Suche Lautsprecher für Philips MCD 708

+A -A
Autor
Beitrag
Knizzle
Stammgast
#1 erstellt: 03. Mrz 2008, 23:56
Servus,

da ich nun des öfteren gelesen habe, dass die beiden Lautsprecher, die bei der MCD708 von Philips dabei sind, nicht das wahre sind(in Sachen Sound) und dazu nicht magnetisch abgeschirmt sind, wollte ich fragen, ob ihr mir Boxen empfehlen könntet?

Auf Seite 140 des Handbuches stehen die technischen Spezifikationen der Anlage(kenne mich zu wenig aus, um euch die Werte, die interessant sind, heraus zu schrieben )

http://www.p4c.phili...cd708_12_dfu_deu.pdf


Danke schon mal im Vorraus für die Mühen.


Gruß
Knizzle

P.S. Budget bis 200€.


[Beitrag von Knizzle am 03. Mrz 2008, 23:57 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Mrz 2008, 00:51
Hi,

anstelle der Philips-Lautsprecher dürfte die Anlage auch für folgende Boxen ausreichend dimensioniert sein:

KEF iQ1 (eventuell auch die größere iQ3)
Canton Chrono 502
Elac BS 63
Mordaunt-Short Avant 902i

Gruß
Robert
Knizzle
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mrz 2008, 18:19
Danke!

Edit: Aber wie sieht das denn mit der Impedanz aus?

Laut Philips Anleitung haben meine jetzigen Boxen und der Verstärker eine Impedanz von 4 Ohm! Die KEF IQ 1 haben z.B. 8 Ohm!

Geht das denn überhaupt?

Gruß
Knizzle


[Beitrag von Knizzle am 04. Mrz 2008, 18:29 bearbeitet]
Knizzle
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mrz 2008, 19:18
So ich hab nun für die KEF IQ1 Boxen entschieden.

Meine Fragen dazu:

1. Liegen Kabel mit dabei und muss ich diese seperat kaufen.

2. Laut Handbuch hat meine Philips am Verstärker eine Impedanz von 4Ohm! Auf der Herstellerseite steht folgendes: "8 Ohm (min 3,2 Ohm)". Kann ich diese Boxen an meinen Verstärker anschließen?

Gruß

Knizzle
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Mrz 2008, 22:05
zu 1.
Boxenkabel sind (meist) nicht im Lieferumfang vorhanden.
Stattdessen kannst Du Deine bisherigen kabel weiternutzen oder Dir für ein paar Euro andere Kabel im Elektromarkt kaufen. Ein Querschnitt von 1,5 oder 2,5 mm reicht aus.

zu 2.
Bei einem Impedanzminimum von 3,2 Ohm handelt es sich bei den KEF-Boxen um 4 Ohm Boxen.
Bei echten 8 Ohm Boxen muss das Impedanzminimum höher liegen.
Von daher sind die Boxen kompatibel.
Kritischer sind zu niedrige Widerstände seitens der Boxen, dann sollten laststabile Verstärker vorhanden sein, die auch bei niedrigen Widerständen immer genügend Leistung zur Verfügung stellen.
3,2 Ohm sind aber in jedem Fall unkritisch.

Gruß
Robert
Knizzle
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mrz 2008, 21:30
Danke für die Infos.

Mhmm aber ca. 350€ sind ne Menge Holz für zwei Boxen!

Ich dachte eher so an 2 gute Boxen für ingesamt 200€.

Gruß

Knizzle
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Mrz 2008, 21:31
Die iQ3 kosten um 400€/Paar -> 199€ Stückpreis.

Vorteil der iQ3 ist das größere Chassis gegenüber der iQ1.
Beide haben ihre Stärken bzgl. räumlich akkurater Wiedergabe, bzgl. Bass und Pegelfestigkeit hat die kleine iQ1 gegenüber der iQ3 Nachteile.
Pro und Contra iQ1 ist in diesem Test beschrieben, klick.

Gruß
Robert
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Mrz 2008, 21:36
Habe noch auf Deinen alten Post geantwortet, nun gelöscht, also weiterer Versuch.....

Boxen um 200-250€:
Mordaunt-Short Avant 902i
Canton GLE 402
Nubert nuBox 311


Hier geht´s auch um Boxen für ca. 200€, da habe ich in Thread #3 zu den genannten Modellen was verlinkt.

Gruß
Robert
Knizzle
Stammgast
#9 erstellt: 05. Mrz 2008, 21:43
Servus,

super! Danke für die Links.

Gruß

Knizzle

*EDIT* Tendiere jetzt zu den CANTON GLE 402.


[Beitrag von Knizzle am 05. Mrz 2008, 21:58 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Mrz 2008, 00:10

*EDIT* Tendiere jetzt zu den CANTON GLE 402

Müßten auch im MM/Saturn vor Ort erhältlich sein .
Kannst die dort mal gegen ein paar andere Boxen vergleichen um zu hören ob sie Dir letzlich gefallen.

Entscheidend wird zuhause der Vergleich zu den Philips-Boxen sein, ob die neuen Boxen die erwarteten Klangverbesserungen bringen.
Versuch macht kluch.

Gruß
Robert
Knizzle
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mrz 2008, 19:23
Servus,

also ich hab mir heute aus unserem Media Markt die Canton GLE 402 besorgt!

War ne lustige Geschichte.

Bin in die Heimkino Abteilung gegangen und hab sie dort entedeckt. Preis pro Stück: 149€. Ich schon traurig raus und draußen bei den Komplettsystemen nocht etwas "spazieren" gegangen. Plötzlich sehe ich ein Komplettsystem von Canton! Die 402er waren auch dabei und jetzt kommts: Das PAAR für 149€! Ich mir gedacht:"Hö? Kann doch gar net sein!" Also ab zum "Berater". Der kuckt sich die Dinger an und kuckt, dann im Rechner nach: "Jo, stimmt. Wundert mich zwar, aber die kosten 149!"

Ich fakelte nicht lange und griff sofort zu!

Der Verkäufer verschwindet im Lager: Nach 5min kommt er raus und geht ans Pult und fängt an zu telefonieren! Es dauert noch 1-2min, dann sagt er mir:"Also folgendes. Die Boxen kosten normalerweiße 250€! Aber eine Kollege hat Mist gebaut und auf das Schild 149€ geschrieben! Da der Preis auf dem Schild ausschlaggebend für den Antrag auf einen Kaufvertrag ist(O-Ton Verkäufer), haben sie ein super Schnäppchen damit, wenn sie darauf bestehen!

Ich:"Aber klar besteh ich drauf!, mit einem breitem Grinsen. Er sagt noch, dass der Kollege Glück hat und schon weg ist(bedeutet wohl etwas Ärger!) Ich:"Och, ich werde dem danken dafür!^^"

Somit habe ich 100€ gespart bzw. gegenüber dem Internetkauf 50€!

"MEDIA MARKT! ICH BIN DOCH NICHT BLÖD!"

STIMMT! ABER IHR SEIT ES!!!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Mrz 2008, 20:59
kurios.....
einmal 149€/Stück, dann 149€/paar und Verkäufer sagt 250€/Paar.
3 verschiedene Preise im selben Markt, na sowas.

Und, wie machen die GLEs sich im Vergleich zu den Philips-Boxen????

Gruß
Robert
Knizzle
Stammgast
#13 erstellt: 06. Mrz 2008, 22:55
Sehr gut!

Die Höhen kommen viel besser rüber, auch Tieftöne kommen satt rüber, wenn ich den Subwoofer aus hab

Generell wirkt der Sound viel klarer und satter. Dazu kommt ein gutes Raumgefühl zu Stande.

Für 149€ nix falsch gemacht
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Mrz 2008, 23:06
Gut so!
Dann weiterhin viel Spaß beim Musikhören.
Knizzle
Stammgast
#15 erstellt: 06. Mrz 2008, 23:27
Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie findet ihr die philips mcd 708
kingdingeling am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  3 Beiträge
Kompaktanlage Philips MCD 708 ja/nein?
Hantinio am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  5 Beiträge
Philips MCD-908 vs. JVC EX-A10
maxdiggidi am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  5 Beiträge
Welche Ls zu Philips Mcd 909 anlage
honkdong am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  2 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Philips MCD 908 oder 909
Verker am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  3 Beiträge
Passende Lautsprecher zu Magant RV3 + MCD 1050
Sillz am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Philips Fr931 2x55 Watt
Paul3107 am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  2 Beiträge
3 Wege Standlautsprecher für Onkyo TX-NR 708
Schostok am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  2 Beiträge
Alternative zu Magnat mcd 1050 / ma 1000
Teißd am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  7 Beiträge
AA MCD-203 oder MCD-403
trecki am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • KEF
  • Canton
  • Nubert
  • Elac
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedpani0673
  • Gesamtzahl an Themen1.368.255
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.060.646