Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vernunfts CD-Spieler

+A -A
Autor
Beitrag
Garfield360
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mrz 2008, 21:41
Hallo!

Eigentlich tummel ich mich im KH-Forum aber jetzt schaue ich mal hier vorbei, da ich einen CD-Spieler suche. Momentan spiele ich CD's über PC oder halt die entsprechenden Lieder als MP3 ab. Nun suche ich einen guten CD-Spieler welcher nicht so teuer ist (50€>). Lohnt es sich überhaupt solch einen CD-Spieler anzuschaffen? Gibt es Klangunterschiede? Was sind meine Vorteile mit solch einem CD-Spieler.

Vorhanden ist ein KH-Verstärker und mehrere Kopfhörer.

Was meint ihr brauche ich einen CD-Spieler? Wenn ja welcher wäre gut? (Auch gebraucht)

Viele Grüße,

Garfield
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2008, 22:12
Da kommt nur ein Gebrauchtgerät in Frage.

Wann braucht man einen Standalone-CD-Player? Da fällt mir ein:

1. Rechner zu laut. Verständlich, wenn auch behebbar.

2. Mäßig klingende Soundkarte. Nun ja: So eine Aureon Sky / Space ist schon mal besser als mein guter alter Onkyo DX-6920, dessen Raumabbildung im Vergleich etwas verwaschener daherkommt (dem man aber mit einem externen DAC noch gehörig auf die Sprünge helfen kann, der integrierte frühe 1-Bit-Wandler hat es wohl nicht so mit der Jitterresistenz).

Besser als der Rechenknecht mit EAC wird ein Silberscheibendreher die CDs kaum auslesen können, von Un-CDs mal abgesehen.

Die entscheidende Frage ist:
Läßt sich im Budget ein CD-Player auftreiben, der
1. klanglich PC-basierten Lösungen überlegen und
2. auch gut erhalten (Leseleistung!)
ist?

Ich bin da überfragt. Keine Ahnung, ob z.B. ein besserer Philips, Technics oder Sony von Anfang der 90er im Budget liegt (die ganz dicken Sonys sicher nicht).
Garfield360
Stammgast
#3 erstellt: 25. Mrz 2008, 22:18
Hi!

Ok danke. Höre momentan mit einer OnBoard-Soundkarte Realtek HD Audio am Notebook. Das Notebook ist nicht laut, das ist kein Problem. Ich dachte vielleicht, dass ein guter CD-Player günstiger ist als eine externe Soundkarte. Nungut, dann lass ich das mit dem CD-Player. Allerdings weiß ich nicht, wie gut der Realtek HD Chipsatz ist.

Achja: Ich lese mit EAC aus.

Viele Grüße
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2008, 22:24
Na ja Garfield ,für 50 Euronen wird es wohl auch gar nix anderes als ein Gebrauchter werden können

Im Bereich des Möglichen liegen die größeren Modelle von Technics .

1) SL-PS 770 A
2) SL-PS 700 (Hab ich selber )

Klingen die besser als ein vernünftiger PC mit guter Soundkarte ,ich täte sagen ,teste es aus ,Unterschiede sind denkbar gering .

Was für die genannten spricht ist ein absolut leises Laufwerk einschließlich Schubladen Mechanik und eine sehr neutrale Wiedergabe .
Falsch machen kannst du recht wenig ,wenn sie dir nicht zusagen kriegst du sie immer mit +- 0 wieder weiter verkauft .

Gruß Haiopai
Garfield360
Stammgast
#5 erstellt: 25. Mrz 2008, 23:51
Hi!

Den Technics finde ich nicht unter 100€. Aber was ist von diesen zu halten? (Denon, Marantz, Onkyo?)
Marantz
Harman Kardon
Denon
Technics
Technics
Onkyo

Viele Grüße!
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2008, 00:50
einmal hier

770 D ist praktisch identisch mit 770 A

Die Modelle die du da hast ,sind allesamt Einstiegsplayer ,das muss nicht schlecht sein ,aber für die ausgerufenen Preise nicht lohnenswert .

Gruß Haiopai

Nachtrag ,der Marantz fällt da nicht drunter ,wird aber auch mindestens bei 80 Euro landen .


[Beitrag von Haiopai am 26. Mrz 2008, 00:51 bearbeitet]
Garfield360
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mrz 2008, 01:32
Hi danke!
Diese würdest du einer PC Lösung mit externe Soundkarte vorziehen? Also Sind die Lohnenswert?

Hat noch jemand andere Vorschläge?

Viele Grüße und besten Dank!
UltimateDom
Stammgast
#8 erstellt: 26. Mrz 2008, 09:33
Moin.
Würde auch zu nem externen CD-Spieler tendieren. Normalerweise sollte der weniger Strom verbrauchen, muss nicht hoch-/runtergefahren werden, ne Fernbedienung gibts meistens auch dazu, und man hat bei Notebooks den Vorteil, dass auf dem Sofa sitzend kein Kabel zur Musikanlage führt.

Gruß Dom
boyke
Inventar
#9 erstellt: 26. Mrz 2008, 09:39
aber denke immer dran:

deine MP3´s wird keiner der günstigen cd-player spielen.

LG Boyke
Garfield360
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mrz 2008, 11:46
Hi!

Ja mit den MP3 bin ich mir bewusst. Höre meistens aber sowieso nur Alben. Diese dann auch Original. Denke das sollte kein Problem sein =)
Ungaro
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:27
Hallo!


Garfield360 schrieb:
Höre momentan mit einer OnBoard-Soundkarte Realtek HD Audio am Notebook.


Habe ich auch in mein Laptop!
Ich weiss nicht wie es bei Dir ist und ob Du es getestet hast, aber die Soundkarte rauscht so ziemlich. Das hört man ganz deutlich wenn man ein Kopfhörer dran anschliesst.

Ich bin mir also sicher dass ein CD Player besser klingen wird und ausserdem viel bequemer zu bedienen ist!

Viel Erfolg bei der Suche!
Anton
Garfield360
Stammgast
#12 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:41
Hi!
Ja mit meinem InEar rauscht er tatsächlich ein wenig, aber nur wenn die Lautstärke am Anschlag ist und dann auch nur wenig. Jedoch, weiß ich nicht, ob das an der Empfindlichkeit des KH liegt oder ob die Quelle wirklich schlecht ist. Mit was für einem KH hörst du? Hörst du mit Verstärker? Wie Stark und wann hört man das Rauschen bei dir?

Was für ein Notebook hast du? Kann es sein, dass das Rauschen bei dir Interferrenz bedingt ist? Manche Notebooks sollen damit echt Probleme haben,aufgrund einer eventuell subobtimalen Abschirmung und Layout. (Acer, z.T. IBM, Fujitsu Siemens, ..)

Viele Grüße
Ungaro
Inventar
#13 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:50
Hallo!


Garfield360 schrieb:
Ja mit meinem InEar rauscht er tatsächlich ein wenig, aber nur wenn die Lautstärke am Anschlag ist und dann auch nur wenig. Jedoch, weiß ich nicht, ob das an der Empfindlichkeit des KH liegt oder ob die Quelle wirklich schlecht ist. Mit was für einem KH hörst du?


Ich benutze mein Laptop nicht zum Musikhören, lediglich zum testen hatte ich mal ein billiges Sony InEar angeschlossen.


Hörst du mit Verstärker?


Natürlich höre ich mit Verstärker , aber mein Laptop ist nicht dran angeschlossen!


Wie Stark und wann hört man das Rauschen bei dir?


Über Kopfhörer ziemlich stark, aber selbst dann schon wenn es eingesteckt ist und nichts läuft.


Was für ein Notebook hast du?


Ein DELL Inspiron 1520.


Kann es sein, dass das Rauschen bei dir Interferrenz bedingt ist?


Könnte sein, aber da ich meine CDs nicht über den Laptop höre ist es mir egal!

Schöne Grüsse
Anton
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung portabler CD-Spieler
noplan am 17.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  4 Beiträge
Soundkarte oder Verstärker + CD Spieler
r0bser am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  4 Beiträge
Suche guten cd Spieler
PUMUKEL123 am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  9 Beiträge
Suche audiophilen CD-Spieler
josen am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  4 Beiträge
Qualitätsunterschiede CD/DVD Spieler
soundhunter am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  8 Beiträge
suche guten cd-spieler
schönhörer am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  12 Beiträge
Gibt es noch CD-Spieler?
mbuechler am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  11 Beiträge
CD-Spieler für folgende Komponenten
FAB1337 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  12 Beiträge
Sterben CD-Spieler aus ?
halsband am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  9 Beiträge
Suche CD-Spieler von Pioneer
N8igall am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.134