Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe, es klingt "mono"

+A -A
Autor
Beitrag
elena1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jan 2004, 14:12
Na gut, so schlimm ist es nicht.
Ich habe ein ganz neues 5.1 System erworben, wobei die Präferenzen eindeutig auf Stereo gelegt wurden. Entsprechend habe ich mich bei den Front-LS übrigens mit einem Super-Angebot für die Nautilus 803 und bei Rest -auch aus optischen Gründen- für die LCM1 (??o.ä.) entschieden. Ursprünglich bestellt waren dazu ein Marantz Rec. 7300 und der DVD 5400OSE. Aber leider musste ich feststellen, mein Wohnzimmermöbel faßt nur eine Gerätetiefe von max 42 cm und Marantz fiel flach, laut Händler gab es nur die Altenative Pioneer VXD 915 und DVD 656A. Hab ich jetzt alles. Und nun das Problem: Es klingt nicht räumlich, die gesamte Musi wirkt, als käme sie zentral vor mir aus dem Fernseher. Daraufhin riet mir der Händler zur analogen Übertragung in den Reciever, der Unterschied ist aber nahezu unmerklich besser. Was kann ich tun?? Mit den Boxen an sich bin ich sehr zufrieden, ich schätze, es liegt an Pioneer. Kennt jemand das Problem oder alternative Geräte mit geringer Tiefe?
Bin für jede Antwort dankbar!
Thiuda
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2004, 18:16
Wenn ein Teil der Musik aus der Mitte kommt ist das sogar richtig!

Wenn beide Kanäle mit gleicher Lautstärke belegt sind (Z.B. bei Gesang) sollte es ungefähr so klingen als hättest du in der Mitte noch einen Lautsprecher und die restlichen Klänge sollten sich dann aber räumlich abbilden.


Hast du vieleicht den Receiver auf Surround gestellt, das würde es erklären, denn dann geht der Großteil der Musik an den Center.


Ich denke nicht das es an der Art des Anschlusses liegt (Digital oder Analog), das ist meiner meinung nach schwachsinn, wenn du den Receiver auf Stereo gestellt hast, dann ist es egal ob du den DVD player per Chinch oder digitalem Kabel angeschlossen hast!


Es könnte aber auch von der Aufstellung kommen, wie weit hast due die FrontLS auseinander stehen und wie weit sitzt du weg?

Man sollte immer das Stereodreieck anstreben, das heißt die Enfernung von dir zu einem der beiden LS sollte ungefähr der Entfernung der LS zueinender entsprechen. Geringe Abweichungen machen da nichts und können sogar besser klingen, bei mir hat sich ein Verhältniss von 2 zu 3 bewährt (3 Meter Abstand zu den LS und 2 Meter der LS zueinander).

Wenn die LS zu dicht aneinander stehen geht die Räumlichkeit verloren, stehen sie zu weit weg ist es auch nicht gut!


[Beitrag von Thiuda am 09. Jan 2004, 18:17 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jan 2004, 20:15
genau! auch bei musik sind viele "signale" in mono abgemischt...

wenn überhaupt keine stereoeffekte vorhanden sind (natürlich bei stereoaufnahmen ) hast du echt ein problem... auf jeden fall einen fachmann oder von hier einen experten zu rate ziehen...


kommen denn überhaupt stereoeffekte? was für musik hörst du?
Miles
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2004, 20:35
Lege eine Klassik-CD mit Sinfonieorchester zum Testen ein, da sind die Instrumente über die ganze Breite verteilt. Wenn es dann noch mittig klingt liegt ein Problem vor.
elena1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jan 2004, 21:42
Danke für die Antworten, ich dachte schon, es gibt keine Reaktionen. Also die LS stehen ca. 4m auseinander, ich sitze ca. mittig 5m davor, eigentlich mal vorm Hausbau so geplant und m.E. nicht ganz ungünstig. Ich habe auf jeden Fall Stereoeffekte, aber eben nicht so, wie beim Händler. Dieser machte mich schon vorab auf diese "Eigenheit" des Pioneer aufmerksam, vielleicht hätte ich´s nie gemerkt, aber was man gesagt bekommt, hört man irgendwann dann auch...!
Surround ist definitiv aus, daran kanns nicht liegen. Mein Händler meinte auch, dass diese Fokussierung auf die Mitte beabsichtigt ist, leider aber gewöhnt man sich subjektiv schnell an den Klang der Boxen und schaut dann immer auf den Fernseher und denkt, nur der spielt, außer eben bei richtigen Stereoeffekten!
Klassik ist im Moment nicht greifbar, probier ich aber übers WE! Habe ich tagtäglich vergessen, eine CD mitzubringen. Sonst höre ich POP bis Rock quer Beet.
Bezüglich der Marke ist bis dato nichts dahingehend bekannt???
Es würde mich zumindest beruhigen, wiel noch kann ich tauschen etc.
phase
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2004, 21:45
zum testen nimm mal eine diana krall bzw einen michael bolton cd
die sollten bei guter auflösung beide seeehr zentral kommen
und mit 4 meter abstand und 5 meter sitzabstand ist nur zu sagen warum ist mein wohnzimmer nicht so groß!!!
viel spaß noch beim musik genießen und erleben
mfg
phase
raw
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Jan 2004, 21:51
...oder häng mal einen anderen vertärker und dvd-player dran! test dann mal die stereo effekte!
elena1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jan 2004, 22:09
Tja, wegen des größeren WZ mussten aber auch mehr Euronen in die LS fließen, da hats für Rotel nicht mehr gereicht. Eine andere Hardware werde ich testen, aber die Tiefenmaße sind halt trotz großem WZ begrenzt (max 42cm). Bei NAD T 752 bin ich fündig geworden, der hat nur 35 cm, mal sehen, ob mein Händler den hat. Ich habe vor lauter Frust erst mal auf den Sub verzichtet, der war für Stereo nicht sooo seeeehr auffällig und ich hatte Yamaha yst 800 und einMordauntShort- Teil zum testen. Aber vielleicht such ich auch unerreichbares??
Grüße und Danke
Thiuda
Inventar
#9 erstellt: 09. Jan 2004, 22:16
Wie ich schon sagte, das der Sound teilweise mittig kommt, bis auf stereo effekte ist gewollt, das ist gut wenn der Klang sich vom LS "löst", also mach dir keinen Kopf, das passt schon, ist vieleicht nur ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Achte beim Musikhören mal genau auf die Verteilung, wenn die Stimmen (Vom Chorus und so mal abgesehen) mittig erscheinen und sich parallel stereo Effekte deutlich abzeichnen, dann ist alles in Butter!



oder häng mal einen anderen vertärker und dvd-player dran! test dann mal die stereo effekte!


Denke nicht, das das viel ausmachen wird, heutzutage sollte das keinen Unterschied mehr machen, bis auf die Fehlerkorrektur oder die Klangqualität (in höheren Preisklassen), Stereo sollten schon alle Geräte zufriedenstellend wiedergeben können, selbst die sehr preiswerten...


[Beitrag von Thiuda am 09. Jan 2004, 22:20 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Jan 2004, 22:29
@ Draic-Kin


ich dachte mit "oder häng mal einen anderen vertärker und dvd-player dran! test dann mal die stereo effekte!" dass vielleicht der verstärker kaputt sein könnte und es in ihm eine art verbindung gibt (zwischen den kanälen) und es somit "mehr mono" ist... sorry dass ich es nicht gescheit mit meinen worten erklären kann aber ich hoffe man weis was ich mein.....
elena1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jan 2004, 22:56
Danke vorerst für die Beratung. Die Klassik-CD behalte ich mir noch zum Test vor, ansonsten bin ich etwas beruhigt.
Vom Lautsprecher gelöst erscheint es wirklich total, eventuell habe ich mich etwas verrannt.
MFG und danke!
peter63
Stammgast
#12 erstellt: 10. Jan 2004, 00:00
Hi Elena,

so wie Du das beschreibst, denke ich ist das doch ok. Stereo heißt nicht Ping-Pong-Effekte am laufenden Band, sondern eine gleichmäßige Bühnenabbildung. Mal breiter, mal schmaler oder tiefer bzw. flacher. Bei Titeln mit sparsamer Instrumentierung müsste man dann zb. ehr links das Klavier, Mitte Schlagzeug+Sänger und rechts meinetwegen ein E-Gitarre hören. Und wenn rechts und links nicht direkt vom LS kommt, umso besser. Das rechts kann rechts oder links vom rechten F-LS sein, je nach Aufnahme.
Zum Testen möglichst keine Chartmusik aus der Retorte, besser ist Klassik, Jazz, div. Klangkünstler oder manche Rockmusik.
Gruß peter63

ps. der Hör- und LS-Abstand ist im Regelfall etwas kleiner. Und dabei kann der rechts/links Effekt etwas ausgeprägter sein. Außerdem sollte bei Deinem Hörabstand die Raumakustik eine gewichtige Rolle mitspielen.
elena1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jan 2004, 13:13
Ups, da kam noch eine Meldung.
Ja, die Raumakustik habe ich bis jetzt verschwiegen, ggf. nicht unbeabsichtigt. Das WZ allein ist 40qm, geht aber sehr offen in den Essbereich mit 23qm über und auch eine Gallerie schließt sich dort an, wobei dies alles am anderen Ende des Hörbereichs ist. Außerdem stehen hinter den LS und links neben dem linker LS riesige Wandhohe Festverglasungen. ALs Fußboden dient komplett Granit. Insgesamt recht wenig Möbel.
Ist vielleicht die Nautilus 803 nicht ganz unbedenklich für so "harte" Umgebung? Aber bitte nicht die Grundsatzdiskussion, die kenne ich. Aber eine Trennung würde mir schwer fallen, da ich echt günstig rangekommen bin!
MFG
Thiuda
Inventar
#14 erstellt: 10. Jan 2004, 15:28
Das ist natürlich kein Raum mit optimalen besdingungen, sehr sehr viele reflektierende flächen...

Das kann schnell zum Klangbrei führen...

Hast du ein Echo Problem? Wenn du nicht weißt, dann geh mal durch den Raum und klatsch permanent kräftig in die Hände, wenn du keinen Nachhall höhrst ist es ok.



Optimale LS für solche Gegebenheiten, sind LS die stark bündeln (vorallem auch im Mitteltonbereich, im Hochtonbereich bündeln sowieso die meisten) und NICHT sehr großflächig abstrahlen!

Wie das jetzt mit den Nautilus 803 aussieht kann ich dir jetzt nicht sagen, ich weiß nicht in wie fern die bündeln
elena1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Jan 2004, 18:09
Erst mal Kompliment, dass die Diskussion/Hilfe auch über mehrere Tage gehen kann, echt nettes Forum.
Ich habe heute mal die LS etwas nach zentral gerückt und glaube eine leichte Verbesserung zu hören, muss ich aber erst noch intensiver testen. Bringt ggf. ein experimentieren an den Verstärker-Einstellungen der Entfernungsmeter der LS zum Hörplatz eine positive Veränderung? Und sollte ich die Meterzahl eher verkleinern oder erhöhen? Irgendwann werde ich mein Optimum schon noch finden, aber bei so relativ viel Kohle...!?!
Ach so, bei der automatischen Kalibrierung war ich auch nicht so zufrieden, da habe ich die Surroundboxen auch noch etwas angehoben, also denke ich, diesbezügliches experimentieren ist vielleicht sinnvoll???
MFG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Außer Reggae klingt alles gruselig. Hilfe für neue Boxen!
tdsse am 07.05.2014  –  Letzte Antwort am 07.05.2014  –  4 Beiträge
Hilfe ;)
Sky87 am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  6 Beiträge
Suche Mono-Klinke-Kabel!
flexo1985 am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  25 Beiträge
Meine Stereoanlage klingt wie ein Sack Nüsse. Hilfe, was mache ich falsch?
sidvicious123 am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  24 Beiträge
Hilfe ! Onkyo End-/Vorstufe
TheAgeTea1900 am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  5 Beiträge
Hilfe - Lautsprecher für 25 m² ???!!!
inthro am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  24 Beiträge
Wie eine Mono Anlage aufbauen?
Kopfhörerender am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  23 Beiträge
2x Bose sa5 mono schalten ?
Brüllmann am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 16.05.2016  –  3 Beiträge
8 boxen gleichzeitig (mono)? wie?
SnocH am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  8 Beiträge
HILFE: Neuer Verstärker für Neuling
drnk am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCrsuard
  • Gesamtzahl an Themen1.345.746
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.331