Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Piega TP5s/ Creek EVO

+A -A
Autor
Beitrag
turmstube
Neuling
#1 erstellt: 02. Mrz 2008, 16:11
Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei mir eine Hifi-Anlage anzuschaffen. Nach meiner Recherche läuft es wohl auf Piega TP5s mit Creek EVO amp. und EVO CDP-Player hinaus. Der PS1 subwoofer wird nachgerüstet (mehr gibt mein Budget im Moment nicht her). Da ich absoluter Hifi-Neuling bin würde mich der Rat von Experten interessieren. Vielleicht hat jemand bereits so eine Kombination und kann mir aus Erfahrung abraten oder beipflichten. Für alternative Empfehlungen (Größenordung € 3500,- gesamte Anlage) bin ich natürlich auch offen und dankbar. Vielen Dank schonmal für die Tips. Gruß
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2008, 16:20

turmstube schrieb:
Nach meiner Recherche läuft es wohl auf Piega TP5s mit Creek EVO amp. und EVO CDP-Player hinaus.


Hallo,

mit welchen anderen Kombinationen hast Du die Kombi denn beim probehören bereits vergleichen können ?

Viele Grüsse

Volker
turmstube
Neuling
#3 erstellt: 02. Mrz 2008, 16:40
Hallo Klingtgut, mein einziger Vergleich ist B&W XT4 mit Rotel 06. Die Piegas habe ich nur mit Creek gehört. Die Piega/Creek Kombination empfand ich als höherwertig.
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2008, 16:50

turmstube schrieb:
Hallo Klingtgut, mein einziger Vergleich ist B&W XT4 mit Rotel 06. Die Piegas habe ich nur mit Creek gehört. Die Piega/Creek Kombination empfand ich als höherwertig.


Hallo,

dann solltest Du aber noch einiges mehr an Hörerfahrung gewinnen bevor Du Dich auf eine Kombi versteifst.In der Klasse gibt es doch so einiges anhörenswertes

Viele Grüsse

Volker
turmstube
Neuling
#5 erstellt: 02. Mrz 2008, 16:59
Hi - wahrscheinlich hast Du recht, eigentlich sollte ich mehr Probe hören. Leider habe ich nicht unbegrenzt Zeit, daher habe ich mich entschlossen den besten Kompromiss zwischen Design und Test-/Erfahrungsberichten in die engere Auswahl zu nehmen. Welche Anlage würdest Du für € 3500,-- (Verstärker, CD-Player und LS) empfehlen, wenn es auch auf die Optik ankommt? Danke im Voraus, Gruß Christian
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:17

turmstube schrieb:
Hi - wahrscheinlich hast Du recht, eigentlich sollte ich mehr Probe hören. Leider habe ich nicht unbegrenzt Zeit, daher habe ich mich entschlossen den besten Kompromiss zwischen Design und Test-/Erfahrungsberichten in die engere Auswahl zu nehmen.


die Zeit solltest Du Dir aber nehmen, da die Test- und Erfahrungsberichte sicher helfen eine grobe Vorauswahl zu treffen aber eine Kaufentscheidung können die Dir nicht abnehmen.Da hilft nur selbst hören und dann die für DICH beste Kombi kaufen.



turmstube schrieb:
Welche Anlage würdest Du für € 3500,-- (Verstärker, CD-Player und LS) empfehlen, wenn es auch auf die Optik ankommt? Danke im Voraus, Gruß Christian


Erzähl uns doch mal ein bisschen was zu Raumgröße, Musikgeschmack, Aufstellmöglichkeiten usw.

Anhörenswert wären z.B. folgende Kombis:

http://www.nad.de/end_c355bee.htm

http://www.nad.de/end_c542.htm

http://www.kef-audio.de/products/XQ/xq30.php

oder

http://www.proac-loudspeakers.com/studio140.php

Viele Grüsse

Volker
turmstube
Neuling
#7 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:31
danke für die Tipps, werd mir das mal genauer anschauen. Mit KEF oder NAD hatte ich bisher keine Berührung.
Die Raumgröße beträgt ca. 20 m², Musikgeschmack gemischt, Jazz aller Art, Rock, POP. Was verstehst Du unter Aufstellmöglichkeiten. Ich bin ziemlich flexibel was die Aufstellung betrifft. Beste Grüße Christian
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:43

turmstube schrieb:
danke für die Tipps, werd mir das mal genauer anschauen. Mit KEF oder NAD hatte ich bisher keine Berührung.


dann solltest Du das dringend nachholen


turmstube schrieb:

Die Raumgröße beträgt ca. 20 m², Musikgeschmack gemischt, Jazz aller Art, Rock, POP. Was verstehst Du unter Aufstellmöglichkeiten. Ich bin ziemlich flexibel was die Aufstellung betrifft. Beste Grüße Christian


gut eventuell kommen dann auch hochwertige Kompakte in Frage.

na ja hauptsächlich betrifft das die Lautsprecheraufstellung.

Aber wenn Du da flexibel bist was den Platz angeht (frei, wandnah....) umso besser.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 02. Mrz 2008, 17:45 bearbeitet]
foe!
Stammgast
#9 erstellt: 02. Mrz 2008, 19:01

turmstube schrieb:
Für alternative Empfehlungen (Größenordung € 3500,- gesamte Anlage) bin ich natürlich auch offen und dankbar.Gruß


Ich geb hier einfach mal einen Vorschlag ab, der aus einer ganz anderen Richtung kommt: Agile Pace Amp (ca. 1100 Euro) + Dali Mentor 5 (ca. 2500 Euro).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[stereo Kaufberatung] Erweiterung Creek Evo Amp, Kef Boxen, Squeezebox Classic
bosmiq am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  2 Beiträge
Creek Evo + NuBox 681
chaosjunior am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  9 Beiträge
Lautsprcherberatung Creek Evo Combi
dvd78 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  10 Beiträge
Creek EVO CD-Player
Wolle3757 am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  4 Beiträge
Creek Evolution1 oder EVO
Ferkel6926 am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher Piega TP3 oder Elac 243 kaufen ?
vox777 am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  5 Beiträge
Exposure S2010 vs. CREEK EVO
MonsieurBouton am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  20 Beiträge
Creek EVO oder NAD 355BEE
S-199 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  16 Beiträge
Welche Lautsprecher für CREEK EVO?
NetterKumpel am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  3 Beiträge
Creek Evo II C-Player
jomolta am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.476