Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie erweitere ich meine Anlage optimal?

+A -A
Autor
Beitrag
kmelches
Neuling
#1 erstellt: 11. Okt 2009, 15:09
Hallo!

Zunächst einmal muss ich zugeben, dass ich auf dem Thema Hifi sehr unbelesen bin. Deswegen wende ich mich aber auch an euch, da ich mir von keinem Verkäufer irgendetwas anschwatzen lassen möchte.

Ich habe ein Paar Vector Needle Standboxen von Magnat.
Technische Daten:

Prinzip 3-Wege Standbox
Nenn-/max. Belastbarkeit 200/320 Watt
Frequenzbereich 20-35000 Hz
Übergangsfrequenz 600/4000 Hz
Empfohlene Verstärkerleistung > 70 Watt
Schlldruck: 90 dB (1Watt / 1Meter)
Impedanz 4 Ohm
Maße (B/H/T) 140/1120/240 mm
Besonderheiten Tiefmitteltöner mit spezialbeschichteter Cellulose-Membran
Antimagnetischer, resonanzarmer ABS Korb 25 mm Hochtonkalotte aus Keramik
Gehäuse aus MDF
Magnetisch geschirmt
phasen- und pegeloptimierende Frequenzweiche
Bi-Wiring,
Bi Amping Terminal

Zudem ein Technics SA-DX750 AV Receiver:

Dolby Digital (AC3)
DSP Kaumklang wie Theater , Club usw.
Dolby Surround ProLogic
3 Digitaleingänge (2x optisch , 1x koaxial)
Anschlüsse für CD/DVD , Tape (In-Out) , TV , Video (In-Out)
DSPL: Time 5 Konzept
S.F.C. (Sound Field Control)
Class H-Verstärker
RDS/Radiotext
Synthesizer Quarztuner
30 Speicher/Direktzugriff
Hilfe-Funktion
Pegelgenerator/Testmodus
Vorzögerungszeit schaltbar (15-30 ms)
Mittelkanalmodus (Wide/Normal/Phantom)
Lautsprecherwahlschalter A/B
Subwoofer Output
Ausgangsleistung 400 Watt: 80 W x 2 (Vorne); 80 W (Mitte); 80 W x 2 (Hinten)
Gesamtklirrfaktor: 0,07 %
Frequenzgang: 10 Hz- 40 kHz (+ 3 dB)
Rauschabstand: 85 dB
UKW-Empfindlichkeit: 1,5 µV (75 Ohm, IHF 58)
UKW-Trennschärfe: 65 dB


Ich möchte mir nun ein GUTES 5.1 System zusammenstellen.
Dies selbstverständlich kostengünstig, daher dachte ich, möglichst viele Komponenten zu behalten. Da ich aber stark vermute, dass der AV Receiver deutlich zu schwach für die Boxen ist, müsste dieser wohl ersetzt werden?
Leider bin ich mir auch nicht sicher, wie gut die Vector Needle sind, so dass ich diese auch austauschen könnte/verkaufe? Die Anlage sollte sowohl für den Heimkino bedarf ausreichen als auch für vernüftigen Stereo Sound mit ordentlich Bass. Was ratet ihr mir? Taugt eine der Komponenten etwas? Und woran erkenne ich ob der Verstärker auch den Boxen alles abverlangt? Preislich würde ich max. noch 500E investieren.

Vielen Dank im Voraus!

Gruß
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2009, 17:46
Also, grundsätzlich denke ich, dass die Leistung des Amps für normale Heimkinolautstärke durchaus ausreicht.

Da die 500 Euro für Surrounds, Center und Subwoofer schon knapp bemessen sind, musst du Prioritäten setzen.

Die Magnats sollten erstmal genug Bass liefern können, dir fehlen also Satelliten und der Center.

Klanglich finde ich die Satelliten nicht so entscheidend, die würde ich optisch passend aus dem Magnat Programm wählen. Verkaufen würde ich die vorhandenen LS erstmal nicht, auf dem Gebrauchtmarkt (Ebay) bekommt man sicher nicht das, was sie wert sind.

Gleiches gilt für den Center, auch den würde ich passend aus dem Standardprogramm wählen, da die meisten Dialoge über den wiedergegeben werden, würde ich dem aber mehr Aufmerksamkeit widmen.

Hast du schon mal in der Bucht nach Satelliten und Center aus der Vektor Serie geguckt?

http://cgi.ebay.de/M..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/M..._trksid=p3286.c0.m14

Hier gibt es auch ein komplettes Set: http://cgi.ebay.de/M..._trksid=p3286.c0.m14
kmelches
Neuling
#3 erstellt: 11. Okt 2009, 23:32
Vielen Dank erst einmal!
Werde mich wohl nach den von dir genannten Boxen umschauen, und versuchen welche zu ergattern. Macht es denn Sinn, sich vielleicht doch bei dieser Kombination einen stärkeren Amp zu leisten, der den Boxen mehr abverlangt? Oder müsste dann schon um einen weiteren Schritt nach oben zu gelangen, dass ganze System getauscht werden? LG
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2009, 07:50
Das hängt von deinen Hörgewohnheiten ab. Ein neuer Amp, mit dem du klanglich" einen signifikanten Schritt nach vorne machen würdest, wird dein Konto mit geschätzten 600 bis 1000 €uro belasten.

Ich würde erstmal mit der Grundausstattung versuchen Erfahrung zu sammeln, was alles möglich ist und was dir gefällt, um mich dann - mit größerem Budget - an die Traumanlage heranzubewegen.
kmelches
Neuling
#5 erstellt: 12. Okt 2009, 12:10
Hmm, das wäre wirklich ein wenig zu teuer. Aber ein guter Amp wäre bei dieser Boxenkombination nicht unterfordert? Als Bsp. dieser hier: http://www.idealo.de...-rx-v765-yamaha.html

LG Kenwyn
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2009, 12:44
Sicher ein guter AVR, aber ob es hörbare Unterschiede gibt???
visir
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2009, 13:07

kmelches schrieb:
Macht es denn Sinn, sich vielleicht doch bei dieser Kombination einen stärkeren Amp zu leisten, der den Boxen mehr abverlangt?


Nein, das macht absolut keinen Sinn. Ein "Abverlangen" ist auch das falsche Wort. Der Verstärker liefert ein Ausgangssignal mit diesem und jenen Pegel, und da ist es im Normalbetrieb egal, wieviel der Verstärker noch liefern könnte.
Nachdem Deine LS auch einen guten Wirkungsgrad ("Schalldruck" in der Beschreibung) haben, brauchst Du schon deshalb keinen besonders kräftigen Verstärker.

Ich schließe mich den anderen an: kauf einen ordentlichen Center, spare bei den hinteren LS, und wenn sich ein ordentlicher Sub ausgeht (muss nicht unbedingt aus derselben Serie oder Marke sein), bist Du ausgerüstet.
Alle größeren (sinnvollen) Umrüstungen kosten einen Haufen Geld - und beginnen wieder bei den LS und nicht beim AVR.

lg, visir
kmelches
Neuling
#8 erstellt: 12. Okt 2009, 13:49
Das ist ein Wort! Könnt ihr mir gute Subs empfehlen? Kann ich anhand der technischen Daten einen guten ausmachen? Bzw. kann ich von der RMS Leistung irgendwas sinnvolles ablesen? Auf was muss ich beim Kabelkauf drauf achten? LG
visir
Inventar
#9 erstellt: 12. Okt 2009, 14:11

kmelches schrieb:
Auf was muss ich beim Kabelkauf drauf achten? LG


auf fast gar nichts.
Geh mal über die Suchfunktion mit dem Stichwort "Lautsprecherkabel" oder "LS-Kabel", da findest Du sicher viel zu lesen.

lg, visir
kmelches
Neuling
#10 erstellt: 12. Okt 2009, 20:44
Habe mir jetzt als erstes einmal vernünftige LS Kabel gekauft. Könnt ihr mir sagen, ob es möglich ist den PC an den AVR anzuschließen? Habe es mit einem normalen Cinch Kabel versucht aber irgendwie klappt das nicht
Hier der Link zu der Bedienungsanlage des AVRs: http://www.panasonic...dex.html#anker_44350

LG
Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 13. Okt 2009, 06:01
Du brauchst in der Regel ein Kabel 3,5 mm Klinke vom Line Out der Soundkarte auf Cinch auf einen Eingang des AVR. Den musst du natürlich auch entsprechend einstellen.

Welche LS hat es denn gegeben?
kmelches
Neuling
#12 erstellt: 13. Okt 2009, 20:08
Nabend, werd meins dann wohl nochmal umtauschen müssen
du meinst LS Kabel? War meter ware von HABA? Kann mich nciht mehr genau dran erinnern. 2,5er Schnitt mit 3E je Meter.
Erik030474
Inventar
#13 erstellt: 14. Okt 2009, 04:49
LS = Lautsprecher: Welche Lautsprecher hat es gegeben?
kmelches
Neuling
#14 erstellt: 14. Okt 2009, 18:51
verstehe die Frage nicht so ganz.
Habe Vector Needle von Magnat aber das habe ich shcon oben geschrieben. Bisher habe ich mir noch keine weiteren gekauft. LG
kmelches
Neuling
#15 erstellt: 14. Okt 2009, 19:40
Was haltet ihr von diesem Sub zu meiner Anlage?
http://www.etest-hei...canton_as_85_sc.html

Kostenpunkt: 240E

Sinnvolle Investition? Meine Überlegung geht dahin, jetzt schon ein wenig mehr zu investieren, damit ich den auch lange behalten kann, sprich wenn das Geld für einen neuen AVR und für neue LS da ist.
Erik030474
Inventar
#16 erstellt: 15. Okt 2009, 06:08

kmelches schrieb:
verstehe die Frage nicht so ganz.
Habe Vector Needle von Magnat aber das habe ich shcon oben geschrieben. Bisher habe ich mir noch keine weiteren gekauft. LG


Ich dachte, du hättest schon zugeschlagen, waren aber doch nur Lautsprecherkabel. Da würde ich mich auch ein wenig von den Kosten zurückhalten, außer der Optik bringt das nicht so viel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Anlage wäre optimal?
LukasJan am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  5 Beiträge
Wie optimiere ich meine Anlage
Neil62 am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  11 Beiträge
Wie verbessere ich meine Anlage?
cubano am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  10 Beiträge
Ich will meine Anlage erweitern
Kings.Singer am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  7 Beiträge
Meine erste Anlage
Der_Zersäger am 18.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  3 Beiträge
Meine erste 2.1 Anlage
paddy1604 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  10 Beiträge
Meine 1. PA-Anlage
KApostel am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  2 Beiträge
Meine erste Anlage
The_Next_Level am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
Was taugt meine Anlage?
Skps am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  13 Beiträge
Anlage verbessern. wie?
JulianPacal am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Telsky

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedOlli4Hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.813