Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie verbessere ich meine Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
cubano
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Feb 2008, 11:57
Hallo und guten Tag.

Schön, wenn ich von Euch ein paar Profi-tipps bekommen könnte. Nach diversen Käufen bin ich mittlerweile bei folgender Kette angekommen:

DVD - Pioneer DV444
CD - Denon DCD620
VV - Yamaha C65
EV - Mitsubishi DA-A30
LS - Magnat Magnum 08
Musik - Pop/Classic/Liedermacher/RnB/Live
Hörraum - WZ mit wenig Möbel, Laminat, Tapeten, ca. 30qm

Ich möchte nun den Hörgenuss weiter aufwerten. Welche Komponenten soll ich tauschen (wahrscheinlich LS?), und welche Richtung soll ich dabei einschlagen (Marke/Modell/Preisklasse...)? Budget max. 2000 Euros.
Ich kaufe gern Gebrauchtes, denn die Technik von gestern ist ja meist nicht weniger gut als die von heute, aber in der Regel etwas günstiger zu haben.

Danke schonmal und schöne Grüße
Thomas

PS: Ich bin Voodoo-Resistent


[Beitrag von cubano am 07. Feb 2008, 13:40 bearbeitet]
john_frink
Administrator
#2 erstellt: 07. Feb 2008, 12:48
1500,- für neue lautsprecher und 500 für raumakustische massnahmen!
pioneertapefan
Stammgast
#3 erstellt: 07. Feb 2008, 19:10
Hallo,

in der Audio war vor kurzem ein Bericht über Raumakustik und Verbesserung. Schau mal bei denen auf der Homepage.
Gut wäre vor allem ein Teppich, ein paar Pflanzen und Bilder an der Wand um die Brechungen des Schalls zu minimieren.
Bei den Lautsprechern ist die Frage welche Musik Du hörst. Davon hängt ab, welche Lautsprecher Du brauchst.
Auch bei der Verkabelung kannst Du einiges rausholen.

Viele Grüße,

Harry
john_frink
Administrator
#4 erstellt: 07. Feb 2008, 19:18

Gut wäre vor allem ein Teppich, ein paar Pflanzen und Bilder an der Wand um die Brechungen des Schalls zu minimieren.
Bei den Lautsprechern ist die Frage welche Musik Du hörst. Davon hängt ab, welche Lautsprecher Du brauchst.
Auch bei der Verkabelung kannst Du einiges rausholen.


ich nehme mal nicht an, dass der gute in einem kahlen raum wohnt, von daher sind die pflanzen und der teppich zwar nicht schlecht, aber gute massnahmen wären: akustiker kommen lassen, der die sache mal ausmisst und entsprechend den raum nach bedarf mit absorbern, diffusoren, oä ausstatten!

und was die verkabelung angeht: ich verweise hiermit auf das voodooforum!
pioneertapefan
Stammgast
#5 erstellt: 07. Feb 2008, 23:16
Wenn selbst Fachredakteure der Audio erst mal diese einfachen Dinge ausprobieren und sehr überrascht über die Klangevrbesserung sind, schadet es ihm sicher nicht das erst mal auszuprobieren.
Es geht ja in erster Linie um sein Klangempfinden und nicht um das eines Akustikers.
Und in meiner Wohnung kann ich ganz gut auf optisch sehr schöne Diffusoren oder Absorber verzichten.
J.Star
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Feb 2008, 07:27
@ pioneertapefan

Ich kann nicht recht glauben, dass Du tatsächlich auf diesen Artikel der "Audio" verweist.
Derartige Maßnahmen wären eventuell in einer Lagerhalle wirksam, jedoch nicht in einem möblierten Wohnraum, welcher durch Platzierung des Mobiliars eine eigene Akustik besitzt.

Meines Erachtens sollte hier der Löwenanteil des Budget in neue Lautsprecher investiert werden, sollten noch um die 800-900 Euro verbleiben, so könnte eventuell über die Anschaffung eines neun Vollverstärkers nachgedacht werden(NAD, NAIM o. Ä.)
Es sollte nicht vergessen werden, dass die "alten Teile" noch in der Bucht veräußert werden können, womit das verfügbare Budget weiter wachsen dürfte.

Als Lautsprecher empfehle ich die Sonics Argenta, welche mit ca. 1100 Euro Straßenpreis im Budget liegt und eine beeindruckende Performance zeigt, die so manchen teureren Lautsprecher an die Wand spielt.

MfG,

J.Star
pioneertapefan
Stammgast
#7 erstellt: 08. Feb 2008, 11:38
Erst mal mocht ich sagen, das der Themenersteller erst mal einfache und grundlegende Dinge wissen wollte, die nicht nur für den Profi verständlich sind. Und wenn ich mir die Liste seiner Geräte anschaue (ein bißchen durchgemixt) ist er noch nicht der absolute Hifi-Profi.
Der Denon CD ist o.k., auch der Vorverstärker von Yamaha, der DVD geht, aber die Endstufe würde ich auf alle Fälle ersetzen.

Bezugnehemnd auf die LS:
Ich hab schon immer lustig gefunden, wenn Leute auf Einzeltestberichte von Lautsprechern immer so euphorisch reagieren. Das war schon so vor 20 Jahren als ich noch als Hifiverkäufer gearbeitet habe. Kaum hat eine Zeitung einen LS hochgejubelt sind alle eingefallen . Wenn ich dann die Leute bei mir im Studio hatte und mal ein paar der Ls verglichen haben an unserer Hoschar-Umschaltanlage war auf einmal alles ganz anders und selten wollten die Leute dann den "Testsieger".
Auch würde ich bei 30qm nicht unbedingt einen Regallautsprecher empfehlen wie den Sonics, klingt ja dann schon ein bißchen dünn.

Zu den empfohlenen Boxen:
Wir hatten in meiner Heimat auch mal so nen "Boxenguru"
wie den von Sonics. Der kam so zweimal im Jahr zu uns in den Hifiladen und wollte uns seine Boxen verkaufen. Wenn wir die LS aber an "normale" Elektronik anschlossen (Rotel, Luxman, Yamaha usw.) war es aber immer so, das alles andere besser klang und auch mit jeder Elektronik gut funktionierte (Wir hatten aber auch Burmester, Backes&Müller, Symphonic Line usw.).
Auch in meiner Zeit als Hörjuror bei den Car Hifi Wettbewerben war das kaum anders. Mit dem Oberjury war ich mir immer einer Meinung, aber selten der Meinung der Tests (wir hatten wohl das gleiche Gehör), aber bei den anderen Juroren, oh je .

Und bezugnehmend auf den Audio-Artikel:
Er schreibt ja das er wenig Mobiliar im Zimmer hat und auch noch einen Laminat-Boden, daher wärs schon ganz sinnvoll mal einfach selber mit vorhandenen Mitteln auszuprobieren eine Klangverbesserung zu erreichen.

P.S.: Ist das Foto links bei deinem Namen in deinem Hörraum aufgenommen?
J.Star
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Feb 2008, 13:20
@ pioneertapefan

Wie mir scheint, hast Du mich nicht verstanden, denn ich nehme in meinen Schilderungen der Leistungen der Sonics Argenta Edition in keinster Weise Bezug auf Artikel, sondern meine eigene Hörerfahrung.

Die Argenta Edition von Sonics zeigt außerordentlich gute Fähigkeiten, daher auch meine Empfehlung.

MfG,

J.Star
pioneertapefan
Stammgast
#9 erstellt: 08. Feb 2008, 15:30
Am besten wäre er würde einfach in ein gut sortiertes Hifigeschäft gehen und sich mal verschiedenes anhören und einfach aussuchen, was ihm am besten gefällt .

Ein schönes Wochenende!
J.Star
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Feb 2008, 16:05
@ pioneertapefan

In diesem Punkt sind wir absolut einer Meinung, denn am Probehören führt kein Weg vorbei.

MfG,

J.Star
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie optimiere ich meine Anlage
Neil62 am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  11 Beiträge
Wie erweitere ich meine Anlage optimal?
kmelches am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  16 Beiträge
Ich will meine Anlage erweitern
Kings.Singer am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  7 Beiträge
Meine erste Anlage
Der_Zersäger am 18.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  3 Beiträge
Meine erste 2.1 Anlage
paddy1604 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  10 Beiträge
Meine 1. PA-Anlage
KApostel am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  2 Beiträge
Meine erste Anlage
The_Next_Level am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
Was taugt meine Anlage?
Skps am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  13 Beiträge
Anlage verbessern. wie?
JulianPacal am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  2 Beiträge
NEUBAU-PLANUNG: Wie plane ich meine HiFi-Anlage richtig?
Bauherr_JW am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.805