Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Verstärker für LS B&W DM580

+A -A
Autor
Beitrag
kollins
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2008, 20:19
Hallo Zusammen,

nun ist es soweit, nachdem ich nun den dritten Verstärker an meinen Schätzchen betreibe muss etwas neues her!
Anfangs hatte ich die B&W's an einem Marantz SR4500.
Nicht wirklich schön!
Die Bässe waren sehr unsauber, wie verschwommen.
Deutlich besser war dann ein geliehener HK 3250.
Knackige Bässe und präzise Höhen, der hat wirklich Spaß gemacht!
Leider musste ich ihn inzwischen seinem Besitzer wieder zurück geben.
Zz laufen die DM580 an einem alten Kenwood KRV-7030.
Tja was soll ich sagen... Schön ist anders!

Ich hatte schon überlegt den HK zu kaufen, allerdings war er dann bei stärkerer Beanspruchung doch etwas schwachbrüstig.

Ich würde mich freuen wenn ihr einen Tipp für mich habt.
Ausgeben wollt ich bis 200€.


Beste Grüße und vielen Dank,

Konstantin
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jul 2008, 22:41
Hallo,

ein paar Vorschläge:
Sony
Pioneer
Onkyo
Denon

Gruß
Robert
kollins
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jul 2008, 07:36
Hallo Robert,

nette Liste, vielen Dank!
Hast du persönliche Erfahrungen mit einem von den Amps gemacht?
Was denkst du/ihr von einem HK6500 / HK6800 / HK680 / HK1400 für meinen Fall?
Ich bin seitdem ich den Verstärker von meinem Bruder angeschlossen hatte (HK3250) etwas eigeschossen

Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Beste Grüße und vielen Dank,


Konstantin

P.S. wem die LS nicht bekannt sind, sie sollen laut einem anderen Forum vergleichbar sein mit den DM620 von B&W.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jul 2008, 11:17
Hi,

eigene Erfahrungungen speziell mit den von mir verlinkten Geräten habe ich nicht.
Andererseits habe ich bisher bei kräftigeren "Altgeräten" im Gegensatz zu neueren Receivern nicht über Leistungsmangel klagen können.

Bzgl. Harman würde ich zu den kräftigeren HK6800 bzw. HK680 tendieren, tun der großen B&W sicher gut.
Bei Deinem Budget von 200€ sollte so ein großer Harman mit etwas Geduld zu bekommen sein.
Ansonsten gibt´s - wie verlinkt - andere Alternativen.

Gruß
Robert
kollins
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jul 2008, 07:28
Hallo,

ich werde mal schauen, was sich in der Bucht und den Anzeigenblättchen so tut.
Ja hätte schon lust auf so einen Harman Kompressor
Der HK680 ist der ältere oder?



Besten Dank,

Konstantin
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jul 2008, 11:34

kollins schrieb:
..... Der HK680 ist der ältere oder? ......

Der 6800 ist der ältere. So Anfang 90er Jahre.
Der 680 kam später raus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Verstärker für B&W 800 D
Teufel.xs60 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  34 Beiträge
Kaufberatung B&W oder Klipsch
-Alby- am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  4 Beiträge
Verstärker für B&W CM9
FAB1337 am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  12 Beiträge
Verstärker für B&W 805S
Vaughn am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W?
Stefan23539 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  40 Beiträge
Verstärker für B&W Lautsprecher
Nordkraft am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  18 Beiträge
[Kaufberatung] Günstiger Stereoverstärker für B&W DM601
np4tm am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung LS
JN_Krueger am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung (Voll-) Verstärker für B& W CDM 7 NT
jaydd am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung B&W Frontlautsprecher
phhere am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedstevmaster126
  • Gesamtzahl an Themen1.345.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.148