Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endstufe von Rotel RB 1080 + Vorstufe RC 1070 zu groß für B&W 683?

+A -A
Autor
Beitrag
xi06456
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2007, 14:14
Hi hab da mal ne frage wie im titel formuliert.

Ist die kombi zu groß für die 683 ???

oder passt das??

Hab die 1080 nämlich für günstige 700€ bekommen. und bin jetzt auf der suche nach passenden boxen
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2007, 16:01

xi06456 schrieb:
Ist die kombi zu groß für die 683 ???

Was genau meinst du mit 'zu groß'?

Falls gemeint ist 'hat der Verstärker zu viel Leistung?' -- dann: nein. "Zu viel" geht da eigentlich kaum ('unnötig viel' natürlich schon).

Du musst nur bedenken, dass du, wenn du denn Verstärker voll aufdrehst, deine Boxen beschädigen oder zerstören kannst. Aber davor klingt es schon miserabel (Verzerrungen etc) und außerdem ist es brachial laut.

Die Gefahr des Boxentods ist übrigens bei zu geringer Verstärkerleistung und sehr hohen Lautstärken noch größer, denn dann ist der Verstärker überlastet (kann natürlich auch kaputt gehen), neigt zum Verzerren (Stichwort: clipping) und das ist für die Hochtöner ganz schlecht.

Ob die Verstärkerkombi mit anderen Boxen noch mehr zeigen könnte, ist eine ganz andere Frage. Aber wenn dir die B&Ws gefallen: technisch spricht m.E. nichts dagegen.


Jochen
klimbo
Inventar
#3 erstellt: 24. Nov 2007, 16:02
HI.

Die RB-1080 ist schon eine sehr gute Endstufe und in Kombination mit dem RC-1070 ein echtes Brett. Damit kannst du Lautsprecher der Topklasse antreiben, die deutlich jenseits der B+W 683 liegen.
Aber warum sollten nicht auch die 683 vom sehr guten Klang der Rotel-Kombi profitieren? Hast du die B+Ws schon gehört? Ich könnte mir für den Preis der 683 auch andere Lautsprecher vorstellen. Aber das kann man nur durch Probehören für sich herausfinden.

Gruß Klemens
xi06456
Stammgast
#4 erstellt: 24. Nov 2007, 16:50
Vielen dank erstmal für die antworten.

Ja habs schon mit den 683 gehört und klang schon richtig gut.

Was wären denn eure alternativen zu den 683 und in welchem preisrahmen im vergleich zu den 683 liegen die??

bin natürlich gerne für tipps offen.

Hab mich für die 1080 + rc 1070 entschieden, weil ich die 1080 3 monate gebraucht und mit 5 jahre garantie für 750€ bekommen habe und mir der klang von rotel schon beim probe hören mit der fischen spritzigen wiedergabe begeistert hat.
Da klangen hip hop, rap; RnB, oldies, sowie auch rockige stückeschon klasse über die 683.

Aber wie gesagt tipps sond immer zu gebrauchen

Ich wollte so anfangen und innerhalb der nächsten 2 jahre, wenn sich das alles mit dem Blue ray oder HD endlich beruhigt hat und man richtig gute Geräte für das geld bekommt, auf surround aufrüsten.
xi06456
Stammgast
#5 erstellt: 25. Nov 2007, 11:26
Noch ne ergänzende frage:

lohnt es sich dann später den cd-player oder doch gleich den dvd spieler von der o.g. reihe zu holen.

gibt es dqa klanglich große unterschiede im cd mp3 bereich??
klimbo
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2007, 13:26
Hallo.

Welchen DVD-Player meist du, den RDV-1060? Der hat wohl laut einigen Benutzern hier im Forum Laufwerksschwierigkeiten. Ausserdem hat er noch keine HDMI-Schnittstelle.
Der RDV-1092 ist meiner Ansicht nach viel zu teuer, da gibt es deutlich bessere Player anderer Marken (z.B. Marantz, Denon).

Wenn du einen CD-Spieler kaufen möchtest, ist der RCD-1072 schon ein klasse Gerät. Ich hatte das Teil selbst mal ein halbes Jahr lang und war begeistert. Da mich damals meine Rotel-Anlage wegen Dauerbrummen aus den Lautsprechern genervt hat, habe ich alles auf einmal verkauft und einen Markenwechsel vollzogen. Aber den Player kann ich wirklich empfehlen. Nur der Neupreis mit fast 1000 Euro ist unverschämt hoch. Hier würde ich in jedem Fall verhandeln, oder ein gebrauchtes Gerät kaufen.

Gruß Klemens
Luximage
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Nov 2007, 13:50
ich habe auch lange nach passenden Standlautsprechern gesucht und jetzt seit drei Monaten die 683 zu Hause.

Habe einen ca. 25 m2 großen Raum. Holzboden und nicht allzuviele schallschluckende Dinge herumstehen. Höre viel Klassik, Jazz und Akustikmusik.
Oft zwei Stunden am Tag.

Ach ja, habe einen Musichall 25.2 Amp und den passenden CD Spieler dazu.

Und:

Ich habe noch nie so gut Musik gehört.
Finde die 683 einfach super entspannend, nie nervig und sehr präzise.
Mit dem Rotel werden sie dir sicher viel Freude bereiten. Ich hab sie mit dem 06er Combi gehört und fand es sehr stimmig. Und mit ein wenig Glück wird dir dein Händler gerne noch mal 15% Nachlass geben.

Bin jetzt übrigens gerade dabei, mir noch ein 685er Pärchen für die Zweitanlage in der Wohnküche zuzulegen.

Grüße

Christian
xi06456
Stammgast
#8 erstellt: 26. Nov 2007, 16:21
Danke erstmal für die antworten.

Die 683 gefallen mir auf jedenfall und die werden es auch denk ich.

Hab wieviele geräte kann ich eigentlich über meine kombi laufen lassen. Hab DVD-player, cd-Player, LCD_TV und Playstation.

klappt das??
xi06456
Stammgast
#9 erstellt: 26. Nov 2007, 16:24
Hab gerade den denon 3806 für 699 im angebot gesehen.
Wäre anstelle der Vorstufe.

Oder doch lieber warten bis sich das mit dem ganzen HDMI Blue ray HDDVD, etc. eingependelt hat ???
till285
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Nov 2007, 16:31

xi06456 schrieb:
Hab gerade den denon 3806 für 699 im angebot gesehen.
Wäre anstelle der Vorstufe.

Oder doch lieber warten bis sich das mit dem ganzen HDMI Blue ray HDDVD, etc. eingependelt hat ???



Bitte nicht. Der Denon ist ein Surroundverstärker. Dort hat er seine Stärken. Feinauflösung und Stereo sind im fremd. Wenn du also den Rotel Klang gut findest wirst, du mit dem Klang nicht zufrieden sein. Bleib bei deiner Entscheidung, die klingt gut.

mfg
xi06456
Stammgast
#11 erstellt: 26. Nov 2007, 17:50
ok hab ich mir schon fast gedacht.

Aber wie würde jemand von euch in der Kombi sorrround unterbringen.

Einfach noch nen AV-receiver dazu??

mir wurde nämlich gesagt, dass man den vorverstärker auch gut gegn einen av-receiver tauschen kann und durch die endstufe den Stereobetrieb nicht vernachlässig.

Wie habt bzw. würdet Ihr dieses problem lösen.

richtig guter sourround hat zeit.

Hatte nur gedacht mit nem günstigen AVR wie z.b. Onkyo 605 oder dem alten denon hätte ich ne bessere übergangslösung, die preislich das gleiche geld kosten würde ?????
xi06456
Stammgast
#12 erstellt: 27. Nov 2007, 18:02
Vielleicht hätte ja doch nochmal jemand ne antwort für mich ??
xi06456
Stammgast
#13 erstellt: 27. Nov 2007, 19:47
bin gerade hierauf gestoßen

http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem

eventuell gut als ersatz zur vorstufe????????
xi06456
Stammgast
#14 erstellt: 29. Nov 2007, 17:42
kommt schon die fragen wären mir wichtig.
Opium²
Inventar
#15 erstellt: 29. Nov 2007, 21:12
hallo,
also wenn du Sourround habe nwilslt dann is das ne Spitzenlösung die auch in Stereo sehr gut ist. Gegen ne Endstufe aus gleichem Hause(1070 bzw 1080) kommt sie aber nicht an. Also Stereo:StereoEndstufe
Sourround: AVR
gruß
xi06456
Stammgast
#16 erstellt: 30. Nov 2007, 17:30
ok danke. Am besten wird es wahrscheinlich sein avr und entweder vor-end-Kombi oder vollverstärker mit dem Boxenpaar zu switchen.

Da gibt es doch geräte für oder??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
rotel rb 1070 oder rb 1080
goki am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  6 Beiträge
LS für Rotel RC 1070 / RB 1080
Exilzebra am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  5 Beiträge
Rotel rb mit rc 06 oder rc 06 mit rb 1070
chris_m. am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  2 Beiträge
Brauche Vorstufe für Rotel RB 985 MKII !
Exigepower am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  7 Beiträge
Rotel RB-1070?
Torsten_Adam am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  13 Beiträge
B&W 804S an Rotel RC-1082, RB-1072, RCD-1072 oder doch was anderes?
Markus74MUC am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  18 Beiträge
ROTEL RB-850/RC-850 Kombi
bennydesign am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  3 Beiträge
Rotel Kombo
Xei am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  5 Beiträge
Rotel RB-1070+ RC-1070 oder Rotel RA-1070???
DerOlli am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  9 Beiträge
Kauffrage Rotel und B & w
haustechnik am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedDragos_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.503