Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Genelec 8020/30/40 + 7050 oder Focal Solo 6 BE für HiFi auf 16qm?

+A -A
Autor
Beitrag
Wolfram.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Nov 2007, 10:59
Hallo allerseits,

ich spiele mit dem Gedanken, von meinen Canton Karat M80 + Yamaha AX-700 auf aktive Studiomonitore umzusteigen. Anlaß ist im Grunde die Anschaffung eines Paars Tascam VL-X5 vor ein paar Monaten, die ich mir zum Abmischen am PC gekauft hatte. Die gefallen mir im Hochtonbereich einfach besser als die Cantons. Und ich mag tendenziell eh ein analytisches Klangbild, auch mein Kopfhörer (AKG K271 Studio) liegt auf dieser Linie.

Der Hörraum hat ca. 16/17qm, leicht trapezförmig, aber leider dennoch mit einem veritablen Baßdröhn gesegnet, der so knapp unter 40hz liegen müßte. Spiele ich einen Frequenzsweep ab, stört dieser Tiefbaßbuckel jedenfalls am deutlichsten. Helmholtzresonator ist in Planung, bin aber noch nicht dazu gekommen.

Jetzt ist die Frage, worauf ich umsteigen sollte bzw. wieviel ich investieren müßte. Bei einem Paar kleiner Genelecs alleine dürfte es ja wohl am Tiefbaß fehlen, außerdem ist der Hörabstand mit knapp 3m (auf 2,5m reduzierbar) wohl zu groß. Mit einem Paar 8040 alleine wäre mein Budget schon ziemlich strapaziert. "Bringt" es ein 7050 als Ergänzung? Mit den anderen Genelec-Subs würde es mir dann doch zu teuer. Und: Wenn ich schon den Sub dazunehme, "reicht" dann auch schon ein Paar 8030 oder gar nur 8020 für einen deutlichen Sprung über die Cantons? Und was ist mit der Focal Solo 6 BE (den ausführlichen Test eines Users hier im Forum habe ich schon gelesen) als Alternative zu den 8040?

Ich weiß, daß letztlich nur Hören hilft- wenn jemand eine Möglichkeit im Raum Dortmund kennt: Ich bin interessiert. Andererseits könnte ich die Dinger ja auch bei Thomann bestellen, probehören und ggf. zurückgeben. Nur: Dann würde ich die Auswahl schon vorher gerne etwas eingrenzen, will den guten Laden ja nicht unnötig schädigen.

Danke + Grüße,

Wolfram


[Beitrag von Wolfram. am 09. Nov 2007, 11:07 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 09. Nov 2007, 14:28
Hi!

www.jms.de in Dortmund führt Genelec.
Die leihen LS gegen Pfandhinterlegung auch aus.
Habe meine K+H dort her.

Ich wäre mir angesichts der Raumgröße gar nicht so sicher, dass eine 8040 Deine Bedürfnisse nicht auch ohne Sub befriedigt. Ausprobieren!

Grüße

Frank
Golog
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2007, 14:35
wenn du es richtig analytisch magst, dann würde ich noch eine ADAM P11 in betracht ziehen, meiner Meinung nach noch ein hauch besser als Genelec.
Die Focal schönt etwas.
Gene_Frenkle
Inventar
#4 erstellt: 09. Nov 2007, 15:14
Der 8040 sollte es schon sein und könnte dann ohne sub schon reichen. Andere Mütter haben aber auch schöne Töchter. Mir gefällt z.B. der erwähnte ADAM im Hochton noch einen Tick besser, wobei es sich wirklich um Nuancen handelt. Der Genelec geht eher ein wenig in Richtung harsch. Der Yamaha MPS 7 ist imo auch einen Test Wert.
Wolfram.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Nov 2007, 22:29

Hüb' schrieb:
Hi!

www.jms.de in Dortmund führt Genelec.
Die leihen LS gegen Pfandhinterlegung auch aus.
Habe meine K+H dort her.

Ich wäre mir angesichts der Raumgröße gar nicht so sicher, dass eine 8040 Deine Bedürfnisse nicht auch ohne Sub befriedigt. Ausprobieren!

Grüße

Frank
:prost

Bei Jellinghaus... das ist ja super! Danke! Und Geithain scheinen die ja auch zu haben... und ADAM auch... und die Preise zumindest im Onlineshop sind auch noch identisch mit denen von Thomann... na so ein Zufall...

Die 8040 wird lautstärkemäßig sicher lang und schmutzig reichen. Mir ging's nur um den Tiefbaß. Obwohl... so viel tiefer als die 45 Hz werden auch meine Canton nicht gehen, was? Und vielleicht wirkt sich die blöde Raumresonanz dann sogar gewissenmaßen positiv aus.
beuler92
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Nov 2009, 03:45
wie war das ergebnis , wenn man fragen darf !?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Kaufberatung] Aktivlautsprecher (Focal Solo?)
civicep1 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  10 Beiträge
Yamaha HS 80, Genelec 8020 oder ADAM A5 pro auf dem schreibtisch
i_am_marc am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  22 Beiträge
Verstärker für Focal Electra 1027 BE
carfal am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  13 Beiträge
Focal Electra 1027 be oder VIENNA-ACOUSTICS Baby Beethoven Grand
hifiologe am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
16qm Wohnzimmer
rattenkönig am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  34 Beiträge
Welcher Verstärker für eine Focal Electra 1027 Be bis 5000 ??
schlippi04 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  106 Beiträge
Solo 6C, Studio 6 Plus oder Alternative
Relacm am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 10.05.2014  –  7 Beiträge
Bose oder Focal Lautsprecher ?
gummisnow am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  9 Beiträge
Lautsprecherfrage: Microlab Solo 4C? Oder Ähnliches?
Herr_K am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  10 Beiträge
Standlautsprecher oder Regallautsprecher + Subwoofer für 16qm-Zimmer?
janpb am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  40 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Microlab
  • Yamaha
  • AKG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff
  • Gesamtzahl an Themen1.344.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.001