Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SONY CDP-XA30ES Ablösung - war würdet Ihr empfehlen

+A -A
Autor
Beitrag
kaiserm
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mai 2008, 07:31
Hi folks,

ich erwäge evtl. meinen vorhandenen SONY CDP-XA30ES durch einen anderen, gebrauchten Player zu ersetzen.

Maximalpreis für den 'neuen' gebrauchten sollte bei 400-500 Euro liegen.

Der SONY ist toll - vor allen Dingen was die Verarbeitung angeht, aber klanglich geht da doch bestimmt etwas mehr, oder ?

Ich wünsche mir etwas mehr Wärme, besseren Punch, klasse Dynamik ...

Ich stehe aber auf die schweren, älteren Geräte und eine aufgeräumte Front ohne 1000 Tasten.

Und bitte endlich einen Player wo man ohne Probleme eine
gute Netzleitung dabei hat oder einstecken kann.

Irgendwelche Vorschläge ?

SONY, DENON, MARANTZ, TEAC, ... bin für alles offen.

LG Martin


[Beitrag von kaiserm am 14. Mai 2008, 07:33 bearbeitet]
kaiserm
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mai 2008, 13:24
So, habe weiter gesucht und bin evtl. fündig geworden.

Ich habe derzeit 2 Angebote:

1. Creek CD50MKII für 700€ mit 1 Jahr Garantie
(Von Creek wurde das Laufwerk getauscht).

2. Creek EVO CD für 550€ inkl. Restgarantie.

Was wäre zu empfehlen bzw. gäbe es noch weitere Alternativen ?

Danke im Voraus

Martin
BBS13126
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2008, 13:28
Wie wärs denn mit nem XA 50?
Hatte selbst mal den XA 7, ist schon ein tolles Gerät.
Sollte auch um 500€ zu bekommen sein!
Manfred_Kaufmann
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2008, 13:31
Leih Dir halt die Geräte mal aus und mach einen Vergleichstest mit dem Sony (auf abgeglichene Lautstärke achten).

Meiner unwichtigen Meinung nach solltest Du den vom Bedienkomfort hervorrafgenden Sony behalten und den Quatsch mit "besserer Netzzuleitung" vergessen.
kaiserm
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2008, 13:38
Danke Euch.

Tja, das ist so eine Sache mit dem XA50.

Wenn der Laser kaputt geht ist er reif für die Tonne.

Bei den Creeks hätte ich auf beide Geräte Garantie.

Wegen der Stromversorgung:

Also mir persönlich sind halt Kaltgerätebuchsen lieber als ein fest angeschlossenes 50 Cent Kabel mit Eurostecker.

LG Martin
kaiserm
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2008, 19:38
So, weiter gesucht und einiges gefunden:

Audio Refinement Complete CD für 600€
Creek EVO CD für 550€
Creek CD50MKII für 700€
Audi Analogue Paganini für 540€
Vincent CD-S6 für 580€
Sony CDP-XA50ES für 500€

Anhören wird schwierig.

Welcher der o.g. Player wäre denn interessant?.

Musikrichtungen: Pop, Blues, Folk, Gitarre, Klassik

Klang: Voll und satt, knackige Bässe, feine Höhen, schöne Durchzeichnung - nichts analytisches, kaltes!

Danke im Voraus

Martin
_ES_
Administrator
#7 erstellt: 14. Mai 2008, 20:12


Klang: Voll und satt, knackige Bässe, feine Höhen, schöne Durchzeichnung - nichts analytisches, kaltes!


Dann ist Sony ja schon mal raus..

Marantz CD 17 MK 2 K.I. könnte da noch was sein, ebenso der Rega Planet 2004.


[Beitrag von _ES_ am 14. Mai 2008, 20:12 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2008, 20:16
Nein,Sony ist nicht raus.In der Zeitung(Audio?) waren zwei Sony-Swoboda,die entsprechen dem gewünschten Klangbild IMHO sehr gut.Der 779 wäre besonders zu empfehlen,da es da noch Laser gibt.Weiterer Tip: einen Sony-Swoboda-DAT.Dann musst du den XA30 nicht verkaufen,sondern kannst ihn als LW weiter nutzen.
_ES_
Administrator
#9 erstellt: 14. Mai 2008, 20:24
Swoboda substiuierte die u.a die analogen Ausgangsstufen- ist also eher kein "echter" Sony mehr.

Von daher..
kaiserm
Stammgast
#10 erstellt: 14. Mai 2008, 20:41
Und was wäre mit einem dieser Kollegen ?

Audio Refinement Complete CD
Creek EVO CD
Creek CD50MKII
Audi Analogue Paganini
Vincent CD-S6

LG Martin
_ES_
Administrator
#11 erstellt: 14. Mai 2008, 21:09
Von Deinen genannten Kollegen kenne ich nur den creek cd50...

Er gleicht sehr dem CD17.
Leipziger
Stammgast
#12 erstellt: 15. Mai 2008, 12:31
Hier noch ein Votum:

CDP-XA 30 behalten.
Unbedingt.

Die klanglichen Vorteile anderer Player wird marginal sein. Habe selbst die Heavy-Rotation mit Quellgeräten hinter mir. Wenn man direkt vergleicht (und idealerweise ausgepegelt) lösen sich die vorher so sicher erhörten Unterschiede oft in Wohlgefallen auf oder schmoren auf akademische Größenordnungen zusammen.

Und: Der XA 30 läuft mit einem KSS 213 - Laser. Ersatzteile sind reichlich und für wenig Geld zu haben.

Gruß
Frank


[Beitrag von Leipziger am 15. Mai 2008, 12:45 bearbeitet]
kaiserm
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mai 2008, 12:38
Interessant, danke Dir.

Gilt das gleiche auch für den XA50?

LG Martin
Leipziger
Stammgast
#14 erstellt: 15. Mai 2008, 12:46

kaiserm schrieb:
Interessant, danke Dir.

Gilt das gleiche auch für den XA50?

LG Martin


Leider nein, da ist ein KSS273B drin, der wohl nicht mehr verfügbar ist.
Gruß
Frank
AudioTrip
Stammgast
#15 erstellt: 15. Mai 2008, 15:31
Hallo!

Ich besitze selber den XA30 und werde ihn bestimmt nicht
gegen einen der genannten Player tauschen!

Das würde ich an deiner Stelle auch nicht tun.

Vincent, Rotel, Creek, Marantz sind zwar in ihren
1000-1500Euro Player auch panzerschrankmäßig
verarbeitet aber bei dem CD-Schlitten
z.B. beim Vincent S6 oder der 15er von Marantz o.a., ist
mir fast das heulen gekommen!

Wenn ich mich klanglich noch mal bessern möchte,
werde ich über einen DA-Wandler nachdenken und
den XA30 als Laufwerk weiter nutzen.

Vieleicht ist das auch eine Alternative für dich!?

Aber klanglich und verabeitungstechnisch sowieso,
wirst du mit den genannten Player auch nicht weiter
kommen.
Außer du hast einfach die Lust nach einem anderen Gerät!
kaiserm
Stammgast
#16 erstellt: 15. Mai 2008, 18:21
Ich hätte gerne mal einen Player der minimal wärmer und etwas fülliger klingt.

Evtl. wäre ja ein Arcam 192 was ?

Mit der Verarbeitung des XA30 gebe ich Dir vollkommen recht ... die ist der Hammer beim 30'er und beim 50'er.

LG Martin
Jazzy
Inventar
#17 erstellt: 15. Mai 2008, 19:08
Kauf dir doch einen Swobo-DAT von Sony!Dann kannst du den XA30 als Laufwerk weiter verwenden.Schrieb ich auch schon mal weiter oben.
_ES_
Administrator
#18 erstellt: 15. Mai 2008, 20:19

kaiserm schrieb:
Ich hätte gerne mal einen Player der minimal wärmer und etwas fülliger klingt.

Evtl. wäre ja ein Arcam 192 was ?

Mit der Verarbeitung des XA30 gebe ich Dir vollkommen recht ... die ist der Hammer beim 30'er und beim 50'er.

LG Martin



Hast Du denn gar keine Möglichkeit, Dir diverse Player auszuleihen ?

Ein guter Hifi-Händler macht sowas, ich hatte bis dato in der Richtung nur positive Erfahrungen gesammelt.

Ansonsten hat der XA 30, obwohl einst mit 1600 DM noch recht günstig, in der Tat ein sehr gutes, damals auch unisono von der "Fachpresse" gelobtes Laufwerk intus.

Somit wäre Jazzy´s Vorschlag , es mit einem ext. D/A Wandler zu probieren, absolut schlüssig.

Wobei es natürlich auch anderes als Swoboda gibt..
Jazzy
Inventar
#19 erstellt: 16. Mai 2008, 21:11
Ich schlug Swoboda nur vor,weil der User diese Klangrichtung bevorzugt(Bassstark,eher warm,Höhen eher milde).
_ES_
Administrator
#20 erstellt: 16. Mai 2008, 21:25

Jazzy schrieb:
Ich schlug Swoboda nur vor,weil der User diese Klangrichtung bevorzugt(Bassstark,eher warm,Höhen eher milde).


Weiss ich doch..

Wenn wir schon beim Tuning sind, dann möchte ich mal das hier vorschlagen:

http://www.lcaudio.com/index.php?setvat=1

Das Ding hat meinen Marantz locker in die nächste Klangklasse gehoben und hat neben den oben angeführten Klangpräferenzen noch eine ungeheuerliche Auflösung zu bieten..

Die Stufe kommt mit eigenen NT und wird direkt am Wandler angeschlossen.

Gerade beim Sony könnte das ein krasser Sprung sein - Man muss aber löten können..


[Beitrag von _ES_ am 16. Mai 2008, 21:26 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#21 erstellt: 16. Mai 2008, 21:37
Hör Dir mal den Denon DCD 1500 AE an.
Sollte Deinen Klangvorstellungen eigentlich entsprechen.
Er kostet neu um die 600 Euro.

Aber die vernünftigste Entscheidung:
Solange Dein Sony noch einwandfrei funktioniert,
kaufe Dir lieber gute Cd's, da hast Du im Endefekt
mehr davon.

Viele Grüße

Stones
_ES_
Administrator
#22 erstellt: 16. Mai 2008, 21:41

Stones schrieb:

Aber die vernünftigste Entscheidung:
Solange Dein Sony noch einwandfrei funktioniert,
kaufe Dir lieber gute Cd's, da hast Du im Endefekt
mehr davon.

Viele Grüße

Stones :prost



Falscher Thread, Stefan..
Stones
Gesperrt
#23 erstellt: 16. Mai 2008, 21:43
Hey

Warum?

Viele Grüße und ein schönes Wochenende.
atss
Stammgast
#24 erstellt: 28. Mai 2008, 15:50
Ein sehr interessanter thread, stehe fast vor derselben Qual der Wahl.
Stones
Gesperrt
#25 erstellt: 28. Mai 2008, 17:02
Hallo Kaiserm:

Wat isn nu?

Wäre schön, wenn Du Dich mal melden würdest.
kaiserm
Stammgast
#26 erstellt: 28. Mai 2008, 19:13
Update:

Ich habe meinen CDP-XA30ES behalten.
Dazugesellt hat sich aber ein Monarchy D/A Wandler.

Das Teil ist erste Sahne und macht richtig Fun.

Jetzt muss ich das Teil aber erst mal richtig einspielen.

LG Martin
MikeDo
Inventar
#27 erstellt: 28. Mai 2008, 19:52

kaiserm schrieb:
Update:

Ich habe meinen CDP-XA30ES behalten.
Dazugesellt hat sich aber ein Monarchy D/A Wandler.

Das Teil ist erste Sahne und macht richtig Fun.

Jetzt muss ich das Teil aber erst mal richtig einspielen.

LG Martin



Hallo Martin, was hast Du gelöhnt und wo gekauft??
Gib mal eine Einschätzung, was sich klanglich getan hat.

Ich trug mich auch schon mal mit dem Gedanken schwanger, einen externen D/A Wandler an meinen X33ES zu hängen.

Hatte mich für den RME ADI-2 AD/DA Wandler interessiert. Konnte ihn mal mit einem Pioneer hören, was schon wirklich enorm war.



[Beitrag von MikeDo am 28. Mai 2008, 19:54 bearbeitet]
kaiserm
Stammgast
#28 erstellt: 28. Mai 2008, 21:16
Hi,

ich habe den Monarchy NM24 direkt by Monarchyaudio.com erworben.
Sind sehr nette Leute dort und auf Mails wird schnell und kompetent geantwortet.

Der D/A Wandler ist hervorragend verarbeitet.
Er hat einen Transistor und einen Röhrenausgang.

Es ist aber nicht nur ein reiner D/A Wandler sondern auch noch ein Röhren PreAmp im selben Gewand.

Ich höre derzeit nur den Röhrenpfad.
Dafür das er bis jetzt nur ca. 5h gespielt hat macht er schon mächtig gut Musik.

Ich bin mir aber sicher der legt innerhalb der nächsten 100 Stunden noch gewaltig zu.

Erste Höreindrücke: Klarer als der Player alleine, hochauflösender als der Player, die oft zitierte, breitere Bühne. Vor allen Dingen bei sehr gut aufgenommenem Gesang kommt es mir beim umschalten teilweise so vor als würde der Sänger bzw. Sänger plötzlich nicht mehr durch ein Taschentuch singen ... schwer zu beschreiben ... mir gefällt's

Ich gebe dem guten Stück nun erst mal weiter seine Einspielzeit und werde demnächst mal den Transistor Ausgang gegenchecken.

LG Martin

Hier ein Bild vom Innenaufbau:

http://www.monarchya...chyM24-SM-2008-3.jpg
Stones
Gesperrt
#29 erstellt: 28. Mai 2008, 21:25
Dazugesellt hat sich aber ein Monarchy D/A Wandler.

Und was hat er gekostet?
kaiserm
Stammgast
#30 erstellt: 28. Mai 2008, 21:30
Listenpreis sind 1598$ zzgl. 170$ Versand.

Einfach mal nachfragen ... z.T. haben die auch Demogeräte oder Aussteller.

LG Martin
Stones
Gesperrt
#31 erstellt: 29. Mai 2008, 03:47
Das ist ja ein stolzer Preis.

Viele Grüße

Stones
kaiserm
Stammgast
#32 erstellt: 29. Mai 2008, 05:42
Ist ja auch ein stolzes Gerät

LG Martin
Stones
Gesperrt
#33 erstellt: 29. Mai 2008, 11:20
Dann viel Musikvergnügen mit selbigem.
kaiserm
Stammgast
#34 erstellt: 29. Mai 2008, 11:36
Vielen Dank werde ich bestimmt haben.

LG Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit FA3ES + CDP-XA30ES - Welche Boxen ?
pertlchen am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  4 Beiträge
Welchen CDP würdet ihr mir empfehlen
Marlboro_76 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  12 Beiträge
Ablösung Canton RC L
simon85 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  4 Beiträge
Sony TA-F830ES &CDP X33ES
schlecke am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  2 Beiträge
Welche Box würdet ihr empfehlen?
Danerdepp am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  21 Beiträge
H/K CDP gutes Angebot?
kani am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Was würdet ihr empfehlen?
stefan1982 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  38 Beiträge
Sony CDP-XA50ES ?
tom2402 am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  10 Beiträge
welchen sony cdp?
horrorcollie am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  2 Beiträge
SONY CDP X202 ES mit neuem Laser für 136 ?
Eisenherz1971 am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Denon
  • Vincent
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.880