Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte um Kaufberatung für Kompaktanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 09. Jun 2008, 16:57
Hallo,
war bzw bin bisher im Besitz einer Sony CMT-CP100 (http://www.amazon.de/Sony-CMT-CP100-Kompaktanlage-silber-metallic/dp/B00005JJ4P)
Die macht abert langsam die Mücke, und jetzt bin ich nach der Suche nach was neuem, und da habe ich einige Vorstellungen, kenn mich aber nicht so wirklich mit aus.


Mit dem Sony Teil war ich eigentlich ganz zufrieden.
Somit hätte ich gerne wieder eine ähnliche.


Die neue Kompaktanlage sollte

-Radio und CD haben (evtl auch Casetten, ist aber nicht so wichtig)
-der Klang sollte einigermaßen gut sein
-das Radio sollte RDS haben (und so spielereien wie Radiotext und editierbares RDS wären ganz fein)
-es sollte hinten nen Ausio-eingang haben um Musik vom PC drüber laufgen zu lassen (idR eh dabei)
und das wichtigeste:
-das Radio soll einen MÖGLICHST GUTEN Radioempfang haben.
Ich hör nämlich via Dachantenne nen 200km entfernen Radiosender - klappt je nach Wetter unterschiedlich, sollte eben in Zukunft besser klappen, dewegen guter Radioempfang gaaanz wichtig - das ängt ja auch mit vom Verstärker drinnen ab oder??

-Und das Gerät sollte es in grau geben.


Also wiegesagt, so ähnlich wie mein Sony, nur eben mit bissl besserer Ausstattung.
Muss auch nciht neu auf dem Markt sein,kaufe es dann eben gebraucht.

Meine Erfahrungen sind eher so, dass die Kompaktanlagen qualitativ immer schlechter werden aber vllt gibts ja doch was schönes.

HAb im Internet gesucht, aber eigentlich nix gefunden wo sowas wie Radioempfang drinnen steht, deswegen brauch ich Experten-Hilfe.

Preisspanne nicht unbedingt...aber ich würd mal sagen bei 500 oder 700 Euro (neupreis) absolute Obergrenze

Vielen Dank im Voraus
Mojo1604
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jun 2008, 17:04
Probiers mal mit den Pianocrafts von Yamaha
UltimateDom
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jun 2008, 09:20
Moin.
Die Pianocrafts wurden ja schon genannt, dann gäbe es da noch von Denon die M33 (faktisch Auslaufmodell, ersetzt durch die M37), F102, Onkyo 315/515/715, NAD 715 und TEAC 225/255. Letztere kommen ohne LS daher, das kann man als Vorteil oder als Nachteil sehen.

Den Radioempfang mußt Du im Zweifelsfall aber selbst ausprobieren, Testberichte geben da nicht so viel her.
Evtl. kannst Du das sogar im Geizmarkt machen, indem Du eine schlechte Antenne anschließt und so die jeweiligen Grenzen auslotest.

Ne aktive Antenne (also mit zusätzlicher Stromversorgung) wäre aber auch ne Möglichkeit, um den Radioempfang zu pimpen.;)

Gruß Dom
ruedi01
Gesperrt
#4 erstellt: 10. Jun 2008, 09:39
Die PianoCraft wurde schon genannt. Die 410 hat eigentlich alles, was Du brauchst. Der Vorteil, die mitgelieferten Lautsprecher sind für Beipackboxen ganz große Klasse! Zu den PianoCrafts gibt es unter Kaufberatung (Stereo) -> Test/Erfahrungsberichte auch einiges nachzulesen.

Die kleine NAD ist als Alternative auch schon genannt worden, hier musst Du aber noch zwei gute LS dazu kaufen. Das wird unter dem Strich dann etwas teurer.

Ich habe mir für die Küche vor Kurzem eine Marantzanlage gekauft, bin bisher sehr zufrieden damit, die käme auch noch in Frage, hier mein Erfahrungsbericht:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1202

Als sehr schöne Alternative würde ich noch die Teac AG-H300mkIII
(Receiver) und den CD-Spieler PD-H300mkIII empfehlen, klassisches Hifi im Miniformat.

Als Lautsprecher zu allen kleinen Anlagen (außer PianoCraft, da sind ordentliche LS ja schon dabei) würde ich Empfehlen:

Energy C-100 oder C-200, bzw. Nubert nuBox 381.

Was den Radioempfang betrifft, da spielt es eigentlich keine so große Rolle, wie weit der Sender entfernt ist, sondern wie stark seine Sendeleistung und wie gut Deine Empfangssituation ist. Mit einer gut ausgerichteten Dachantenne, vorzugsweise eine Mehrelementeantenne (kein Kreuzdipol) liegst Du im grünen Bereich.

Gruß

RD
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 10. Jun 2008, 16:37
Hey Danke für die vielen Tipps, hab mir gestern Abend bei den Pianocrafts umgeschaut und mir auch das E410 vorläufig ausgesucht. Jetzt schau ich mir mal die anderen Vorschlage an....

Und jaja Dachantenne habe ich und die Empfangsbedingungen sind für die Entfernung ganz gut, aber natürlich nur mit Aufwand.
In dem kleinen Sony Ding, kommt der Sender idR rauschend, aber immer sehr unterschiedlich, im großen Yamaha Tuner unten beim Fernseher kommt der Sender (handelt sich um die ORF-Programme, wohne nördl. von Regensburg)ganz passabel - größtenteils aber auch ohne RDS. - kommt ca mit 40dB rein

Im Geizmarkt ausprobieren geht bei uns schlecht, die haben irgendwie alle Kabel, und wenn ich mit Antenne da rein geh heißts wieder ich hätte sie geklaut

Also wiegesagt, Danke für die vielen Antworten, ich schau mir jetzt mal alles an, weitere Tipps aber natürlich Willkommen
Coffey77
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2008, 18:27

EXALT_FM schrieb:
... im großen Yamaha Tuner unten beim Fernseher kommt der Sender (handelt sich um die ORF-Programme, wohne nördl. von Regensburg)


Ich hoffe mal, es geht um FM4
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 10. Jun 2008, 21:01
Ne, Ö3 und FM4
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 10. Jun 2008, 22:14
Frage: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Yamaha Piano Craft E320 und E410?

Haben die Leistungsunterschiede, wozu brauch ich den Receiver ist der nicht nur sinnvoll, wenn ich sowas wie Casettenteil etc anschließen will, oder ist beim E410 auch der Verstärker mit Tuner etc besser?

Danke
Coffey77
Inventar
#9 erstellt: 11. Jun 2008, 04:47
Leistungsfähigerer Verstärker und bessere Lautsprecher bei der 410, dafür keinen USB-Anschluss
ruedi01
Gesperrt
#10 erstellt: 11. Jun 2008, 07:50
Wenn Du so ein Radiofetischist bist, dann schieße Dir doch einen gebrauchten Grundig T30 oder den Nachfolger T35. Das waren Tuner aus der Mini-Hifiserie Mitte, Ende der 80er.

Die Qualität dieser Empfänger ist legendär. In Sachen Empfindlichkeit und Trennschärfe sind diese Geräte unerreicht, allenfalls die großen Onkyos können da noch mithalten. Für schwierige Empfangssituationen gibt es nichts besseres, heute schon gar nicht. In aktuellen Geräten stecken im Prinzip überall die gleichen silbernen Kästchen von großen OEMs drin, die alle Hifi-Hersteller damit beliefern. Diese Empfänger sind sicher nicht schlecht, erreichen aber nicht die Qualität der Grundigs.

Nachteil der alten Grundigs, sie sind keine Ausstattungswunder und auf RDS muss man auch verzichten. In der Bucht werden die Teile zwischen 30 und 60 € gehandelt, ist also ein billiges Vergnügen.

Gruß

RD
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 11. Jun 2008, 12:28
Das Problem an dem T35 ist nur, dass der schon wieder so groß ist wie bei ner richtigen Anlage, da habe ich leider keinen Platz zu, aber T35 merke ich mir für andermal

"Radiofetischist" bin ich nicht, in Bayern gibts aber nunmal kein Gescheites Radioprogramm (meiner Meinung) und da ist ORF die einzige alternative
ruedi01
Gesperrt
#12 erstellt: 11. Jun 2008, 12:32
...ich meine, der T35 stammt aus einer Mini (Midi) Serie....

Kann allerdings sein, dass er etwas breiter baut, als eine heute übliche Mini....

Gruß

RD
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 11. Jun 2008, 14:34
Ich überleg jetzt zwischen E400 und E410 (also Yamaha)
Denn den IPod Kack brauch ich eig nich und E400 ist viel billiger weils älter ist.

Jetzt hab ich aber das gelesen:

E400:
Empfindlichkeit
UKW (Signal-/Rauschabstand: 30 dB) .................................. 1,0 μV


E410:
Empfindlichkeit
UKW (Signal-Rauschabstand 68 dB) .................................. 6,0 μV


Was heißt das für Otto-normalverbraucher erklärt??

Schöne Grüße
ruedi01
Gesperrt
#14 erstellt: 11. Jun 2008, 14:42
Je höher der Signal-/Rauschabstand (dB), desto besser, je niedriger die Schwellempfindlichkeit für die Signalstärke (μV), desto besser.

Allerdings scheinen hier Äpfel mit Birnen vergleichen zu werden.

Die 400 hat eine sehr geringen Rauschabstand, dafür aber auch bei einer niedrigen Signalstärke, bei der 410 ist der Rauschabstand besser angegeben, das aber bei einer deutlich höheren Signalstärke...

Wirklich was herauslesen aus dieser Angabe kann man nicht, zumindest wenn man es miteinander vergleicht. Außerdem glaube ich nicht, dass in der 400er ein anderer Empfänger steckt als in der 410er...wie schon gesagt, das ist heute praktisch überall der gleiche Kram...

Gruß

RD
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 11. Jun 2008, 14:55
Okay also ist es das gleiche, Danke, dann schau ich mich mal um, was es wo am billigsten gibt

Und nochmal Danke für die vielen Tipps
Coffey77
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2008, 21:44

EXALT_FM schrieb:
"Radiofetischist" bin ich nicht, in Bayern gibts aber nunmal kein Gescheites Radioprogramm (meiner Meinung) und da ist ORF die einzige alternative :)


Na, aber doch nicht Ö3;) - da finde ich Bayern 3 als Österreicher wesentlich angenehmer als unseren Programmradio-Schmarrn;)
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 12. Jun 2008, 10:06
naja ich find die bayerischen alle nervig und BR3 ist ja eigentlich schon immer bzw war die letzten Jahre eine Kopie von Ö3.
Wir können ja tauschen
ruedi01
Gesperrt
#18 erstellt: 12. Jun 2008, 10:16
...schon mal über digitalen Satellitenempfang nachgedacht?

Beste Qualität und Senderauswahl satt....

Gruß

RD
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 12. Jun 2008, 13:55
ich habe Sat, aber nicht im Schlafzimmer, und als Wecker schon gar nicht
ruedi01
Gesperrt
#20 erstellt: 12. Jun 2008, 13:59
...willst Du Musik hören, oder Dich mit Gedudel wecken lassen?!?

Für letzteres reicht jeder billige Radiowecker.

Für optimalen Radioempfang mit best möglicher Senderauswahl gibt es digitales Satellitenradio...

Gruß

RD
germi1982
Moderator
#21 erstellt: 12. Jun 2008, 17:31
Kauf dir ne gescheite Anlage und einen Radiowecker...ich benutze seit Ende der 80er einen von Panasonic, geht noch wie am ersten Tag....und sogar der findet sich auf Wegavisions Seite:

http://wegavision.pytalhost.com/panasonic87/panasonic63.jpg

Ist die Version in schwarz...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Kompaktanlage
adventskalender am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  3 Beiträge
Bitte um Kaufberatung: Kompaktanlage für Musik (Mp3) und TV
Dekki am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung Kompaktanlage bis 200?
MK42 am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung für Kompaktanlage gesucht!
Konzendorf am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  10 Beiträge
Bitte um Subwooferempfehlung für Kompaktanlage
Pullunderjunge am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  5 Beiträge
Brauche bitte eine Kaufberatung für eine Kompaktanlage
special1986 am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  12 Beiträge
Stereolautsprecher, bitte um Kaufberatung
der3 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  17 Beiträge
Kaufberatung, bitte um Hilfe !
Freddl am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  6 Beiträge
Hochpreisige Kompaktanlage Kaufberatung
Pommes81! am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Kompaktanlage mit Internetradio
Ribery89 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 178 )
  • Neuestes Mitgliedchris855
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.832