Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Designeranlage fürs Wohnzimmer (150€ ~)

+A -A
Autor
Beitrag
Bennomat
Inventar
#1 erstellt: 10. Mai 2007, 14:05
Hai hai,
suche für meine eltern eine Designeranlage fürs wohnzimma. preis ~150€ wenns was gscheides iss, auch n bisschen mehr. Also die alte Wega(ziehmlich solide, aber groß und leicht defekt) kommt raus. also leistung braucht die echt ned so wahnsinnig viel, da die ja kein rock oder techno hören, sondern eher sowas wie "frank senatra & Jusuf Islam"
naja, irgendwas schönes sollte es sein, vlt auch was senkrechtes für die wand oder so. Hab das jetzt mal hier in Stereo reingemacht, aber QuadSound oder Dolby wäre auch was.
vlt wisst ihr grad was schöes gutes in der preiskategorie, bei ebay bekommt man ja fast nur plastikmüll aus chinaimages/smilies/insane.gif
happy helping^^, euer Bennomat

\
momentan steht noch ne Grundig Micro anlage drin,ähnlich wie diehier:
http://www.rolandwolter.de/images/L&S_Micro-Anlage_1.jpg
die wird auch hauptsächlich benutzt, da die CD hat. von der leistung würde die auch fast passen, vlt n bisschen mehr, brauchen ja wie gesagt keine 5000W rms anlage


[Beitrag von Bennomat am 10. Mai 2007, 14:16 bearbeitet]
Keynoll
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mai 2007, 14:22
Hi, also eine Designanlage für den Preis zu finden, die auch noch einigermaßen gescheit klingt, ist nicht machbar, zumal euer Wohnzimmer sicherlich etwas größer ist (genaue Angaben?).

Was mir jetzt so spontan einfallen würde:

-Teufel Motiv 2 (279€)
-Yamaha Pianocraft (ab 300€)

Die flachen Lautsprecher haben IMMER das Problem, dass sie sehr dünn klingen. Die oben genannten Anlagen sind so das kleinste, was ich jemanden empfehlen würde, mehr würde ich nicht sparen. Sind zwar jetzt keine reinen Designsachen, sehen aber edel aus und sind ordentlich verarbeitet.
Bennomat
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2007, 15:04
okay, dann eben keine designeranlage, sondern ne schöne anlage, die man nicht im schrank verstecken will!
preis: 200€~
Beckstar
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Mai 2007, 15:12
Sorry, aber für das Geld wirst Du nichts besseres bekommen, zumindest nicht neu!


Es gäbe zwar:
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/J...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/J...QQrdZ1QQcmdZViewItem

aber das sind nicht wirklich Verbesserungen. Da müßtet Ihr schon mehr Geld für ausgeben oder gebraucht kaufen. Dann würde ich auch die Yamaha Pianocraft empfehlen. Die haut die alte Anlage locker weg.


[Beitrag von Beckstar am 10. Mai 2007, 15:22 bearbeitet]
logi76
Stammgast
#5 erstellt: 10. Mai 2007, 15:16
nicht zu vergessen ist die grundig ovation 2! das ist wenigstens eine wirkliche design anlage
der klang geht da auch in ordnung durch das magic system!


http://cgi.ebay.de/G...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von logi76 am 10. Mai 2007, 15:17 bearbeitet]
mogo
Inventar
#6 erstellt: 10. Mai 2007, 15:19
Ich kann dir auch nur die PianoCraft empfehlen.
Lieber gleich 300 für was akzeptables ausgeben als 200 für Schrott.

Gruß
mogo
ThaDamien
Inventar
#7 erstellt: 10. Mai 2007, 15:35
Also ich weiss ja nicht was du unter verstecken willst verstehst..


Aber wenn ich mal ganz ehrlich bin, solche Mikro-Kompaktanlagen sind alle mal "versteckens"-werter
Als ein ordentlicher aber relativ schlichter Amp.

Mit "simplen" aber guten Lautsprechern...

Nimms nicht persönlich aber solche übertriebenen "styler" anlagen alá Alu-Säulen etc. sind der letzte Mist.


Die empfehlung der Pianocraft geht da schon in die richtige Richtung.

die Yam-PC ist ordentlich verarbeitet und hat nen relativ hochwertigen look, aber für mein Empfinden kein "Designer" teil.
Und sicherlich die Mehrinvestition auf jeden Fall wert.

Selbst falls du günstig nen relativ guten Stereo Amp bekommst.
Und günstig relativ gute LS, und dann noch nen CD-Player...
bist du bei halbwegs vernünftigem Kram über dem Preis der Pianocraft...


@Logi:
Soll das nen Spiegel sein oder was?

Das hat nix mehr mit Hifi zu tun, sowas ist vom selben schlag wie dir Car-hifi prolls mit ihren GigaWatt....

ganz ehrlich... ich weiss nicht was los ist..
jerrrry
Stammgast
#8 erstellt: 10. Mai 2007, 15:36
Also ich würde die harman Festival vorschlagen: echtes Design (steht sogar im NY MoMA)und klingt unheimlich gut!

http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
ThaDamien
Inventar
#9 erstellt: 10. Mai 2007, 15:42
Was kosten Lautsprecher dazu ?
Ansonsten bekomme ich für das Geld schon "relativ" gute und aktuelle AV/R`s auch von H&K...
DVD-Player hat ja wohl jeder im Wohnzimmer oder ?
Keynoll
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mai 2007, 16:31
Wie Damien schon sagte: Selbst eine akzeptable Einsteigeranlage kostet weit mehr als 300€. Und das ist dann keine Designeranlage, sondern ein System, bei welchem die Form der Funktion folgt. Die Pianocraft ist in ihrer Preisregion konkurrenzlos. Außerdem kannst du sie später mit nem Subwoofer ausbauen, weil sie nen Sub-Out hat.

Für ein Wohnzimmer würde ich sogar eher zur größten Pianocraft tendieren, der E810, weil die Lautsprecher besser mit dem großen Raum klarkommen.

Es wäre noch hilfreich, wenn du uns mal die Raumgröße nennst
jerrrry
Stammgast
#11 erstellt: 10. Mai 2007, 16:57
Naja, er wollte ja "Design" Vorschläge... und die AVR sind nicht so prickelnd
Beckstar
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Mai 2007, 17:04
Für 300 € bekommt Ihr die Pianocraft. Lautsprecher sind auch dabei! Es lohnt sich!

http://www.preisroboter.de/ergebnis25861.html

Die hat einfach ein schickes und zeitloses Design. Zeigs mal Deinen Eltern.

Ach ja, die kann man auch in den Elektro Märkten probehören. Ich war damals mit Mutti im Saturn und nach dem Probehören war sie restlos überzeugt und hat gerne etwas mehr investiert.


[Beitrag von Beckstar am 10. Mai 2007, 17:09 bearbeitet]
springer750
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mai 2007, 17:39
jau: Pianocraft...und muß nicht die 810 sein, wenn´s nicht mit DVD sein soll, denn dann tuts auch die 410...

...und niemals nicht die HK Festival...die sehen zwar wirklich gut aus, sind aber nur was für Leute, die löten können! Die Ausfallraten sind enorm...das willst Du Deinen Eltern doch nicht antun, oder?
ThaDamien
Inventar
#14 erstellt: 10. Mai 2007, 19:08

Naja, er wollte ja "Design" Vorschläge... und die AVR sind nicht so prickelnd


Mit welcher begründung ?

Jetzt kommt mal wieder die alte Predigt, von wegen kein AVR kann so gut wie ein Stereo Amp klingen.


So etwas ist müßig...

Kleines Beispiel, auch wenns die "audio, video, foto"-Bild war.

Erst diese Ausgabe ein blind hörtest, bei dem man nicht die Receiver/Amps gesehen hat, viel total unterschiedlich aus...

es ging um die 400-500 euro klasse.

Wer immer noch glaubt, ein AVR für gutes Geld klingt in Stereo nicht gut, der hat noch keinen AVR wirklich gehört.

Die "mehrkosten" für die aufrüstung eines Verstärkers zu einem Receiver, sind lediglich ein "paar" anschlüsse, und Decoder Programme.

Im Grunde Unterscheidet sich der reine Verstärker aufbau nicht.

Ergo gibst du "etwas" mehr für einen Receiver aus, bekommst du einen Receiver der auch in Stereo gut klingt.

Etwaige Boliden(klassiker etc), und wirkliche High-End geräte belasse ich hier mal aussen vor.


Du solltest nicht vergessen, wenn ich meinen AV/R auf Direct stelle und nur 2 Lautsprecher laufen lassen, passiert nahe zu genau dasselbe wie in deinem Stereo Amp.

Man sollte hier nicht zwingend , von der billigsten Einsteigerklasse a la >200 euro ausgehen.
Bennomat
Inventar
#15 erstellt: 10. Mai 2007, 19:14
also die pioanocraft find ich schon ziehmlich gut, wenn meine eltern heimkommen zeig ich die denen mal. glaub mit yamaha kann man auch nicht wirklich viel falsch machen
als alternative (und auch einiges günstiger) find ich die hier ziehmlich gut:
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
hat ja auch usb und tape, manchmal läuft halt bei denen noch des gute alte Band^^

hey leute, vielen dank bis hierher! waren echt gute comments dabei!
Tunbes
Stammgast
#16 erstellt: 10. Mai 2007, 21:08
gibt's gerade hier im forum für kleines geld, sieht ordentlich aus und klingt auch ganz vernünftig, für so ne kleine anlage.

klick
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 10. Mai 2007, 21:10
Najaaa, ganz so schlecht sind die alten Wegas sicher nicht. Gibt es einen definitiven Grund zum Wechsel?

Was heißt "leicht defekt"?

Von welchen Wegas sprechen wir? Von welchen Boxen?


Grüße
Matthias
jerrrry
Stammgast
#18 erstellt: 11. Mai 2007, 06:53

ThaDamien schrieb:

Naja, er wollte ja "Design" Vorschläge... und die AVR sind nicht so prickelnd


Mit welcher begründung ?

Jetzt kommt mal wieder die alte Predigt, von wegen kein AVR kann so gut wie ein Stereo Amp klingen.


So etwas ist müßig...

Kleines Beispiel, auch wenns die "audio, video, foto"-Bild war.

Erst diese Ausgabe ein blind hörtest, bei dem man nicht die Receiver/Amps gesehen hat, viel total unterschiedlich aus...

es ging um die 400-500 euro klasse.

Wer immer noch glaubt, ein AVR für gutes Geld klingt in Stereo nicht gut, der hat noch keinen AVR wirklich gehört.

Die "mehrkosten" für die aufrüstung eines Verstärkers zu einem Receiver, sind lediglich ein "paar" anschlüsse, und Decoder Programme.

Im Grunde Unterscheidet sich der reine Verstärker aufbau nicht.

Ergo gibst du "etwas" mehr für einen Receiver aus, bekommst du einen Receiver der auch in Stereo gut klingt.

Etwaige Boliden(klassiker etc), und wirkliche High-End geräte belasse ich hier mal aussen vor.


Du solltest nicht vergessen, wenn ich meinen AV/R auf Direct stelle und nur 2 Lautsprecher laufen lassen, passiert nahe zu genau dasselbe wie in deinem Stereo Amp.

Man sollte hier nicht zwingend , von der billigsten Einsteigerklasse a la >200 euro ausgehen.



Mit nicht so prickelnd meinte ich eigentlich das Design...

Auf deine anderen Aussagen gehe ich nicht weiter ein, da ich schon mehrere AVR´s und Stereo Amps (hochwertige)mein eigen nannte und hier keine Threadfremde Diskussion lostreten möchte. Wenn du mit einem AVR im Stereo zufrieden bist, ist doch alles in Butter für dich
Bennomat
Inventar
#19 erstellt: 11. Mai 2007, 11:40

Monstersocke schrieb:
Najaaa, ganz so schlecht sind die alten Wegas sicher nicht. Gibt es einen definitiven Grund zum Wechsel?

Was heißt "leicht defekt"?

Von welchen Wegas sprechen wir? Von welchen Boxen?


Grüße
Matthias


also s iss son altes WEGA kompo system mit casette und radio. und recht gute 3Wege boxen (damals hat da eine 300mark gekostet, die hören sich wenn man nicht voll aufdreht noch ziehmlich gut an) nur die linke box muss man schon einiges rausdrehen, weils sonst scheppert (glaub der Kanal in der ES iss hin) und weil die generell so alt iss, muss halt was neues her. wie schon gesagt, steht da n kleine micro anlage im schrank, iss ne SHARP, aber die gehört eigentlich in die Sauna
naja, so wirklich viel musik hören meine eltern nicht, hauptsächlich in der früh nachrichten und ich n bisschen jackjohnsen und oasis in der früh zum kaffee

also wäre es total sinnlos, da ne 500€ anlage reinzustellen.

noch n paar details: des wohnzimmer iss recht groß, ca 8x7m und gleich im anschluss noch der essbereich (auch noch wohnzimma) ca6,5x5m
vlt iss quadsound die beste lösung, aber das iss ja so nicht ohne weiteres möglich (sollte schon ne eigene ES haben, oder eine saftige ES)




\\ des iss die micro grad:


[Beitrag von Bennomat am 11. Mai 2007, 11:44 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 11. Mai 2007, 17:09
Schon über was neues "Altes" nachgedacht? Ich habe mich damals von meinem neuen Marantz getrennt und bin auf Grundig SV2000 samt schöner Komponenten umgestiegen. Bislang nicht bereut. Lediglich der CD-Spieler passt optisch nicht.


Grüße
Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher fürs Wohnzimmer
Rilomarc am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  9 Beiträge
Lautsprecher fürs Wohnzimmer
DaKewL am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  11 Beiträge
Musik fürs Wohnzimmer
tommy.smile am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  16 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
lunyy1 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  10 Beiträge
Anlage fürs Wohnzimmer gesucht
Scalary am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  5 Beiträge
Suche Kompaktgerät fürs Wohnzimmer
panzerfischer am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher fürs Wohnzimmer.~450?
Athlonxp2000 am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  18 Beiträge
Stereosystem fürs Wohnzimmer gesucht
Awesome_Face am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  3 Beiträge
Soundanlage fürs Wohnzimmer
blue_moon am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  11 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
Power_of_NOS am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grundig
  • Philips
  • Panasonic
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.827