Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche "kleinen" Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
cruelgrinch
Neuling
#1 erstellt: 14. Mai 2007, 19:04
Hallo!

Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum.

Ich möchte meinen Computer (bitte nicht schreien) an "ordentliche" Boxen anschließen.

Ordentliche Boxen will heißen 2-Wege-Selbstbau-Boxen, was genau entscheide ich spontan (kommt aufs Angebot in Ebay an ;-)).

Was ich NICHT suche:
Einen normalen Verstärker in den normalen Regal-Maßen. Ich bauche auch keine 20 Eingänge, nur einen Line-In vom Computer.
Der Verstärker soll möglichst klein sein (am besten unter den SChreibtisch passen) und einen guten Klang haben. Ich weiss, dass das ein seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr dehnbarer Begriff ist. Ich will keine ultra laute disco musik hören, einfach nur beim arbeiten einen satten spritzigen Klang haben.

Also, etwas wie hier

Nur leider hat die hier angebotene Endstufe nur 6W sinus, ein bißchen mehr bäuchte ich schon.aber 2*50W wären bestimmt genug.

Im prinzip suche ich so etwas wie eine Endstufe fürs auto, nur mit 230V Anschluss.

Wisst ihr da etwas entspechendes?

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!

euer cruelfgrinch


[Beitrag von cruelgrinch am 14. Mai 2007, 19:05 bearbeitet]
MjjR
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2007, 19:18
hmm, klingt etwas gefährlich, mit unter dem schreibtisch (wegen hitzestau...)..

alternative wären aktive monitore, da brauchst du überhaupt keinen verstärker mehr (die ausgänge deiner soundkarte sollten allerdings brauchbar sein. gilt allerdings auch für "deine" variante mit verstärker).

weiß allerdings nicht, ob es selbstbausätze für aktive monitore gibt (solange man aber nicht highend dinger nimmt, sind sie absolut leistbar).

grüße,
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2007, 19:26
Hallo,

in Sachen Selbstbau schau dich mal bei
www.acoustic-design-online.de , www.lautsprechershop.de oder auch www.openair-speaker.de um.

Ein kleiner, guter Amp wäre z.B. dieser TEAC A-H300

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Mai 2007, 19:27 bearbeitet]
cruelgrinch
Neuling
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 19:28
Erstmal Danke für deine schnelle Antwort.

hmm, bezüglich der aktiven Lautsprecher, hast du da irgend eine Kaufempfehlung oder einen Herstllernamen, nach dem ich mal schauen könnte?

Oder vielleicht weiss jemand wo ma die Verstärker für solche aktivboxen herbekommt (also die Entsprechung zu den Aktiv-Subwoofer-Verstärkern, die es sien einigen Jahren gibt(Visaton, z.b.))

danke im voraus!

grüße!

cruelginch
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 14. Mai 2007, 19:33
Hallo,

aktive LS, die wirklich eine gute Alternative wären, gibt es z.B. hier: Thomann

Meine Empfehlung Behringer 2030A, 2031A oder Tannoy Reveal 5A

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Mai 2007, 19:39 bearbeitet]
MjjR
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2007, 20:31

cruelgrinch schrieb:
Erstmal Danke für deine schnelle Antwort.

hmm, bezüglich der aktiven Lautsprecher, hast du da irgend eine Kaufempfehlung oder einen Herstllernamen, nach dem ich mal schauen könnte?

Oder vielleicht weiss jemand wo ma die Verstärker für solche aktivboxen herbekommt (also die Entsprechung zu den Aktiv-Subwoofer-Verstärkern, die es sien einigen Jahren gibt(Visaton, z.b.))

danke im voraus!

grüße!

cruelginch


naja, die idee ist ja, dass du keinen verstärker brauchst ( die sind in den boxen verbaut).

bärchen hat dir ja einige gute tipps gegeben. aktivmonitore kannst du eher in musikläden (also musikinstrumente) probehören und kaufen. oder online bestellen..

grüße.
cruelgrinch
Neuling
#7 erstellt: 14. Mai 2007, 22:57
Hallo!
Danke fuer eure Antworten.
Mal ne andere Frage:
Was kann ich denn von solchen Boxen erwarten?
Ich meine, sind das nur "etwas bessere Computer-Boxen", oder doch schon eher "bessere Boxen", also soche, wie man sie nicht im MediaMarkt kriegt.
Ich weiss nicht wie ich das ausdrücken soll. Also ich habe vor Jahren mal ein Paar Visaton Alto 1 Boxen gebaut. Die betreibt mein Vater nun an einer recht hochwertigen (Sony Esprit-Serie) Anlage. Sind solche AktivBoxen für 200 EUR (in mittleren Lautstärken) vergleichbar, oder verlieren sie gegen einen ausgewachsenen VErstärker.
Ich denke auch im Hinblick an die Tiefen und Bässe, weil die Aktivboxen habe fast alle nur 10er oder 12 Tieftöner verbaut.

Viele viele Fragen, ich weiss.

Wäre aber trotzdem sehr nett wenn ihr mir meine (Anfänger-)Fragen trotzdem beantworten könntet.

Ahso, hat jemand Erfahrungen mit dem Tascam-System? Ist nämlich im Angebot.

so long

viele Grüße!
cruelgrinch
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2007, 23:51
Hallo,

die Tascam Boxen kenne ich nicht. Die von mir empfohlenen Behringer und Tannoy Boxen gibt es auch als passive Varianten. Diese brauchen einen Vergleich mit bekannteren Hifi-Boxen aus ähnlichem Preissegment nicht zu scheuen. Bei den aktiven ist halt der passenede Amp gleich eingebaut. Billige Tischhupen aus dem PC Bereich kommen da nicht mit. Was den Bass anbelangt, so können relativ kleine Boxen schon rein physikalisch nicht das gleiche Fundament von riesigen Standboxen haben. Gemessen an ihrer Größe sind sie aber erstaunlich basskräftig.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Mai 2007, 23:55 bearbeitet]
Schlappohr
Inventar
#9 erstellt: 15. Mai 2007, 00:01
die aktivmonitore sind schon recht gut. sie sind ja für das aufnehmen und mischen von musik konzipiert...
sie sollten mit den altos schon mithalten können.
bei partybeschallung kommen sie natürlich endstufen- und membranflächenmäßig an ihre grenzen.
die tascams sind eins der tausenden modelle, die es da inzwischen gibt und von denen keiner weiß wie sie klingen...

was du oben suchtest, also die verstärker für die aktivboxen (aktivmodule) findest du zb. hier:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/verst_hy.htm
die lassen sich natürlich auch in jeden selbstbau-ls mit einsetzen und fertig. kostet aber auch nicht wenig. günstiger bekommt man die manchmal bei ebay, evtl. unbekanntere modelle...

oder du schaust mal auf die verstärkerteile von mini-anlagen. da bekommt man manchmal ganz brauchbare, zb hier:
http://cgi.ebay.de/Teac-A-H-300-MK2...
ist leider auch kein schnäppchen....

ich habe meiner süßen eine endstufe unter den schreibtisch gepackt, die exakt wie eine car-hifi-endstufe aussieht, aber einen 230V-trafo eingebaut hat. geht ganz prima, außer der leider nicht vorhandenen lautsärkeregelung. hat laut aufschrift 2x35W, Hersteller ist eine ominöse Firma Luxor aus Schweden. soviel zum thema unbekannt... *g


[Beitrag von Schlappohr am 15. Mai 2007, 00:02 bearbeitet]
MjjR
Inventar
#10 erstellt: 15. Mai 2007, 08:23
ansich ist tascam eine anständige (japanische) firma, die schon lange im bereich recording tätig ist.

es wäre empfehlenswert, dir ein paar studiomonitore anzuhören, ob dir so kleine LS überhaupt zusagen (so große genelec etc. klingen schon gewaltig, kosten aber auch...).
falls dir echt bass fehlt, kann man noch mit einem sub nachrüsten (wird dann allerdings auch teurer).
stereotom
Stammgast
#11 erstellt: 15. Mai 2007, 08:51
Vielleicht sowas - wenn das mit dem Verstärker noch aktuell ist:

[url=http://www.china-highend-hifi.com/prod0112341312.htm]

Ich hoffe der Link funktioniert.

Viele Grüße
Tom
rorenoren
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Mai 2007, 09:41
Hallo cruelgrinch,

schau doch einfach auf dem Flohmarkt nach kleinen Vollverstärkern.
Es gab mal einige Zeit diese Mini Türmchen, die aus (mehr oder weniger) vollwertigen Einzelbausteinen bestanden.
Meist sind die Verstärker ganz ordentlich.
Die Ausgangsleistung liegt so zwischen 10 und 40Watt je Kanal, was allemal austreichen dürfte, wenn die Lautsprecher min. etwa 88dB Wirkungsgrad haben.

Für so einen Verstärker musst du nicht mehr als 10 Euro bezahlen.
Wenn der dann defekt sein sollte, tut´s nicht so weh.
(Marken: MBO, BASF, AIWA,...)

Auch Lautsprecher gibt es zu ähnlichen Preisen auf dem Flohmarkt.
Wenn es auf magnetische Schirmung nicht ankommt, steht da einiges zur Auswahl.
(TFT Display oder Abstand ca. 60cm. v. Monitor)

Die Boxen aus den 70er bis 90er Jahren von Heco, Visonik, Braun und Canton sind meist ziemlich gut und werde so für ca. 5-30 Euro das Paar angeboten.
(nimm eine 9V Batterie mit. Damit kannst du die LS prüfen)

Sehr schön klingen die 2-3- Wege Boxen von Braun.
Bei allen Boxen auf den Zustand der Sicken achten.
(keine mit Schaumstoff- Sicken kaufen!)
Bei Visonik gibt es einige Billigserien, die nicht so prickelnd klingen. (haben sowieso Schaumstoffsicken)
Bei Canton und Heco kannst du auch kaum etwas falschmachen.

Alles solide Lautsprecher.

Das ganze Geraffel gibt es natürlich auch bei Ebay.
Mit viel Glück für 1 Euro, meist aber teurer als auf dem Flohmarkt. (und plus Porto)

Gruss, Jens
cruelgrinch
Neuling
#13 erstellt: 15. Mai 2007, 21:58
Hey Leute!

Erstmal VIELEN VIELEN DANK für eure zahlreichen und hilfreichen Zuschriften!

Mein Fazit ist, dass - entgegen meiner eingänglichen Absichten - sich für mein spezielles Anliegen und Vorhaben der SElbstbau wohl nicht lohnt.
Erstens wird mich ein angemessener Verstärker Geld kosten, eine billige Variante scheint es nicht zu geben. Hinzu kommt, dass ich weiss das die Folgekosten vom Boxen-Selbstbau (also Lackierung, kleinteile, kablel usw) nicht zu unterschätzen sind. Und dann kann ich mir auch fertige Aktivlautsprecher wie von baerchen vorgeschlagen kaufen. Denn, mal ehrlich, unter 200 EUR wird GARNIX laufen.

Aber ich möchte euch allen nochmal danken, die diskussion war sehr aufschlussreich!

so long

euer cruelgrinch!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker und Boxen (evt Selbstbau)
reox99 am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  9 Beiträge
Suche Verstärker und Boxen
krissi am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  2 Beiträge
Disco -Boxen an normalen Verstärker!
Dave90 am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  49 Beiträge
Kaufberatung bei Verstärker und Boxen
lordoro am 20.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  5 Beiträge
Verstärker und Boxen für den Kleinen Geldbeutel
Waldchiller am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  10 Beiträge
Suche Boxen und Verstärker zum Musikhören
Shamuquito am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  34 Beiträge
Suche Verstärker und Boxen
FirstOption am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  7 Beiträge
WANTED: Verstärker/Receiver, schwarz + 2 Boxen
Carl_Köln am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  23 Beiträge
Suche einen Verstärker!
Jenen am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  4 Beiträge
Verstärker/Reciever + Boxen
buggix am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 126 )
  • Neuestes Mitgliedlazerhawk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.319