt: 24. Apr 2007, 21:22
Tja, das war es dann wohl...
"Mein" Anbieter vor Ort konnte mir nicht helfen. Schade.
Ich bestelle jetzt die Pianocraft E -810 in der Hoffnung, wirklich alles richtig gemacht und eine tolle Musikanlage für die Zukunft gekauft zu haben.
Vielen lieben Dank für die Unterstützung und weiterhin alles Gute
wünscht
die Nadine
mifri
Stammgast
#13 erstellt: 25. Apr 2007, 10:00

Nadine3007 schrieb:
Ich bestelle jetzt die Pianocraft E -810 in der Hoffnung, wirklich alles richtig gemacht und eine tolle Musikanlage (...) gekauft zu haben.


Das hast Du, gemessen am Preis-Klang-Verhältnis ganz sicher.



Nadine3007 schrieb:
für die Zukunft


Das kommt darauf an. Wenn Du Dich vom Hifi-Virus infizieren läßt, dann wird's Dir bald nicht mehr reichen ... Aber Frauen sind da wohl meistens resistenter


[Beitrag von mifri am 25. Apr 2007, 10:00 bearbeitet]
Nadine3007
Neuling
#14 erstellt: 25. Apr 2007, 12:50
Hallo mifri,
Du hast Recht, Frauen sind da resistenter. Sie investieren das Geld eben in wichtigere Dinge (Schuhe, Frisör, lecker Essen gehen etc.)
Wenn man überlegt, dass ich schon 30 Jahre jung bin und mir jetzt schon die erste Anlage meines Lebens kaufe, dann denke ich, dass ich sie tatsächlich bis ultimo haben werde
Also dann, viele Grüße und viel Spaß weiterhin.
Ich finde es toll, dass es so ein Forum gibt. Es hat mir echt weiter geholfen.
Nadine
Nadine3007
Neuling
#15 erstellt: 27. Apr 2007, 08:08
Hallo,
gestern ist die Anlage gekommen.
Ein Profi hat sich aufgebaut, wir haben sie getestet und...ich bin enttäuscht!
Die Anlage ist super, toller Sound, gute Optik, alles gut, alle sind begeistert, solange man sich vor den Lautsprechern aufhält. Verändert man seinen Standort im Raum, bewegt sich also aus dem optimalen Hörbereich weg, dann geht alles Positive zunichte.
Wir brauchen leider wohl doch eine Anlage mit mehr Boxen.
Ich werde daher die Pianocraft zurück senden.
Sorry, ich brauche nochmals Eure Hilfe:
Meine Anforderungen sind ja bekannt. Könnt Ihr mir eine Anlage empfehlen, an die mehrere Boxen angeschlossen werden können (bei gleichbleibender Qualität, aber auch gleichbleibenden Preis)? Wir würden dann auf dem Weg auch sofort eine Box in einem weiteren Raum anbringen wollen.
Ich bitte um Mithilfe.
Grüße
von der traurigen Nadine
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Apr 2007, 09:48
Hallo Nadine,

für 300-400€ war die Pianocraft einer der besten Alternativen. Wobei diese Anlage für einen 45 m² grossen Raum zu klein ist. Gab für das Geld aber keine andere Möglichkeit als eine Kompaktanlage.

Jetzt müsstest Du mehr Geld in die Hand nehmen, d.h.:

2 Paar gute Kompakt-Lautsprecher, ca. 400€, Beispiel
1 Stereo-Receiver (mit Radio) um alle 4 Lautsprecher anzuschliessen, ca. 300€, Beispiel
1 CD-Player, ca. 200€, Beispiel

Den besten Klang würde man mit 1 Paar grossen Standlautsprechern erzielen können, aber der Preis....

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 27. Apr 2007, 09:52 bearbeitet]
wiesodenn
Stammgast
#17 erstellt: 27. Apr 2007, 11:54

Nadine3007 schrieb:

Meine Anforderungen sind ja bekannt. Könnt Ihr mir eine Anlage empfehlen, an die mehrere Boxen angeschlossen werden können (bei gleichbleibender Qualität, aber auch gleichbleibenden Preis)?


Das geht sicher nicht!

So wie aol-fuzzi das schon sagte, und wie wir Dir das oben schon gesagt haben: für Deinen Preisrahmen ist die optimale Lösung nicht zu beschaffen...somit mußt Du Dich weiterhin entscheiden. Abstriche oder mehr Geld in die hand nehmen...zaubern kann hier niemand hinsichtlich Deiner Vorstellungen.
Beckstar
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Apr 2007, 12:27
Ich kenne die Yamaha Pianocraft, da meine Mutter auch eine Kompaktanlage und nichts mit Surround wollte. Wir waren dann im Geschäft probehören und der Sound der beiden Pianocraft Anlagen, die da standen, hat uns letztendlich überzeugt. Die waren wirklich soundtechnisch wesentlich besser als sämtliche andere Kompaktanlagen, so dass meine Mutter dann auch etwas mehr investiert hat und gleich die mit den größeren Boxen genommen hat. Meine Mutter ist bis heute sehr zufrieden und für einen Raum von ca. 15 - 20 qm ist die Anlage auch noch ausreichend.

Eine Alternative für die ich bestimmt kritisiert werde, wären noch 4 kleine Kompaktlautsprecher, ein Receiver (evtl gebraucht) und ein Billig DVD Player.

Kompaktlautsprecher 4 x 40 €
http://shop.strato.d...ducts/682982-3055275

Receiver 205 €
http://hififabrik.de...o.shopscript?a=37005

Billig DVD Player ca 30 €

Mit dem Receiver könntest Du dann alle 4 Lautsprecher gleichzeitig anschließen und sie im Raum verteilen. Allerdings solltest Du Dir von Lautsprechern nicht zu viel erwarten. Naja günstiger gehts halt nicht und ich hab keine Ahnung, ob Dich das zufriedenstellen würde.


[Beitrag von Beckstar am 27. Apr 2007, 12:44 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#19 erstellt: 27. Apr 2007, 16:50

Nadine3007 schrieb:
Ein Profi hat sich aufgebaut


Wie hat denn der "Profi" die Boxen hingestellt???
Doch nicht etwa direkt neben der Anlage (viele Menschen tun sowas bei Minianlagen...)

Dass sich der Sound verändert/verschlechtert sobald du von der optimalen Position weggehst ist ganz normal und ein grundsätzliches Problem von Lautsprechern.

Normalerweise versucht man durch Boxenrücken den "Sweet-Point" optimal einzurichten.

Das Problem, das du beschrieben hast, wird sich auch durch eine Surround-Anlage nicht sehr verbessern, auch hier gibt es den "Sweet-Point".
Zu deinem Budget bekommst du nur eine ordentliche Kompaktanlage (wie eben die Pianocraft), oder ein absolut minderwertiges Surroundsystem (ich wollte das Wort "Schrott" vermeiden )


gruß
aldi2106
Nadine3007
Neuling
#20 erstellt: 27. Apr 2007, 20:05
Hi,
also die Boxen wurden zwar in die Nähe der Anlage, aber nicht neben die Anlage gestellt. Er hat mich schon darauf hingewiesen, dass es zu Störungen etc. kommen könnte, wenn die Boxen zu nah an den Geräten stünden. Außerdem hat er mir das ganze Thema Wellenlängen, optimale Sitzposition etc. erklärt - und ich habe es verstanden.
Er sagt eigentlich das selbe wie Ihr. Für den preisl. Rahmen ist die Pianocraft einwandfrei.
Mehr Geld möchte ich nicht investieren.
Ich denke, ich schlafe einfach nochmal darüber.
Danke für die Antworten.
Viele Grüße
Nadine
mifri
Stammgast
#21 erstellt: 30. Apr 2007, 08:18
Hallo Nadine,

erkenne ich da erste Symptome eine HIFI-Infektion?


Ich kenne Deinen Raum ja nicht, aber vielleich hilft es Dir trotzdem:

Es gibt ja eigentlich mehrere Arten, Musik zu hören.
Eine ist "Berieselungsmusik" beim Kreuzworträtsel-Lösen
oder Putzen. Dann die Hintergrundmusik z.B. bei netten
Abenden mit Freunden etc.
Und dann noch das intensive Musikhören. Einfach nur
dasitzen und nicht weiter tun als Musik erleben.

Ich vermute, für die Berieselungs-und Hintergrundmusik
ist es nicht so wichtig, wie die Anlage klingt bzw.
ob man im "sweet point" sitzt. Das geht meistens auch
gar nicht (sonst müßten sich alle Gäste zu Dir auf den
"Hörsessel" gesellen).

Und zum intensiven Musikhören kann man es sich ja
in der optimalen Hörzone gemütlich machen. (Vier
Ohren passen da meistens bequem rein )

Mein Tipp also: Im Normalgebrauch die Boxen so drehen
(z.B. etwas auseinander drehen, so daß der gesamte
Raum beschallt wird) So hat man im ganzen Raum einen
akzeptablen Klang, aber natürlich keine "räumliche"
Abbildung. Die ist in dem Fall ja auch nicht nötig.

Und für die intensiven Musik-Stunden dreht man die Boxen
dann wieder in die optimale Position.

So ähnlich mache ich es auch - klappt ganz gut!


gruß,
mifri
Nadine3007
Neuling
#22 erstellt: 02. Mai 2007, 13:33
Hallo mifri,
ich denke, da wird es wohl in meinem Fall auch darauf hinaus laufen, dass ich die Boxen einfach drehen werde.
Die Anlage wieder abzugeben ist auch irgendwie blöd...
Nun denn, bis die Tage
Nadine
Keynoll
Stammgast
#23 erstellt: 02. Mai 2007, 14:34
Hi!
Du hast doch weiter oben beschrieben, dass du MEHR Lautsprecher aufstellen willst. Kann es sein, dass dir der Klang nicht "voll" genug ist (was bei der Raumgröße sicherlich der Fall ist).
Vielleciht wären hier ein paar gebrauchte Standlautsprecher besser. Es gibt ja auch schmale Modelle, die dir da gefallen könnten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Anlage für Privatgebrauch
SirAlex92 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  12 Beiträge
Musikanlage.
Steffenk. am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  7 Beiträge
Brauche eure Hilfe! Einsteigerberatung
Anananas am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  17 Beiträge
Brauche eure Hilfe.
mohfiya am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  9 Beiträge
Eure Musikanlage für den Schreibtisch
Barnburner am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  4 Beiträge
Musikanlage
WP am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  16 Beiträge
Musikanlage suche !
musicman95 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  32 Beiträge
Eine schwere Entscheidung - Brauche eure Hilfe!
timm17 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  2 Beiträge
Musikanlage für eine Gaststätte
Tasjelon am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  3 Beiträge
Ich brauche eure Hilfe
0nicom0 am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Panasonic
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.194